ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Unterschied zw. Langzeit und Kurzzeit-Einspritz-Trimm?

Unterschied zw. Langzeit und Kurzzeit-Einspritz-Trimm?

Themenstarteram 4. März 2008 um 21:32

Hallo,

könnte mir jemand kurz helfen und mich aufklären, ich würde gerne wissen, was der genaue unterschied zwischen dem Langzeit-Einspritz-Trimm sowie Kurzzeit-Einspritz-Trimm ist und was die Werte genau bedeuten und wie diese funktionieren.

Ich habe eine Autogasanlage, bei mir ist die MIL Leuchte angegangen mit folgender Fehlermeldung:

P0171: Gemisch zu mage (Bank1)

Habe gelesen das man hier auf den Langzeit-Einspritz-Trimm sowie Kurzzeit-Einspritz-Trimm achten sollte, würde das Problem bei mir gerne besser interpretieren und verstehen.

Über eine kurze Info, wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße

Andi

Beste Antwort im Thema

Hallo,

was für eine Gasanlage hast du denn und seit wann ist diese im Fahrzeug? Was für ein Fzg und Motor überhaupt?

Die Trimm-Tabellen kannst du durch Abklemmen der Batterie löschen - dabei wird der KeepAliveMemory auch gelöscht, in dem die gelernten Werte enthalten sind. Dann verwendet das STG wieder die Defaultwerte.

Die meisten Fehler bei Gasanlagen resultieren aus mangelnder oder fehlender Einstellung/Abstimmung. Das Motorsteuergerät benötigt eine andere Kalibrierung, da die Einspritzmengen sonst nicht mehr im Toleranzbereich liegen. Ottokraftstoff ist eben kein GAS. Viele Pfuschen auch mit Zusatzsteuergeräten :D

Kurze Info:

Zitat:

Zur Kompensation von Abweichungen des Einspritzsystems verursacht durch Verschleiß und Alterung werden Einspritz-Trimmtabellen benutzt. Wenn während des Betriebs im geschlossenen Regelkreis (Closed Loop) das Einspritzsystem in Richtung Fett oder Mager driftet, steuern die Einspritz-Trimmtabellen bei der Berechnung der Einspritzmenge dem entgegen. Dieses System besteht aus 2 Tabellen, dem Kurzzeit-Einspritztrimm und dem Langzeit-Einspritztrimm.

Kurzzeit-Einspritztrimm wird von einem Scantool als SHRTFT (Short Term Fuel Trim) üblicherweise in Prozent angezeigt und vom Steuergerät anhand der Lambdawerte berechnet. Ein negativer Wert bedeutet, daß die Lambdasonde zu fettes Gemisch detektiert und das Steuergerät dem entgegen wirkt. Idealerweise soll der Wert bei 0% liegen, kann aber zwischen -25% und +35% arbeiten.

Langzeit-Einspritztrimm wird ebenfalls von einem Scantool in Prozent angezeigt (LONGFT = Long Term Fuel Trim). Diese Tabelle sorgt ebenfalls zur Einhaltung des Ideal-Gemischverhältnisses von 14,7:1. Der Arbeitsbereich geht von -35% bis +35% und soll bei 0% liegen, aber Abweichungen bis +/- 20% sind akzeptabel. LONGFT-Tabellen entstehen, wenn die Abweichung bei SHRTFT über einen längeren Zeitraum bleibt. Bei der Übernahme der SHRTFT-Werte in die LONGFT-Werte werden die SHRTFT-Werte dann zu Null und im KARAM (Schreib-/Lesespeicher) des Steuergeräts gespeichert. Das Steuergerät ist somit "lernfähig" und paßt die Einspritztabellen in Abhängigkeit von Fahrzeug-Geschwindigkeit und -Last laufend dem Zustand des Gesamtsystems an. Werden die oberen oder unteren Grenzen beider Trimmtabellen erreicht, wird im Steuergerät ein Fehlercode gesetzt und die MIL Lampe leuchtet.

Gibt es wie du siehst auch auf Deutsch ;)

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Welches auto ?

Welches Steuergerät (Teilenummer/Datenstand)

und auf welche Blöcke beziehst du die aussage ?

am 5. März 2008 um 9:04

Da es sich dabei um Standard OBD II Infos handelt, sollte es egal sein, für welches Fahrzeug etc., wenn es um das Verständnis geht.

Fit in Englisch? http://www.obd2crazy.com/techdata.html#ftrim

Hallo,

eine gute Beschreibung (auch in Englisch) findest du auch hier:

fuel-trim

Gruß mayerflash

Themenstarteram 11. März 2008 um 14:31

Vielen Dank für die Infos, leider ist mein Englisch nicht gerade gut ;-(

Könntet Ihr mir das kurz das wichtigste in Deutsch zusammenfassen?

Danke schön!

Hallo,

was für eine Gasanlage hast du denn und seit wann ist diese im Fahrzeug? Was für ein Fzg und Motor überhaupt?

Die Trimm-Tabellen kannst du durch Abklemmen der Batterie löschen - dabei wird der KeepAliveMemory auch gelöscht, in dem die gelernten Werte enthalten sind. Dann verwendet das STG wieder die Defaultwerte.

Die meisten Fehler bei Gasanlagen resultieren aus mangelnder oder fehlender Einstellung/Abstimmung. Das Motorsteuergerät benötigt eine andere Kalibrierung, da die Einspritzmengen sonst nicht mehr im Toleranzbereich liegen. Ottokraftstoff ist eben kein GAS. Viele Pfuschen auch mit Zusatzsteuergeräten :D

Kurze Info:

Zitat:

Zur Kompensation von Abweichungen des Einspritzsystems verursacht durch Verschleiß und Alterung werden Einspritz-Trimmtabellen benutzt. Wenn während des Betriebs im geschlossenen Regelkreis (Closed Loop) das Einspritzsystem in Richtung Fett oder Mager driftet, steuern die Einspritz-Trimmtabellen bei der Berechnung der Einspritzmenge dem entgegen. Dieses System besteht aus 2 Tabellen, dem Kurzzeit-Einspritztrimm und dem Langzeit-Einspritztrimm.

Kurzzeit-Einspritztrimm wird von einem Scantool als SHRTFT (Short Term Fuel Trim) üblicherweise in Prozent angezeigt und vom Steuergerät anhand der Lambdawerte berechnet. Ein negativer Wert bedeutet, daß die Lambdasonde zu fettes Gemisch detektiert und das Steuergerät dem entgegen wirkt. Idealerweise soll der Wert bei 0% liegen, kann aber zwischen -25% und +35% arbeiten.

Langzeit-Einspritztrimm wird ebenfalls von einem Scantool in Prozent angezeigt (LONGFT = Long Term Fuel Trim). Diese Tabelle sorgt ebenfalls zur Einhaltung des Ideal-Gemischverhältnisses von 14,7:1. Der Arbeitsbereich geht von -35% bis +35% und soll bei 0% liegen, aber Abweichungen bis +/- 20% sind akzeptabel. LONGFT-Tabellen entstehen, wenn die Abweichung bei SHRTFT über einen längeren Zeitraum bleibt. Bei der Übernahme der SHRTFT-Werte in die LONGFT-Werte werden die SHRTFT-Werte dann zu Null und im KARAM (Schreib-/Lesespeicher) des Steuergeräts gespeichert. Das Steuergerät ist somit "lernfähig" und paßt die Einspritztabellen in Abhängigkeit von Fahrzeug-Geschwindigkeit und -Last laufend dem Zustand des Gesamtsystems an. Werden die oberen oder unteren Grenzen beider Trimmtabellen erreicht, wird im Steuergerät ein Fehlercode gesetzt und die MIL Lampe leuchtet.

Gibt es wie du siehst auch auf Deutsch ;)

Themenstarteram 20. März 2008 um 9:21

Vielen Dank für die Info die Erklärung hat mir sehr viel weitergeholfen, bei mir liegt der Langzeit-Einspritz-Trimm im Bereich von 25% ist das so noch akzeptabel oder muss da was geändert werden.

Klingt für mich nach etwas viel wenn man davon ausgeht das 0% optimal sind... ;)

25% ist absoluter Regelanschlag ;)

Mehr kann es zusätzlich nicht draufhauen ;)

Themenstarteram 20. März 2008 um 20:51

Was kann ich da am besten machen um den Wert nach unten zu korrigieren.

Kann es sein das es am Gasgemisch liegt, welche sorte LPG Gas ich fahre, da hab ich mal was gehört?

Ich habe die KME Diego Gasanlage, es passen produktiv 41 Liter Flüssiggas in meinen Tank und ich komme ca. 350 km städtisch und auf der Autobahn ca. 450 km weit, muss aber dazu sagen das ich eine sparsame Fahrweise habe, ich fahre nicht schnell auf der Autobahn. Es handelt sich bei meinem Fahrzeug um einen Ford Mondeo Turnier 2.0 mit 147 PS Benziner.

Muss ich mir da sorgen machen, wegen den hochen Langzeit Einspritztrimm?

Naja was für ein Mischungsverhältnis Propan/Butan tankst du denn?

Worauf wurde deine Anlage abgestimmt?

KME ist zwar ein "günstiger" Anbieter aus dem Osten (der ne Weile Probleme mit den Abgasgutachten hatte...) aber die sequentiellen Multipoint-Einblassysteme sind robust und ok. Auf jeden Fall nicht schlechter als die Prins, in den Fällen die ich kenne. Liegt eigentlich immer an der Lust und Laune, wie genau die Gasanlage eingestellt wird. Schlechte Gasanlagen gibt es quasi nicht.

Also entweder wurde deine Gasanlage falsch abgestimmt, oder du fährst ein anderes Mischungsverhältnis.

Mal ne Frage am Rande - hast du Flashlube? Wenn nicht, schnell rein damit - deine Ventile und Ventilsitze werden es dir danken. Gerade bei dem Motor...

Themenstarteram 23. März 2008 um 18:27

Hallo,

bei der Gastankstellle wo ich tanke ist ein Mischungsverhältniss von 60/40 angegeben, so wie mir bekannt wurde die Gasanlage auch auf dasselbe Mischungsverhältniss abgestimmt, aber wo hat man die Garantie das die Pächter auch nicht das schlechtere Gasgemisch verwenden.

Bei welchem Gasgemisch würde der Langzeit-Einspritz-Trimm heruntergehen?

FlashLube ist bei mir auch schon von Anfang an mit eingebaut, das Problem mit dem Lämpchen wegen "Gemisch zu mager" wurde vorm kurzem behoben, zumindest geht das Lämpchen nicht mehr an.

Die Frage die ich mir jetzt stelle wegen dem hohem Langszeit-Einspritz-Trimm, auch wenn das Lämpchen nicht mehr angeht und mir ist auch in der letzten Zeit ein erhöhter Ölverbrauch auf den Autobahnfahrten aufgefallen, kann das irgendwie mit der Gasanlage zusammenhängen?

Danke und schöne Ostern!

Na genau das habe ich mir gedacht! Da sprichst du schon den Knackpunkt von LPG an.

Selbst die Pächter und Lieferanten wissen oft nicht, was drin ist! Und auch wenn 40/60 oder 60/40 dran steht, ist sehr oft 95/5 drin... Daraus resultieren natürlich Abweichungen. Normales Heizgas ist ja auch fast überall nur erhältlich. Weiß garnicht, wo die alle 40/60'er her haben wollen...

Lies mal bisschen im Alternative Kraftstoffe/Antriebe Forum weiter. Geht ja auch um nicht weniger als Betrug.

Ölverbrauch resultiert aus verschlissenen Kolbenringen/Ventilschaftdichtungen, ovalen Zylinderbuchsen oder Kopfriss, ZKD... ein Teil davon kann auch durch erhöhte Verbrennungstemperaturen enstehen - wo wir wieder bei zu magerem Gemisch sind... Kompressionstest und Abdrücken vom Kühlkreislauf schafft schnell Klarheit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Unterschied zw. Langzeit und Kurzzeit-Einspritz-Trimm?