ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. verbrauch nugget hochdach Bj 05

verbrauch nugget hochdach Bj 05

Themenstarteram 20. Januar 2007 um 21:36

hallo, bin neu bei/mit ford :-) und lass mich gerade mal so überraschen, was so alles passiert - habe das forum mal etwas durchforstet - was ich gern mal wüsste: durchschnittsverbräuche des nugget hochdach 92kw - und zwar real!! nicht die im Brief vermerkten 7,6l/100km ;-)) ....

meiner braucht 8000km gefahren 11-12l ...auweia!! und ob es bei anderen durchs seitenschiebefenster auch reinregnet und der rost auch bei westfaliaausbau freudig nach kurzer zeit blüht bzw eine extrabehandlung ratsam ist...so, das war`s für`s erste

atlantico

p.s. danke an nuggetle!

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 22. Januar 2007 um 11:05

Hallo atlantico,

unser normaler Verbrauch Nugget HD 12/04 liegt bei 9,5 - 10 l/100 km. Der Mindestverbrauch lag tatsächlich einmal bei 7,8 l. Das war jedoch bei Tempo 80 in Norwegen. Höhere Verbräuche zu erzielen ist jedoch gar kein Problem: Ab 120 km/h kostet es Express-Zuschlag. Ist aber normal.

Unsere Seitenscheiben sind trotz gelegentlicher Benutzung dicht. Habe ich so eigentlich nicht mit gerechnet.

Undicht ist bzw. war hingegen deas Hochdach. Bei Autobahnfahten mit Regen drückte das Wasser durch die Naht zwischen Dach und Frontscheibenrahmen ins Fahrzeug. Das Resultat war neben einem gelegentlich feuchten Dachbett unschöne Spuren des ablaufenden rostigen Wassers. Das Fahrzeug war in den vergangenen 2 Jahren zweimal beim (wirklich) Freundlichen und zum Ablauf der Garantiezeit noch einmal beim Verursacher in Rheda-Wiedenbrück zum Abdichten des Daches. Ich bin schon mal neugierig, ob das Dach nun dicht ist. Falls nicht, rostet es dort sicher munter weiter.

Aber nun mal etwas erfreuliches: Sonst haben wir keine Probleme mit Rost.

Das Reisen mit dem Nugget macht wirklich Spaß, ein absolut gelungenes Ausbaukonzept.

Gruß aus Bremen, Roland

Themenstarteram 22. Januar 2007 um 22:21

hallo roland.hb,

danke für die infos. der verbrauch unseres nugget liegt bei 10l, wenn ich zwischen 80 und max 100km/h fahre.sobald die 120km auf dem tacho stehen gehts locker auf 11-12liter..auch meine werkstatt- findet- den verbaruch zu hoch..aber den "fehler" nicht...vielleicht ist ja die einspritzanlage am montag verbaut worden....das mit eurem dach wundert mich ja schon-da doch die jungs und mädels aus rheda wiedenbrück als durchaus verlässlich gelten...drücke die daumen,das es nun dicht ist!

zwei fragen noch: wie lange hält eure bordbatterie bei normalem betrieb ohne aufladen durch? ( bei mir sind kurz nach dem zünden der standheizung gleich mal 3 striche auf der anzeige weg...trotz regelmässigem hausstrom..) und nach erwärmen der standheizung macht sich ein etwas unangenehmer geruch im fahrzeug breit, war das am anfang bei euch auch? -oder woran liegt das?

solong,

atlantico,nbg

am 23. Januar 2007 um 18:15

Hallo atlantico,

zunächst mal: Alles was neu ist riecht etwas fremd, auch der Innenraum. Wenn die Heizung die ersten Male läuft, ist das sicher normal, auch wenn ich mich daran nicht mehr so genau erinnern kann.

Auf dem Display der Bordbatterie verschwinden die ersten Striche immer sehr schnell. Das hängt jedoch in m.E. in erster Linie mit einer nicht vollständig geladenen Batterie zusammen. Nach dem Abstellen des Fahrzeugs zeigt die Anzeige immer erst eine volle Batterie an. Nach der Leistungsabforderung durch Verbraucher wird die Batterieanzeige dann schnell den tatsächlichen Ladezustand der Batterie anzeigen.

