ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. VCDS --> Frage zu MWB Airbag

VCDS --> Frage zu MWB Airbag

Themenstarteram 23. Februar 2012 um 18:30

Hi @ all,
hab kürzlich einen A6 4B einer Bekannten ausgelesen, unter anderem wurde dieser Fehler erkannt:
Adresse 15: Airbag Labeldatei: PCI\4B0-959-655-AI84.lbl
Teilenummer: 4B0 959 655 AA
Bauteil: Airbag 8.4EP 1002
Codierung: 0000606
Betriebsnr.: WSC 02334 785 00200
VCID: 6FE843537D862DB
1 Fehler gefunden:
01212 - Zünder für Gurtstraffer hinten; Beifahrerseite (N197)

001 - oberer Grenzwert überschritten - Sporadisch

Hab dann die MWB gelesen aber hier nichts unauffälliges erkennen können (siehe Anhang).

Wer kann mir die Werte in den MWB erklären?

Gruß cleMo

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von clemo2006

D.h. das Fahrzeug muss in keine Fach-Werkstätte solange keine Kontrollleuchte im KI erscheint?

Hallo,

 

solange die Airbagleuchte aus ist, funktionieren alle Gurtstraffer bzw. Airbags.

Wenn sie an ist, weisst du ohne Auslesen nicht, was nicht funktioniert. :(

 

Sporadisch zu hohe Widerstandwerte können z.B. einfach an einer Steckverbindung der Verkabelung liegen.

Wenn deine Bekannte wegen des Problems eine Werkstatt ansteuerst, sollte sie darauf bestehen, VOR einem Tausch des Gurtstraffers die elektrischen Steckverbinder ein paar mal abzuziehen /aufzustecken.

Manchmal ist damit das Problem bereits behoben.

 

Grüße

 

Manfred

 

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Nicht ungewöhnlich, Fehlerspeichereintrag ist sporadisch - ergo derzeit kein Fehler erkannt. Das dann die Messwerte nichts zeigen ist nur logisch. Überlass die Arbeiten an Airbagsystemen (dazu zählt auch die Prüfung über die Messwerte und vor allem das Löschen) besser denen die entsprechende Ausbildung haben. ;)

Themenstarteram 23. Februar 2012 um 20:18

Danke Sebastian,
hab nur eine Einsicht in das Airbagsteuergerät und in die MWB gemacht. D.h. das Fahrzeug muss in keine Fach-Werkstätte solange keine Kontrollleuchte im KI erscheint?
Gruß cleMo

Zitat:

Original geschrieben von clemo2006

D.h. das Fahrzeug muss in keine Fach-Werkstätte solange keine Kontrollleuchte im KI erscheint?

Hallo,

 

solange die Airbagleuchte aus ist, funktionieren alle Gurtstraffer bzw. Airbags.

Wenn sie an ist, weisst du ohne Auslesen nicht, was nicht funktioniert. :(

 

Sporadisch zu hohe Widerstandwerte können z.B. einfach an einer Steckverbindung der Verkabelung liegen.

Wenn deine Bekannte wegen des Problems eine Werkstatt ansteuerst, sollte sie darauf bestehen, VOR einem Tausch des Gurtstraffers die elektrischen Steckverbinder ein paar mal abzuziehen /aufzustecken.

Manchmal ist damit das Problem bereits behoben.

 

Grüße

 

Manfred

 

Korrekt, im Gegensatz zu anderen Fahrzeugsystemen bleibt beim Airbag die Warnleuchte so lange aktiv bis der Fehlerspeicher manuell gelöscht wird - auch wenn der Fehler so wie hier vom Steuergerät bereits als nicht mehr aktiv erkannt worden ist. Sporadische Fehler wie dieser werden je nach Modell meist durch Schwachpunkte in der Verkabelung bzw. den Steckern verursacht, teilweise wird als Lösung dann auf Stecker mit Goldkontakten umgebaut (sofern das nicht bereits ab Werk der Fall ist) oder es wird entsprechend Hersteller Anweisung komplett auf Steckverbinder verzichtet und dieser nachträglich entfernt (und fest verbunden).

Fachwerkstatt deshalb weil die Jungs dort zum einen Wissen was sie tun und nicht nur blind den Fehler löschen um den Kunden danach weg zu schicken. Davon ab kann man davon ausgehen das ein Prüfgerät für Airbags vorhanden ist (diese dürfen zum Beispiel keinesfalls mit einem Multimeter o.ä. durchgemessen werden) mit dem weiterführende Tests möglich sind. Ebenso nicht zu vergessen, im gewerblichen Umfeld mit entsprechendem Sachkundenachweis ist man dann auch versichert - was als privater schlichtweg nicht der Fall ist.

