ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Versys 1000

Versys 1000

Themenstarteram 8. November 2007 um 3:55

Arne hat so dermaßen von der aktuellen Schnapsglaslversys geschwärmt... und als 1000er... ja verreck.

Wenn die nur nicht so pottgreislich wär... eine eierlegende Wollmilchsau? Eine Japan - Monster S4 gar? Mit Genschnippsel von einer Sumo, Ninja, 500S... keine Ahnung...? Aber im Tarnanzug?

 

Also auf ein Möp, das mir eigentlich nicht gefällt... war ich noch nie so gespannt!

Noch wer?

Ähnliche Themen
10 Antworten

hi tec-doc,

jep, ich habe im ersten fred zum thema versys auch nicht gerade positiv über ihr aussehen gesprochen. (aber wer im glashaus sitzt.... die gt ist ja auch kein objekt feuchter männerträume:D)

die versys ist immerhin konsequent daneben. vielleicht muß man sich auch erst, wie bei so vielen dingen, erst dran gewöhnen, momentan tue ich mich noch ein bischen schwer mit der optik.

leider konnte ich sie bisher nicht fahren, werde sie mir aber wohl nächstes jahr mal ´nen tag ausleihen.

habe sehr viel positives über sie gehört. könnte mir vom konzept her sicher auch spaß machen. wenn sie ´ne genauso treue seele wäre wie meine "eisenerne lady"....

gibt´s da schon bilder von studien o. ä. dazu? bin gespannt, ob die grüne kreativabteilung den wilden stilmix ein wenig entschärft hat, sofern das konzeptbedingt überhaupt möglich ist.

bin zwar nicht extrem gespannt, aber "a weng neugierig bin i scho"

gruß, mike

@ tec-doc, tschähnz,

ich glaube nicht, das die Versys 1000 kommen wird.

Kawasaki wird ein passender Motor fehlen, auch bei den mittlerweile bekannten Highlights von Mailand ist nichts davon erwähnt.

Schade, egal, wie sie aussehen würde, auf so ein Möp würde ich mich auch riesig freuen. ;)

...........aber warten wirs mal ab, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

Viele Grüsse,

Arne

Bin zur Zeit auf der Suche nach einer geeigneten Reisemaschine und bin da auf die Versys 1000 gestossen. Aus dem Grund habe ich diesen alten Thread wieder ausgegraben und es scheint die Versys 1000 jetzt mittlerweile tatsächlich zu geben :)

Gibt's es inzwischen ein paar Leute hier, die Erfahrungen mit ihr sammeln konnten? Mich interessieren grundsätzlich alle Informationen, sowohl positive wie auch negative.

Ich habe mit ihr einerseits längere Touren vor, als auch Tagestouren über eher enge und schlechte Nebenstrecken. Richtiges Off-Road will ich nicht fahren, aber es sind schon einige wirklich schlechte Wege dabei. Dafür sollte sie geeignet sein.

http://www.motorradonline.de/.../402227

Ich bin die 1000er Versys Probe gefahren. Super!  

Zur Optik hat sich meine Meinung nicht geändert, die finde ich nach wie vor etwas gewöhnungsbedürftig, aber es ist ein tolles Motorrad. Lässt sich easy fahren, sehr leict zu handeln, ist kurvenwillig und hat ausreichend Leistung und einen guten Durchzug. Die Sitzposition ist selbst für meine 1,97 cm sehr komfortabel. Ich denke, das ist ein super Tourenmopped, das aber auch für die normale Feiertagsrunde kaum Wünsche offen lässt....Beim nächsten Moppedkauf kommt die sicher in die nähere Auswahl.

Ja, das Design. So kantig wie die ist, könnte man meinen, das Teil hätte so ein Stealth-Design und ist für Radar unsichtbar. Aber ich glaube das täuscht ;)

Mit der Grösse habe ich da eher das Problem, dass ich mit meinen 1,76 nicht so der Riese bin. Enduros haben mich da bisher immer etwas abgeschreckt. Nun ja, da muss ich wohl mal eine Probefahrt machen und gucken, ob's dann für mich passt. Ansonsten bin ich schon wegen dem guten Preis-Leistungsverhältnis sehr interessiert.

