ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. vergaser-schrauben?auto stirbt während dem langsamen fahren ab. knallt während dem normalen fahren.

vergaser-schrauben?auto stirbt während dem langsamen fahren ab. knallt während dem normalen fahren.

Chevrolet
Themenstarteram 23. Juli 2013 um 22:48

hi. habe einen 76 chevy c10 Pickup mit 350qui und holley vergaser..

habe den seit 3 monaten..

seit einem monat wo ich neue ventilkappen raufgemacht habe spinnt er, seit dem versuche ich die richtige einstellung am vergaser vorzunehmen..

 

also: während dem fahren knallt er, also wie nachzündungen. nicht immer habs jetzt so geschaft das er weniger knallt.

manchmal stellt er auch beim loosfahren ab, wen ich wenig gaas gebe, dan knallts und weg is der motor.

dan wieder auf P und starten versuchen, manchmal kommt er zackig und springt an manchmal zündet er garnicht.

wen man von vorne schaut hat es ja links und rechts 2 kleine schrauben, die für das gemisch sind ( glaube ich) aus der rechten kam etwas benzin raus. was bedeuted das?

hab da ma bischen rumgedreht weiss aber nicht was nach innen oder aussen drehen bewirkt..?

ich weiss das beim auspuff die töpfe hinübersind, also man hörts wen man dranschlägt, kann es auch sein das dort was verstopft ist und der motor die luft nicht rauslassen kann?

dan auf dem foto seht ihr vor dem luftfilter eine Grüne fassung wo ein schwarzer schlauch dran ist und in dem schlauch dteckt ne schraube reingebort.?

könnt ihr mir sagen für was das so is?

 

grüsse phil

20130723-210222
Ähnliche Themen
7 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von dark___rider

hi. habe einen 76 chevy c10 Pickup mit 350qui und holley vergaser..

habe den seit 3 monaten..

seit einem monat wo ich neue ventilkappen raufgemacht habe spinnt er, seit dem versuche ich die richtige einstellung am vergaser vorzunehmen..

 

also: während dem fahren knallt er, also wie nachzündungen. nicht immer habs jetzt so geschaft das er weniger knallt.

manchmal stellt er auch beim loosfahren ab, wen ich wenig gaas gebe, dan knallts und weg is der motor.

dan wieder auf P und starten versuchen, manchmal kommt er zackig und springt an manchmal zündet er garnicht.

wen man von vorne schaut hat es ja links und rechts 2 kleine schrauben, die für das gemisch sind ( glaube ich) aus der rechten kam etwas benzin raus. was bedeuted das?

hab da ma bischen rumgedreht weiss aber nicht was nach innen oder aussen drehen bewirkt..?

ich weiss das beim auspuff die töpfe hinübersind, also man hörts wen man dranschlägt, kann es auch sein das dort was verstopft ist und der motor die luft nicht rauslassen kann?

dan auf dem foto seht ihr vor dem luftfilter eine Grüne fassung wo ein schwarzer schlauch dran ist und in dem schlauch dteckt ne schraube reingebort.?

könnt ihr mir sagen für was das so is?

 

grüsse phil

ich glaube weniger, dass der vergaser einen weg hat...eher richtung zündzeitpunkt...diesen würde ich zu erst checken..

bzw. von der reihenfolge her....zündwinkel...dann zündzeitpunkt...und erst dann vergaser.

einfach wild am vergaser rumschrauben bringt meist nichts

bei dieser grünen fassung würde ich sagen handelt es sich um den bypass der wasserpumpe..der da still gelegt wurde

wenn der fehler aufgetreten ist seid du die Verteilerkappe gewechselt hast würde ich da auch schauen. Wieso soll der Vergaser durch das wechseln verstellt worden sein?

 

Sind alle Zündkabel dran und in der richtigen Reihenfolge? Sitzt die Kappe richtig? Zündzeitpunkt?

er hat die Ventilkappen getaucht....

tippe aber auch eher auf verstellte Zündung, oder vertauschte Zündkabel.

Denke nicht dass der Verteiler nun 180° verdreht ist, wie seinerzeit bei mir.

Das klang aber ähnlich.

Nichtsdestotrotz liefen meine Karren mit neuen oder anderen Ventildeckeln genau wie vorher, weil man ja nur die 4 Schrauben je Deckel abnehmen muss.... Was kann man da schon verkehrt machen?

Was genau hast du denn gemacht, als du die Ventildeckel getauscht hast.... Das würde evtl helfen um zu sehen was schief gegangen ist.

Zum Vergaser:

mein Mechaniker des Vertrauens, hat das hier auf seiner Hompage: KFZ Schwarz

Holley Vergaser

 

Grundeinstellung:

Voraussetzung ist ein betriebswarmer Motor mit korrekt eingestellter Zündung.

