ForumV-Klasse & Vito
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. V-Klasse
  6. V-Klasse & Vito
  7. V-Klasse Hybrid ab 2017?

V-Klasse Hybrid ab 2017?

Mercedes V-Klasse
Themenstarteram 22. November 2015 um 14:52

Lese gerade unter "autophorie.de" etwas über die mit 211-Benzin-PS und Elektromotor ausgestattete V-Klasse ab 2017. Kann das jemand "vom Fach" bestätigen?

Grüße

Ähnliche Themen
158 Antworten

Den Benziner gibt es als Metris ja in USA schon zu kaufen. Ist aber nur ein Vito.

Benziner 211PS kommt

Themenstarteram 24. Dezember 2015 um 10:26

Zitat:

@Bruno_Pasalaki schrieb am 22. November 2015 um 18:04:12 Uhr:

Benziner 211PS kommt

Vom "Freundlichen" jetzt bestätigt: Hybrid mit Modelljahr 2017!

Wann wäre denn beim V Modelljahr 2017?

Beim V gibt es in dem Sinne keinen Modelljahrcode, ich denke jedoch etwa ab Herbst 2016 dann.

Ende 2016

Dann hoffe ich, dass es ein Dieselhybrid wird, sonst ist das nichts für mich.

Zitat:

@surfmaster69 schrieb am 24. Dezember 2015 um 23:00:25 Uhr:

Dann hoffe ich, dass es ein Dieselhybrid wird, sonst ist das nichts für mich.

Benziner

Zitat:

@Bruno_Pasalaki schrieb am 22. November 2015 um 18:04:12 Uhr:

Benziner 211PS kommt

Also ohne Hybrid ?

Zitat:

@DerBaum schrieb am 28. Dezember 2015 um 00:59:26 Uhr:

Zitat:

@Bruno_Pasalaki schrieb am 22. November 2015 um 18:04:12 Uhr:

Benziner 211PS kommt

Also ohne Hybrid ?

Auf Basis des Benziner soll der Hybrid kommen.

Der sinnvolle Einsatzbereich für einen reinen Benziner dürfte ziemlich begrenzt sein (Ausnahme vlt. CH); das Fahrprofil müsste < 10.000 km/p.a. aufweisen und sehr kurzstreckenlastig sein.

Die US Version habe ich mit 10,7 Liter als Verbrauch gefunden; einen mal überlegten T6 Benziner habe ich wieder schnell ausgeschlossen.

Für den Stadtfahrer wird der Benziner Hybrid schon reichen. Und davon gibt's ja viele.

Wir suchen genau so ein Auto. Momentan haben wir als Familienkutsche nach Viano und T5 (FL) jetzt eine V-Klasse. Allerdings pendelt meine Frau nur zwischen Kindergarten, Gundschule, Gymnasium, Einkaufsmärkten und unserem Haus hin und her. So richtig sinnvoll ist unsere Dieselvariante wohl nur zweimal im Jahr - dem Familienurlaub. Aber wir brauchen den Platz für Kinder und deren Hobbys. Ich habe die Befürchtung, dass ich schon bald mit dem Russfilter in "Berührung" komme.

Hab nen Kunden der seit Juli 10500km nur Stadt gefahren ist, mit maximalen Strecken von 7km am Stück zum Kindergarten, Großmarkt, Haus und eigenem Restaurant. Da war noch kein DPF Fehler bisher zu sehen.

 

Standheizung ist auch verbaut und wird genutzt, keine Probleme in Sachen Batterie bisher.

 

Dafür hat das LED-ILS gesponnen, was nach einem neuen Scheinwerfer im November und jetzt nächste Woche mit Abarbeitung der Kundendienstmaßnahme hoffentlich nie wieder Auftritt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen