ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. V12 ruckelt, wenn er "kalt" ist

V12 ruckelt, wenn er "kalt" ist

Mercedes SL
Themenstarteram 7. Juni 2011 um 13:31

Hallo Leute!

Ich habe eine Frage, die für "Freaks" wahrscheinlich logisch klingt, aber ich möchte an dieser Stelle Mercedes keinen Glauben schenken:

Startet man einen V12 (in diesem Falle einen SL65), dann muss man den äußerst vorsichtig einfahren, da er sonst RUCKELT!

Ich saß daneben und frug nur ganz blöde: "DU, IST DEIN AUTO KAPUTT ODER WARUM RUCKELT DER SO"? Er sagte darauf, dass das normal sei (so auch der Mercedes-Mann) und da stellt sich mir als "Laie" nur die Frage: Ich kauf mir doch kein Fahrzeug für so viel Geld, wenn es für die ersten paar Minuten ruckelt wie´n Traktor, ODER?

Ich rede jetzt auch nicht von: Motor an und draufprügeln, sondern man muss wirklich unter 50 km/h bleiben, da er sonst anfängt zu stottern!

Nun seid ihr gefragt: IST DAS WIRKLICH NORMAL?

Gruß, POLOHUNTER

Ähnliche Themen
16 Antworten

Das ist ganz sicher nicht so. Das Beschleunigen (sanft bei kaltem Aggregat) verursacht keinerlei Vibrationen.

Der Motor ist einfach unglaublich...

Gruß

Fritz

Zitat:

Original geschrieben von POLO-HUNTER

Hallo Leute!

Ich saß daneben und frug nur ganz blöde: "DU, IST DEIN AUTO KAPUTT ODER WARUM RUCKELT DER SO"? Er sagte darauf, dass das normal sei (so auch der Mercedes-Mann) und da stellt sich mir als "Laie" nur die Frage: Ich kauf mir doch kein Fahrzeug für so viel Geld, wenn es für die ersten paar Minuten ruckelt wie´n Traktor, ODER?

Gruß, POLOHUNTER

.

.

Frag Ihn mal ob noch alle Kolben drinn sind.

Bekannter von mir hat vor vielen Jahren einen Kolben aus seinem 600er FIAT ausgebaut

weil der gefressen hatte und ist mit 3 weitergefahren !

Der hat dann auch geruckelt :D

.

 

Themenstarteram 7. Juni 2011 um 14:21

Zitat:

Original geschrieben von fritzomatic

Das ist ganz sicher nicht so. Das Beschleunigen (sanft bei kaltem Aggregat) verursacht keinerlei Vibrationen.

Der Motor ist einfach unglaublich...

Gruß

Fritz

Vielen Dank schonmal!

Der Mercedes-Mann sagte sowas wie: Ja, man könnte noch durch "spielen am Steuergerät" das Ruckeln reduzieren, aber dann würden andere Faktoren ausgebremst (ey keine Ahnung, was der meinte, aber ich nickte nur ab und dacht mir: Na gut, wenn der das sagt, scheint das schon zu stimmen....)

Ein Freund von mir war ebenfalls der Meinung, dass das beim V12 so ist, denn er säße desöfteren in einem und hätte dieselben "Symptome" festgestellt.

das Einzige was beim 65er ruckelt ist die Hinterachse, wenn die 1000Nm das gelbe Lämpchen im KI zum Flackern bringen:):D:D - und das ist eigentlich ständig der Fall.

Vielleicht ist es ja auch das Getriebe:confused::confused:

Na good luck bei der Suche...

VG

Fritz

am 7. Juni 2011 um 19:58

So einen Blödsinn habe ich noch nicht gehört, daß ein V12 im kalten Zustand ruckelt und nicht über 50 gefahren werden darf! Ich habe bislang selbst "nur" einen S 600 L W220 mal einige Tage probegefahren, der hatte den V12 mit 500 PS und 800 Nm Drehmoment, da gab es nur Samt und Seide, ein Gedicht hinsichtlich des Laufverhaltens auch bei kaltem Motor.

Kann mir nicht vorstellen, daß dies beim S 65 oder SL 65 anders sein soll. Absoluter Unfug die Behauptungen "das wäre normal" mit dem Ruckeln.

Gruß

Martin

Zitat:

Original geschrieben von mercedes - martin

So einen Blödsinn habe ich noch nicht gehört, daß ein V12 im kalten Zustand ruckelt und nicht über 50 gefahren werden darf!

Ich habe bislang selbst "nur" einen S 600 L W220 mal einige Tage probegefahren, der hatte den V12 mit 500 PS und 800 Nm Drehmoment, da gab es nur Samt und Seide, ein Gedicht hinsichtlich des Laufverhaltens auch bei kaltem Motor.

Kann mir nicht vorstellen, daß dies beim S 65 oder SL 65 anders sein soll. Absoluter Unfug die Behauptungen "das wäre normal" mit dem Ruckeln.

Gruß

Martin

.

Hallo Martin,

solch ein Mist wird doch hier täglich 100fach verzapft. :)

Deswegen meine Frage ob Kolben fehlen.

Wenn ein V 12 nicht mehr rund läuft, dann Gute Nacht. :rolleyes:

.

 

... ich habe eher das Gefühl, dass da jemand auf einen Troll hereingefallen ist ;-)

Themenstarteram 8. Juni 2011 um 8:24

Vielen Dank für eure Meinungen!

Ich werde mich auf dieses Forum beziehen und dem Mercedes-Techniker mal fragen, wie er sich denn genau dieses ruckeln erklärt! Ich werde dies dann hier posten und dann bin ich gespannt.

Ich frage mich einfach: Wenn man mit so einem Fahrzeug dorthin fährt und sagt: DER RUCKELT! Warum sollte Mercedes dann behaupten, dass sei "normal", wenn das absoluter "Bullshit" ist? :-)

Ich berichte euch, sobald ich eine Erklärung erhalten habe.

am 19. Juni 2011 um 19:53

Ein V12 muss so eine schöne Laufruhe besitzen,ich lese selten so einen Stuss das ''Ruckeln beim Kaltstart normal sei'' und man nicht zu schnell fahren dürfte

Also ich bin nie einen gefahren aber ich hab schon mal den Motor inspiziert während er läuft und das ist ein komplett andres gefühl wie ichs von nem 4zylinder oder 6 zylinder kenne

Zitat:

Original geschrieben von SportCoupe-C3n0Xx

Ein V12 muss so eine schöne Laufruhe besitzen,ich lese selten so einen Stuss das ''Ruckeln beim Kaltstart normal sei'' und man nicht zu schnell fahren dürfte

Also ich bin nie einen gefahren aber ich hab schon mal den Motor inspiziert während er läuft und das ist ein komplett andres gefühl wie ichs von nem 4zylinder oder 6 zylinder kenne

.... nicht umsonst kann man/fra eine Münze auf den Motor STELLEN, ohne das diese in's Wanken kommt oder gar umfällt .....:cool:

Zitat:

Original geschrieben von POLO-HUNTER

Hallo Leute!

Ich habe eine Frage, die für "Freaks" wahrscheinlich logisch klingt, aber ich möchte an dieser Stelle Mercedes keinen Glauben schenken:

Startet man einen V12 (in diesem Falle einen SL65), dann muss man den äußerst vorsichtig einfahren, da er sonst RUCKELT!

Ich saß daneben und frug nur ganz blöde: "DU, IST DEIN AUTO KAPUTT ODER WARUM RUCKELT DER SO"? Er sagte darauf, dass das normal sei (so auch der Mercedes-Mann) und da stellt sich mir als "Laie" nur die Frage: Ich kauf mir doch kein Fahrzeug für so viel Geld, wenn es für die ersten paar Minuten ruckelt wie´n Traktor, ODER?

Ich rede jetzt auch nicht von: Motor an und draufprügeln, sondern man muss wirklich unter 50 km/h bleiben, da er sonst anfängt zu stottern!

Nun seid ihr gefragt: IST DAS WIRKLICH NORMAL?

Gruß, POLOHUNTER

Er sagte darauf, dass das normal sei (so auch der Mercedes-Mann) .

Meine Frage ist , war dein Freund in einer Traktorenwerkstatt oder in einem Kasperletheater?

gwra

Zitat:

Original geschrieben von gwra

Meine Frage ist , war dein Freund in einer Traktorenwerkstatt oder in einem Kasperletheater?

gwra

Ich vermute eher, im Modellbauladen oder vor 1990 jenseits des Zauns in eine LPG

Themenstarteram 21. Juni 2011 um 10:29

Fahrzeug ist nun zwecks Inspektion bei Mercedes und auf meinen Hinweis wurde das mal überprüft: Soeben der Rückruf: Die Zündkerzen sind defekt, werden ausgetauscht. Ich bin gespannt, ob das dann auch die Ursache des "Ruckelns" war :-)

Vielen Dank für euer Fachwissen (und auch die witzigen Zwischenkommentare waren herrlich :D)

Zitat:

Original geschrieben von fritzomatic

das Einzige was beim 65er ruckelt ist die Hinterachse, wenn die 1000Nm das gelbe Lämpchen im KI zum Flackern bringen:):D:D - und das ist eigentlich ständig der Fall.

Du bist dann scheinbar ein Grobmotoriker..... ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. V12 ruckelt, wenn er "kalt" ist