Zuerst sollte man sich vergewissern das der Schwimmerstand die richtige Höhe hat. Dazu seitlich am Schwimmergehäuse sitzende Kontrollschraube bei laufendem Motor herausdrehen. Jetzt sollte der Kraftstoff an der Unterkante der Öffnung stehen. Ist dies nicht der Fall, muß der Schwimmerstand wie folgt eingestellt werden :

Mit großem Schraubendreher die Feststellschraube des Schwimmernadelventils leicht lösen. Um den Schwimmerstand zu senken, die Sechskantschraube im Uhrzeigersinn drehen. Zum Erhöhen gegen den Uhrzeigersinn drehen und dabei darauf achten, daß über die Zerstäuberbooster im Venturikanal kein Kraftstoff austritt.

Einstellung der Gemischschrauben :

Die meisten aller Holley Vergaser haben zwei Gemischregulierschrauben, die beim Reindrehen das Gemisch abmagern und beim Rausdrehen anfetten. Die Einstellung erfolgt im Wechsel, wobei man die Gemischschrauben reindreht, bis der Motor das Schütteln anfängt. Dann wieder ein Stück herausdrehen. Dies geschieht im ständigen Wechsel, bis die höchste Drehzahl erreicht ist. Anschließend die Leerlaufdrehzahl über die Drosselklappenanschlagschraube einstellen.

Anzustreben ist eine Einstellung der Gemischregulierschrauben um 1/4 Umdrehung fetter als die magerste Einstellung. ( größtmögliches Vacuum bei vorgeschriebener Leerlaufdrehzahl )

Tip :

Läuft der Motor im Leerlauf zu fett und reagiert nicht auf Einstellungen der Gemischregulierschrauben, deutet dieses auf ein defektes "Power-Valve" oder einen zu hohen Schwimmerstand hin.

Schwankt die Leerlaufdrehzahl und läßt sich nicht stabilisieren, könnte die Ursache ein Vacuumleck sein.

 

Zitat:

Original geschrieben von dark___rider

 

dan auf dem foto seht ihr vor dem luftfilter eine Grüne fassung wo ein schwarzer schlauch dran ist und in dem schlauch dteckt ne schraube reingebort.?

könnt ihr mir sagen für was das so is?

 

grüsse phil

Das ist dein Thermostatgehäuse, da sollte ein Thermostat drin sein, weiß nicht, ob das evtl ein Temperaturgeber ist (allerdings sollte der eher einen Stecker und ein Kabel haben und keinen Schlauch)

Kabel vertauscht? :)

Themenstarteram 26. Juli 2013 um 13:03

also ihr habt mir hier doch schonmal ein paar sehr gute tipps gegeben.! danke

werd das mit der Zündung morgen mal versuchen ( noch nie gemacht ),....

desweitern was ich wohl nicht richtig erwähnt habe: im leerlauf, also im P oder N läuft der Motor ohne Probleme, das Problem ist eher wen ich im D bin und still stehe, also Bremse und kein Gas gebe, man hört dan das er immer weniger läuft und so nach 15 Sekunden is aus.. wie wen er zu wenig benzin bekommt,

die kabel sollten alle sitzen hab ich gecheckt hab ja gad neue engine-wires reingemacht mit neuen Kerzen. und meiner meinung auch nichts vertauscht, da ich extra eins nach dem anderen gemacht habe..

falls ihr noch weitere ideen habt, bin über jede idee froh :)

cheers

Themenstarteram 30. Juli 2013 um 21:19

also liebe leute danke für die zahlreiche hilfe!

das problem wurde gelöst und zwar:

 

als ich die valve covers ersetzt hatte, habe ich keine passenden gaskets gehabt somit kamm luft in die valve rein und er hatte nicht genügend druck aufbauen können, da ich in italien war habe ich dan den leerlauf verstellt und gehoft es hilft, hat es auch ein wenig..

da ich aber neue gaskets drauf habe seit einigen Tagen habe ich nun den vergaser nochmals neu eingestellt und voila es läuft einwandfrei! XD

nun habe ich abe rheute bemerkt das der auspuff topf ein grossen riss hat un d am freitag sollte ich zum tüff... oh je...

naja noch ne komplett neue anlage bestellen und termin verschieben. dan wird der wagen hoffentlich bald fertig sein..

und dan werde ich ihn wohl verkaufen..

hab schon mein nächstes objekt im auge ;)

bis dan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. vergaser-schrauben?auto stirbt während dem langsamen fahren ab. knallt während dem normalen fahren.