ForumMoto Guzzi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Moto Guzzi
  5. V9 Roamer als Gebrauchtmotorrad. Erfahrungen.

V9 Roamer als Gebrauchtmotorrad. Erfahrungen.

Moto Guzzi V9 Roamer
Themenstarteram 5. August 2018 um 23:35

Mir gefällt die V9 Roamer (ich will Kardan). Hab Testvideos gesehen und Blogs gelesen (das sind meist Filme und Berichte, von Leuten, die die Guzzi für einen Tag vom Werk geliehen bekommen und dazu die Reise und die Spesen usw.).

Ist hier jemand, der die wirklich fährt, im Alltag, im Urlaub, auf Touren, schon länger als ein Wochenende, und was drüber sagen kann?

Ich fahre momentan eine 750ger Breva. Viel und gern. Aber hätte gern mehr, technisch nicht mehr so ganz Klickerdiklack-Schaltsteinzeit, ein wenig mehr Leistung, einen Hauch mehr Sicherheit (ABS), einen Gang mehr usw., da ist mir diese V9 auf den Schirm gekommen. Die Bobber nicht, die ist mir zu garch, die Roamer schon, die find ich schick, sieht bequem aus. Ist sie das? Kann ich mit sowas verreisen (mit der Breva kann ich das, da sitz ich gut), nutzt die jemand hier als Alltagsmotorrad, wie weit komm ich mit ner Tankfüllung, wie ist die Roamer in den Kurven, sitzt man da mit den Fußrasten auf, ist das nur so ein Café-Racer-Mopped oder taugt die für Ganzjahresfahrer? Vielen Dank für jedwedes Feedback!

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo, für lange Urlaubsfahrten taugt die Sitzbank nicht, mußt Du genauso auf-umpolstern lassen wie

bei der V7 der Tank ist auch ein wenig zu klein , man kann das Moppi auf V7 Style umbauen lassen

der Guzzihändler Hermann- Hünfeld macht so was Optik V7 mit dicken Tank, aufgepolsterete Sitzbank,

ist die Maschine top für die große Reise, Motor- Technik V9 wohlgemerkt !

Ich fahre V7 III u 1000 sp, die 52 Ps sind in Ordnung habe Sie mit allem an Zubehör ausgerüstet,

so wie Meine frühere V7 in Rot - Weiß die in einem Beitrag zu sehen ist,

 

leih Dir mal so eine Maschine für ein Wochenende, ( Kurzurlaub ) die Leihgebühr kannste beim Kauf

verrechnen, Händler Gerfer macht so was !

wenn es nix taugt hast Du die Erfahrung- ohne das Moppi am Hals, als , Ich konnte schon nach 300 km

nicht mehr schmerzfrei sitzen auf der V7, hatte damals aber noch 400 km vor Mir, Kumpel und Ich

waren am Gardasee zum auch zum Moppifahren, in 2 Tagen hin 2 Tage zurück vor Ort dann keinen

Bedarf mehr gehabt Moppi zu fahren, lieber den Allerwertesten ausruhen,

so bei der neuen V7 iii ist die Sitzhöhe um 3 cm niedriger wie bein Vorgängermodell , hab Ich dann

eine 2 Bank aufpolstern lassen, bisher am Stück 140 km draufgesessen- top - weiteres werde Ich in 4

Wochen erleben auf Meiner Moppitour, dann sitze Ich wieder wesentlich länger drauf !

In Diesem Sinne

guzzifuzzy

Wenn Du auch reisen willst, dann geht kein Weg an den CARC Modellen ausser der Griso vorbei. Die haben genug Schmalz, ABS gibt es auch und das Klonk-Getriebe ist mittlerweile sowieso Kult. Diese Maschinen sind wie die Alteisen nicht umzubringen. (Bin gestern mit meiner Braven von einer 7.200 km Tour durch SLO, HR, SRB, BG, RO, MD, UA, SK zurück gekommen. Im Hintergrund eine neu aufgebaute 850-T3, eine Cali 1100i war auch noch mit von der Partie)

Flavi

Osten2018

Wieso CARC? Ich war vor kurzem mit meiner V11 4000 km in den Schottischen Highlands. Das Motorrad hielt einwandfrei, im Gegensatz zu ner 1100 Boxer, die ja fast schon heilig gesprochen wird( Keine Kompression auf einem Zylinder). Man muss das Material im Auge behalten aber hier den alten Kardan oder Ventiltrieb zu verteufeln ist totaler quatsch. Grüße

Ich habe hier nix verteufelt - aber bequem reisen mit einer Elfe (hab selbst auch eine) oder der Griso ist ein Oxymoron - m2c :)

Flavi

Ja das muss man wollen! Dafür gucken immer alle anderen so. 8)

Zitat:

@Martin Gunslinger schrieb am 5. August 2018 um 23:35:42 Uhr:

Mir gefällt die V9 Roamer (ich will Kardan). Hab Testvideos gesehen und Blogs gelesen (das sind meist Filme und Berichte, von Leuten, die die Guzzi für einen Tag vom Werk geliehen bekommen und dazu die Reise und die Spesen usw.).

Ist hier jemand, der die wirklich fährt, im Alltag, im Urlaub, auf Touren, schon länger als ein Wochenende, und was drüber sagen kann?

Ich fahre momentan eine 750ger Breva. ...

Wäre eine 1200er Breva in Tourenausstattung vielleicht etwas für dich? Meine steht leider fast nur noch herum.

Themenstarteram 14. August 2018 um 22:55

Macintosh, danke, aber ich hab mich in die Roamer verschossen.

