ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 II - Getriebeschaden M56 - wummerndes Geräusch nach Getriebe- und ZMS-Tausch

V70 II - Getriebeschaden M56 - wummerndes Geräusch nach Getriebe- und ZMS-Tausch

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 10. Dezember 2020 um 0:43

Hallo zusammen,

ich habe Ende Oktober bei meinem 2004er V70 mit M56-Schaltgetriebe einen Getriebeschaden nach 330.000 km erlitten.

Es fing mit kurzzeitigen Schleifgeräuschen an, die nicht lokalisiert werden konnten.

Danach kam es beim Anfahren zum kurzzeitigen mechanischen Blockieren.

Am Ende traten plötzlich massive Schleif- und Klappergeräusche auf.

Ein Austauschgetriebe habe ich mir aus Schweden über bildelsbasen.se besorgt.

Laufleistung 220.000 km

Das Angebot in Schweden war deutlich größer und günstiger als hier in Deutschland.

Auch kenne ich den Verwerter und traue der Angabe zur Laufleistung.

Letzte Woche wurde es von einer Volvo-Werkstatt ausgetauscht.

Dabei wurde ein verschlissenes Zweimassenschwungrad festgestellt und ebenfalls ausgetauscht.

Die Kupplung wurde 2018 bereits erneuert (Laufleistung seitdem ca. 60.000 km).

Das Ausrücklager wurde ebenfalls erneuert, genauso die Wellendichtringe am Differentialgehäuse und der Kurbelwellendichtring.

Mit dem neuen Getriebe fährt und schaltet er wieder wie vorher.

Einzig ein wummerndes Geräusch unterfolgende Bedingungen tritt nun auf:

- nur im Schubbetrieb

- Drehzahlfenster von 1800-1600 1/min

- Gänge 3, 4 und 5

- Sobald Kupplung getreten hört es auf

- Beim Bremsen bleibt es unverändert

Ich habe daraufhin:

- nochmal die Sommerräder montiert: keine Veränderung

- alle Motorlager nochmal gelöst, Motor bewegt und neu nach Drehmomentvorgabe angezogen: keine Veränderung

- Getriebeöl nochmals gewechselt (wollte ich eh nochmals machen um eventuelle Verschmutzungen im Austauschgetriebe zu beseitigen). Wie zu erwarten keine Veränderung

Die Werkstatt hat darauf hin äußerlich Radaufhängung und Gelenkwellen geprüft, keine Auffälligkeiten.

Ich soll erstmal so weiterfahren.

 

Dadurch, dass es nur im Schub auftritt und Motordrehzahlabhängig ist, kann es ja eigentlich nur an einem der folgenden Bauteile liegen:

- Zweimassenschwungrad

- Kupplung

- Ausrücklager

- Getriebe

Jeweils mit aufsteigender katastrophaler Bedeutung ;)

Habt ihr vielleicht noch eine Idee oder (sehr unwahrscheinlich) habt ein vergleichbaren Fall schon einmal erlebt?

M56 Getriebe
Ähnliche Themen
11 Antworten

Ich habe leider keinen Plan was mit deinem Elch nicht stimmen könnte, außer die Vermutungen die du schon selber angestellt hast... aber ein Geräusch mit Worten zu beschreiben finde ich immer sehr schwierig ... wenn sich selbst die Werkstatt am Kopf kratzt :(

Am besten machst du mal ein aussagekräftiges Video während der Fahrt, auf dem man das Geräusch gut hört... oder lieber dein Beifahrer :D

Evtl eine leichte Verspannung zwischen Motor und Getriebe beim zusammenbauen.

 

Da könnte man beide nochmal abstützen und leicht öffnen und dann wieder mit dem richtigen Drehmoment zusammenschrauben.

 

Ist nur eine Vermutung.

Hallo

diese wummernde Geräusch kenne ich von meinem vergangenen Ford Kuga Allrad (Hinterachse mit XC70 baugleich) Dies war in allen Gängen im oberen Drehzahlbereich, konnte durch plötzliches Kupplung treten (Gas stehen lassen!) kurzzeitig minimiert werden. Ford konnte hier nach mehereren versuchen nichts eindeutiges finden, freie Reifenwerkstatt auch nicht- neues Wuchten der Räder auf den Achsen hat nichts gebracht. Eine freie Werkstatt mit Rally-Erfahrung hat in einer Probefahrt über 2km den Verdacht sehr eingeschränkt-was dann auch der tatsächliche Fehler war, das Hauptlager am Getriebe hat sich eine! Kugel aufgelöst.

Das Problem könnte ähnllich sein. Die Autohersteller produzieren für verschiedene Märkte verschiedene Ausführungen. Speziell Kuga wurde mit "starrer" Kupplung, Zweimassenschwungrad und Mehrmassenschwungrad gebaut. Die Getriebe sind die gleichen, die Motoren auch. Aber die Beanspruchung der Lager verschiebt sich zwischen Motor und Getriebe-je nach Kupplungsausführung.

Das Getriebe kann schon eingelaufen sein?

Bei mir hat dann die Werkstatt nicht nur das defekte Hauptlager gewechselt, sondern alle Getriebelager+Dichtungen, Kupplung,ZMS, Ausrücklager und Hauptlager Motor.

DAS ZMS muß vorgespannt eingebaut werden-hier können auch Fehler passieren, gerade wenn verschiedene Hersteller kombiniert werden.

Themenstarteram 10. Dezember 2020 um 11:38

Danke für eure Antworten. Ich weiß, Geräusche sind immer eine schwierige Fragestellung :)

Ein Video werde ich mal probieren.

