ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. Verbrauchsanzeige Gas/Benzin

Verbrauchsanzeige Gas/Benzin

Themenstarteram 17. Februar 2007 um 11:00

morgen,

ich hatte gestern abend eine etwas längere diskussion mit meinem vater was die verbrauchsanzeige seines wagens angeht.

er fährt einen ´01er avensis 1.8 mit ner prinz-anlage und ist vom verbrauch her top zufrieden.der wagen nimmt nur etwa 1l mehr gas als benzin.

nun hat er eine verbrauchsanzeige, wie sie ja heutzutage in den meisten wagen drinsteckt, und die zeigt beim fahren 8.8l/100km an.

ER sagt, das die anzeige auch funktioniert wenn er nur mit gas fährt und er den liter mehrverbrauch auf den wert draufrechnet um seinen gasverbrauch zu haben.

ICH sage, das der angezeigte wert beim ausschließlichen fahren mit gas nicht zählt.

nach welchem prinzip wird der durchschnitts-/momentanverbrauch bei solchen anzeigen gemessen?

die software muss ja mit irgendwelchen einprogrammierten werten arbeiten, oder?

z.b. "wie voll ist der tank" und "bei welcher drehzahl sind wir momentan"...da die software beim gas nicht messen kann wieviel noch drin ist, bin ich der meinung das diese anzeige NUR im benzinbetrieb verlässlich ist.

könnte mich bitte jemand aufklären? ;)

 

mfg stunt

Ähnliche Themen
16 Antworten

also, der bordcomputr greift das einspritzsignal (benzin!) ab und errechnet über die einpspritzmenge (noch immer benzin!) den momentanen benzin-verbrauch.

vereinfachte funktion der gasanlage: sie greift das benzineinspritzsignal ab, rechnet es um in gasmengen und gibt dies an die gasdüsen weiter. die benzindüsen kriegen vom ersteren signal nichts mehr mit und lassen keinen sprit mehr durch.

der bordcomputer rechnet aber weiterhin mit dem benzineinspritzsignal - ist ja noch immer vorhanden, halt nur abgegriffen.

also kann man grob sagen dass der virtuelle benzinverbrauch noch immer gleich bleibt (sollte jedenfalls!) - hierzu rechnet dein vater dann den mehrverbrauch an gas hinzu - einerseits richtig - um's korrekt zu machen müsste er so-und-so-viel % hinzurechnen... - aber für eine grobe abschätzung reicht es allemal :-)

 

falls ich mich irren sollte - bitte korrigieren ;)

Zitat:

Original geschrieben von Schnibble

falls ich mich irren sollte - bitte korrigieren ;)

Vollkommen richtig.

Die Verbrauchsanzeige wird weiterhin ausgegeben - mir ist auch kein fahrzeug bekannt, dessen Momentanverbrauch nicht aus der Einspritzmenge berechnet wird. ... es geht ja auch gar nicht anders, da der Schwappeffekt im Tank viel zu groß ist als dass man verlässlich einen Verbrauch daraus errechnen kann.

Anders ist es mit der Restreichweite. Die wird immer aus dem Tankfüllstand und dem Momentanverbrauch ermittelt. Um den Schwappeffekt auszumitteln wird in die Neuberechnung nur in Intervallen vorgenommen. Die sind je Fahrzeugtyp unterschiedlich lang und in der Regel nicht kürzer als 30 Sekunden. In dieser Zeit wird der Verbrauch gemittelt und der Tankfüllstand.

Bei VW/Audi wird die Restreichweite in 10-km-Schritten angegeben und beim BMW in 1-km-Schritten. Ungenau sind sie aber alle. Und im Gasbetrieb auch absolut nicht nutzbar.

Gruß, Frank

Übrigens ist das Beobachten des Momentanverbrauchs sehr hilfreich beim Einstellen der Anlage. Schaltet man von Benzin auf Gas um und der Momentanverbrauch geht hoch(!), so läuft die Anlage zu mager. Geht der virtuelle Benzinverbrauch unter Gas jedoch herunter, ist die Anlage und damit das Abgas zu fett, es wird heruntergeregelt.

Themenstarteram 17. Februar 2007 um 14:36

mit anderen worten, auf die rest-km-anzeige kann man getrost verzichten, die momentan/durchschnittsanzeige kann man auch weiterhin als richtwert nehmen und den prozentualen anteil an gas draufrechnen, korrekt?

 

mfg

am 17. Februar 2007 um 16:36

Völlig korrekt. Sollte auch aber der Benzinverbrauch in irgendeiner Art und Weise ändern nach oben oder nach unten, sollte die Anlage nochmals korrekt eingestellt werden.

am 17. Februar 2007 um 17:22

Bei mir ist der Faktor Verbrauch/Anzeige ziemlich genau 1,4. Beim umschalten Gas/Benzin konnte ich aber keine merkliche Veränderung feststellen. Verbraucht mein Auto jetzt zu viel auf Gas?

am 17. Februar 2007 um 17:32

Also wenn dein durchschnittlicher Verbrauch oder dein jetziger Verbrauch sich nicht verändert wenn du auf Gas umschaltest, dann ist das in Ordnung. Denn dann ist die Gasanlage richtig eingestellt.

Sollte aber dein Boardcomputer anzeigen, dass du auf Benzin z.b. dann nen Liter mehr oder weniger verbrauchst dann ist die Anlage falsch eingestellt.

Also entweder zu fett oder zu mager.

Den Mehrverbrauch den hast du schon alleine aus der niedrigeren Energiedichte, die das Gas besitzt und das sind dann die 20% Mehrverbrauch.

hmm bei meinem Golf muss der BC des irgendwie anders rechenn......

der Verbrauch geht mit gas, nach anzeig ca 2l hoch.

also wenn er bei Benzin 7l anzeigt und ich fahr auf der AB mit gleicher Geschwindigkeit weiter , stell auf Gas um und lösche die Gespeicherten daten, zeigt er ca 1,3-2,0, gje nach geschw mehr Verbrauch an.

der richtige wert(getanktes zu gefahrenen Kilometern) ligt jedoch nochmal ca 0,6l im schnitt drunter(bei Gas).

 

Wo ich früher auf Benzin gefahren bin hat die Verbrauchsanzeige genau das angezeigt, was ich auch Verbraucht habe.

 

Gruß Michael

Dann ist deine Gasanlage deutlich(!) zu mager eingestellt. Die Lambda-Sonde veranlasst ein anfetten des Gemisches, daraus resultieren längere Einspritzzeiten und der "Benzinverbrauch" geht hoch. Sowas würd ich relativ zügig korrigieren lassen, etwa 20% zu mager justiert ist nicht wirklich witzig.

Ist meine dann viel zu fett eingestellt? Wenn ich normal fahre, zeigt mir mein Boardcomputer 8,8l Durschnittsverbrauch an. Ich fahre einen Galaxy II mit 2,3l Motor und 145PS. Sollte ich die Anlage nachstellen lassen?

kommt drauf an. Wenn du bei Benzinbetrieb im Schnitt auch nur 8.8l brauchst ists perfekt. Lieber etwas zu fett als etwas zu mager. Im Winter mit viel 95/5 im Tank sollten die errechneten Durchschnittsverbräuche der BC sowieso etwas hochgehen.

Im reinen Benzinbetrieb, bei gleicher Fahrweise ist der Wert immer so bei 9,3l. Ist das noch O.K?

klingt gut. 9.3 unter Benzin, "8.8" unter Gas heisst im Mittel einen Hauch zu fett - das passt.

Ja Super. Vielen Dank für deine Antworten GaryK.

Deine Antwort
Ähnliche Themen