ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Verschärfungen bei Fahrverboten - StVO-Novelle

Verschärfungen bei Fahrverboten - StVO-Novelle

Themenstarteram 17. Febuar 2020 um 11:55

Hallo,

seid gewarnt. Fahrverbote werden künftig schon bei Übertretungen von 21 km/h innerorts und 26 km/h außerorts verhängt. Außerdem wurden die Bußgelder verdoppelt.

https://www.bmvi.de/.../stvo-novelle-bundesrat.html

Ähnliche Themen
264 Antworten

Jungs wir beschimpfen uns hier, aber ich denke es ist auch schwer das verhalten das uns auf der Straße ärgert hier jemandem zuzuordnen. Vieles was mich auf der Strasse stört lese ich hier, aber kann ich das hier wirklich User XYZ zuordnen nur weil er dies oder jenes äußert ?

Lahmarschigkeit auf der Strasse stört mich auch, aber ich verlange auch von keinem das er nur wegen mir vllt. unüberlegte riskante Manöver hinlegt nur damit ich meinen Seelenfrieden habe.

Auch wenn es manche übertreiben, bei denen hat man das Gefühl das sie es genießen mal kurz im Mittelpunkt zu stehen, man darf hier nicht verallgemeinern.

Gutes Beispiel heute in Spandau am Bahnhof, Haltestellen mit zweispuriger Busspur für ankommende, haltende und abfahrende Busse, für PKWs ein absolutes Tabu, interessiert aber ein jungen Mann nicht, Puppe muss direkt am Abgang zur U-Bahn rausgelassen werden, in Ruhe natürlich, nur kein Stress, Bussi, knuddel, noch ein paar Worte wechseln, im Kofferraum das Täschchen muss auch noch mit....die Busse können ihre Haltestellen nicht anfahren, einem hat es dann gereicht und ist nochmal rausgezogen und vor dem PKW wieder schräg rein, der nächste hat von hinten dicht gemacht. Da war was los, ein Hupkonzert vom feinsten vom PKW, das geht ja nun gar nicht, die bösen Busse. Kann man ja kurz machen, aber diese übertriebene Lahmarschigkeit ging gar nicht.

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 19. Februar 2020 um 15:02:55 Uhr:

Zitat:

Das stellt sich dann folgendermaßen dar: man braucht einen RS 6 mit 600 PS (!) um auf der Landstraße 8 bis 10 Autos auf einmal schnupfen zu können, um dann mit 240 wieder einzuscheren. :rolleyes:

Ich schaffe teils um die 20 PKW, allerdings bei weit niedriger Geschwindigkeit. Interessant ist, warum die Personen in der Masse nicht den Regeln der STVO nachkommen und ständige Rücksicht auf den Verkehr nehmen.

Wir reden über teils zwei bis 3 km völlig freie Bundesstraße ohne Kurven bei bestem Wetter. Wer also denkt, man kann es sich im Verkehr gemütlich machen und einfach hinter einem LKW hertuckern, geht weit fehl.

Wenn du es schaffst 20 PKW´s auf einmal zu überholen? Wo liegt dann dein Problem? Keiner ist verpflichtet Rechts ran zu fahren oder zu überholen weil Mr. Irgendwer freie Bahn haben will. Habe ich erst heute morgen gemacht, mit 70 kmh dem LKW hinterher getuckert, vor mir Platz für Mindestens drei Autos, hinter mir einer der zu mir den gleichen Abstand gehalten hat. Die anderen haben Überholt, ich eben nicht.

Bei dir kommt es mir mehr so vor: Jemand der sich nicht traut zu überholen regt sich über jemanden auf der sich nicht traut zu überholen.

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 19. Februar 2020 um 17:22:19 Uhr:

Zitat:

 

Verkehrsregeln beachten ist hier ja was ganz schlimmes, da wird man ja nur beschimpft, zumindest wenn man die einhält die dem anderen nicht gefallen.

Du hast ja nun ein anderes Problem, keiner hält die Vorschriften ein die Dir gefallen.

Nein, worüber redest du? Es geht nicht um das Überholen auf Landstraßen, es geht um die Ursache für das Nichtüberholen vieler und hier hat sich exemplarisch gezeigt, daß einer der Vielen nicht für den Straßenverkehr tauglich war. Da sind noch einige wohl mehr dabei.

Nimmst Du die Sachlage evtl. auch nicht allzu ernst? Es geht hier schließlich um Menschenleben.

Ich habe die Sache so verstanden, das Du meinst, ich müsse jeden LKW auf der Landesstrasse überholen der unter der zHG fährt, wenn hinter mir Autos sind.

Habe ich da was falsch verstanden ?

Gibt genügend... https://www.youtube.com/watch?v=jrtrWKSNSy4 ... der Sicherheitsabstand ist bestimmt ausreichend für die gefahrenen mindestens 130km/h.

Und gestern, der (klick) war auch gut... was kost ein qualifizierter Rotlichtverstoß inzwischen - erst bei einem nicht freien Kreuzungsbereich die Haltelinie überfahren und anschließend nach mehreren Sekunden ein fetter Rotlichtverstoß.

