ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Unterschied bei automatik zwischen C und S

Unterschied bei automatik zwischen C und S

Themenstarteram 7. April 2010 um 7:16

Hallo Leute hatte gestern nen W 211 als Leihwagen mit 5gang Automatik und wolllte mal wissen worin der Unterschied zwischen C und S bei der Automatik besteht.Konnte keinen Unterschied feststellen,war nen 200er Kompre. Mopf.Danke

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von klappohr

......... Ohne Sportpaket, mit dem man auch manuell schalten kann, ist das Getriebe eh eine Zumutung.

ich kann dir da nicht ganz beipflichten... ich habe einen w 211 e 320 vormopf, und kann die schaltvorgänge einfach dadurch beeinflussen, daß ich ein wenig mit dem gaspedal spiele... sportpaket hab ich auch nicht, kann aber trotzdem manuell schalten...

gruß

streitaxt

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Hallo,

C = Comfort (früher Winter) und S= Sport (früher Standard)

Früher: W=Winter/wirtschaftlich (Das Fahrzeug fährt im 2. Gang an um Schlupf auf Eis und Schnee zu vermeiden)

Gruß

Ulicruiser

Die Gänge drehen in S etwas höher und er schaltet noch später als sonst. Ohne Sportpaket, mit dem man auch manuell schalten kann, ist das Getriebe eh eine Zumutung.

Zitat:

Original geschrieben von klappohr

......... Ohne Sportpaket, mit dem man auch manuell schalten kann, ist das Getriebe eh eine Zumutung.

ich kann dir da nicht ganz beipflichten... ich habe einen w 211 e 320 vormopf, und kann die schaltvorgänge einfach dadurch beeinflussen, daß ich ein wenig mit dem gaspedal spiele... sportpaket hab ich auch nicht, kann aber trotzdem manuell schalten...

gruß

streitaxt

......sehe ich genauso. Man kann mit dem Gaspedal die Schaltvorgänge beeinflussen und auch ohne Sportpaket kann ich mit rechts-oder links Bewegung des Schalthebels die Gänge wechseln.

Gruß

Christof

Zitat:

Original geschrieben von streitaxt

Zitat:

Original geschrieben von klappohr

......... Ohne Sportpaket, mit dem man auch manuell schalten kann, ist das Getriebe eh eine Zumutung.

ich kann dir da nicht ganz beipflichten... ich habe einen w 211 e 320 vormopf, und kann die schaltvorgänge einfach dadurch beeinflussen, daß ich ein wenig mit dem gaspedal spiele... sportpaket hab ich auch nicht, kann aber trotzdem manuell schalten...

 

gruß

streitaxt

Guten Morgen,

 

schließe mich auch an. Auch w211 e 320 vormopf.

 

Grüßle aus Stgt

klappohr hat grundsätzlich Recht mit der Aussage, daß man nur mit dem Sportpaket (bzw. mit der bei ihm durchgeführten bachrüstung) die Gänge manuell wechseln kann.

Ich hatte einen audi A6 4B 4,2 V8, da gab es diese manuelle Möglichkeit auch.

Da die alte Tiptronic im Audi wirklich mies war (lange Reaktionszeiten, erhöhter Spritverbrauch, extrem leistungsschluckend), habe ich die Funktion da auch öfter genutzt.

Ich hatte in meinem E 55 AMG (W210) und jetzt wieder im S 500 4MATIC (gabs nur als Heckantrieb mit 7G) die 5G-Automatik und bin damit sehr zufrieden.

Ich greife lediglich mal bei längeren Bergabstücken ein, wenn ich die Motorbremse nutzen möchte, sonst passen die Schaltvorgänge sehr gut.

Einen Anhänger ziehe ich auch nie.

Bei Mercedes kann man mit der Plus/Minus-Wahl am Schalthebel nicht die Gänge manuell schalten, sondern nur den den jeweils höheren Gang ausschließen.

Das ist ein feiner Unterschied.

Da die Automatik bei MB aber so perfekt funktioniert, hatte ich mir darüber nie Gedanken gemacht, sondern bin erst durch die Beiträge von klappohr darauf aufmerksam geworden.

Beim Runterdrücken (Minus) hat das bei mir immer optimal funktioniert, die Automatik hat nie tiefer geschaltet, als ich wollte.

Beim Hochdrücken (Plus) könnte es sein, daß die Automatik nicht hochschaltet, ist mir aber bewußt auch nie vorgekommen.

 

Zum eigentlichen Thema:

Auf "C" ist mir die Reaktion zu langsam, das nutze ich ausnahmsweise mal im Winter, oder auf der Autobahn, damit nach starker Beschleunigung schneller hochgeschaltet wird.

 

lg Rüdiger:-)

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

klappohr hat grundsätzlich Recht mit der Aussage, daß man nur mit dem Sportpaket (bzw. mit der bei ihm durchgeführten bachrüstung) die Gänge manuell wechseln kann.

.............

Bei Mercedes kann man mit der Plus/Minus-Wahl am Schalthebel nicht die Gänge manuell schalten, sondern nur den den jeweils höheren Gang ausschließen.

Das ist ein feiner Unterschied.

..............

vollkommen korrekt... hatte ich mir bis dato noch keine gedanken drüber gemacht, wie ich zu meiner schande gestehen muß... hut ab, rüdiger, und danke für die korrekte analyse...

gruß

streitaxt

Man muss sich einfach mal bewusst machen, dass mit dem Sportpaket und auf "M" (manuell) man höchstpersönlich selbst die Macht über die Gangwahl in die Hand nehmen kann.

Ohne Sportpaket und ohne "M" kann man über die dennoch vorhandene, vermeintlich manuelle Gangwahl beim Automatikgetriebe nur untertängigst um Einlegen einer bestimmten Fahrstufe ersuchen - das Getriebe wählt dann letztendlich den Gang doch selbst.

Deshalb ist das Getriebe ohne "M" noch lange keine Katastrophe oder schlecht. Es ist das gleiche Getriebe. Und nicht jeder möchte ständig mit Gewalt die Gangwahl manuell erzwingen. Ich habe diese Funktion noch nie vermisst. Ganz im Gegenteil: ich habe mir ein Auto mit Automatik gekauft, um mich nicht mehr mit der Gangwahl befassen zu müssen.

Ganz nebenbei: ich fahre grundsätzlich immer im Modus "C". Bei dem Dampfhammer unter der Haube ist nicht nötig, die Gänge ewig weit auszudrehen, wenn das brachiale Drehmoment von über 500 Nm schon ab 1800 U/min zuweilen die Traktionskontrolle in Zugzwang bringt... ;)

Gruß,

Christian

In der Betriebsanleitung zu meinem S211 Mopf BJ. 10/2008 steht bei der Erklärung zum Automatik-Getriebe Folgendes:

 

Zitat:

S Sport:

für alle normalen Fahrsituationen ...

 

C Comfort:

für Komfortbetrieb ...

 

Der Komfortbetrieb C hat folgende Eigenschaften:

 

  • Die Traktion wird erhöht. Dadurch hat das Fahrzeug z.B. auf glatten Straßen eine verbesserte Fahrstabilität
  • Das Automatikgetriebe schaltet früher hoch. Das Fahrzeug fährt dadurch in niedrigeren Drehzahlbereichen und die Räder drehen nicht so leicht durch.

Der sogenannte Sportbetrieb ist leider nicht weiter erklärt.

 

Da kannst Du Dir nun selbst einen Reim drauf machen, was "Sport" mit normalen Fahrsituationen zu tun hat oder nicht. Dazu gibt's jedenfalls im Forum hier höchst unterschiedliche Ansichten ;)

 

Grüße

pemphix

Zitat:

Original geschrieben von wirthensohn

Ganz nebenbei: ich fahre grundsätzlich immer im Modus "C". Bei dem Dampfhammer unter der Haube ist nicht nötig, die Gänge ewig weit auszudrehen, wenn das brachiale Drehmoment von über 500 Nm schon ab 1800 U/min zuweilen die Traktionskontrolle in Zugzwang bringt... ;)

Ich fahre meist auch in "C", und ich hab im E200TK bestimmt keinen "Dampfhammer", aber irgendwie isses gemütlicher ;)

Gibts eigentlich irgendwelche Vor- oder Nachteile, weswegen man lieber in "S" oder "C" fahren sollte?

Gruß DiSchu

Hallo an alle,

ich fahre auch grundsätzlich in C , da mir S einfach zu viel Schaltet ......außerdem mag ich es nicht, wenn der Motor so hoch dreht.......und genau das habe ich bei S immer.....weil er sofort runterschaltet.......

Für mein gefühl könnte er bei C ruhig noch früher hochschalten :rolleyes:

läßt sich das per SD einstellen bzw. ändern ?

 

Grüße

Oliver

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

 

Bei Mercedes kann man mit der Plus/Minus-Wahl am Schalthebel nicht die Gänge manuell schalten, sondern nur den den jeweils höheren Gang ausschließen.

lg Rüdiger:-)

Das stimmt so nicht ganz. Wenn Du während der Fahrt den Wahlhebel auf plus drückst, schaltet der Automat in den nächst höheren Gang. Voraus gesetzt er befindet sich nicht schon in der 7.Stufe oder

unter einer gewissen Drehzahlschwelle. Ist im Winter bei kaltem Motor hilfreich, oder in der Stadt. Anders herum stimmt es. Drückt man Richtung minus beschränkt man die Gangauswahl bis zum gerade eingelegte Gang. Bei nochmaligen drücken schaltet der Automat runter und ist bis zu diesem Gang begrenzt. Alles natürlich nur bis zu einem kritischen Drehzahlbereich.

Und wenn man den Hebel einen Augenblick nach links gezogen läßt, landet man automatisch in dem Gang mit der optimalen Leistung. Und nach rechts festgehalten erscheint wieder das "D".

Zitat:

Original geschrieben von Fregl

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

 

Bei Mercedes kann man mit der Plus/Minus-Wahl am Schalthebel nicht die Gänge manuell schalten, sondern nur den den jeweils höheren Gang ausschließen.

lg Rüdiger:-)

Das stimmt so nicht ganz. Wenn Du während der Fahrt den Wahlhebel auf plus drückst, schaltet der Automat in den nächst höheren Gang. Voraus gesetzt er befindet sich nicht schon in der 7.Stufe oder

unter einer gewissen Drehzahlschwelle. Ist im Winter bei kaltem Motor hilfreich, oder in der Stadt. Anders herum stimmt es. Drückt man Richtung minus beschränkt man die Gangauswahl bis zum gerade eingelegte Gang. Bei nochmaligen drücken schaltet der Automat runter und ist bis zu diesem Gang begrenzt. Alles natürlich nur bis zu einem kritischen Drehzahlbereich.

Meine Aussagen bezogen sich ausschließlich auf die 5G, nicht auf die 7G.

 

lg Rüdiger:-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Unterschied bei automatik zwischen C und S