Auch wenn Westfalie nicht darauf eingeht, muß die Batterie regelmäßig an ein Ladegerät. Sonst läßt die Kapazität schnell nach. Auf den Seiten von Carthago steht dazu mehr wissenswertes.

Gruß aus Bremen, Roland

am 23. Januar 2007 um 18:36

undichtes dach

 

nur kurz: auch unser dach ist vorne und hinten undicht - die verwendete dichtmasse löst sich in den ´kurven´ vom dach ab - klebt wohl nciht wie geplant - 2x ausgebessert worden (von den -entschuldigung- recht überforderten freundlichen ´schwaben´) - nun machen wir´s halt selber - hält besser und wir wissen, ob wir darunter den rost und die feuchtigkeit entfernt haben! gruß, carla

Themenstarteram 24. Januar 2007 um 21:38

danke für die wertvollen hinweise!

kurz zu meiner wut im bauch:

nachdem ich vorgestern den nugget aus seiner halle gefahren habe (14 tage schön trocken und brav mit strom versorgt) kam nach dem ersten bremsen an der ampel ein kleines rinsal wasser aussen ( gottseidank!) an der fahrerseite munter heruntergelaufen: ergo, auch meine dachdichtungen sind teilweise durchlässig und sammeln fleissig innen, dabei reicht mir eigentlich der 45l frischwasertank-bravo! und gestern habe ich nach dem wintereinbruch gleich mal die standheizung mit uhrzeitprogramm getestet: um 7.30h war es schön warm im auto! allerdings auch nach ca. 30 min laufzeit die hälfte der batterie leer! (obwohl regelmassig mehr als 72std.hausstrom dran war)

Ich schliesse daraus, dass ich alles in allem zwar ein günstiges wohnmobil mit wirklich optimalem innenraumkonzept gekauft habe, aber die mängel die mir die "überforderten schwaben" mit auf den weg gegeben haben, teuer mit nervenden telefonaten und reperaturzeiten bezahle.

tja, wäre auch zu schön gewesen....

allen weiterhin gute - und trockene fahrt! kommt gut durch den winter!

atlantico

am 25. Januar 2007 um 17:21

´freundliche schwaben´

 

vielleicht können die deshalb so günstige ´kampfpreise´ machen - bei jeans gibt´s ja auch 2. wahl ;(

es hilft nur, so richtig nachzuhaken! und achtung: die ´schwaben´ versuchen alles, um dich immer wieder zu vertrösten und dann bist du schneller als du schauen kannst aus der garantiezeit raus - und dann tut´s allen unheimlich leid, sie hätte ja gerne.. aber so seien nun mal die bestimmungen etc.pp. ganz alter trick, funktioniert aber immer noch wunderbar! also, wie mein opa immer sagte: "augen auf beim fahrzeugkauf" ;) gruß, carla

Themenstarteram 25. Januar 2007 um 21:45

die garage in schwa..+promobil

 

nur ergänzend:

für eine "verschwiegene" beule im neuen auto habe ich eine gutschrift bekommen und die gesprungene Dachluke wurde auch umgehend ersetzt(...eingesetzt habe ich sie selber) - wenn sie jetzt noch die Bordbatterie tauschen bzw. 1ne neue bezahlen, dann wird der artikel in der promobil wohl noch nicht gedruckt :-)

ach ja, für die Fordwerkstatt zum Argumentieren brauche ich noch einige Durchschnittsverbräuche:

im Rennen: 9,8l seit 4 jahren(anderes forum) / 9,5-10l (roland.hb)/ 11,2-12,5 (atlantico) /

 

gruss atlantico

am 26. Januar 2007 um 8:43

Hallo altlantico,

kam das Wasser beim Bremsen wirklich von oben? Oder plätscherte es aus dem Motorraum auf die Straße. Das ist bei uns jedenfalls regelmäßig der Fall. Ist aber nichts besorginserregendes. Die Wanne unter dem Gitter oberhalb der Motorhaube hat nur fahrerseitig einen Wasserablauf. Sollte der Wagen als schräg am Straßenrand stehen (bei normaler Querneigung also Beifahrerseite tiefer) kann das Wasser nicht komplett ablaufen, sondern tut dies dann in der ersten Rechtskurve oder beim ersten Bremsen.

Aus dem Dach beim bremsen ablaufendes Wasser hatten selbst wir noch nicht.

Übrigens zum Freundlichen: Bei uns wurden alle Mängel immer sofort und ohne jede Diskussion beseitigt. Bei unserem ersten Werkstatttermin ( da hatte wohl in England jemand das Lenkradschloss für nicht notwendig erachtet) wurden wir noch freundlich über Dauer und Ablaufdatum der Garantie unterrichtet. Und das, obwohl wir das Fahrzeug bei einem anderen Händler als Tageszulassung (deutlich günstiger) gekauft hatten. Besser kann's eigentlich nicht laufen.

Gruß aus Bremen, Roland

Re: die garage in schwa..+promobil

 

Zitat:

Original geschrieben von atlantico

ach ja, für die Fordwerkstatt zum Argumentieren brauche ich noch einige Durchschnittsverbräuche:

im Rennen: 9,8l seit 4 jahren(anderes forum) / 9,5-10l (roland.hb)/ 11,2-12,5 (atlantico) /

 

gruss atlantico

Ich fahr zwar keinen Nugget, hab aber die gleiche Motorisierung in einem Kombi...langer Radstand, ganz hohes Dach, mit behindertengerechter Ausstattung... das Fahrzeug spielta lso in deiner Gewichtsklasse. Durchschnitsverbrauch bei ca 55% Stadt, 40 % Überland und rd. 5 % Autobahn im letzten Jahr 10,2 Liter... dabei ist die Klima vmtl. zu mehr als 70% an!

Vielleicht sollte ichdazu sagen, dass das Auto einen großen Teiil der Jahreskilometer auf eiener Schullinie abfährt... wenige Kaltstarts.

Dieser Verbrach um Zehn bis evtl 11 Liter realisiert sich auch bei unserem anderen 2.4er Transit mit Busaufbau (3,3 To Leergewicht, Einsatzprofil ähnllich) auch unseren Sprinter brauchen so zwischen 10 und 11 Liitern. Der Kleine Transit mit dem 2 Liiter Motor nimmt so zwischen 9 und 10... bei Nahezu Vollgas auf der Bahn können es auch schon mal 11 werden.

Die von mir genannten Verbräuche sind relativ normal denke ich, in welchen Unterlagen auch immer 7,6 l stehn (im Fahrzeugbrief ja vmtl. nicht) dies Zahl ist utopisch... vielleicht bei konstant 60 oder 80 auf ebener Piste.... Ich geh mal davon aus, dass auch du mit rd. 3 Tonnen unterwegs bist oder?

Ich will dir jetzt auf keinen Fall zu nahe treten (wirklich) aber mal ne Frage... fährst du schon länger Diesel in dieser Größen- unnd Gewichtsklasse... oder musst du dich evtl noch n bichen an deine Motorisierung gewöhnen?

am 26. Januar 2007 um 16:13

Verbrauch

 

Hallo!

Unser Hochdach-Nugget (Bj. 04, 125 Ps TDCI, 25tkm) braucht auf Reisen bei Landstraßen zw. 7,8l (=Norwegen!) u. 9,5, auf Autobahnen 9,5-10l u. im Stadtverkehr zw. 10,5-11l.

Braune "Zierstreifen" an den Ecken des Hochdaches haben wir auch, wenn auch wenige. Ich hoffe nicht, das das Rostwasser ist? Ansonsten ist er trocken!

Zur Batterie:

Die originale Gelbatterie war bei uns ebenfalls nach einem halben Jahr ohne größere Ausdauer, selbst frisch geladen. Beim "Freundlichen" anstandslos auf Garantie erneuert, reicht sie seitdem zuverlässig ca. 3-4 Tage (mit Kühlschrank, Heizung, Licht etc.)

Gruß

Kilian

Themenstarteram 26. Januar 2007 um 21:08

verbrauchswerte usw..

