ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherungswechsel nach Leasingübernahme (Sixt)

Versicherungswechsel nach Leasingübernahme (Sixt)

Themenstarteram 12. September 2020 um 8:24

Mein Leasing endet nun und ich kaufe mein Auto.

Bisher war es zum Festpreis über Sixt versichert, also das Fahrzeug ist seit Erstzulassung auf meinem Namen zugelassen, aber nicht versichert.

So fängt die Hürde schon beim Vergleich an.

Auf die Frage "Was möchten Sie tun?" habe ich keine eindeutige Antwort:

- Versicherung wechseln?

Ja. Aber meine Vorversicherung (meine SF) läuft noch auf einem anderen Auto welches zukünftig Zweitwagen werden soll

- oder "Neues Auto versichern"?

Ja, bezüglich meiner Versicherungsverträge wird es ein neues Auto sein, aber ich werde es nicht neu zulassen.

Wie oben geschrieben habe ich auch noch einen zweit- / drittwagen der im Moment als Erstfahrzeug versichert ist. Dieser soll meinen SF abgeben und ab sofort zum Zweitwagen werden.

Dummerweise bietet die Versicherung des Erstwagens kein Angebot für den "neuen", sonst wäre das mit dem Rabattwechsel vielleicht einfacher.

Hatte schonmal jemand die Situation?

Wie gehe ich am besten vor?

Ich vermute "Versicherung wechseln" und die Vertragsnummer des anderen Autos angeben?

Ähnliche Themen
13 Antworten

Sich eine Versicherung heraussuchen und dort anrufen oder vorbeigehen und fragen.

einfach bei einem niedergelassenen Versicherungsbüro anrufen und für n paar Wochen auf ONLINE und BILLIG verzichten. Jetzt noch schnell irgendwo abschliessen und dann kannst Du zum Ende 2020 wieder wechseln und hast dann eine ordentliche Basis. So würde ich es machen.

Online klappt das nie

Themenstarteram 12. September 2020 um 12:29

Wir werden es erleben... die Versicherung meiner Wahl bietet leider nur Service von Montag bis Freitag, ich brauche voraussichtlich ab Morgen Versicherungsschutz (ja, ich hätte mich früher kümmern müssen).

Ich bin jetzt zu der Versicherung "gewechselt" bei der das Auto bereits versichert ist, die sollten also hoffentlich feststellen das Name, Kennzeichen und Fahrgestellnummer bereits im System sind und nur meine SF-Klasse abgeholt werden muss.

Morgen ist Sonntag, zumindest auf meiner Halbkugel der Erde.

So ein Ende des Leasingvertrages kommt immer völlig überraschend.

,Dann würde ich erstmal das Auto stehen lassen, bis die Deckung geklärt ist

Themenstarteram 14. September 2020 um 12:38

Zitat:

@Gerry0309 schrieb am 12. September 2020 um 15:39:24 Uhr:

So ein Ende des Leasingvertrages kommt immer völlig überraschend.

Kommt's tatsächlich.

Ich bin davon ausgegangen das ich einen unterschriebenen Kaufvertrag habe, in welchem steht das mir das Auto ab "Tag X" gehört. Zu diesem "Tag X" hätte ich das Auto dann versichern wollen.

Obwohl ich bereits vor Monaten angemeldet habe das ich das Auto kaufen möchte, habe ich leider bis heute keinen unterschriebenen Vertrag.

Seit letzter Woche soll er "in den nächsten Tagen" in der Post liegen.

Bisher habe ich nur einen Entwurf (?) bzw. eine nicht unterschriebene Version per E-Mail, in welcher eben Sonntag der 13. als Kaufdatum steht.

Deshalb der spontane Sinneswandel von "Ich warte auf den Vertrag" zu "Scheiße ich brauche (möglicherweise) ab Sofort eine Versicherung."

Leasingrate (und Versicherung!) sind für den kompletten laufenden Monat bezahlt, also wird's so oder so darauf hinaus laufen das sich der Leasinggeber ein Datum aussucht und mir die Tage erstattet.

Auch die Versicherung muss seitens Sixt also eigentlich rückwirkend gekündigt werden.

Oder aber die stellen Fest das wir noch keinen gültigen Vertrag haben und datieren dann auf *wannauchimmerdasdurchist* in den nächsten Tagen.

So gesehen hätte ich mir am Samstag vermutlich auch keinen Stress machen müssen.

Wie auch immer, Kommentare wie "Morgen ist Sonntag" und "So ein Ende des Leasingvertrages kommt immer völlig überraschend." sind nicht sonderlich konstruktiv bei der Lösungsfindung.

Ich kann hier später nochmal ein Update da lassen ob das alles so funktioniert hat, eigentlich sollte ein Wechsel des Versicherungsnehmers nicht so außergewöhnlich sein, komisch eigentlich, dass viele Versicherungen und Vergleichsportale nicht darauf eingestellt sind.

Das ist allerdings eine vertrakte Geschichte.

Mich wundert sowieso dass Sixt die Übernahme des Fahrzeugs überhaupt mitmacht.

Die meisten Leasinggesellschaften lehnen die Übernahme rigoros ab.

Themenstarteram 14. September 2020 um 13:55

Zitat:

@Gerry0309 schrieb am 14. September 2020 um 13:11:28 Uhr:

Mich wundert sowieso dass Sixt die Übernahme des Fahrzeugs überhaupt mitmacht.

Die meisten Leasinggesellschaften lehnen die Übernahme rigoros ab.

Stimmt genau. Nachdem ich "meinen" BMW nicht kaufen durfte war auch das einer der Gründe zu Sixt zu gehen.

Die bewerben Ihr Angebot als "Vario-Finanzierung", aber de facto ist das aber ein ganz normales Leasing mit Schlußrate und verbriefter Kaufoption zum vorab vereinbarten Kaufpreis.

Man weiss also schon bei Bestellung was das Auto in 2/3/4 Jahren kosten soll und kann sich dann zum Vertragsende entscheiden ob es das wirklich wert ist oder nicht.

Ich bin echt froh um die Flexibilität. Das ist bereits das zweite Auto welches ich bei Sixt bestellt habe.

 

Beim ersten hatte ich bei Unterzeichnung noch die Absicht es zu kaufen, war aber nach drei Jahren froh es einfach zurückgeben zu können. Das aktuelle behalte ich nun.

Eigentlich ist es ja ganz einfach. Beim Versicherer meiner Wahl anrufen, Antrag zumailen oder vorbeikommen, die Versicherung sendet dann eine eVB (Ü) an die Zulassungsstelle

Gut zu wissen dass die Übernahme mit Kaufoption bei Sixt möglich ist. Ich hatte es allerdings so verstanden das der Lessingvertrag auf den Arbeitgeber lief, warum auch immer.

Ich habe meine Versicherung online gewechsel und die alte Versicherung wurde auch gekündigt.Das war sehr praktisch aber kommt halt auch immer drauf an.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Versicherungswechsel nach Leasingübernahme (Sixt)