ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Delle/Schramme im Radlauf vorne links nach Waschstraßenbesuch

Delle/Schramme im Radlauf vorne links nach Waschstraßenbesuch

Themenstarteram 27. Oktober 2013 um 14:31

Hallo motor-talker,

Gestern kam ich auf die geniale Idee aufgrund von Zeitmangel einen kurzen Besuch bei der Waschstraße abzustatten. Vorweg ich bin ein sehr pingeliger Mensch was mein Auto betrifft!

Soweit so gut. Ich komme Zuhause an und sehe eine Schramme an meiner Felge (die kann ich noch verkraften, leider Hochglanz Felgen daher nicht zu retten) und einen Knick bzw. Delle im Radlauf.

Ich war außer mir, kann aber im Nachhinein der Waschstraße nichts anhängen.

Eine gute Nachricht ist, dass der Lack nicht ab ist nur dieser Knick.

Jetzt habe ich mich im I-net schlau gemacht und bin etwas verwirrt zwecks doppelwandiger Radlauf hinten. Wie siehts vorne aus? Wie kann ich das retten? Ich will keine Neulackierung oder Spachtelerei, das wär mein Tot :-(

Ich hab mal einen bekannten Lackier-Azubi angesprochen und der hat gemeint er würde es (für Laien erklärt) erwärmen und rausklopfen/rausziehen. Eine Garantie, dass es danach wie früher ist kann er mir aber nicht geben. Da wir uns nahe stehen, würden so keine Kosten auf mich zu kommen.

Ich bin etwas verwirrt, weil ich nicht weiß ob es ohne Probleme machbar ist und wie komplex es ist.

Ich würde gerne eure Erfahrungen und Meinungen dazu hören.

Am Besten wären natürlich Leute die mit ähnlichen Fällen zu tun hatten.

Es handelt sich um einen Golf6 Bj. 2010 unfallfrei und ohne jegliche Lack-und Schäden.

Viele Grüße und vielen Dank im Voraus für eure Weiterhilfe.

 

Beste Antwort im Thema

Solche Schäden werden gerne nach der Waschstraße bemerkt - erstens liegt kein Dreck drüber, zweitens wird dann inspiziert.

Der Schaden war bestimmt vorher vorhanden - es sei denn, Du bist in der Waschstraße selber irgendwo gegen gefahren. Und das hättest Du gehört bzw. gespürt.

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Den Schaden sollte ein Fachmann eigentlich ohne große Probleme instandsetzen können ;)

Ich weiß nicht, wie fit dein Bekannter ist, vielleicht kann der Meister des Betriebes ja mal ein Auge auf die Arbeiten haben, ohne gleich eine große Rechnung draus zu machen...

am 27. Oktober 2013 um 14:40

Soweit ich weiß kann man Dellen durch erhitzen und mit Kältespray in den Ursprungs Zustand bringen.

Das funktioniert nur bei "weichen" Blech und auch NICHT bei spitzen Dellen.

Um Smartrepair/Austausch wirst du wahrscheinlich nicht vorbei kommen.

Themenstarteram 27. Oktober 2013 um 14:43

Danke für die schnelle Antwort! Beruhigt mich auf jeden Fall :-)

Was meinst du würde das mich beim Fachmann kosten quasi lohnt sich es überhaupt das zu riskieren dass er es verschändelt? Kenn mich da leider gar nicht aus, und wenn einer der sich auskennt sagen kann dass es an der Stelle nichts komplexes ist würde ich es ihm auf jeden Fall zutrauen.

Themenstarteram 27. Oktober 2013 um 14:45

Zitat:

Original geschrieben von xYellx

Soweit ich weiß kann man Dellen durch erhitzen und mit Kältespray in den Ursprungs Zustand bringen.

Das funktioniert nur bei "weichen" Blech und auch NICHT bei spitzen Dellen.

Um Smartrepair/Austausch wirst du wahrscheinlich nicht vorbei kommen.

Das klingt sehr schlecht, hebeln etc. Nicht möglich?

Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es um den vorderen Kotflügel?! Also Radhausschale raus, warm machen und von hinten drücken/ hämmern. Solche Arbeiten habe ich früher in der Mittagspause gemacht, in der einen Hand einen Döner, in der anderen Hand ne Cola ;) Mit etwas Glück bekommt man das sogar mit dem Daumen wieder raus gedrückt und braucht noch nicht mal Werkzeug.

Hinten müsste man den Hammer auspacken, weil dort 2-3 Bleche übereinander liegen... aber auch alles machbar.

Zitat:

Original geschrieben von usaklik

Gestern kam ich auf die geniale Idee aufgrund von Zeitmangel einen kurzen Besuch bei der Waschstraße abzustatten. Vorweg ich bin ein sehr pingeliger Mensch was mein Auto betrifft!

Es handelt sich um einen Golf6 Bj. 2010 unfallfrei und ohne jegliche Lack-und Schäden.

Tut mir leid, aber den gehobenen Zeigefinger musst Du Dir in einem Fahrzeugpflegeforum gefallen lassen.

Ich würde damit zu einem Profi in Deiner näheren oder weiteren Umgebung, der einen guten Ruf geniesst. Ggf. hier mal nach Adressen fragen. Nicht zu sehr auf den Preis achten, sondern Qualität suchen. Das ist immer schwer hier an Hand von Fotos auszusagen, was genau möglich bzw. nicht möglich ist.

Gruss DiSchu

Solche Schäden werden gerne nach der Waschstraße bemerkt - erstens liegt kein Dreck drüber, zweitens wird dann inspiziert.

Der Schaden war bestimmt vorher vorhanden - es sei denn, Du bist in der Waschstraße selber irgendwo gegen gefahren. Und das hättest Du gehört bzw. gespürt.

Themenstarteram 27. Oktober 2013 um 15:33

Zitat:

Original geschrieben von chess77

Solche Schäden werden gerne nach der Waschstraße bemerkt - erstens liegt kein Dreck drüber, zweitens wird dann inspiziert.

Der Schaden war bestimmt vorher vorhanden - es sei denn, Du bist in der Waschstraße selber irgendwo gegen gefahren. Und das hättest Du gehört bzw. gespürt.

Ich habe natürlich zuerst die Schuld bei mir gesucht. Nur ist der Schaden direkt an der Fahrerseite die mir bei jedem ein und aussteigen ins Auge fällt und es war ein weißer Streiten auf der Stelle den ich wegwischen konnte und dann der Knick/Delle zum Vorschein kam. Direkt im Anschluss als ich zuhause war.

Des Weiteren war die Beschädigung der Felge gleichzeitig entstanden.

Und wenn ich doch mein Auto irgendwo hängen lassen ist doch der Lack ab?

Ob oder nicht bringt mir natürlich nichts mehr.

Viele grüße

Hallo ! Wenigst mal einer , der seine Schuld eingesteht ! Was mir komisch vorkommt (ca. 15 Jahre in Waschstr. tätig gewesen ) wie da ein Knick rein kommt . Ist schwer möglich ,weil ja die Bürsten (tolles Wort) ja eigentlich aus Schaumstoff sind ! Und ,wie kommt da ein weißer Streifen ran ?

Zu deinem Pech kommt, daß du es nach verlassen der WS gemerkt/gesehen hast !

Eh hier wieder ein Aufschrei durchs Forum geht , nein ich unterstell hier niemand was ! Viele ,wie der TE sehen Schäden erst am sauberen Auto u. der erste Gedanke : Waschstrasse :eek:

oft sind solche kleinen Schäden meist Parkschäden auf großen Parkplätzen von Einkaufscentern.

Ärgerlich ist es trotzdem ! :(

Als Hagelschaden-Opfer kann ich dir sagen, dass ein Fachbetrieb das rausbekommen sollte. Hatte über 100 Einschläge auf meinem Auto. Einer davon war exakt auf der Kante auf der Motorhaube. Ich war der Meinung, dass man das nicht rauziehen oder klopfen kann, da aufgrund der Kante ein kleiner Knick drin war. Falsch gedacht... Solltest aber drauf achten, dass es keine allgemeine Werkstatt ist, die selbst bei kleinen Hageldellen eine Komplettlackierung empfehlen würde. Die sollten schon Kenne haben, wie man Hageldellen beseitigt. Auch wenn deine keine Hageldelle ist, hat aber gewissen Ähnlichkeiten.

Ist schnell gemacht und kostet nicht die Welt.

Einzige Gefahr ist, dass man nicht zu 100 % garantieren kann, dass bei der Behebung der Lack aufgrund des Knicks nicht platzt. Versuch wäre es imho aber wert, da du alternativ sonst wohl eh lacken lassen müsstest.

Hat ich auch mal solch einen Schaden. Mein Junge hat eine leere Regentonne umgeschmissen um seinen Fußball rauszuholen. Bin damit zum Beuler gefahren hat ca 40 Euro gekostet.

Themenstarteram 28. Oktober 2013 um 15:08

Zwischenstand:

 

Ich war bei 3 verschiedenen Betrieben.

1. örtlicher Lackierbetrieb mit Spezialisierung auf Dellen/Schrammen

Meinte dass Knick zu tief ist und kompliziert, beilackieren und ausbeulen Kostenpunkt: 200 Euro

2. Dellendoktor/Beulendoktor gerade in einem Autohaus als Hagelschadenreparier tätig

Meinung: Schwieirige Sache, benötigt mehr Zeit aber möglich. Er kriegts hin und kann mir eine Verbesserung von min. 80% versprechen wenns gut läuft sieht man auch direkt davor gar nichts. Sonst vllt eine leichte Spur die wenn man genau hinschaut erkennbar sein könnte.

Kostenpunkt ca. 60 Euro

3. Großer Karosserie- und Lackbetrieb

Meinte ebenfalls schwere Stelle aber machbar, keine Splittergefahr wenn ich Glück hab wie vorher wenn ich pech hab sieht man es und man muss die Seite lackieren + die Tür wegen Farbunterschied (fand ich sehr krass!)

Kostenpunkt 150 Euro wenns nicht klappt dann zusätzlich lackieren +700-800 Euro

 

Mit dem Dellendoktor hab ich ein Termin fürs WE, er ist wahrscheinlich mitte 50 und hat als ich ihn angetroffen habe eine zerbeulten mercedes bearbeitet(hagelschaden).

 

schreibe mobil, kann sein dass meine Sätze etwas abgehackt klingen

 

Viele grüße

Danke für das Update. Junge, Junge, ganz schöne Streuung. Da interessiert mich schon, wie das ausgeht!

Früher hieß es ja nur "Beuler" heute wo jeder den Unterschied kennt sagen die Fachleute ja auch Deller.

Das ist so wie mit Kostenlos und Umsonst ggg

Viel Spass beim "Beuler"

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Delle/Schramme im Radlauf vorne links nach Waschstraßenbesuch