ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70-II: 2.4D: Mengenkorrektur Injektoren

V70-II: 2.4D: Mengenkorrektur Injektoren

Volvo
Themenstarteram 26. Oktober 2018 um 8:07

Hi,

Seit gestern bin ich Besitzer eines Vida Dice.

Zugelegt habe ich mir das Teil hauptsächlich, weil ich die Korrekturwerte der Einspritzung auslesen wollte.

Angezeigt bekommen habe ich:

1. Zyl: ~6 mm³

2. Zyl: ~6 mm³

3. Zyl: ~6 mm³

4. Zyl: 0 mm³ (exakt)

5. Zyl: ~35 mm³

Kann es sein, dass mein Alter 2004er 2.4D Euro3 mit 131PS (und ohne Swirlklappe) schlicht und ergreifend keine Mengenkorrektur vorsieht?

Der Rücklaufmengentest den ich vor ein paar Wochen gemacht habe, hat keinerlei Auffälligkeiten gezeigt. Alle Behälter waren nach dem Test in etwa gleich voll.

 

Gruß

Jens

Beste Antwort im Thema

Da habt Ihr ja schon den Thread hier gekapert...

 

Ohne Kardanwelle fahren geht natürlich, wird im US Forum oft propagiert. Der Haldex macht das nix, die bekommt ja keinen Druck zum schließen, da die Kardanwelle fehlt.

 

Ich würde ggf. den Stecker vom Haldex Steuergerät abziehen, um ganz sicher zu gehen.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten
am 26. Oktober 2018 um 18:56

Ich lass meinen auch regelmässig auf der Autobahn aushusten. Meine Ansaugwege sind nur etwa 5 mm belegt. Der Flansch am Ansaugkrümmer ist praktisch frei. Ich schwöre bei all meinen Dieseln auf billiges raucharmes 2Taktöl im Diesel(:-)

Aschearm ist wichtiger, dein DPF wird's dir danken...

am 26. Oktober 2018 um 20:05

Ja, da hast Recht. Am besten beides.

am 26. Oktober 2018 um 20:25

Ambergauer:

Kann ich, um Lager der Kardanwelle als Geräuschquelle auszuschliessen, ohne Kardanwelle fahren? Ggf. auch 2 Wochen, falls ich sie zum Überholen geben muss? Ich sorge mich um die Haldexeinheit.

 

Vielen Dank schon mal.

 

Hans

Da habt Ihr ja schon den Thread hier gekapert...

 

Ohne Kardanwelle fahren geht natürlich, wird im US Forum oft propagiert. Der Haldex macht das nix, die bekommt ja keinen Druck zum schließen, da die Kardanwelle fehlt.

 

Ich würde ggf. den Stecker vom Haldex Steuergerät abziehen, um ganz sicher zu gehen.

am 26. Oktober 2018 um 20:40

Okay. Dann kann ich das Ding mal rausnehmen. Ich hoffe, ich bekomm die festgerosteten Flansche raus. Hinten hab ich das mal versucht, um das Haldexöl zu wechseln. Hab es nicht geschafft/lange genug versucht. Hab dann das Öl 3mal abgesaugt und aufgefüllt. Den Filter kann man ja auch so wechseln....

 

Vielen Dank!

Es gibt soweit ich weiß verschiedene Anschlußflansche hinten... Entweder mit Gummipuffer bzw. ohne.

 

Bei denen ohne kann man neben Rost-Löser noch mit Hitze arbeiten. Zudem gibt es im Flanschstück an der Haldex, ich glaube 2 kleine Löcher, dadurch kann man quasi von hinten gegen die Welle schlagen um Sie zu lockern.

 

Am besten vorne anfangen, da geht Sie leichter raus, der hintere Anschluss ist ja dem ganzen Dreck ausgesetzt, da ziert sich sich sehr...

am 26. Oktober 2018 um 20:57

Danke Eddie.

 

Dann werd ich mich mal unters Auto kuscheln.

Was macht man nicht alles?!

 

Hans

Zitat:

@froolyk schrieb am 26. Oktober 2018 um 08:07:32 Uhr:

Hi,

Seit gestern bin ich Besitzer eines Vida Dice.

Zugelegt habe ich mir das Teil hauptsächlich, weil ich die Korrekturwerte der Einspritzung auslesen wollte.

Angezeigt bekommen habe ich:

1. Zyl: ~6 mm³

2. Zyl: ~6 mm³

3. Zyl: ~6 mm³

4. Zyl: 0 mm³ (exakt)

5. Zyl: ~35 mm³

Kann es sein, dass mein Alter 2004er 2.4D Euro3 mit 131PS (und ohne Swirlklappe) schlicht und ergreifend keine Mengenkorrektur vorsieht?

