ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Verkäufer Privat nach 1 Jahr Haftbar machen ?

Verkäufer Privat nach 1 Jahr Haftbar machen ?

Themenstarteram 13. Juli 2019 um 8:11

Hallo ich habe vor gut einem Jahr ein Auto gekauft . Auto war soweit ok ausser das Öl am Getriebe / Motor sich befand . Verkäufer sagte daraufhin das sei normal ( schwitzen )bei diesem Motoren ( Nachricht noch als Whatsapp) . Habe ihn den Vorschlag gemacht das Auto bei ihm im Wohnort doch mal in einer Werkstatt kurz von unten zu betrachten . Er lehnte ab mit der Begründung ..die Werkstatt sei nicht seriös. Er würde zu seiner Werkstatt des Vertrauens gehen die bei ihm gegenüber auf der Arbeit lag . Wollte gerne dabei sein ,aber war aufgrund seiner Arbeit schlecht und er wollte den Wagen wenn er Zeit hat rüber fahren . Als dies geschah ...bekame ich die Antwort über Whatsapp Sprachnachrichten . Mit der Öl Geschichte ist alles ok usw usw nur schön geredet . Er sagte auch ich könne dort anrufen . Ich war vor kurzem in meiner Werkstatt und der Simmering am Getriebe ist undicht . Was unter 500 Euro nicht zu machen ist . Ich hab ein Fehler gemacht ,und hätte wohl nach dem Kauf noch mal in die Werkstatt fahren sollen bei mir . Ja was sage ich ...hätte gleich absagen sollen . Aber hatte mich jetzt darauf verlassen . Für mich war das verschweigen von Mängel und Arglistige Täuschung mit der Werkstatt .Hab alle Sprachnachrichten noch auf Handy ..der Wagen ist Top ich brauch mir keine Sorgen machen ...Werkstatt Meister sagt auch alles gut . .Ich weiß ich habe Unterschrieben Kaufvertrag . Aber das ärgert mich und zu dem Zeitpunkt war das Garantiert auch schon der Simmering.

Der Werkstattmeister hat auch gesagt das mit den Öl feuchten sei normal .

Ich möchte eigendlich darauf hinaus wegen den Sprachnachrichten was ja deutliche Beweise wäre

Ähnliche Themen
32 Antworten

So etwas sollte man während des Kaufprozess vor Vertragsunterzeichnung prüfen. Was für den einen normal bzw. eine Kleinigkeit ist, ist für den anderen ein schwerwiegender Mangel. Zur Prüfung gibt es die Angebote der Gebrauchtwagenchecks bei den Prüforganisationen und Werkstätten.

Wahrscheinlich habt ihr einen der Kaufvertrag ohne Sachmangelhaftung abgeschlossen. Da hättest du selbst wenn du als erste Fahrt in die Werkstatt gefahren wärst, keine Chance mehr.

Selbst beim Händler mit Gewährleistung hättest du jetzt schlechte Karten. Simmering fällt unter Verschleiß (vgl. https://www.adac.de/-/media/adac/pdf/jze/mangel-verschleiss-liste.pdf). Was vor einem Jahr noch so gerade OK war, kann durch zunehmenden Verschleiß jetzt komplett hin sein.

Themenstarteram 13. Juli 2019 um 9:46

Danke a ok ....ja schade ...nochmal lass ich mich nicht so bereden . Wenn jemand das dann nicht macht sag ich halt gleich ab.

Wie viele Kilometer hast du denn in dem einen Jahr nach dem Kauf mit dem Fahrzeug abgespult?

Da du wusstest das es eine Undichtigkeit gibt stellt sich, wohl nicht nur mir, die Frage warum du erst nach einem Jahr in die Werkstatt fährst?

Aber davon abgesehen wusstest Du beim Kauf von der Undichtigkeit und damit ist Die aus der Gewährleistung raus. Von einem Privaten kann man nicht erwarten das er eine schwächelnde Dichtung von einem verschlissenen Simmering unterscheiden kann.

Wie auch immer, wärst Du gleich nach dem Kauf in die Werkstatt hätte man das Ganze zeitnah lösen können.

Aber um was für ein Fahrzeug handelt es sich überhaupt, BJ und KM?

hi

Ich hoffe wenn du ein Gespräch aufgezeichnet hast hast du die Erlaubnis gehabt denn wenn du meist sowas zu benutzen ist dein Simmerring das kleinste Problem denn du bist da schon im Strafbereich und das könnte sehr teuer werden für dich .

Und vor Gericht sind die dann auch nichts Wert weil diese ja Illegal erworben wurden.

und später noch vom Käufer Geld zu bekommen fast Unmöglich weil ein Simmerring ja Verschleißteil ist und er würde sagen dann ist es halt mehr geworden .Beim Unfallschaden ist das was anders aber beim Verschleißteil spare dir die Mühe und lösche die Aufnahmen und schweige über sowas.

