ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 bifuel --- Erdgaszufuhr schaltet sich willkürlich ab --- HILFE

V70 bifuel --- Erdgaszufuhr schaltet sich willkürlich ab --- HILFE

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 15. November 2007 um 16:38

Hallo,

mein 3 Jahre alter V 70 bifuel hat ein mir noch unerklärliches Problem.

Seit ein paar Wochen schaltet sich ab und zu die Zufuhr des Erdgases während der Fahrt einfach ab und der Motor geht aus. Dann kann ich nur noch im Dauerbenzinbetrieb fahren.

Das Problem tritt vollkommen willkürlich auf.

Mal nach 200 km Autobahnfahrt.

Mal 5 min nach dem Morgenstart.

Egal, ich kann keinen Rhytmus ausmachen.

Auch kann ich manchmal während der Fahrt wieder auf Gas umstellen, mal nachdem der Motor kurz aus war und mal erst am nächsten Morgen.

Bei Volvo haben Sie einen verdreckten Gasfilter ausgetauscht und den Gasdruck gemessen.

Problem war noch gelöst.

Jetzt beginnt die Fehlersuche auf`s Neue. Vielleicht ist es der Verdampfer für 1000,- Euro das Ersatzteil (Schluck!!!) vielleicht etwas anderes. Die Werkstatt weiß es nicht genau. Bei Volvo intern gäbe es angeblich auch keinen Chat oder eine Art historische Fehlerliste.

Kann mir jemand helfen, der auch schon mal das Problem hatte und wie es behoben wurde?

Klasse, wenn man sich ein Gasauto kauft um dann die halbe Strecke auf Super fahren zu müssen. Und das pünktlich nachdem die Garantie abgelaufen ist.

Vielen Dank im Voraus für Hilfe und Infos, damit ich meiner Volvowerkstatt ein paar Tipps geben kann.

Beste Grüße

Der Klops

 

 

Beste Antwort im Thema

Der Stellmotor auf dem Gasverteiler hat kalte Lötstellen!

Symptome:

Auto geht auf Gas nach kurzer Fahrt aus.

Ich vermute das sich die Lötstellen durch steigende Motortemperatur ausdehnen. Irgendwann ist der Kontakt weg und der Stellmotor stellt den Betrieb ein. Darum habe ich meinen Stellmotor auf dem Gasverteiler gestern ausgebaut und nachgelötet. Mit großen Händen empfehle ich den Gasverteiler vorab komplett herauszuholen.

Vorgehen:

1. 10ner Mutter des Ölmestabes oben am Motor lösen. Dieser lässt sich dann etwas nach rechts schieben. Dann hat man mehr Platz beim Gasverteiler.

2. Den Stecker vom Stellmotor lösen. Oben drauf ist eine Lasche. Diese lässt sich leicht hochbiegen. Dann abziehen

3. Den Gasverteiler vom Motorblock lösen. Dieser ist mit zwei 10ner Muttern befestigt. Bei mir war nur eine zu finden. Die zweite Schraube war frei. Der Gasverteiler ist mit einem Bügel am Motorblock verschraubt. Es empfiehlt sich den Bügel am Gasverteiler zu lösen. Dadurch ist der Verteiler beweglicher. Der Gasverteiler wird nun etwas vorgezogen.

4. Die zwei Schrauben des Stellmotors am Gasverteiler lösen. Es sind 3er Sechkant/Inbus. Dabei darauf achten diese nicht in den Motoraum fallen zu lassen. Beim Lösen den Gasverteiler von unten umfassen, nicht dabei am Stellmotor festhalten. Dieser soll ja ausgebaut werden.

5. Den Stellmotor vorsichtig nach oben ziehen. Unter diesem sitzt eine Feder, diese drück ihn nach dem Lösen der Schrauben schon etwas hoch. Zwischen Stellmotor und Gasverteiler sitzt noch eine gewellte Unterlegscheibe/Feder. Diese nicht verlieren.

6. Nun haben wir den Stellmotor in der Hand. Oben ist eine Kappe zu sehen. Diese wird mit einem sehr dünnen Schlitzschraubendreher aufgehebelt. Bei mir fand ich dann die Elektronik, überzogen von einer Art Gele.

7. Das Gele über den vier Kontakten beim Steckeranschluss und bei den vier schräg gegenüber entfernen.

8. Mit dem Lötkolben alle acht Kontakte nachlöten.

9. Den Stellmotor wieder verkleben. KEIN SILIKON! Nochmal KEIN SILIKON!! beim Verkleben verwenden.

10. Den Stellmotor wieder verbauen. Zunächst habe ich vordere Schraube des Stellmotors befestigt. Dann kam die hintere an die Reihe. Dabei habe ich mit allem gearbeitet was den Knarrenkasten an Kreuzgelenken und hergab. Ist eine Fummelarbeit.

11. Den Gastverteiler wieder am Motorblock befestigen. Die Mutter kann einfach angeschraubt werden, es muss nichts gegengehalten werden.

12. Stecker wieder anschließen

13. Ölmesstab wieder verschrauben.

14. Fertig, freuen. Ich habe gestern erstmal den kompletten Gastank leer gefahren.

Anbei die Bilder

Viele Grüße

Björn

+1
92 weitere Antworten
Ähnliche Themen
92 Antworten

Zitat:

@micina schrieb am 28. Mai 2014 um 11:53:16 Uhr:

Hallo Björn,

danke für den tolle Beitrag!

Ich habe dieselben Symptome. Nach kurze zeit (mal mehr km mal weniger) geht das Auto auf Benzin, mal automatisch mal muss ich manuell umschalten.

Jetzt meine fragen:

1. Ist es eine Arbeit der Erdgas technisch gefährlich sein kann?

2. Gasverteiler komplett raus holen aus den Motorblock oder nur lösen?

3. Ganz normale Lötkolben mit Lötzinn?

4. Das Gel ersetzen?

5. Womit den Deckel kleben? Normale Kleber (pattex, etc.)?

Danke schon mal für die Antwort.

Ezio

Doch nochmal ein Nachtrag:

1. Ist es eine Arbeit der Erdgas technisch gefährlich sein kann?

Hier wird auf der Niederdruckseite gearbeitet. Daher ist zwar minimal Erdgas im Gasverteiler. Dieses verflüchtigt sich jedoch sofort. Darum sämtliche Zündquellen fernhalten. Batterie abklemmen.

2. Gasverteiler komplett raus holen aus den Motorblock oder nur lösen?

Der Gasverteiler bleibt drin. Dieser wird nur gelöst. Die Schrauben des Steppermotors sind dadurch leichter erreichbar.

3. Ganz normale Lötkolben mit Lötzinn?

Ja. Vielleicht noch eine Entlötpumpe. Damit das alte Lötzinn entfernen und durch das gute eigenen neue ersetzen.

Viel Erfolg :-)

Björn

Hallo,

sollte der DIY nicht helfen kann ich wie einer der Vorredner auch nur den Peltner emfehlen.

Auch telefonisch kann der einem meist schon weiterhelfen und wenn es Not tut dann ist man dort am besten aufgehoben was CNG anbelangt. Der traut sich auch an fast alles dran, hab damals nen Tank wechseln lassen, was überhaupt nicht einfach ist und deswegen von kaum einer Werkstatt noch gemacht wird ( und wenn dann ists meist nicht dicht).

Hallo! Dieses Problem habe ich auch seit ca. 20000km. Wenn es draußen sehr kalt ist, läuft er längere Strecken auf Gas. Bei Temperaturen über 0 Grad, schaffe ich kaum 10km, dann muss ich auf schnell auf Benzin schalten, da der Motor ausgeht.

@betbow

Jetzt meine Frage: Läuft deine Gasanlage nach der Reparatur noch? Ich würde es bei mir auch probieren. Es geht um die 8 größeren Lötpunkte (dein Foto) - 4 am Stecker und 4 vorn, dem Betrachter zugewandt??? Du hast jeden Lötpunkt nur kurz erhitzt und verflüssigt und das war alles? Und Steppermotor wird danach einfach wieder mit Feder und Unterlegscheibe auf den Gasverteiler aufgesetzt und dann mit den beiden Schrauben fixiert? Und eine Sache muss ich noch wissen, da mein Fahrzeug täglich gebraucht wird: Wenn der Steppermotor ausgebaut ist, kann ich doch unterdessen mit Benzin fahren? Ich kann ja zusätzlich die Sicherung für die Gasanlage ziehen.

Sollte ja der selbe Steppermotor sein. Den gibt es übrigens, wenn man nach der Teilenummer sucht, in nem polnischen Onlineshop für paar 60 Euro. Nur wird er hier für Autogasfahrzeuge verkauft. Da es hier um den Niederdruckbereich der Anlage geht, ist es aber durchaus denkbar, dass es sich um ein Teil handelt, was auch bei Autogasanlagen Verwendung findet.

Steppermotor

Anruf bei Peltner...bevor ihr rumlötet würde ich das erst mal machen.

Bei meiner LPG Anlage gabs jetzt auch diese Symptome da war bloß fürn paar Euro sone Magnetspule kaputt die mal noch ging und dann aber wieder nicht. Weiß nicht ob der CNG auch sowas hat...

Zitat:

@s60bifuel schrieb am 12. Mai 2015 um 22:13:33 Uhr:

Hallo! Dieses Problem habe ich auch seit ca. 20000km. Wenn es draußen sehr kalt ist, läuft er längere Strecken auf Gas. Bei Temperaturen über 0 Grad, schaffe ich kaum 10km, dann muss ich auf schnell auf Benzin schalten, da der Motor ausgeht.

@betbow

Jetzt meine Frage: Läuft deine Gasanlage nach der Reparatur noch? Ich würde es bei mir auch probieren. Es geht um die 8 größeren Lötpunkte (dein Foto) - 4 am Stecker und 4 vorn, dem Betrachter zugewandt??? Du hast jeden Lötpunkt nur kurz erhitzt und verflüssigt und das war alles? Und Steppermotor wird danach einfach wieder mit Feder und Unterlegscheibe auf den Gasverteiler aufgesetzt und dann mit den beiden Schrauben fixiert? Und eine Sache muss ich noch wissen, da mein Fahrzeug täglich gebraucht wird: Wenn der Steppermotor ausgebaut ist, kann ich doch unterdessen mit Benzin fahren? Ich kann ja zusätzlich die Sicherung für die Gasanlage ziehen.

Hallo,

--> Jetzt meine Frage: Läuft deine Gasanlage nach der Reparatur noch?

der Volvo läuft seit November 2013 (da habe ich es gemacht) perfekt. Ich nutze mein Auto nicht täglich. Ich fahre auch viel Rad. Ich war mit der Reparatur jedoch schon in Italien und Prag im Urlaub. Also seit dem habe ich mindestens 20.000 km gefahren. Keine Probleme mehr.

--> Es geht um die 8 größeren Lötpunkte (dein Foto) - 4 am Stecker und 4 vorn, dem Betrachter zugewandt???

Ja alle acht Kontakte.

-->Du hast jeden Lötpunkt nur kurz erhitzt und verflüssigt und das war alles?

Ja ich habe die Lötpunkte erhitzt. Dann hat sich alles verflüssigt und saß wieder. Jedoch bin ich noch einen Schritt weiter gegangen. Ich habe das alte Lötzinn mit einer Endlötpumpe entfernt. Das geht leicht: Lötzinn erhitzen, Pumpe darüber halten, Knopf an der Pumpe drücken, die Pumpe saugt das alte Lötzinn ein. Dann habe ich die Kontakte neu verlötet. Das alte Lötzinn war ja schuld am Problem - darum habe ich neues verwendet.

-->Und Steppermotor wird danach einfach wieder mit Feder und Unterlegscheibe auf den Gasverteiler aufgesetzt und dann mit den beiden Schrauben fixiert?

Ja einfach wieder einbauen und dann mit den beiden Schrauben festschrauben.

--> Und eine Sache muss ich noch wissen, da mein Fahrzeug täglich gebraucht wird: Wenn der Steppermotor ausgebaut ist, kann ich doch unterdessen mit Benzin fahren? Ich kann ja zusätzlich die Sicherung für die Gasanlage ziehen.

Ich kann diese Frage nicht beantworten. Aber ein Hinweis: Ich habe für alles genau eine Stunde benötigt. Und ich musste dabei noch alles rausfinden :cool: Also schafft das jemand mit viel Sorgfalt und überlegtem Handeln in 1,5 Stunden. Nur Mut, dein Auto wird am nächsten Tag laufen.:)

Ich werde einfach vorher mal versuchen, mit abgezogenem Stecker vom Steppermotor zu fahren.

Und sag mal, macht Pelter für 800 Euro vielleicht nichts anderes?

@betlow: habe mir die sache gersten mal angeschaut. du hast nur die obere halterung vom ölmessstab abgeschraubt? nicht unten am motor auch noch? es geht schon ganz schön eng zu. die halterung für den gasverteiler hab ich von oben noch nicht gesehen. ist diese nur von unten zugänglich?

unten am gasverteiler gibt es auch noch einen steckverbinder mit einem kabel, was zum ecu führt. für was ist diese gut?

zudem hab ich gersten mal einen versuch unternommen und das kabel vom steppermotor abgezogen.

das auto ist so einwandfrei auf benzin fahrbar.

Mein S60 muss erstmal zur HU. Stepper ist noch defekt. Sonst ist das Auto i.O. Kann ich deswegen durch die GAP und damit durch die HU fallen? Also wenn das Auto gerade während der Prüfung ausgeht?

Zitat:

@s60bifuel schrieb am 7. Juli 2015 um 23:24:48 Uhr:

Mein S60 muss erstmal zur HU. Stepper ist noch defekt. Sonst ist das Auto i.O. Kann ich deswegen durch die GAP und damit durch die HU fallen? Also wenn das Auto gerade während der Prüfung ausgeht?

Würde es einfach probieren. Stell das Auto im Benzinbetrieb dort hin. Beim Gasanlagen Check und der Dichtheitsprüfung wird er nicht durchfallen aufgrund des defekten Steppers und die Abgasuntersuchung wird sowieso im Benzin-Betrieb durchgeführt wegen der dort "schlechteren" Abgaswerte.

Zitat:

@Lord-DJ schrieb am 8. Juli 2015 um 21:26:45 Uhr:

Zitat:

@s60bifuel schrieb am 7. Juli 2015 um 23:24:48 Uhr:

Mein S60 muss erstmal zur HU. Stepper ist noch defekt. Sonst ist das Auto i.O. Kann ich deswegen durch die GAP und damit durch die HU fallen? Also wenn das Auto gerade während der Prüfung ausgeht?

Würde es einfach probieren. Stell das Auto im Benzinbetrieb dort hin. Beim Gasanlagen Check und der Dichtheitsprüfung wird er nicht durchfallen aufgrund des defekten Steppers und die Abgasuntersuchung wird sowieso im Benzin-Betrieb durchgeführt wegen der dort "schlechteren" Abgaswerte.

Hat geklappt!

Coole Sache! :)

Aber dafür gleich am Tag darauf das nächstes Problem: keine Heizung... Und Klima ist ja auch schon seit 2 Monaten defekt.

Evtl der Gebläse Lüfter hinter dem Handschuhfach?

Kommt Luft aus den Düsen, wenn Du die Stufe manuell nach oben drehst?

Ja. Lüfter läuft und lässt sich auch regeln. Habe mit vida ausgelesen und im anderen threat ausführlich gepostet.

 

http://www.motor-talk.de/.../...t-s60-bifuel-bj-2002-t5301121.html?...

 

Ich vermute, es ist das Klimasteuerteil ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. V70 bifuel --- Erdgaszufuhr schaltet sich willkürlich ab --- HILFE