Forum107 & 108
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 1er
  6. 107 & 108
  7. Verbrauch des 107ers

Verbrauch des 107ers

Themenstarteram 3. April 2009 um 11:24

Ich interessiere mich für den 107, den C1 und den Aygo.

Mich interessiert in erster Linie der Außerortsverbrauch.

Früher wurde der für alle drei Modelle mit 4,1L/100km angegeben.

Jetzt steht im Peugeot 107er Prospekt plötzlich 3,9L/100km drin.

Weiß da jemand den Grund hierfür?

Haben die wirklich was verbessert oder haben die nur nochmal eine neue Typenmessung durchführen lassen und hierfür einen besonders präparierten 107er für die Prüfung hingeschickt?

Ähnliche Themen
25 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von HarrySpar

Ich interessiere mich für den 107, den C1 und den Aygo.

Mich interessiert in erster Linie der Außerortsverbrauch.

Früher wurde der für alle drei Modelle mit 4,1L/100km angegeben.

Jetzt steht im Peugeot 107er Prospekt plötzlich 3,9L/100km drin.

Weiß da jemand den Grund hierfür?

Haben die wirklich was verbessert oder haben die nur nochmal eine neue Typenmessung durchführen lassen und hierfür einen besonders präparierten 107er für die Prüfung hingeschickt?

Es gab für's Modelljahr 09 leichte Modifizierungen an der Karosserie. Vor allem an der Front

gab es leichte Veränderungen. Einen etwas größeren Lufteinlass und das Nummerschild wurde

leicht runtergezogen. Verbraucht wahrscheinlich deshalb ein Schnapsglas weniger.

Die 3,9l/100km ausserorts sind auch nur bei optimalen Bedingungen erreichbar und fernab der Realität.

Unser 2008er (Vor-Mopf mi 2-Tronic) kam bei Überführungsfahrt OS nach B auf 4,3l/100km Super.

Seidem liegt er aber zwischen 5,5l bis 6,5l/100km 100% Berliner Stadtverkehr.

mit ganz vielen roten Ampeln, Staus und viel Stop & Go. Mit ermittelten Durchschnittsgeschwindigkeiten

zwischen 20 bis 25 km/h.

 

ciao Metallik

 

 

 

Themenstarteram 6. April 2009 um 14:58

Danke für die Info.

Klar, Realität und Prüfstandsversuch sind 2 Paar Stiefel.

Aber es geht ja nur um den Vergleich untereinander.

Und für den Vergleich ist der Normfahrzyklus schon sehr gut.

Lediglich eine etwaige Servolenkung muß man noch beachten, denn gelenkt wird bei diesem Normprüfzyklus nicht.

Deshalb verbraucht der C1 im Vergleich zum Aygo und 107er nochmal ca. 0,2 bis 0,25L/100km weniger, wenn man die Eintragungen im Spritmonitor ansieht.

Aber seit neuestem stehe ich auf den Nisan Pixo mit außerorts 3,8L/100km.

Und dann der Preis:

Mit 4 Türen Listenpreis 8000€!

Zitat:

Original geschrieben von HarrySpar

Deshalb verbraucht der C1 im Vergleich zum Aygo und 107er nochmal ca. 0,2 bis 0,25L/100km weniger, wenn man die Eintragungen im Spritmonitor ansieht.

Das liegt eventuell auch ein wenig an der Servolenkung, aber auch daran, das der C1 als einziger mit Leichtlaufreifen ausgeliefert wurde. Mittlerweile werden alle drei mit "Sparreifen" ab Werk ausgestattet.

Ich schaffe übrigens auch die Werksangabe des C1 (Aktuell 4,54 Liter Durchschnittlich), und mein Auto hat Servolenkung, Zentralverrieglung mit Funk sowie elektrische Fensterheber.

Zitat:

Original geschrieben von HyundaiGetz

Zitat:

Original geschrieben von HarrySpar

Deshalb verbraucht der C1 im Vergleich zum Aygo und 107er nochmal ca. 0,2 bis 0,25L/100km weniger, wenn man die Eintragungen im Spritmonitor ansieht.

Das liegt eventuell auch ein wenig an der Servolenkung, aber auch daran, das der C1 als einziger mit Leichtlaufreifen ausgeliefert wurde. Mittlerweile werden alle drei mit "Sparreifen" ab Werk ausgestattet.

 

Ich schaffe übrigens auch die Werksangabe des C1 (Aktuell 4,54 Liter Durchschnittlich), und mein Auto hat Servolenkung, Zentralverrieglung mit Funk sowie elektrische Fensterheber.

Sind die Sparreifen auch von Conti wie die normalen?

Meinst du wirklich die Sparreifen bringen einen Viertelliter Wenigerverbrauch?

Ich fahre meine mit 2,2 Bar. Ich könnte mir vorstellen, wenn man um 0,3 erhöht, verbraucht man

auch mit den Normalreifen 0,2l weniger. Das geht aber dann wieder auf den Komfort.

Egal, ich gucke sowieso nicht so auf den Verbrauch.

 

ciao Metallik

Zitat:

Original geschrieben von HarrySpar

 

Aber seit neuestem stehe ich auf den Nisan Pixo mit außerorts 3,8L/100km.

Und dann der Preis:

Mit 4 Türen Listenpreis 8000€!

Na da warte ich noch ab. Nissan.de erwähnt den Pixo noch nicht mal auf der Homepage.

Ich warte da erstmal Vergleichstest ab.Der Pixo ist auch ein gutes Stück länger.

Und mit der Sonderausstattungen die wir beim 107 lieben und haben:

Automatik, elektr. FH, Servo, Audio-CD, Klima, 5 Türen, Metalliklack, el. FH, ZV m. FB, WR

bleibt abzuwarten, ob der Pixo dann auch nur 10.000,- kostet.

 

ciao Metallik

Zitat:

Original geschrieben von Metallik

Sind die Sparreifen auch von Conti wie die normalen?

Meine "Sparreifen" sind von Michelin. Ob die nur beim C1 verwendet werden oder jetzt auch beim 107 weiß ich nicht. Ab Mittwoch bin ich aber eh auf einer Achse auf Fulda EcoControll (Lt. ADAC besonders empfehlenswert) unterwegs.

Zitat:

Ich warte da erstmal Vergleichstest ab.Der Pixo ist auch ein gutes Stück länger.

Und mit der Sonderausstattungen die wir beim 107 lieben und haben:

Automatik, elektr. FH, Servo, Audio-CD, Klima, 5 Türen, Metalliklack, el. FH, ZV m. FB, WR

bleibt abzuwarten, ob der Pixo dann auch nur 10.000,- kostet.

Du kannst Dir ja schon einen Eindruck zu den Preisen verschaffen. Der Suzuki Alto ist ja baugleich und soll nicht viel teurer sein. Mit Vollausstattung, also ESP (!), Airbags, Servo, Alu's , Klima, MP3 Radio etc. kostet der 10.990 EUR. Hat dann natürlich noch keine Automatik, aber die spricht ja in dieser Fahrzeugklasse auch eher weniger an.

Mittwoch werde ich ne Probefahrt mit dem Alto machen, kannst Du dann in meinem Blog lesen ;)

Tachauch, Fakt ist: Man kann den c1 mit 5l Durchschnitt bewegen. Auch 100km weit. Dann rollt man lässig dahin, merkt nix von fehlender Leistung und lautem Motor. Dann geht es mit 110 voran, bergwärts etwas weniger, bergab schneller. Wie in der guten alten jaa, Zeit.-

5l gehen, schafft mein Kollege auch, der ist von der "schneller-Fraktion", knallt gern mit der 650Honda durch die Gegend und liebt den c1 seiner Frau- weil der so schönklingt, gut geht und liegt, dabei sparsam und klein ist. Tschöö!

p.s.: HAbe bei der obligaten Probefahrt mit dem c1 damals 5,4 erzielt. Bei ganz normalem Fahren, mit Zwischenspurt, 130 BAB und Stadtverkehr in Ddorf. Finde das okay.

Zitat:

Original geschrieben von HyundaiGetz

Meine "Sparreifen" sind von Michelin. Ob die nur beim C1 verwendet werden oder jetzt auch beim 107 weiß ich nicht. Ab Mittwoch bin ich aber eh auf einer Achse auf Fulda EcoControll (Lt. ADAC besonders empfehlenswert) unterwegs.

Du kannst Dir ja schon einen Eindruck zu den Preisen verschaffen. Der Suzuki Alto ist ja baugleich und soll nicht viel teurer sein. Mit Vollausstattung, also ESP (!), Airbags, Servo, Alu's , Klima, MP3 Radio etc. kostet der 10.990 EUR. Hat dann natürlich noch keine Automatik, aber die spricht ja in dieser Fahrzeugklasse auch eher weniger an.Mittwoch werde ich ne Probefahrt mit dem Alto machen, kannst Du dann in meinem Blog lesen ;)

Hi!

 

Wir haben die Conti Ecocontact 3 auf dem 107er. Als Winterreifen fahren wir Kleber.

Bin gerade mal rein auf die Suzuki-Seite. 8990,00 in Basisausstattung.

Mit Automatik und Metallik und etwas Schnickschnack wie Audio-CD, Klima, get. Rückbank, Alus etc. pp.

muss man die Ausstattungsvariante  Comfort nehmen. Und schon ist man auch bei Preisen von 13.000,-.

Für uns kommt aber nur Automatik in Betracht. Mit dem Kleinen fahren wir ausschließlich

im Berliner Stadtverkehr und das überwiegend am Tage. Da kommt man nur auf mickrige

Durchschnittgeschwindigkeiten und schlechte Verbräuche. Und da macht auch eine Automatik Sinn.

Wir sind auch sehr zufrieden mit der 2-Tronic. Natürlich ist ein Drehmomentwandler-Automat besser.

Das ist ein Vorteil vom Pixo/Alto. Allerdings steigt dann auch der Verbrauch.

Alles klaro. Ich beobachte deinen Alto-Test. ;)

 

ciao Metallik

Hallöchen, wieso ist ein Vollautomat besser?! Bin eben umgestiegen. Supersanfte Schalterei, (c3), keinerlei Mehrverbrauch (aber WENIGERVERBRAUCH!! fast einen Liter/100km gg Vollautomat 206-der war schon hervorragend!!), schaltet wie der Meister selbst, ohne Leistungsschwund, beim Rückwärtseinparken in 9% STeigung (Wuppertal eben!) keinerlei Problem.

Die 2tronic oder Sensodrive ist wirklch viiiel besser, als die Vollastfuzzis aus den Schronzblättern ermessen können.

Bild`Dir Deine Meinung!. Dann findeste imVergleich den c1 am besten. Kosten/Nutzen... Tschöö!

Themenstarteram 8. April 2009 um 12:41

Also mein Favorit ist jetzt der Pixo.

Listenpreis ist 7990€.

Der Alto kostet Liste 8900€.

Beide (Alto und Pixo) schlucken außerorts nur 3,8L/100km.

Im Gegensatz zum baugleichen Alto hat der Pixo keine elektr. Fenster und keine Zentralverriegelung. Gut so! Ich will dieses Zeug nämlich nicht.

Was ich nicht habe, kann auch nicht kaputt gehen!

Mir wäre es auch noch lieber, wenn es den Pixo ohne Servo und dafür nochmal um 500€ billiger gäbe.

Mein Grauimporteur verkauft derzeit den Panda und den Picanto für 6999€. Das wäre super, wenn der den Pixo dann auch für gute 20% unter deutschem Listenpreis verkaufen würde, also für 6400€.

Für meinen Corsa bekäme ich dann noch die 2500€, so daß mich der neue Pixo dann grade mal 3900€ kosten würde.

Fast schon zu schön, um wahr zu sein!

Zitat:

Original geschrieben von HarrySpar

Also mein Favorit ist jetzt der Pixo.

Listenpreis ist 7990€.

Der Alto kostet Liste 8900€.

Beide (Alto und Pixo) schlucken außerorts nur 3,8L/100km.

Im Gegensatz zum baugleichen Alto hat der Pixo keine elektr. Fenster und keine Zentralverriegelung. Gut so! Ich will dieses Zeug nämlich nicht.

Was ich nicht habe, kann auch nicht kaputt gehen!

Mir wäre es auch noch lieber, wenn es den Pixo ohne Servo und dafür nochmal um 500€ billiger gäbe.

Mein Grauimporteur verkauft derzeit den Panda und den Picanto für 6999€. Das wäre super, wenn der den Pixo dann auch für gute 20% unter deutschem Listenpreis verkaufen würde, also für 6400€.

Für meinen Corsa bekäme ich dann noch die 2500€, so daß mich der neue Pixo dann grade mal 3900€ kosten würde.

Fast schon zu schön, um wahr zu sein!

Wenn es ausschließlich um einen niedrigen Preis ohne jeglichen Komfort geht, dann würde ich doch einen

Tata Nano www.autogazette.de/artikel_1317197_1.htm kaufen.

Vielleicht findest du einen Importeur, der ihn dir aus Indien für 2000,- besorgt.

Dann kriegste vielleicht sogar noch Geld raus. ;)

 

ciao Metallik

Themenstarteram 8. April 2009 um 13:47

Der Tata Nano schluckt meines Wissens nach mehr Sprit.

Nein nein, so von der Größe her und alles in allem ist der Pixo schon richtig für mich.

Ich habe mal den Benzinverbrauch an einem C1 (alte Karosserie) getestet. Ich weiß, dass solche Tests nur was für die Zahlenfanatiker sind, aber da ich die Gelegenheit hatte...

Das waren die Experiment-Parameter :cool: :

- 118 Km Autobahnfahrt zwischen 2 Tankstellen

- Tacho zwischen 80-90 Km/h

- einige Hügel rauf und runter, aber im Endeffekt kein nennenswerter Höhenunterschied

- kein Kleben hinter Lkw oder Ähnliches

-> Genau 4 Liter nachgetankt an der 2. Tankstelle.

 

Ich warte jetzt auf meinen eigenen neuen 107. Die paar Tausend Kilometer, die ich am Steuer des C1 verbrachte haben mich überzeugt.

Themenstarteram 9. April 2009 um 14:51

4 Liter bei einem 35L-Tank herauszumessen ist natürlich mit einem großen Fehler verbunden.

Da spielt allein die Benzintemperatur schon eine Rolle.

Wenn du das erste mal vollgetankt hast, war dein Tank mit 35L mit etwa 10°C kühlem Benzin gefüllt.

Nach deinen 118km waren dann deiner Rechnung zufolge 31L mit z.B. 22°C warmem Benzin drin.

Würden diese 31L wieder auf 10°C abgekühlt, dann wären es vielleicht nur noch 30,6L anstatt 31L. Und schon könntest du 4,4L anstatt 4L drauftanken.

Aber hier mal die Grafik über alle meine Betankungen (über 360000km) meines 45PS-Corsas:

Deine Antwort
Ähnliche Themen