ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. vcds download problem

vcds download problem

Themenstarteram 18. Dezember 2013 um 20:36

Hey Freunde wollte heute auf die vcds 12.12.0 version downloaden meine originalversion aber wenn er dabei ist die dateien runterzuladen meldet sich immer mein avira mit trojaner gefunden. hat einer von euch auch das problem.

 

Gruß Bernd

Beste Antwort im Thema

Fehlalarme gibt es leider immer mal wieder, wir versuchen sofern dies bekannt wird auch immer direkt mit den Herstellern der Antiviren-Lösungen in Kontakt zu treten allerdings ist deren Hilfsbereitschaft bzw. die Art wie die Heuristik teilweise arbeitet gelinde gesagt eine Frechheit. Ein Hersteller zu Beispiel arbeitet mit einer Whitelist in welche die Checksummen/Signaturen JEDER EINZELNEN sauberen Datei eingepflegt werden muss. Sprich wenn im Wochen- oder Monatsrhythmus ein Update für VCDS kommt ist das nächste Update da bevor der letzte Stand eingepflegt ist. Eine saubere Lösung (das ausschließen eines Ordners bei der Virensuche halte ich für nicht zielführend) dafür gibt es nicht, einzig der Wechsel auf ein anderes AV Produkt wäre hier wirklich ein sinnvoller Schritt. Derzeit bekannt für Fehlalarme sind Avira, TrendMicro (letzterer vor allem in den Corporate Versionen) aber auch AntiVir und noch ein paar andere kleinere Kandidaten.

Sollten derartige Probleme auftreten einfach die Gegenprüfung machen und die fragliche Datei mal bei virustotal.com hochladen. Hier mal zwei Prüfergebnisse der gleichen Datei zu unterschiedlichen Zeitpunkten:

https://www.virustotal.com/.../

https://www.virustotal.com/.../

 

Zur MyAutoScan.TXT, diese wird standardmäßig ab Version 12.12.0 installiert und ist leer da wir ja nicht wissen können welche Fahrzeuge sich bei euch vor Ort befinden. Die Datei sollte bei einem Update weder gelöscht noch überschrieben werden. In sofern sollte es nicht mehr notwendig sein irgendwelche Einstellungen neu zu tätigen. Der Vollständigkeit halber, VCDS fordert euch i.d.R. nur nach einem Versionssprung (also 11.11.5 auf 12.12.0 oder auch 12.12.0 auf 12.12.1) auf die bestehenden Einstellungen zu prüfen und den Interfacetest nochmals durchzuführen, die alten Werte werden dabei NICHT überschrieben. Bei einem reinen Update für den Datenstand ist dies NICHT notwendig, es kann direkt weitergearbeitet werden.

 

Wieso und warum jeder deutsche Vertriebspartner eine eigene Version hat habe ich anderswo schon mehrfach erklärt, dies hat vor allem historische Gründe und lässt sich aus heutiger Sicht nicht mal eben rückgängig machen. Wir versuchen schrittweise die einzelnen Varianten immer weiter anzugleichen, mit der 12.12 haben wir was das angeht bereits wieder einen größeren Schritt gemacht - ich denke das die 14.XX da vielleicht den nächsten Sprung bringt, wir werden sehen... Wem das nicht gefällt oder wer meint Probleme zu haben der kann immer auf die Referenzversion (DRV) zurückgreifen, diese sollte zu jedem Zeitpunkt den aktuellsten Stand darstellen.

 

Die von MrXY angesprochene Anpassung an Windows-Konventionen steht auf dem Plan hat aber schlichtweg keine Priorität, 99% der Nutzer bemerken davon nichts und die Realität ist leider auch das es in der Praxis für den Support DEUTLICH leichter ist mit der jetzigen Situation zu arbeiten. Man schießt sich bei so einer Anpassung also auch (ein wenig) selbst ins Knie. ;)

Was den Fokus angeht, für mich steht die Modellabdeckung vor der Verschönerung oder Anpassung an irgendwelche Konventionen, mittelfristig sollte man dies dennoch mal angehen. VCDS und VCDS-Mobile werden von unterschiedlichen Kollegen entwickelt, zwar ist eine Überlappung da aber das eine schließt das andere nicht exklusiv aus. :)

 

Generell eine Bitte, wenn Probleme auftauchen mag es nahe liegen erst einmal im Forum zu fragen dennoch ist es sinnvoll auch den Hersteller mal zu informieren oder dort vielleicht auch mal zuerst zu fragen. Sicherlich, nicht jedes Problem ist bekannt aber häufig wissen die Jungs die das Produkt herstellen und/oder vertreiben einfach besser Bescheid als die breite Masse und können statt Vermutungen direkte Lösungswege anbieten. ;) Also am besten auch mal den Vertriebspartner kontaktieren, kostet oft sogar weniger Zeit als zu spekulieren.

 

@navec, das VCDS nicht für jeden das richtige ist haben wir schon häufig festgestellt. Klar, manchmal ist es das Produkt aber leider auch hin und wieder mal der Nutzer der sich entweder nicht mit der Materie (z.B. KFZ seitig) auskennt und erwartet das er den magischen Zauberstab bekommt der dann alles mit Wunderhand wieder heile macht. Viele dieser vermeintlichen Diskrepanzen kann man jedoch im kurzen Gespräch mit der Hotline klären - die AI Hotline steht dir als Kunde gern mit Rat und Tat zur Seite.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Ich meine, dass ich die Datei letztendlich umbenennen musste, die nur die Steuergeräte für meinen Wagen enthielt, um Autoscan auf die tatsächlich vorhandenen Steuergeräte zu begrenzen.

Beim Update wurde einfach wieder die Standard-Datei benutzt.

ja, bei der Datei kann das sein. Aber die brauch' man ja nur bei älteren Fahrzeugen, die keine Verbauliste im Gateway unterstützen...

Nun habe ich aber auch nur ein VCDS-System für gerade diese älteren Fahrzeuge (mein T5 ist von 2009) gekauft...

Wäre ja schön, wenn selbst erstellte Konfigurationen bei Updates erhalten blieben (bei anderen Programmen geht so etwas auch) und ein deutlich verbessertes VCScope wäre im Rahmen eines Updates auch nicht schlecht.

Leider ist der Wille (oder die Manpower) den Unterbau von VCDS mal auf eine aktuelle Basis zu bringen nicht gegeben. Natürlich ist verständlich, dass es wichtiger ist an der Unterstützung der Fahrzeuge (sowohl in der Kommunikation als auch an aktuellen Labels) zu arbeiten.

Dennoch wäre es zu begrüßen, wenn die Software sich an die Windows-Konventionen halten würde (installiert wird nach "C:\Program Files (x86)", dort gibt es keine Schreibrechte in den Programmordner, alle Nutzerdaten liegen unter %AppData%\...). Das würde solche Ungereimtheiten beheben und das normale Backup würde z.B. auch die Logs beinhalten, was aktuell nicht der Fall ist (außer man fügt c:\vcds manuell dem Datenbackup hinzu).

Aktuell scheint der Fokus auf der mobilen Variante zu liegen, was sicher interessant ist weil man damit den Anwendern wieder mal ein Hardware-Upgrade anbieten kann. Allerdings kommen gerade sehr interessante Windows-Tablets, auf denen man die bestehende Version ausführen kann.

vg, Johannes

Zitat:

Original geschrieben von navec

Nun habe ich aber auch nur ein VCDS-System für gerade diese älteren Fahrzeuge (mein T5 ist von 2009) gekauft...

Wäre ja schön, wenn selbst erstellte Konfigurationen bei Updates erhalten blieben (bei anderen Programmen geht so etwas auch)

Dafür wurde bei der aktuellen Version 12.12.0 übrigens die Datei MyAutoScan.txt eingeführt, in die die eigenen Fahrzeuge eingetragen werden können. Diese wird dann beim Update nicht überschrieben.

Danke für die Info.

Themenstarteram 21. Dezember 2013 um 19:58

ich kann runterladen wo ich will immer wirus mit dabei

am 21. Dezember 2013 um 20:02

Zitat:

Original geschrieben von v8bigblockpower

ich kann runterladen wo ich will immer wirus mit dabei

Dann schmeiss dein Virenscanner in den Müll und kauf dir was besseres ;)

Z.B Eset

Themenstarteram 21. Dezember 2013 um 20:06

ich habe avira und denke das haben die meisten oder.

am 21. Dezember 2013 um 20:11

Zitat:

Original geschrieben von v8bigblockpower

ich habe avira und denke das haben die meisten oder.

Nö, ich nicht ;)

Avira ist ziemlich bekannt für Fehlalarme. Als Softwarefutzi hatte ich in den letzten drei Jahren persönlich viermal das Problem, dass von mir geschriebene (garantiert virenfreie) Software als Trojaner eingestuft wurde.

Workaround: Die "infizierte" Datei zur Ignorieren-Liste hinzufügen.

Im Zweifelsfall kannst du die verdächtige Datei bei Jotti rundum überprüfen lassen.

Ich habe auch dieses Antivirus Tool und noch nie damit irgendwelche Probleme gehabt.

 

Themenstarteram 22. Dezember 2013 um 11:47

neuer stand vcds DRV 12.12.0 hat er jetzt runtergelanden bekommen ohne virus, nur beim vcds MFT 12.12.0 findet er immer noch ein virus.

 

Gruß Bernd

Wenn man von einer sicheren Seite wie z.B. PCI VCDS herunterläd kann man meiner meinung nach den Virenscanner abschalten.

Ehrlich gesagt, ich halte nicht viel von den Kostenlosen Antivirenprogrammen.

Ich Zahle für mein Antivir. 29€ im Jahr und hatte seit mitlerweile 8 Jahren nie probleme.

Ich hatte bisher keine Probleme mit AntiVir, egal ob die kostenlose Version oder seit 3 Jahren die Premium-Version.

Vielleicht liegt das Problem ja nicht an der jeweiligen VCDS-Seite, sondern irgendeine Windows-Systemdatei ist befallen.

Bei anderen Downloads keine Probleme?

Deine Antwort
Ähnliche Themen