ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. VCP vs VCDS - Unterschiede und Vorteile

VCP vs VCDS - Unterschiede und Vorteile

Themenstarteram 14. Dezember 2014 um 22:01

VCDS kostet rund 400 Euro

VCP kostet rund 240 Euro

VCDS beinhaltet alle künftigen Softwareupdates

VCP kann ich die Softwareupdates verlängern in dem ich zahle.

VCDS ist komfortabler

VCP kann mehr

...tja, jetzt Frage ich mich was ich mir für meinen A6 4G (und alle zukünfigen Audis) kaufen soll.

Wie seht Ihr das?

Was spricht für VCDS und was für VCP?

Brauche ich die Softwareupdates bei VCP?

...?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Scotty18 schrieb am 18. Dezember 2014 um 14:27:08 Uhr:

...es gibt unzählige Dokumente über Steuergeräte wo solche Informationen drin stehen; daher auch allles kein Hexenwerk

Dann stelle doch mal wenigstens eins (1) dieser unzähligen Dokumente mit solchen Informationen über Steuergeräte für ein VAG-Auto mit BJ neuer als 2010 hier rein, anstatt immer nur heiße Luft zu verbreiten :-)

397 weitere Antworten
Ähnliche Themen
397 Antworten

Die Updates wirst du brauchen, wenn du es für zukünftige Fahrzeuge einsetzen willst. Ich glaube nicht, dass der Hersteller ein funktionierende Glaskugel hat.

Themenstarteram 14. Dezember 2014 um 22:55

reicht das dann wenn ich es beim fahrzeugwechsel update oder lohnt es sich auch VCP beim gleichen fahrzeug von zeit zu zeit upzudaten?

welches system würdest du bevorzugen?

Laut meiner Signatur habe ich VCDS :)

Wann die Updates notwendig sind, kann nur der Hersteller sagen. Es kommt ein wenig darauf an, wann welche Funktionen bekannt sind. Beim VCDS ist es so, dass einiges erst später eingebaut wird, da z.B. bei neuen Modellen Steuergeräte verbaut werden, bei denen die einzelnen Funktionen erst nach und nach bekannt werden. Was der Hersteller nicht kennt, kann er nicht einbauen.

Oft hilft es bei der Entscheidung für oder gegen ein Update, die Change List zu studieren, so denn eine detailierte existiert.

Themenstarteram 14. Dezember 2014 um 23:38

glaube als neueinsteiger ist vcp besser... gibt es wohl schon ab 180 euro. da kann ich auch ruhig mal ein update kaufen bich ich bei dem preis von vcds bin.

was spricht denn sonst nich für bzw. gegen vcp / vcds?

Zum Preis: In Polen kostet es 185€ (http://vag-tech.eu), es kommen aber noch 40€ Versandkosten dazu. Ein deutscher Anbieter verlangt komplett 239€.

Das ist VAG CAN PROFESSIONAL, will man noch ältere Fahrzeuge mit K-Line Diagnose bearbeiten braucht man VAG CAN PROFESSIONAL + K line für (in Polen 270€ + Versand).

Die Sprache des Programms ist Englisch oder Polnisch.

Den Dongle muss man jeweils nach 100 Programmstarts bei einem Server neu laden. An sich kein Problem, aber wenn der Server mal nicht erreichbar ist steht man da.

Ein Update kostet 39€ pro Jahr, finde ich akzeptabel, solange tatsächlich etwas neues kommt.

Das Gerät kann Steuergeräte updaten, ist interessant. Die Funktion steht aber auf tönernen Füßen, da dafür Firmware Dateien vom Hersteller notwendig sind, ist das alles auf Dauer legal zu bekommen?

Themenstarteram 15. Dezember 2014 um 0:54

Das mit den Firmware Daten ist ein guter Punkt... ob egal oder nicht, hier kommen wir schnell in Garantieprobleme und können auch mit eine falschen Firmware viel zerstören. Ich würde das nicht machen.

Erstmal ist VCP günstiger, über die Jahre gibt sich das aber nichts mehr mit den kostenpflichtigen Updates. VCDS Updates sind kostenlos.

Hmmmm.. schwere Entscheidung

Ich kenne VCP nicht, ich arbeite lieber mit VAG Software. VCDS ist die gleiche Software wie VAG benutzt nur ohne Server Zugang nach Wolfsburg.

Alle Werkstätten die nur eine VAG Lienz haben, betreuen die anderen VAG Marken mit der SW VCDS.

Warum soll ich das Rad neu erfinden, wenn sich die Software in den Autohäusern bewährt hat.

Da sollte die Entscheidung doch leicht fallen.

Themenstarteram 15. Dezember 2014 um 10:03

Prinzipiell ja... aber zum einen geht beim neuen A3 VIM nur mit VCP (und wer weiß was sonst noch), dann ist das Flashen vielleicht doch irgendwann mal ein Thema,.... und zuguter letzt ist VCP erstmal günstiger. 400 Euro sind halt ne stolze Summe wenn man nur ab und an mal was codieren oder nen Fehlerscan ziehen möchte.

für nur mal würde ich mir garnichts davon zulegen,da würde ich mir einen User aus deiner Nähe suchen der dir die Sachen für einen kleinen Obolus macht...

Themenstarteram 15. Dezember 2014 um 21:30

Wer nutzt VCDS und wer VCP an seinem 4G?

Bitte NUR mit VCDS oder VCP antworten! Danke

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

Der Thread ist Sinnlos - man kann beide Diagnosegerät nicht miteinander vergleichen ; beide haben vor und Nachteile

oder was willst du mit dem Thread in Erfahrung bringen?

95% der jenigen die hier codieren - werden VCDS nutzen

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

Ich habs schonmal verschoben ins On Board Diagnose Forum... und ich tu es wieder ! ;)

Es gehört nicht ins Technik Forum ! Sorry

mfg Senti

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

Themenstarteram 15. Dezember 2014 um 21:43

DU NERVST SENTI

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. VCP vs VCDS - Unterschiede und Vorteile