So,

habe heute mal eine längere Probefahrt gemacht. Zum Glück konnte ich gleich auf meinem Hausberg die Serpentinen testen. Was soll ich sagen? Der Motor hat genug Dampf, alles geht leicht und das Gerät lässt sich easy fahren wie 'nen Fahrrad :) Ich glaube, ich habe meine Schlagloch-Reisemaschine gefunden. Mal sehen was die Preisverhandlungen ergeben, aber ich fürchte es kann passieren, dass bald eine zweite Kawa bei mir in der Garage stehen wird :rolleyes:

Mein der Beinlänge war das dann auch kein Problem. Das Möpp sieht höher aus als es letztendlich ist. Vielleicht bin ich auch zu sehr meine Cruiser gewöhnt. Die ist so ziemlich das Gegenteil vom allem an der Versys.

Wo wir gerade beim Kaufen sind:

Kann mir jemand gute und halbwegs preiswerte (nicht billige) Koffer für die Versys empfehlen? Der originale Koffersatz mag gut sein, ist aber unverschämt teuer. Koffer und Topcase inkl. Halter würden gut 1500 CHF (also ca. 1250€) kosten! Das ist mir doch etwas zu grosszügig.

Es geht halt doch nichts über eine ausgedehnte Probefahrt;).

Viel Spaß mit der Neuen!

Schau mal hier, ob der passende Koffer dabei sein könnte - über die Qualität der Produkte selbst kann ich leider nichts berichten, der Preis scheint zumindest deutlich unter den Serienkoffern...

http://www.motorrad-koffer-shop.de/.../..._KLZ_1000_Versys_Koffer.html

Gibt aber sicher noch mehrere Hersteller/Anbieter...

 

 

Vielen Dank für den Koffer-Link.

Die Givi-Koffer habe ich mir auch schon woanders angesehen. Sind nicht unbedingt die schlechtesten. Der Halter davon ist ganz gut, da stehen die Koffer nicht so dermassen weit ab.

Hepco & Becker bieten eigentlich auch ein System für die Versys 1000 an, interessanterweise ist das bei dem Shop nicht aufgeführt. Aber mal weitersuchen.

So, habe den ersten Urlaub mit der Versys auf Sardinien verbracht. Kurz zusammengefasst kann ich sagen, dass sie voll reisetauglich ist. 500 km Anfahrt von Basel nach Genua über Autobahn absolut problemlos und entspannt machbar. Anschliessend fast 2000 km auf Sardinien abgespult, davon meistens über kurvenreiche Nebenstrecken durch die Berge. Hat hier absolut überzeugt. Trotz ihres klobigen Aussehens hat fällt sie geradezu in die Kurven. Fährt sich fast wie ein Fahrrad ;)

Die Kette ist natürlich etwas pflegeintensiv. Aber was soll's. Ab und zu etwas weissen Kettenfett drauf, zwischendurch lecker zu Mittag essen und danach mit frisch geölter Kette weiter. Ist kein grosses Manko.

Wie zu erwarten, ist die Geländetauglichkeit nicht allzu gross. Für Schotterwege reicht es aber. Mehr will und kann ich auch nicht. Andere haben da vielleicht andere Anforderungen.

Der Motor ist eine Wucht. Ich glaube, in der ganzen Zeit habe ich den Motor nicht über 4500 U/min gehabt. Es steht immer genug Leistung zur Verfügung, um geschmeidig und entspannt die Berge hochzufahren. Aber wer's sportlicher mag, dem steht ein Drehzahlband bis 10.000 U/min zur Verfügung. Ist nicht meine Fahrweise, daher habe ich die grosse Versys gewählt, weil ich auch Leistung bei relativ niedrigen Drehzahlen haben möchte. Sie hat da aber deutlich mehr Reserven, die ich gar nicht genutzt habe.

Vielleicht noch eine Anmerkung zu meinen Givi Seitenkoffern. Einerseits bieten sie viel Platz und bauen nicht ganz so breit. Durch ein cleveres Verschlusssystem lassen sie sich schnell an- und abbauen. ABER: Bei einem Koffer ist dieser Mechanismus bereits sehr hakelig und der Koffer lässt sich nur noch mit grossem Kraftaufwand wieder abziehen. Das kann es nicht sein. Ebenso ist bereits eine Schraube vom Halteband des Deckels heraus gerissen. Vorsichtig formuliert könnte man sagen, sie erfüllen alle Vorstellung über italienische Verarbeitungsqualität. Hier kann ich keine Kaufempfehlung geben. Zu bedenken gebe ich hier, dass diese Koffer auch als Originalzubehör für viel Geld von Kawasaki angeboten werden. Eventuell wären da Systeme z.B. von Hepco Becker besser.

Deine Antwort
Ähnliche Themen