ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. V70 D4 MJ 2016 verliert Kühlflüssigkeit

V70 D4 MJ 2016 verliert Kühlflüssigkeit

Volvo XC60
Themenstarteram 7. Januar 2017 um 0:01

Hallo,

mein V70 D4 GT hat gerade mal knapp 10000 km auf dem Buckel und ist inkontinent.

Zum ersten Mal bemerkbar hat sich das Problem an Heiligabend gemacht. Ich war spät dran und ich musste noch meinen Brunder abholen. Die 180 km von meinem Wohnort nach Stuttgart habe ich deshalb in 80 Minuten heruntergerissen. Der Tempomat stand wo immer möglich auf 200 km/h. Als ich in Stuttgart wieder losfahren wollte, erschien die Meldung "Kühlmittelstand" niedrig sicher anhalten.

In der Dunkelheit war nichts zu erkennen. Da die Temperatur unauffällig war, habe ich mich mit Volvo Assistance darauf geeinigt, den Rest der Strecke gemächlich zurückzulegen und am nächsten Tag den Kühlmittelstand zu kontrollieren. In kaltem Zustand lag der deutlich unter "Min". Volvo Assistance hat deshalb einen freundlichen Menschen vom ADAC geschickt. Der hat den Tank mit Wasser aufgefüllt und nach einer Probefahrt einen Drucktest durchgeführt. Der war genauso unauffällig wie die Sichtprüfung auf Undichtigkeiten.

Nach den Feiertagen bin ich dann zu meinem Volvo-Händler gefahren. Der konnte auf der Bühne auch keine Undichtigkeiten feststellen. Selbstverständlich habe ich auch den Stellplatz kontrolliert. Dort war keine Kühlflüssigkeit zu finden.

600 km nach dem ersten Auftreten des Problems, liegt der Kühlmittelstand in kaltem Zustand wieder unter "Min". Zurückgelegt hat das Fahrzeug diese Strecke etwas zu gleichen Teilen im Kurzstreckenbetrieb und auf der Autobahn.

Mir ist klar, dass der Gang zum Händler unabdingbar ist. Trotzdem würde ich dort gerne möglichst gut informiert auftauchen. Deshalb interessiert mich Eure Einschätzung.

Zwei Beobachtungen könnten dabei hilfreich sein. Anfang November hatte das Fahrzeug einen Marderschaden. Dabei musste ein Abgastemperatursensor getauscht werden. Weitere Schäden konnte der Händler dabei nicht feststellen. Und ein Flüssigkeitsverlust war, wie gesagt, seitdem auch nicht feststellbar.

In den Wochen vor Weihnachten war vor allem solange der Motor noch kalt wa,r ein Gluckern zu hören. Soweit ich weiß, kann das ein Hinweis auf Luft im System sein.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Bei mir war es eine minimal undichte Zylinderkopfdichtung, Symptome gleich.

Grüße

clubscher

Themenstarteram 19. Januar 2017 um 8:47

Wollte Euch auf dem Laufenden halten. Mittlerweile steht das Kühlmittel wieder unter der Min-Marke. Das Fahrzeug muss deshalb in den nächsten Tagen in die Werkstatt. Der Werkstattleiter meines Händler tippt zwischenzeitlich auf einen defekte Zylinderkopfdichtung als Ursache.

Sag mal, ist das zufällig ein AWD mit dem alten 5-Zylinder oder ein VEA-4-Zylinder ohne AWD?

Themenstarteram 19. Januar 2017 um 9:25

4 Zylinder mit FWD. Wieso fragst Du?

Zitat:

@verres schrieb am 19. Januar 2017 um 09:25:11 Uhr:

4 Zylinder mit FWD. Wieso fragst Du?

Weil es darum geht, ob du einen 5 Zylinder Motor hast oder einen 4 Zylinder VEA (was bei dir der Fall ist)

Richtig. Bei den alten 5-Endern wäre das Problem ja nix wirklich neues, beim VEA dann doch schon. Wobei natürlich bei jedem Motor immer irgendwo mal was sein kann.

Ist aber auf alle Fälle spannend, was bei der Sache rauskommt.

Themenstarteram 26. Januar 2017 um 15:48

Mein V70 steht seit gestern in der Werkstatt. Gerade eben hat mich der Werkstattleiter angerufen. Zunächst hatte er einen Schaden an der Zylinderkopfdichtung vermutet. Nach einer Demontage des Motor hat sich das Problem aber als weit dramatischer herausgestellt. An Zylinderblock wurden Laufspuren und ein Riss festgestellt. Bei hohen Temperaturen hat der Motor deshalb Kühlflüssigkeit gezogen. In den kommenden Tagen bekommt das Fahrzeug deshalb einen neuen Motor. Diese Information muss ich jetzt erst mal sacken lassen.

Bist du noch Kulanz fähig?

Themenstarteram 26. Januar 2017 um 17:16

Klar. Die Erstzulassung des Fahrzeugs war Ende Juni 2016 und ist erst rund 11.000 km gelaufen. Ist also ein Garantiefall. Da muss im Werk etwas ganz grundsätzlich schief gelaufen sein.

Dann ist doch alles tutti und kein Grund zur Panik.

Themenstarteram 26. Januar 2017 um 17:31

Mein Kommentar bezog sich auch eher darauf, dass so ein Schaden bei der Laufleistung Zweifel an der Haltbarkeit des ganzen Fahrzeugs nährt.

Zitat:

@verres schrieb am 26. Januar 2017 um 17:31:27 Uhr:

Mein Kommentar bezog sich auch eher darauf, dass so ein Schaden bei der Laufleistung Zweifel an der Haltbarkeit des ganzen Fahrzeugs nährt.

Nun, wenn man für ein Fahrzeug einen großen 5-stelligen Betrag bezahlt und einem dann so etwas widerfährt, dann kann ich das nachvollziehen.

Allerdings ist auch bekannt, dass an einem Fahrzeug etwas kaputt gehen kann, seien es Produktionsfehler o. ä.

Der V70 hat nicht ohne Grund in der Wertung der Kunden mit der größten Zufriedenheit nahezu immer die Topplatzierung erreicht. Ich denke nicht, dass ein Motortausch aufgrund eines solchen Mangels, welcher nun auch ein "Einzelfall" zu seien scheint dich dazu bewegen muss, das komplette Fahrzeug in Frage zu stellen.

Wir haben hier auch ein Fahrzeug stehen, welches nach 300 km einen kompletten Kupplungsschaden hat. Passiert!

Es soll Hersteller geben, die haben ganze Automatikgetriebe nach 50.000 km im Akkord gewechselt.

Hi Verres,

mal 'ne Frage.

"Da die Temperatur unauffällig war, ......"

Du kannst das bei Deinem Bj 2016 im Display sehen?

Bei mir (Bj 2013) weiß ich gar nicht, wo ich das sehenkönnte.

Ist mir auf jeden Fall bis dato unbekannt.

Kann mir jemand sagen, wo ich das bei den nicht-digitalen Displays sehen kann?

Danke und Gruß Gibser

Themenstarteram 26. Januar 2017 um 19:08

Habe ein Digitaldisplay. Das zeigt die Wassertemperatur an. Falls Deinen Frage auf die Öltemperatur abzielt: Die gibt es im V70 soweit ich weiß nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen