ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. vectra b x18xe Chiptuning

vectra b x18xe Chiptuning

Opel Vectra B
Themenstarteram 16. Oktober 2002 um 21:07

tach alle miteinander.

Ich suche für mein auto was zur leistungsteigerung. Kann mir da jemand helfen??? Habe zwar schon fk und vsdatrappe drin und es reicht immer noch net für´n 316i abzuhängen, weil der Bock bei 5500upm aufhört zudrehen.

hat jemand ahnung was für ein Getriebe noch in meinem bock paßt???

Danke schon mal im vorraus

Nostraya

Ähnliche Themen
28 Antworten

BMW?

 

Hallo,

von Chiptuning habe ich keine Ahnung, dürfte aber nur was für die Maximalleitung bringen (>4500/min), nicht für den gesamten Drehzahlbereich.

Was fürn BMW war denn das genau? Ich habe mal gesehen, dass die BMW 316TI eine 1,8L-Maschine drin haben (Betrug! :-)

Gruß

XJAG

Themenstarteram 17. Oktober 2002 um 17:31

Das war ein normaler 316i. Den Berg hoch war ich schneller, bloß dann den Berg wieder runter hat mich der 316i ganz schön alt ausehen lassen. Weist du zufällig was für ein Getriebe noch paßt??? Die Maschine könnte noch bloß das ..... Getriebe mach sogar den Berg runter nur 5500 und ken furz mehr.

Was meinst du mit: er hört bei 5500rpm auf zu drehen??

Im 5. Gang oder was? Geht ihm die Kraft aus?

Themenstarteram 18. Oktober 2002 um 0:35

Jupp im 5 ten gang.

Die Kraft nicht wen der motor könnte wie er wollte würde da bestimmt mehr kommen. ich pack auf der Geraden 5500rpm genauso wie berg abwärts. Das hängt am Getriebe hab ich mir sagen lassen obs stimmt??? Denke schon. Muß dazu sagen ist kein Facelift. Meine Freundin fährt den gleichen bloß als facelift. Sie kann aber bis 6100rpm und hat dann erst 220. und ich hab sie bei 5300rpm.

Gleicher Motor etc, auser das getriebe laut Opel. Ich hab nen cd und sie nen Irmscher Sport. Und laut opel ist der Irmscher umbau nur Lenkeinschlagsbegrenzer, Tieferlegung und 17zoll Alu´s.

Da wird dir aber ein anderes Getriebe auch nicht viel nützen. Mit dem kürzeren Getiebe hast du vielleicht bessere Werte im Beschleunigen, aber die Endgeschwindigkeit ändert sich da nicht.

Haben das mal getestet mit 2 Kadett E beide 75PS, absolut identisch, nur einer mit Schon und einer mit Sportgetriebe.

Endgeschwindigkeit war aufs km/h genau gleich.. nur die Drehzahlen eben unterschiedlich.

Sei froh, daß er nicht so hoch dreht, ist doch schonender :)

Moin,

mein Drehzahlbegrenzer setzt bei 6750 U/min ein... nicht gerade schonend... ;)

Gruss cocker

Themenstarteram 18. Oktober 2002 um 16:09

Auch haben will!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dann rennt der wie.. und wann nicht noch mehr.;-)

@cocker könntest du vieleicht in erfahrung bringen was für ein Getriebe du drinnen hast.

@Designs Bei VW klappt das mit dem Getriebe. Einfach das Dieselgeetriebe gegen das Benzinergetriebe austauschen. (Unter Beachtung des gleichen Motortyps sprich 1,6 Benzin gegen 1,6 Diesel zb.)

Also ich bin immer noch der Meinung, daß ein kürzeres Getriebe außer einer schnelleren Beschleunigung absolut keinen Einfluß auf die Endgeschwindigkeit hat. Denn mehr Kraft hat der Motor bei 6000 U/min auch nicht...

Und das was Cocker gesagt hat, trifft eigentlich für alle Vectras zu... (außer Diesel versteht sich). Mein Drehzahlbegrenzer setzt auch erst bei 6750 ein, allerdings komme ich im 5. Gang (und Cocker wohl auch nicht) nicht so weit, da ist auch bei 5500 Schluß. Dafür dreht er wenn´s richtig bergab geht noch weiter rauf, da wo andere eben abregeln....

 

Gruß Jürgen

Themenstarteram 18. Oktober 2002 um 17:08

Auf der geraden ist bei euch auch bei 5500 u/min schluß???

naja wenigstens ein trost. bloß das mit dem berg runter geht bei mir nicht. ich brauch ja auch kein kürzeres getriebe sondern eins das im 5ten länger ist oder hängt das dann doch am steuergerät dem doofen ding???

Weist du zufällig ob das vom 2l paßt???

Im mom ärgert mich mein auto. jetzt geht alles nach und nach am ***** Fahrwerk ist futsch, fensterkurbel hat sich ausgehängt und die krönung mein diplay mit der temp meint es müßte mal gehn und mal nicht. und das zu machen ist nicht gerade billig.(Bei Opel zumindestens)

Gruß Andreas

P.s. danke für alles.

Das Getriebe vom 2l nützt dir hier auch nix, is nämlich genau das gleiche :)

Und ein Getriebe das im 5. Gang länger ist, wird noch weniger nützen, denn dann ist die Drehzahl noch niedriger bei Höchstgeschwindigkeit.

Und das Steuergerät hat damit auch nichts zu tun, der regelt lediglich bei 6700 ab...

Das Problem bei dir ist einfach die Leistung..

Mit 115PS is einfach nicht mehr drin. Da hilft wohl nur ein Chip, oder eine scharfe Nocke, RAM Induction usw.... sprich Leistungssteigerung.

Mfg Jürgen

Hi

Also meiner Meinung nach nützt ein kürzeres Getriebe schon was in der Vmax.

Denn wenn der Motor weniger Widerstand vom Getriebe zu überwinden hat, kann er auch höher drehen, und verhungert nicht an der langen Übersetzung.

Höhere Drehzahl}}höhere Vmax.

Ich bin zwar kein Fachmann aber, aber rein theoretisch sollte das funzen, da der Begrenzer ja erst bei 6750U/min einsetzt.

Meiner dreht bei Vollgas auf ebener Strecke ca. 6500U/min

bei 255km/h laut Tacho.

Mein Bruder hat nen Vectra V6 Automatik mit 4 Gängen.

der dreht bei Vollgas nur 5200U/min bei 230km/h auf dem Tacho. Und mehr kommt auch nicht bergab. Und der sollte in etwa die selbe Drehzahl erreichen können wie meiner. Tut er aber nicht weil das Getriebe zu lang ist, wegen der 4 Gänge.

Ich hoffe ich habe jetzt keinen Müll erzählt, aber so ist es für mich einleuchtend.

Gruß Hoffi

@Hoffi

Ich denke einen Automatik mit einer Handschaltung zu vergleichen ist etwas unrealistisch. Eine Automatik schluckt schon kräftig Leistung, daher auch weniger Vmax (siehe auch Tech. Daten im Bordbuch) und langsamere Beschleunigungswerte.

Sieh dir doch mal die Drehmomentkurve deines Motors an und vergleiche mal zwischen 5500rpm und 6000rpm...

Da ist wohl kein Unterschied mehr festzustellen (oder wenn nur minimal).

Außerdem kann er ja in den 4.Gang zurückschalten... denn der Sprung vom 4. in den 5. gang sind wohl etwa 700rpm oder? Also im 4. voll ausdrehen (wenn er´s schafft) und dann solltest du im 5. so ca. 6000 U/min haben.

Aber du wirst wahrscheinlich schon im 4. nicht den Drehzahlbegrenzer erreichen, was dann meine Theorie bestätigen würde :)

Gruß Jürgen

Hi Designs

Es geht doch um die Drehzahl. Der ist es egal ob ein Schalt-oder Automatikgetriebe eingebaut ist. Die Kraft die der Motor abgibt ist identisch.

Nur kommt der Motor nicht gegen eine "ellenlange" Übersetzung an, und bleibt bei meinem Bruder bei 5200U/min stehen. Obwohl er ja bis 6500U/min wie bei mir drehen könnte.

Klar das ein Automatikgetriebe Leistung frisst und damit auch langsamer in der Vmax ist.

Er ist mit 215km/h eingetragen, meiner mit 230km/h, aber darum gehts ja nicht. Sondern um die lange Übersetzung.

Wenn ich auf dem DZM 5500U/min habe und Vollgas gebe dann kommt noch was. Daraus schliesse ich das der Motor den Widerstand des Getriebes noch überwinden kann. Drehmomentkurve hin oder her. Nur manche sind halt so lang übersetzt, das der Motor nicht mehr höher drehen kann, weil ihm die Kraft dazu fehlt diesen Widerstand zu überwinden.

Und ein Vectra B Automatik hat nur 4 Gänge. (Fahrstufen)

Und ich weiss es nicht genau aber ich glaube mein V6 Sport hat gegenüber einem Vectra CD z.B. ein kürzeres Getriebe drin. Das heisst der 5. Gang ist kein Schongang, sondern dreht voll aus.

Und im vierten Gang war ich schon im Begrenzer (ausversehen)

Gruß Hoffi

Themenstarteram 19. Oktober 2002 um 20:20

Das mit dem chip werd ich probieren. und im 4 ten war der leider auch schon ein paar mal am Begrenzer.(Frau am Steuer). Hab mich mal umgehört bei nem opelclub und die meinten irgendwas mit anderem steuergerät für´s getriebe????? Hat mein Getriebe überhaupt so was eigentlich woll nicht. Beim Sprinter mit shift-tronic weiß ich das aber beim B Vectra mit Manueller schaltung wäre das für mich neu. Weiß von euch jemand mehr. Im mom bin ich absolut fertig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. vectra b x18xe Chiptuning