Der Rücklaufmengentest den ich vor ein paar Wochen gemacht habe, hat keinerlei Auffälligkeiten gezeigt. Alle Behälter waren nach dem Test in etwa gleich voll.

 

Gruß

Jens

Um einmal wieder auf das Hauptthema zurückzukommen:

Es gibt eine Mengenkorrektur. Die Beschreibungen dazu in Vida sind ja auch sehr detailliert.

Da wo du die Daten abgelesen hast, stehen ja auch die Details dazu.

0 mm³ ist normal

+/- 3 wäre noch in der Toleranz

Alles darüber deutet auf ein Problem mit den Injektoren hin.

Vor dem Auslesen der Korrekturmengen stehen ja auch noch die Tests zur Kompression und der Zylinderumdrehungen.

Ich habe die Funktion heute bei meinem D5244T auch einmal gemacht.

Dabei erhalte ich die Ergebnisse aus dem angehängten PDF.

Scheint bei mir auch ein Problem mit den Injektoren 1,2,3 und vor allem 5 zu sein. Ähnlich zu deinen Ergebnissen.

Bis auf Startschwierigkeiten im warmen Zustand läuft meiner aber unauffällig.

 

@LakeSimcoe

Nicht falsch verstehen, aber Verkaufsgespräche sollten per Persönlicher Nachricht geführt werden und wenn du ein anderes Problem diskutieren möchtest, dann erstell doch ein eigenes Thema dazu.

Die Entführung eines kompletten Themas ist denke ich nicht so die feine Art.

am 27. Oktober 2018 um 19:26

Du und Jens habt die gleichen Werte. Interessant.

am 27. Oktober 2018 um 19:45

Markenübergreifend fällt mir ein, passt der Raildruck beim Starten? Ist der Anlasser schnell genug?

Es kann sein, dass der Raildruck wirklich, oder durch einen defekten Sensor zu niedrig ist/gemessen wird.

Ein alter Anlasser ist u. U. auch für zu geringen Raildruck verantwortlich.

Beim kalten Motor ist der Diesel dicker/zäher. Druck steigt dadurch schneller/höher.

Hatte das mal an einem Ford (Sensor) und an einem BMW (Anlasser)

Themenstarteram 27. Oktober 2018 um 23:19

Hi,

Wenn ich nach "D5 injector fuel correction" suche, stosse ich auf mindestens 2 Berichte in anderen Foren, die fast von den gleichen Werte berichten. Ich denke, das ist kein Zufall, sondern ein Fehler beim Auslesen.

Schönen Abend noch,

Jens

Naja, und es gibt noch mehr Berichte von völlig anderen Werten. Vielleicht doch eher Zufall?

Themenstarteram 28. Oktober 2018 um 11:24

Zitat:

@Ambergauer schrieb am 28. Oktober 2018 um 09:06:50 Uhr:

Naja, und es gibt noch mehr Berichte von völlig anderen Werten. Vielleicht doch eher Zufall?

Nochmal 7/6/6/0/35mm³: https://www.volvoforums.org.uk/showthread.php?t=236336

und 7/6/6/0/35mm³: https://www.volvoforums.org.uk/showthread.php?t=236336

Und ist eine Korrekturmenge von 35mm³ nicht ein wenig seltsam, wenn die Solleinspritzmenge bei rund 9mm³ liegt?

Ich frage mich eher, wie vielen Leuten schon 4 von 5 Injektoren (nämlich alle bis auf die 4) getauscht worden sind, weil Vida Unsinn bei Euro3 Dieseln anzeigt. Dass man mit dem Tausch dann zufällig den wirklich defekten Injektor mitgetauscht hat, dafür liegt die Wahrscheinlichkeit bei 80%.

Keine Ahnung.

Aber ich verstehe dich richtig, ja? Du hast kein technisch physikalisches Problem mit deinem Fahrzeug bei dem wir dir helfen können sondern es geht dir nur ums Prinzip?

Dann geht es halt nicht und die liebe Seele hat Ruh.

Bei Vida gibt es den Zusatz zum Auslesen der Mengenkorrekktur erst ab dem Facelift. Ab da kamen die Motoren mit den Wirbelklappen, DPF und Euro4. Möglich dass da in der Übergangsphase, wo gemischt verbaut wurde, was nicht zusammenpasst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70-II: 2.4D: Mengenkorrektur Injektoren