ForumOmega & Senator
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Verbrauch 2,5 DTi vs BMW 525d

Verbrauch 2,5 DTi vs BMW 525d

Themenstarteram 30. August 2009 um 19:31

WOllte mal alle 2,5 DTi FAhrer fragen , wo Euer Durchschnittsverbrauch liegt !

Meiner braucht 8,8 Liter , ich finde es im kombinierten Verkehr zu hoch !

Mein Kumpel sein 525d braucht nur 6,5 Liter im DUrchschnitt !

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Opel V6

Hat Opel die Motoren nicht modifizieren lassen, da es bei BMW mit der Haltbarkeit Probleme gab ? Deshalb hat der Y25DT mit 110kW (150PS lt. Fahrzeugschein) gegen den M57D25 Motor mit 124kW (169 PS laut Fahrzeugschein) ja auch weniger Leistung ?

Nein, Haltbarkeitsprobleme nicht in Bezug auf diesen Motor.

 

Trifft wohl eher auf den BMW M51 tds zu, der thermisch empfindlicher ist und z. T. Probleme mit der Wasserpumpe und der Haltbarkeit des Zylinderkopfes aufwies. Der U25DT- & X25DT waren aufgrund der geringeren Leistung nicht ganz so stark belastet, wie der BMW M51 tds.

 

Um auf die Frage zurückzukommen: der BMW M57 ist grundsätzlich (!) ein sehr haltbarer Motor, dessen ‚Lebensdauer’ – genau wie beim 2.5 DTI – auf Gedeih und Verderben von der Haltbarkeit bestimmter Anbauteile abhängt (z. B. Drallklappen, Turbolader, Injektoren, Hochdruckpumpe).

 

Im 525d hat er übrigens regulär 163 PS, nicht 169 PS, soweit mir bekannt ist.  ;) 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Opel V6

Meine da etwas von Nockenwelle usw. in Erinnerung zu haben ?!

Das halte ich für ein Gerücht. Macht zudem weder technisch noch ökonomisch Sinn beim Dieselmotor, weil die Leistung hierbei durch das Luft-Kraftstoffverhältnis bestimmt wird, was einfacher durch Anpassungen des Ladedrucks und eingespritzter Kraftstoffmenge zu erreichen ist.

 

Was die veränderte Peripherie betrifft, so gibt es etliche Unterschiede gegenüber BMW. Soweit mir bekannt ist, gibt es Unterschiede beim Luftfilter, beim Ladeluftkühler, beim Dieselkraftstoffkühler, der Ölwanne und natürlich der Abgasanlage.

 

Wie- oder ob sich das in der Summe auf die Leistung des Motors auswirkt (von der DDE als Einflußfaktor abgesehen), bleibt Spekulation.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Opel V6

Axo, mit 8,5 - 9 l/100km mit eingeschalteter Klimaautomatik ist doch ein Guter und durchaus akzeptabler Wert ! Wenn man bedenkt das der Omi vollgetankt samt Fahrer und allem Geraffel nahezu 2 Tonnen Gesamtmasse auf die Waage bringt und bewegt... finde ich das schon beachtlich ! Vor allem wenn man das alter der Technik bzw. deren Konzeption bedenkt... soooo viel besser sind "aktuelle" Fahrzeuge auch nicht.

Ganz meine Meinung. Für einen Pkw dieser Gewichtsklasse ist der Kraftstoffverbrauch durchaus angemessen. Wettbewerbsfahrzeuge dieser Fahrzeugklasse (Größe, Gewicht, Ausstattung) mit Sechszylinderdieselmotor liegen erfahrungsgemäß im Spektrum von ~ 7,3-9 L Diesel/100km. Mehr Verbrauch ist immer möglich; weniger Verbrauch hingegen ist zwar möglich, aber im Regelfall unrealistisch.

 

Davon abgesehen kann sich der Facelift-Omega auch heutzutage noch gut sehen lassen, was sein Gesamtpaket betrifft.

 

 

Gruß

 

 

 

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten
Themenstarteram 2. September 2009 um 19:40

HAllo ,

Ja Harms Elektronic, der soll gut sein ! Hat bei meinem Kumpel bis jetzt alle seine Vectras getunt !

Absolut zufrieden !

Kostet 350 Euro , Er sagt Er muss das Motorsteuergerät ausbauen und dann an den PC hängen !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Omega & Senator
  6. Verbrauch 2,5 DTi vs BMW 525d