Was die Montagereihenfolge und -besonderheiten angeht, hoffe ich, dass eine Volvo-Werkstatt weiß was sie tut.

Mit einer der Gründe weshalb ich das dort habe machen lassen. Aber sicher ausschließen kann ich natürlich nichts.

Ob ich Motor und Getriebe nochmal löse muss ich mir mal überlegen. Der Hinweis ist zumindest nicht verkehrt.

Die Teile (ZMS, Kupplung, Ausrücklager, Dichtungen) sind alle original Volvo, auch da würde ich jetzt nicht von Problem ausgehen.

 

Das Getriebe und dessen Lagerung kann natürlich der Grund sein, wäre allerdings der GAU für mich ;)

Den Nachweis kann ich ja nur durch ein weiteres Ersatzgetriebe erbringen.

Auch die Garantie vom schwedischen Verwerter bringt mir erst mal wenig ohne konkreten Verdacht und vor allem Nachweis.

Vom Aufbau her hat das M56 nur eine Vorgelegewelle für die Gänge 1-5. Das heißt die Gänge teilen sich nicht auf zwei Wellen auf sondern alle Gängräder liegen auf einer Welle. Das wäre eine mögliche Erklärung, warum ein eventueller Lagerschaden im Getriebe Geräusche im Schubbetrieb unabhängig vom gewählten Gang verursacht. Die Belastung würde unabhängig vom Gang immer auf dem gleichen Lager liegen.

 

Während der Feiertage werde ich einige Kilometer fahren - sofern möglich vom.

Eventuell kristallisiert sich danach ja etwas besser eine Ursache heraus.

Ärgerlich ist es in jedem Fall. Die Investitionen in letzter Zeit waren schon enorm und der Getriebetausch hat auch nochmal gut Geld gekostet.

Umso trauriger, dass danach jetzt neue Probleme auftreten. Aber ich hänge an dem V70 :)

Zitat:

@kamuehu schrieb am 10. Dezember 2020 um 07:31:55 Uhr:

Speziell Kuga wurde mit "starrer" Kupplung, Zweimassenschwungrad und Mehrmassenschwungrad gebaut. Die Getriebe sind die gleichen, die Motoren auch.

 

DAS ZMS muß vorgespannt eingebaut werden-

Eigentlich halte ich mich ja mit solchen Äußerungen zurück aber das ist absoluter Unsinn.

Der Kuga hat wie die meisten in diesem Segment beim Schaltgetriebe ein ZMS. In Verbindung mit einem ZMS wird meistens eine starre Kupplung verbaut - nicht nur bei Ford. Ein Mehrmassenschwungrad? Habe ich noch nie gehört.

Gibt es bei Ford garantiert nicht.

Und ein ZMS wird beim Einbau NICHT vorgespannt. Das würde überhaupt keinen Sinn machen. Eine SAC KUPPLUNG wird vorgespannt.

Vielleicht,

Mehrmassenschwungrad= Zweimassenschwungrad= Zwei= MEHR als Eins = Mehrmassenschwungrad

 

:D :D :D

Themenstarteram 10. Dezember 2020 um 19:44

Eine Schwingungsanalyse am Fahrzeug würde mich interessieren. Leider kenne ich keine Werkstatt, die das anbietet.

Hersteller wie PicoScope Automotive bieten Messtechnik, die die Ursache für Vibrationen bestimmen kann.

Die Diagnose kann denke ich sehr leistungsfähig sein, wenn entsprechend fachgerecht durchgeführt.

https://www.youtube.com/watch?v=BYU6tEAJSp8

Es gibt auch verschiedene NVH-Apps, da lese ich mich mal ein, wobei die Beschleunigungssensoren eines Smartphones natürlich nicht mit moderner Messtechnik vergleichbar sind.

https://youtu.be/cNipUr9v4f4

Motoren Zimmer hat wohl auch dieses System

Allerdings machen die nur Mercedes.

Aber wenn es in der Nähe ist, kann man ja mal nachfragen.

Zitat:

@Elchfreund89 schrieb am 11. Dezember 2020 um 05:13:20 Uhr:

https://youtu.be/cNipUr9v4f4

Motoren Zimmer hat wohl auch dieses System

Allerdings machen die nur Mercedes.

Aber wenn es in der Nähe ist, kann man ja mal nachfragen.

Jo die Folge hab ich gesehen. Das ist der Hammer, wenn das zuverlässig funktioniert.

 

Motoren Zimmer ist von uns gute 30 KM weg. Wir haben damals eng mit der VW Motorsport Abteilung zusammen gearbeitet. Dort hatte ich das erste mal Kontakt mit Herrn Zimmer. Ich habe selten einen Mann mit soviel Sachkenntnis und Fachwissen kennen gelernt. Die Qualität seiner Arbeit erkennt man alleine schon an dem Zustand seiner Werkstatt.

Nur glaube ich das es schlecht aussieht, denn so wie ich das mitgekommen habe sind die Auftragsbücher Randvoll und er macht auch wirklich ausschließlich Mercedes.

Themenstarteram 12. Dezember 2020 um 1:30

Interessant, danke für den Link.

Aber leider zu weit weg für mich und so wie es aussieht macht der wirklich nur Mercedes.

Vielleicht könnte der Hersteller des Systems dir sagen, wer in deiner Nähe auch eins hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 II - Getriebeschaden M56 - wummerndes Geräusch nach Getriebe- und ZMS-Tausch