PS: ...mit den LKWs, das wird in den nächsten Jahren noch lustig werden.

Heute fahren die zu 90% bei zul.HG für schwere LKW um die 70-75km/h... manche auch schneller. Aber spätestens mit der Tachographenversion 4.0 wird das vorbei sein, wenn diese Geschwindigkeitsverstöße durch die Aufzeichnung von GPS-Daten auch noch Wochen danach geahndet werden können... da wird so mancher LKW-Fahrer zukünftig nur noch Strich 60km/h fahren.

Themenstarteram 19. Febuar 2020 um 17:40

Zitat:

@Diedicke1300 schrieb am 19. Februar 2020 um 17:36:24 Uhr:

Ich habe die Sache so verstanden, das Du meinst, ich müsse jeden LKW auf der Landesstrasse überholen der unter der zHG fährt.

nach wie vor gilt für LKW auf Landstraßen eine zHG von 60. Weniger wird wohl kaum einer fahren. Und überholen will man die bei dem Tempo eigentlich alle. Oder bitte Abstand halten, damit die hinter Dir vorbei kommen.

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 19. Februar 2020 um 16:59:10 Uhr:

Ich arbeite bei der Behörde, die die Führerscheine entzieht

Das hat mich jetzt, gerade nach deinen Kommentaren, wirklich überrascht :D

Ich halte Abstand damit ich was sehe, für meine Sicherheit und das mein Wagen keinen Steinschlag abbekommt aber sicher nicht für jemanden der es nicht schafft mein Auto und den LKW in einem Rutsch zu überholen. Da war es dann einfach nicht angemessen zu überholen. Lustig sind die ja dann die denken ich fahre so langsam aus Spaß und nicht wegen dem LKW, überholen mich um dann 500 m weiter abzubiegen, natürlich so das ich auch abbremsen muss und natürlich erst bremsen, dann blinken. Ich verstehe das echt nicht.

Zum Thema 21 km/h im Ort sind zu viel.

Ich bin heute morgen um 3:10 Uhr los. Muss die B1 und Frankfurter Allee in Berlin lang wenn das einem was sagt. Jetzt ehrlich, da ist weit und breit kein Mensch, in 30 min treffe ich 30 Autos wo sonst 3000 sind. Da fahre ich doch nicht Strich die erlaubte Geschwindigkeit wobei um die Uhrzeit jede Minute länger schlafen zählt. Nen Büromensch mit Gleitzeit der um 9 Uhr auf Arbeit ist versteht das natürlich gar nicht. Also ja, da biege ich mir das zu Recht wie ich das will. Ein bisschen Erwachsen bin ich schon das ich das selbst einschätzen kann. Vermutlich würde man dann sogar angehalten werden wenn man so langsam fährt, selbst die Polizei ohne Blaulicht fährt um die Uhrzeit weit schneller.

Zitat:

 

Ich habe die Sache so verstanden, das Du meinst, ich müsse jeden LKW auf der Landesstrasse überholen der unter der zHG fährt, wenn hinter mir Autos sind.

Habe ich da was falsch verstanden ?

Nur bei besten Bedingungen und wenn ersichtlich ist, daß man den Verkehr aufhält, weil man eine Kolonne verursacht. Soviel sollte den meisten Autofahrern zuzutrauen sein.

Und jetzt ungelogen, das kann doch kein Zufall sein, auf dem Rückweg von der Arbeit: ein 40 Tonner holt zur Überholung der kleinen Autoschlange aus. Schafft auch die meisten PKW!

Leute, immer das Hirn anschalten beim Autofahren.

Das der Sicherheitsabstand in diesen Kolonnen nicht beachtet wird, muss man ja wohl nicht mehr dazu sagen.;)

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 19. Februar 2020 um 19:34:13 Uhr:

...

Und jetzt ungelogen, das kann doch kein Zufall sein, auf dem Rückweg von der Arbeit: ein 40 Tonner holt zur Überholung der kleinen Autoschlange aus. Schafft auch die meisten PKW!

...

Sportlich, sportlich... ich hab (abseits der Autobahn) mitm leeren Sattelzug und 440PS nur mal einen anderen LKW überholt, klick - würde ich heute wahrscheinlich auch nicht mehr machen.

Zitat:

@gretahatrecht schrieb am 19. Februar 2020 um 17:14:38 Uhr:

Ich weis ja nicht wie es euch geht.

Thema ist ja Verschärfung von Fahrverboten.

Hier entsteht so langsam die Verschärfung des Umgangstones.

Bevor die Moderatoren eingreifen, mein Vorschlag: Mal runter kommen, AUTOgenes Training machen.

Wer macht mit?

Man hätte den Beitrag bitte ernsthaft befolgen sollen. Wird hier noch über das Thema Verschärfung von Fahrverboten diskutiert oder geht diese Ausgangsfrage wieder im üblichen Geschwafle über Schleicher, Raser, Überholer, Pistenraudi, STVO-Gutmensch etc. unter?

na also - darum ist hier dann auch Schluss

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Verschärfungen bei Fahrverboten - StVO-Novelle