ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Vergaser Läuft über

Vergaser Läuft über

Themenstarteram 30. Januar 2013 um 20:55

Hallo ich meld mich mal wieder!!

Ich hab was neues Bolens G10 mit Briggs 251417 10 Ps horizontale Kurbelwelle. Problem->der Verkäufer hat am Vergaser gespielt!! Soweit so gut, er hat mir sogar nen zweiten mitgegeben jedoch ist dort die Düse gebrochen.Problem ist jetzt der läuft die ganze Zeit über.Ich hab ihn schon geöffnet der ist sauber der Schwimmer leichtgängig und dicht und die Nadel "neu" dennoch läufts ohne halt. Ich hab mir schon gedacht dass was mit dem Schwimmer nicht stimmt und den anderen eingebaut aber dort geschah das selbe.Und jetzt??danke schon mal fürs lesen!!

Bobie01

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hallo,

normalerweise ist das Schwimmernadelventil gepaart und der Schwimmer dient solange er dicht ist, als Auftriebskörper.

Der Schließmoment sollte bei ca. halber Füllung der Schwimmerkammer erfolgen, das ist bei den meißten Schwimmeraufhängungen einstellbar.

M.f.G.

harry

Schwimmer voll gelaufen ? Schon mal am Ohr geschüttelt ?

Bei der Montage bzw. Demontage immer erst die Düse (Teil 113) ausbauen und als letztes Teil einbauen !

Vergaser
am 31. Januar 2013 um 16:55

Zitat:

Original geschrieben von polo59

Hallo,

normalerweise ist das Schwimmernadelventil gepaart und der Schwimmer dient solange er dicht ist, als Auftriebskörper.

Der Schließmoment sollte bei ca. halber Füllung der Schwimmerkammer erfolgen, das ist bei den meißten Schwimmeraufhängungen einstellbar.

M.f.G.

harry

Tag zusammen!

Was heisst halbe Füllung?

Wenn ich so gut es geht messe....halt die Höhe des Schwimmergehäuses...und davon die Hälfte...ist das genau genug...?

Und verstellen...meinst Du damit die kleine Blechzunge ein wenig mehr oder weniger biegen?

Sorry dass ich mich einfach so hier reinhänge...aber ihr wisst ja...ich und Briggs....( hüstel )

Danke für eure Antworten, Gruss Walter

@....Walter

Was heisst halbe Füllung?

Wenn ich so gut es geht messe....halt die Höhe des Schwimmergehäuses...und davon die Hälfte...ist das genau genug...?

Und verstellen...meinst Du damit die kleine Blechzunge ein wenig mehr oder weniger biegen?

Ja halben Füllraum sollte genügen und ja die Blechzunge ein wenig biegen.

M.f.G.

harry

Themenstarteram 31. Januar 2013 um 17:57

Danke das Bild verdeutlicht es sehr

Aber das Problem ist nicht dass die kammer ein bisschen zu voll ist nein das läuft ungebremst!! wie gesagt die Nadel ist neu und der schwimmer dicht ich weis auch leider nicht wo es rauskommt daher was könnte es sein???

...drücke doch mit dem Finger auf die Nadel, dann siehst du doch wo,s rauskommt.

M.f.G.

harry

am 31. Januar 2013 um 20:03

Zitat:

Original geschrieben von polo59

@....Walter

Was heisst halbe Füllung?

Wenn ich so gut es geht messe....halt die Höhe des Schwimmergehäuses...und davon die Hälfte...ist das genau genug...?

Und verstellen...meinst Du damit die kleine Blechzunge ein wenig mehr oder weniger biegen?

Ja halben Füllraum sollte genügen und ja die Blechzunge ein wenig biegen.

M.f.G.

harry

Danke, ich probiers!

Gruss, Walter

Themenstarteram 31. Januar 2013 um 22:49

Da komm ich nicht rann

@ bobie.....Da komm ich nicht rann

Nimm doch den Schwimmerdeckel vom Vergaser ab, evtl. einen längeren benzinschlauch nehmen

M.f.G.

harry

Themenstarteram 2. Februar 2013 um 21:03

so Vergaser läuft nur die Drehzahl ist ein bisschen hoch. Bin ich richtig in der Annahme dass wenn ich den kurzen Draht etwas verkürze/verlängere dass dann die Drehzahl steigt/fällt???Oder gibt es da nen Loch Abstand den man haben muss der Vorbesitzer hat auch hier wieder seine bestes gegeben!!

Danke schon mal aber an allle!!

Es wäre für uns schon interessant woran das Überlaufen des Vergasers lag !

 

Im allgemeinem hat die Drosselklappe (Drehzahlversteller) eine Federbelastete Anschlagschraube für die untere Drehzahl, die damit vorläufig eingestellt wird, Weiterhin gibts ebenfalls Federbelastet und Einstellbar, eine Lerrlaufgüteschraube, diese wird bei warmem ( ca.70 Grad ) Motor auf beste Leerlaufgüte eingestellt, bei einer Drehzahlzunahme wird diese mit der Drosselklappenanschlagschraube zurückgedreht

M.f.G.

harry

Themenstarteram 2. Februar 2013 um 23:27

Auch ja hab ich vergessen zu schreiben lag wohl am Schwimmer ich habe die Lasche ein wenig aufgebogen und dann hat die Nadel dicht gemacht. Jetzt wieder zur Drehzahl, der kleine Draht ist so krumm dass der Vergaser immer auf Vollgas steht egal in welcher Stellung der Gashebel steht kann man irgendwo herausfinden wie der Loch Abstand zwischen den beiden sein soll?ich denke der ist nicht mehr original.

Themenstarteram 2. Februar 2013 um 23:50

hier mal ein Link es wäre teil 201 so was kauft man doch nicht

http://www5.briggsandstratton.com/.../100%5CMS6370.pdf

Die Drahtstange ( Bild 201) sollte schon wie die abgebildete aussehen. Bei im Leerlauf laufendem Motor und Gaszug, siehst du die Stellung des Hebels ( 562) des Fliehkraftreglers, die Drosselklappe muss natürlich auch fast zu sein (an der Anschlagschraube anliegen), nun kannst du die Länge von der Drahtstange (201) ausmessen um zu prüfen ob die Alte nach geradebiegen verwendbar ist.

M.f.G.

harry

Deine Antwort
Ähnliche Themen