Themenstarteram 24. Februar 2012 um 6:49

Super, danke für die ausführlichen Informationen!
Eine (Fach-) Werkstätte wird eigentlich gemieden, solange diese nicht unbedingt benötigt wird. Werde es bei dem Fehler belassen, nachdem alles so funktioniert wie es soll.
Gruß cleMo

Wo siehst du denn das alles so funktioniert wie es soll? Der Fehlerspeichereintrag kommt nicht von ungefähr. Ein Grund warum an Airbagsystemen nur sachkundige arbeiten sollen, selbst bei so einfachen Funktionen wie Fehlerspeicher löschen kann es unter den falschen Umständen zu einer Auslösung kommen.

Man sollte seine Grenzen kennen und ich kann jedem der keine entsprechende Aus-/Vorbildung hat nur raten in solchen Fällen einfach mal das eigene Ego hinten an zu stellen und sich an die Spezialisten zu wenden die so etwas täglich machen.

Themenstarteram 24. Februar 2012 um 13:24

Zitat:

Original geschrieben von Theresias

Nicht ungewöhnlich, Fehlerspeichereintrag ist sporadisch - ergo derzeit kein Fehler erkannt. Das dann die Messwerte nichts zeigen ist nur logisch. ...

Sorry, hab ich da doch etwas missverstanden? Dass Arbeiten am Airbag den Fachkundigen gehören, ist mir eigentlich klar.
D.h. es sollte doch der Fachmann nachsehen...obwohl Zitat oben?
Gruß cleMo

Zitat:

Original geschrieben von clemo2006

Zitat:

Original geschrieben von Theresias

Nicht ungewöhnlich, Fehlerspeichereintrag ist sporadisch - ergo derzeit kein Fehler erkannt. Das dann die Messwerte nichts zeigen ist nur logisch. ...

Sorry, hab ich da doch etwas missverstanden? Dass Arbeiten am Airbag den Fachkundigen gehören, ist mir eigentlich klar.

D.h. es sollte doch der Fachmann nachsehen...obwohl Zitat oben?

Hallo,

 

die MWB zeigen die aktuellen Werte an.

Wobei ich nicht weiss, wie oft das Steuergerät die Zündkreise testet. :(

 

Wenn du einen Wackelkontakt (sporadischer Fehler) hast, dann musst du schon Glück haben, das der sporadische Fehler genau dann akut ist, wenn du ins Steuergerät schaust.

Dafür hast du ja den Fehlerspeicher als Log.

 

Tritt der Fehler mehr als einmal auf, dann kann man einen Zufall ausschließen und das Löschen des Fehlers behebt eben nicht die Ursache.

 

Ich finde, deine Bekannte sollte die Sache in einer Werkstatt nachsehen lassen.

Wenn die Airbaglampe angeht, weisst du eben nicht, ob es der eine Gurtstraffer ist oder vielleicht was anderes streikt.

Wäre doch blöd, wenn sie vielleicht mal dringend das Sicherheitssystem braucht und dann ein benötigtes Teil nicht funktioniert, z.B. der Fahrerairbag.

 

Grüße

 

Manfred

Lass es mich nochmal eindeutiger formulieren... ;)

Bei Airbagfehlern IMMER eine Fachwerkstatt aufsuchen.

Das Problem ist wie manni bereits schrieb das die Messwerte dir nur Istwerte geben und wie angesprochen braucht es für eine richtige Prüfung mehr als nur ein Diagnosegerät. Es stimmt das in einigen Fällen die Werkstätten auch nur löschen und den Kunden nach Hause schicken

Bzgl. Airbag Funktionalität mit aktiver Warnleuchte gibt es keine einheitlichen Aussagen. Einige sagen funktioniert auch dann (sprich alles wird im Zweifel gezündet) und andere sagen es ist alles inaktiv. Wahrscheinlich ist das die genaue Verhaltensweise abhängig vom System/Zulieferer und ggf. auch den gesetzlichen Anforderungen ist. Als Quintessenz kann man aber daraus schließen, mit aktiver Warnleuchte zu fahren ist eine ganz blöde Idee. ;)

Themenstarteram 24. Februar 2012 um 17:45

Ok, dann werde ich die Dame in die Werkstätte schicken, eventuell mit dem Ausdruck des Protokolles? Wie kommt denn sonst jemand auf die Idee, dass das System "Airbag" einen Fehler aufweist? Immerhin brennt keine Warnleuchte im KI.
Kann es so funktionieren oder soll einfach auf Verdacht dorthin gefahren werden?
Gruß cleMo

Bist du sicher das keine Warnleuchte aktiv war zum Zeitpunkt als der Fehler abgelegt war?

Themenstarteram 24. Februar 2012 um 17:55

Ja, da bin ich mir ganz sicher! Zudem hätte mich die Dame auch in der Nacht wegen einer Warnleuchte angerufen! ;)
Nachdem ich den Fehlercode nicht gelöscht habe, sollte immer noch die Warnleuchte im KI sichtbar sein oder?
Gruß cleMo

Deine Antwort
Ähnliche Themen