Guzzifuzzy, was fährst du denn für ein Baujahr? Hab gelesen, ab 2017 sind die Fußrasten angeblich weiter hinten, weil das ... ja was eigentlich .... sportlicher aussieht oder einfach unbequemer ist? Ich bin 182, und auf langen Touren find ich den spitzen Kniewinkel auf meiner Breva eher etwas quälend, v.a. mit steifen Prorektorenhosen. Wie ist das bei dir auf der Roamer? Hier bei mir kann ich leider keine mieten, höchstens kurz probefahren.

Hallo,

 

Die Fussraster wurden versetzt da es bequemer ist und man auch nicht den Zylinderkopf mit den Knien so leicht berührt wurde mir gesagt. Auch gibts seit 2017 einen anderen Sattel. Ich hab mir die V9 Roamer (Bj 2017)im Mai gekauft und bin seit dem 4000km gefahren. Bin super zufrieden damit und fühle mich sehr wohl drauf mit meinen 1,80m. LG Antre

Zitat:

@Martin Gunslinger schrieb am 14. August 2018 um 22:55:14 Uhr:

Macintosh, danke, aber ich hab mich in die Roamer verschossen.

Guzzifuzzy, was fährst du denn für ein Baujahr? Hab gelesen, ab 2017 sind die Fußrasten angeblich weiter hinten, weil das ... ja was eigentlich .... sportlicher aussieht oder einfach unbequemer ist? Ich bin 182, und auf langen Touren find ich den spitzen Kniewinkel auf meiner Breva eher etwas quälend, v.a. mit steifen Prorektorenhosen. Wie ist das bei dir auf der Roamer? Hier bei mir kann ich leider keine mieten, höchstens kurz probefahren.

Hallo Martin, Ich fahre eine alte Guzzi 1000 Sp- desweiteren die aktuelle V7 iii in

azurro- ( blau in Spezialversion, ) bin gerade aus den Dolomiten zurück, die V7 ist mit

fast allem Zubehör für die große Tour ausgestattet, ich habe Mir eine weitere originale

Sitzbank gekauft und Sie 3 cm aufpolstern lassen, um den Kniewinkel zu entspannen, bzw,

auch mal 400 km , ohne schmerzendes Hinterteil fahren zu können, 77 cm Sitzhöhe waren

mir zu tief, bin 1,74 groß , bin Die Tage Pässe gefahren, war kein Thema, mit den Bigbikes

auf kurvigen Straßen mitzuhalten, die 52 PS , reichen für die Serpentinentour locker, im

Einmanbetrieb, wohlgemerkt, desweiteren, keine 4 Liter auf 100 km verbrannt, bin richtig

glücklich mit dem Teil,

Überlege, momentan, die alte 1000 SP zu verkaufen, dafür eine weitere V7 iii Spezial in

schwarz zu kaufen, für die Frau , weil es ist entspannter , da von der besseren Hälfte, nicht

immer nachgefragt wird welche Maschine ich denn mitnehme, die alte 1000 Sp ist zu schwer-

unhandlich für Meine Frau,

Außer den Windschutz, u, Emotionen, kann die neue V7 alles besser, Händling- Fahrleistungen,

der tägliche Umgang halt, Verarbeitung ist mittlerweile auch Top,

In Diesem Sinne,

Gruß guzzifuzzy

Zitat:

@Martin Gunslinger schrieb am 14. August 2018 um 22:55:14 Uhr:

Macintosh, danke, aber ich hab mich in die Roamer verschossen.

Guzzifuzzy, was fährst du denn für ein Baujahr? Hab gelesen, ab 2017 sind die Fußrasten angeblich weiter hinten, weil das ... ja was eigentlich .... sportlicher aussieht oder einfach unbequemer ist? Ich bin 182, und auf langen Touren find ich den spitzen Kniewinkel auf meiner Breva eher etwas quälend, v.a. mit steifen Prorektorenhosen. Wie ist das bei dir auf der Roamer? Hier bei mir kann ich leider keine mieten, höchstens kurz probefahren.

Hallo, Martin der Händler Gerfer im Bergischem, NRW, bei Köln, - Odentahl - da steht noch

eine Roamer, ruf mal an, frag nach ob Du sie mal einen Tag mieten kannst, dann kommste

hoch , Freitags zum Wochenende fährst mal einen Tag ( Wochenende) wird wohl eine günstige

Pension geben, vielleicht hat der Händler was , residiert auf einem ex, Bauernhof,

In diesem Sinne Gruß guzzifuzzy

Guzzyfuzzy, bei welcher wurden die Fußrasten und ab wann zurück versetzt, bei der V7, V9 oder beiden? Ich suche nämlich ein Modell bei dem die Fußrasten etwas weiter vorne sind, auf Grund meiner Behinderung bekomme ich mein rechtes Bein nicht mehr auf die Fußraste, etwas weiter vor würde gehen und Platz nach vorne wäre ja noch wie ich beim sitzen auf der V9 letzte Woche festgestellt habe.

Danke Mike

Hallo, ich lese das gerade hier, Fakt ist ich weiß nicht wann bei welcher Maschine die Fußrasten

geändert wurden, Wir Meine Frau u, Ich , besitzen 2 V7 Spezial beide Baujahr 2017, eine aber

EZ 18, die v7 III IST im Grunde eine V9, der Rahmen ist identisch, und Fußrasten können zur

Not auch aus dem Zubehörprogramm geändert angebaut werden , sowas kannn individuell angepasst

werden, so die V7- classic Serie über die V7 2012- V7 II bis Baujahr 2016 sehen fast genauso aus

wie die Version V7 III; aber sind eine völlig eigenständige Baureihe, kann nur den Tipp geben

bei verschiedenen Modellen probesitzen-bzw Fahren,

Gruß guzzifuzzy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Moto Guzzi
  5. V9 Roamer als Gebrauchtmotorrad. Erfahrungen.