Man kann nur hoffen, dass das eine ferienstory ist, anderfalls fühle ich mich bestätigt Fahrzeuge nur noch an Export oder gewerbliche Aufkäufer zu verkaufen ... ist ja gruselig auf was für Einfälle Private noch nach Jahren kommen um sich Reparaturkosten beim ehemaligen Verkäufer zu erschleichen...:eek:

Im Endeffekt kann eine Werkstatt doch nur darüber eine Diagnose abgeben wenn sie das ganze sauber macht und danach das Auto Mal eine runde Heiss fährt. Meine Erfahrungen sind da eher, schauen sich das an und stellen Vermutungen an wo es raus kommen könnte. Dementsprechend kann es sogar theoretisch sein das der Verkäufer garkeine Schuld trägt. Wie alt ist denn das Auto und was hast du bezahlt?

Bei den meisten Autos würde ich grundsätzlich sagen das sowas unter normalen Verschleiß fällt. Du wusstest sogar das etwas undicht war. Musst du wohl mit Leben.

Zitat:

@Bautzel schrieb am 13. Juli 2019 um 08:11:42 Uhr:

Ich möchte eigendlich darauf hinaus wegen den Sprachnachrichten was ja deutliche Beweise wäre

Was soll die Sprachnachricht konkret beweisen? :confused:

Moin,

Gewährleistung gibt es nicht - das ist klar und hat er ja auch gesagt. Wenn gesagt wird - das ist normal, aber es ist ein schwerwiegender Mangel, dann hat das damit nix zu tun. Es wäre bei genauer Kenntnis des VK tatsächlich eine Täuschung. Dieses genaue Wissen müsstest du aber nachweisen -d.h. die "Falschaussage" dir gegenüber. Jetzt sagt auch deine Werkstatt - eine gewisse Ölfeuchte an dem Motor ist normal. Daher kann die Einschätzung von VK und dessen Werkstatt vor einem Jahr zutreffend gewesen sein. Damit - fällt die Möglichkeit eine Täuschung beweisen zu können quasi ins Bodenlose d.h. keine Chance selbst mit einem berechtigten Anspruch durchzukommen.

LG Kester

Hab mir vor kurzem auch ein gebrauchtes Auto gekauft. Jetzt ist der Tank leer und es fährt nicht mehr. Kann ich jetzt den Verkäufer auf Schadenersatz verklagen..?

Sacht ma geht's noch? Ist das jetzt neuer Volkssport geworden zu versuchen, nach erfolgtem Kauf, dem Verkäufer noch irgendwie Geld aus den Rippen leiern zu wollen? Also manche Menschen haben Vorstellungen... Unmöglich.

Moin,

Sorry - aber das ist quatsch. Wenn der Verkäufer einen verarxxxt und über den Tisch zieht - dann hat man als Geschädigter alles Recht des Rechtsstaats sich dagegen zu wehren.

Natürlich ist nicht jeder Fall, wo sich wer geschädigt fühlt auch Böses geschehen - aber um das zu verstehen muss man sich a) drüber unterhalten, es b) vernünftig erklärt bekommen und c) nicht sinnfrei durch den Kakao gezogen werden.

LG Kester

da Du ja eh nur maximal 12 monate gebrauchtwagengarantie hast, sind eh sämtliche Ansprüche von dir verjährt und jegliche Argumentation somit absolut irrelevant. jeder richter würde sagen: Sorry, zu spät, akte geschlossen.

bei kauf von Priavt hast Du wahrscheinlich eh die gewährleistung ausgeschlossen, somit noch nicht einmal die 12 Monate.

Leider kann ich Dir nur sagen: seh es als Erfahrung und denke beim nächsten mal dran. Immer VORHER alles durchchecken lassen. Son Gebrauchtwagencheck dauert eine gute Stunde und kostet viellicht um die 100€ es lohnt sich aber auf jeden Fall. Läßt sich der verkäufer nicht darauf ein, den check z.B. im Rahemn der Probefahrt machen zu lassen, dann hat er etwas zu verbergen und vergiß das Auto.

So ein Simmerring tausch ist kein Beinbruch und kostet nicht die Welt.

Zitat:

@StephanRE schrieb am 15. Juli 2019 um 11:05:03 Uhr:

...

So ein Simmerring tausch ist kein Beinbruch und kostet nicht die Welt.

kommt drauf an ...

hatte einmal einen undichten Simmerring, für dessen Tausch die Werkstatt 4 oder 5 Arbeitsstunden veranschlagt hätte

(weil hierzu der Motor vom Getriebe zu trennen gewesen wäre)

Zitat:

@StephanRE schrieb am 15. Juli 2019 um 11:05:03 Uhr:

....

So ein Simmerring tausch ist kein Beinbruch und kostet nicht die Welt.

Ohoh ... ganz böse Falle:D

Klar so ein WeDi kostet teilweise nur 1 EURO, aber überlege mal wo die überall stecken können und was man ggf. demontieren muss .... je nach Lage wird es ganz schnell mal 4 - stellig;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Verkäufer Privat nach 1 Jahr Haftbar machen ?