 

ah - jetzt wird`s deutlicher! - danke für die regen antworten!!

wenn ich das so richtig sehe, sollte der verbrauch im schnitt (bei normaler fahrweise und auch zügigem schalten :-) ) zwischen 9 und 10l liegen. Da soll doch meine fordwerkstatt in der lebkuchenstadt (n-) mal wirklich alles testen: denn seit ich den nugget im okt aus s. geholt habe, liegt der verbrauch (überwiegend langstrecke; jetzt 8000km..) eben 1,5l bis 2l scheinbar übern durchschnitt, was bei meinen ca 25000km/jahr immerhin so zw 400€ und 600 € ausmachen kann...

mondeotaxi: ich fahre übrigens schon länger "bus" nur nicht so hoch :-) deswegen habe ich schon mit so 10l gerechnet(der vw,hd,tdi 2,5l liegt bei 9l) -aber eben auch nicht viel mehr. gegenüber dem "alten vw-bus"(bj 97/2,4l saugd./verbr 8-9l)begeistert natürlich die durchzugskraft des tdci!

mein dach habe ich jetzt mit sikaflex (reimo-händler) komplett nochmal "gerahmt", da an mehreren stellen schon kleine spalten zwischen dach und karosserie sichtbar waren ( eben an den "kurven"....)danke caral55 für den tip. ich hoffe, dass jetzt nix mehr tröpfelt...kann dir ja berichten nugget04!- scheint bei dir ähnlich zu sein.

übrigens sehr empfehlenswerte seite, was kundenservice anbelangt: www.carthago.com bei service technik abc

( kommt von roland.hb!!)

hab da auch noch einen tip wenn die seitentür etwas klappert: am ende der unteren und oberen führungsschiene etwas tasadichtband(gummi!) stärke 5mm beidseitig einkleben und mit silikonspray gleitfähig machen - und ruhe ist...gleiches gilt für`s hochbett: im zugklappten zustand die arretierten enden etwas anheben und ein kleines stück gummi in die lücken zw. rahmen und bett(li+re)kleben - ahhh!

zu letzt : habe mit dem selbermachset von reimo (ca.56€)nun alle !! scheiben mit isolierung winterfest gemacht: es ist dauerhaft und merklich wärmer - für manche winterfahrt ( solang es ihn noch gibt) sehr empfehlenswert!...

so - jetzt aber schluss, bevor es ein roman wird!

danke allen!

gruss atlantico

am 27. Januar 2007 um 22:04

Isolierung??

 

hm, was hast du denn an den fenstern isoliert? daran wären wir nämlich auch interessiert - aber da müsste man ja die scheibe an sich isolieren - so wie beim neuen ´big nugget´, der jetzt doppelscheiben hat -ford lernt doch dazu ;) gruß, carla

Themenstarteram 27. Januar 2007 um 23:34

isolierung

 

isolierung heisst übersetzt :-) : wir basteln uns vom laufenden meter das gleiche, wie es für`s fahrerhaus leider nur gibt( siehe westfalia https://eshop.westfalia-van.de/sap(bD1kZQ==)/bc/bsp/sap/zka_wvc_02/nain01.html) nun für alle fenster. habe die isolierung tagsüber hinten und "küche" dran wegen der sicht. nachts ist dann zum schlafen alles dicht und es ist spürbar wärmer. ist schnell montiert und hat den ähnlichen effekt wie die doppelscheiben...gibts da:www.reimo.de unter "Thermomatte Do-it-yourself universal Art.Nr.: 37285 "(einseitig alu 3 lagig).

gruss atlantico

am 28. Januar 2007 um 12:02

Thermomatten

 

Hallo Atlantico!

ich weiß, ich könnte selbst abmessen - aber hast du die Messdaten der Wohnraumfesnter unserer Nuggets parat? Und reicht der Universalset vom Material her (3,5 x 1,55m)? Zum Verständnis: Unser Nugget steht gerade im Winterschlaf in einer entfernten Halle u. ist zum Ausmessen "nicht greifbar"!

Danke für die Infos!

Gruß

Kilian

Für Carla: Nicht Ford hat dazu gelernt, sondern Westfalia! Die bauen ja den Big Nugget aus! ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen