Forum A4 B6 & B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Update nach einem Jahr zu meinem A4 B7 2.0 TDI (MKB: BRD)

Update nach einem Jahr zu meinem A4 B7 2.0 TDI (MKB: BRD)

Audi A4 B7/8E
Themenstarteram 27. März 2020 um 16:36

Moin Leute :-P.

Ein Jahr habe ich mich nun gar nicht mehr gemeldet und glaube, ein kleines Update ist mehr als angebracht.

Ich hatte mit zich vielen Abgasproblemen, Fehlercodes und und und zu kämpfen und dachte ich hau mal ein kleines Update raus. Verkauft habe ich den Bock dann doch nicht, kam wie sonst immer was dazwischen.

Zu den ganzen Abgasproblemen:

Es hört sich blöd an aber seit ich VPower tanke sind die Probleme wie weggeblasen. Sobald ich aber nur eine Tankfüllung "normalen" Diesel habe, habe ich das übliche Notlaufproblem sporadisch wieder.

Ich tippe also mal auf die Einspritzdüsen (?) macht für mich zumindest sinn.

Ist der "Premium-Stoff" also doch für etwas gut und bei einem 10er pro Tankfüllung mehr.. Seis drum.

Bewerfe das Problem also quasi mit Geld und es ist damit "behoben" :-D

Durch den TÜV hab ich den Bock tatsächlich bekommen mit einer Investition von 1000€.

Defekt waren:

- Antriebswellenmanschette VL

- Bremsleitungen HL, HR

- Feder 2. Achse links gebrochen (das habe ich nicht mal gewusst)

- Gummilagerung Querlenker 1. Achse links+rechts beschädigt (Beide Querlenker + Aufhängung ausgetauscht).

Der einzige Punkt der mir noch leichte Kopfschmerzen macht ist der Ölverbrauch.

Ich weiß nicht was der bock mit dem Öl macht, aber er verbraucht ne Menge.

Gefühlt alle 2-3 Tankladungen springt die Ölleuchte an. Es wird immer ca. bis max nachgefüllt.

Wenn ich mich richtig erinnere gibt es doch eine "Kinderkrankheit" beim Ölsechskant. Wenn ich das richtig gelesen habe ist der dafür da, die Ölpumpe anzutreiben.

Kann es sein, dass das ein frühes Anzeichen der "Kinderkrankheit" ist?

Verlieren tut er kein Öl, jedes Mal wenn ich irgendwo parke ist darunter kein Fleck. Also muss er ihn ja irgendwo verbrennen, oder?

Oder hat jemand ne andere Fährte?

Joa und sonst läuft das Ding soweit. Zahnriemen ist zwar seit 20tkm überfällig, aber irgendwie scheue ich mich davor den Zahnriemen & Co. zu wechseln. Ich bemerke da keine komischen Geräusche o.ä.

Ich hoffe mal er hält noch die neue TÜV-Dauer durch :-D.

Danke übrigens an alle die mir damals geholfen haben, ohne euch wäre ich wohl einige Scheine losgeworden.

Ähnliche Themen
10 Antworten

...scheue ich mich davor den Zahnriemen & Co. zu wechseln. Ich bemerke da keine komischen Geräusche o.ä.

Das Versagen des Zahnriementriebs kündigt sich in der Regel nicht hör- oder fühlbar an. Wenn der Motor erstmal aus ist wird es teuer.

So schauts aus !

Sowas versteh ich nicht wie man das nur ignorieren kann.

Dann reißt er, der Motor is hin, und dann wird wieder rumgeheult bla bla....

Also mit dem Sechskant hat der Ölverbrauch nix zu tun. Wenn die Ölpumpe stehen bleibt, hast du keinen Öldruck mehr und der Motor ist Fritte. Aber alle 3 Tankfüllungen einen Liter... Das wäre ein Liter Öl auf ca. 2500-3000 km. Das geht doch. Für einen Diesel finde ich das zwar viel (meiner braucht überhaupt kein Öl), aber manche Benziner brauchen einen Liter auf 800 km. Also ich gehe davon aus, dass er das Öl verbrennt. Keine Ahnung warum. Könnte man durch eine Endoskopie der Zylinderlaufbahnen vielleicht herausfinden.

Das mit dem Diesel finde ich seltsam. Du solltest vielleicht mal die Einspritzmengenabweichungen auslesen lassen, MWB 13.

Und lass den Zahnriemen machen. Kostet 500 Euro und du hast ne Sorge weniger. Oder Verkauf die Möhre auf der Stelle, dann hast du ein paar sorgen weniger. Aber wer weiß, was der nächste alles hat.

Mit dem Ölverbrauch tippe ich auf eine zu überholende KGE, die leider mit dem Ventildeckel eine Einheit bildet. Möglicherweise kannst Du danach auch wieder normalen Diesel tanken.

Ich Tippe jetzt auch auf die KGE-Zylinderkopfhaube oder die Tandempumpe lässt Öl über den Simmeringe in den Diesel.

Stimmt, KGE wäre ein guter Tipp. Hatte ich selbst ja auch schon. Tandempumpe ist auch möglich.

Um die Tandempumpe zu prüfen würde ich es so machen...

- Schlauch vom Kraftstofffiler der vom Tank kommt( Pfeil zum Filter) abziehen

-den Schlauch in eine Flasche und die Zündung 3-mal aus und einschalten

-wenn es dunkel gefärbt ist, wird der Simmeringe in der Pumpe die Welle nicht mehr abdichten!

Themenstarteram 9. April 2020 um 17:49

Ohje, ich hab ganz vergessen dass ich den Thread hier gemacht habe und gar nicht mehr nachgeschaut :( sorry.

Was der normale Ölverbrauch ist war mir jetzt so nicht bekannt, ich hab da nur meinen Vater gefragt und der meinte ihm scheint das schon zu viel für einen Diesel. Aber wenn sich das noch im Rahmen hält kann ich das verkraften.

"Das mit dem Diesel finde ich seltsam. Du solltest vielleicht mal die Einspritzmengenabweichungen auslesen lassen, MWB 13."

- werd ich mal machen, hast du Standardwerte für mich? Soll ich die einfach messen mit VPower und einmal mit normalem Diesel? @Andy B7

"Und lass den Zahnriemen machen. Kostet 500 Euro und du hast ne Sorge weniger. Oder Verkauf die Möhre auf der Stelle, dann hast du ein paar sorgen weniger. Aber wer weiß, was der nächste alles hat."

- Mhhja, langsam aber sicher wirds Zeit. Habe auch schon bei einer kleinen Werkstatt angefragt die alles (Zahnriemen, Keilriemen, WaPu usw.) inklusive Arbeit für ~600 macht. Das Angebot scheint mir schon sehr fair.

Und ja, bei meinem hab ich jetzt schon so viel gemacht, dass eigentlich fast nichts mehr kaputt gehen kann *auf Holz klopf*.

"Mit dem Ölverbrauch tippe ich auf eine zu überholende KGE, die leider mit dem Ventildeckel eine Einheit bildet. Möglicherweise kannst Du danach auch wieder normalen Diesel tanken."

- Interessant, gibts einen Weg zu prüfen obs wirklich daran liegt oder ist das ein "auf gut glück"-Teil?

Ich hab mal nachgeschaut, im Internet finde ich lauter sets für ~60€. Ich hab aber irgendwo gelesen, dass die Dinger ~150 - 180€ kosten. Ich will mir da kein Billigzeug anschaffen. Sind die Dinger günstiger geworden oder schaue ich falsch? Habe einfach nach Kurbelgehäuseentlüftung + A4 B7 2.0 TDI gesucht... @a3Autofahrer

"Um die Tandempumpe zu prüfen würde ich es so machen...

- Schlauch vom Kraftstofffiler der vom Tank kommt( Pfeil zum Filter) abziehen

-den Schlauch in eine Flasche und die Zündung 3-mal aus und einschalten

-wenn es dunkel gefärbt ist, wird der Simmeringe in der Pumpe die Welle nicht mehr abdichten!"

- Vielen Dank für den Tipp! Werde ich auf jeden Fall probieren.

Sollte sich der Verdacht bestätigen: Ist ein erhöhter Ölverbrauch bzw. eben das Dieselproblem das "einzige" was dadurch passieren kann, oder kann dadurch noch was anderes kaputt gehen?

Sorry falls die Frage blöd klingt, bin leider kein Profi :-(. @christian7585

Danke für die ganzen Rückmeldungen!

KGE für den R4 TDI: Du brauchst dafür einen neuen Ventildeckel. Die direkte Instandsetzung ist nicht vorgesehen und grenzt vermutlich auch an Pfusch am Fahrzeug. ;)

Welchen Sprit du getankt hast ist egal. Loggen einfach den MWB 13 während der Fahrt über mehrere Kilometer, am besten mit warmem Motor. Die Werte sollten +2,8 nicht überschreiten, dann ist das entsprechende PDE kaputt. Ernsthaft Gedanken machen würde ich mir aber bereits ab +1.5.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B6 & B7
  7. Update nach einem Jahr zu meinem A4 B7 2.0 TDI (MKB: BRD)