ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. untertouriges fahren schädlich?

untertouriges fahren schädlich?

Themenstarteram 30. Januar 2011 um 16:12

hi,

da eine untertourige fahrweise spirt spart ist nahezu jedem bekannt.

ist diese fahrweise in irgendeiner form schädlich fürs fahrzeug? könnte es evtl probleme bei einem dieselfahrzeug mit partikelfilter geben wegen der regeneration?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von originalcookie

da eine untertourige fahrweise spirt spart ist nahezu jedem bekannt.

Dem ist nicht so. Du meinst sicher eine niedertourige Fahrweise. Von untertourige spricht man, wenn der Motor nicht mehr rund läuft.

Eine niedertourige Fahrweise ist technisch unproblematisch.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von originalcookie

da eine untertourige fahrweise spirt spart ist nahezu jedem bekannt.

Dem ist nicht so. Du meinst sicher eine niedertourige Fahrweise. Von untertourige spricht man, wenn der Motor nicht mehr rund läuft.

Eine niedertourige Fahrweise ist technisch unproblematisch.

Wenn Du deinem Auto alle paar Monate mal eine etwas längeren Ausritt über die Autobahn spendierst sollte da normalerweise nichts passieren.

Welche Motordrehzahl ist denn eigentlich mind. erforderlich um die Batterie ausreichend zu laden?

Zitat:

Original geschrieben von viktor12v

Welche Motordrehzahl ist denn eigentlich mind. erforderlich um die Batterie ausreichend zu laden?

das hängt davon ab, wiestark die lima ist, wieviel strom die angeschlossenen verbraucher ziehen und mit welcher übersetzung die lima vom motor angetrieben wird...

niedertouriges fahren, ist sofern die ölpumpe genug druck aufbaut und genug ölmenge liefert kein großes problem...aber gerade bei autos mit hohen laufleistungen und entsprechend großen abständen in den lagern im motor kanns passieren, das da durchaus mal die rote öl(druck)warnlampe angeht...

am 30. Januar 2011 um 16:27

Mein Tip: Motor erst warmfahren, dann kann man auch niedertourig fahren. So lange es beim Gasgeben nicht ruckelt, ists OK.

Wer allerdings viel in der Stadt oder Kurzstrecken fährt, muss mit drastisch verkürzten DPF Regenerationsintervallen rechnen! Außerdem versotten AGR-Strecken dadurch sehr gern.

untertouriges fahren ist fahren unter der Leerlaufdrehzahl.

niedertouriges fahren ist über der Leerlaufdrehzahl.

Wenn man jetzt mal ausgeht, man hat Stromverbraucher mit 40A eingeschaltet,

die LiMa hat eine Leistung von 120 A, reichen da 1.200 U aus, oder nicht?

 

Viktor

am 30. Januar 2011 um 17:02

Ja. Ich schätze mal das eine Versorgungssicherheit bis zu 60-70A möglich ist. Dadurch das wir allein auch 400U/min über Leerlaufdrehzahl sind. Bei mittlerer Drehzahl hat die Lima die volle Leistung, beim Diesel ca. 2500U/min, beim Benziner ca. 3000U/min.

am 30. Januar 2011 um 17:18

Zitat:

Original geschrieben von m,m

Ja. Ich schätze mal das eine Versorgungssicherheit bis zu 60-70A möglich ist. Dadurch das wir allein auch 400U/min über Leerlaufdrehzahl sind. Bei mittlerer Drehzahl hat die Lima die volle Leistung, beim Diesel ca. 2500U/min, beim Benziner ca. 3000U/min.

und wie kommst du darauf? hat sie dann bei 6000 umdrehungen 200 % ?

am 30. Januar 2011 um 17:23

Weil die Nennangabe auf der Lima hier z.b. 120A bei mittlerer Drehzahl gemessen wird bzw angegeben wird. Ist bei alle Limas so.

Zitat:

Original geschrieben von Greening Ninja

und wie kommst du darauf? hat sie dann bei 6000 umdrehungen 200 % ?

Die Lima würde schon über 100% Leistung bei diesen Drehzahlen bringen, wird aber durch den Regler auf den maximalen Strom bzw. Leistung begrenzt.

 

Zitat:

Original geschrieben von Noris123

Zitat:

Original geschrieben von Greening Ninja

und wie kommst du darauf? hat sie dann bei 6000 umdrehungen 200 % ?

Die Lima würde schon über 100% Leistung bei diesen Drehzahlen bringen, wird aber durch den Regler auf den maximalen Strom bzw. Leistung begrenzt.

Genau richtig! Der Regler, regelt dann die LiMa aus. (Würde dies nicht passieren, würde auch die Batterie irgendwann platzen!)

Zitat:

Original geschrieben von originalcookie

könnte es evtl probleme bei einem dieselfahrzeug mit partikelfilter geben wegen der regeneration?

Ja, könnte passieren! Es sollte in Abständen mit mehr Drehzahl gefahren wird. Zudem, sollte bei einsetzender Regeneration (Merkt man oft am veränderten Motorlauf!) unbedingt mit etwas mehr Drehzahl (1.500 - 1.800 UpM) gefahren werden. Die Regeneration, sollte auch zu ende gefahren werden. Also nicht 3-4 Minuten später, den Wagen abstellen.

Bei DPF, muss man halt viele Abstriche machen! Noch ein Grund, warum ich lieber Benziner fahre! Bei meinem Fahrprofil, spare ich mit dem Diesel kaum Geld, wenn man alles und nicht nur die Spritkosten vergleicht!

MfG

am 30. Januar 2011 um 20:22

Wir begrenzen hier nicht den Strom der Lima, sondern die Spannung. Strom wird nur durch die Leistung der Lima begrenzt.

Zum Thema bei 6000U/min 200% geht nicht, es gibt verschiedene Verluste, wie wärme und auch Umwaldung von Wechselspannung in Gleichstrom. Desweiteren wer fährt ständig auf so einer hohen Drehzahl außer man haut gerade das Auto mit Vollgas über die Autobahn, aber das sind vll. 20% des Autolebens im normal Fall.

Zitat:

Original geschrieben von m,m

Wir begrenzen hier nicht den Strom der Lima, sondern die Spannung. Strom wird nur durch die Leistung der Lima begrenzt.

Natürlich wird in erster Linie die Spannung geregelt, bei hoher Drehzahl und hoher Belastung (viele Verbraucher, leere Batterie) aber eben dann auch der max. zulässige Strom.

Ohne diese Leistungsbegrenzung (Leistung = Spannung x Strom) würde die Lima zu viel Leistung abgeben und sich selbst zerstören.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. untertouriges fahren schädlich?