ForumPassat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Unfall mit dem Motorrad - Passat erwischt

Unfall mit dem Motorrad - Passat erwischt

Themenstarteram 16. Juli 2008 um 21:18

Guten Tag Community,

ich hab eine Frage an euch und hoffe das ihr mir helfen könnt.

Vorgeschichte:

Ich war am Dienstag, 15.07.2008 aufm Johanniskreuz mit ein paar Kollegen. Wir sind dann das Elmsteiner-Tal runter gefahren. Beim wieder rauf fahren hat mich in einer rechts Kurve die tiefstehende Sonne geblendet und ich konnte die Kurve nicht mehr richtig einschätzen. Ich bin leicht auf die Gegenfahrbahn gekommen und hab meinen Blinker in einen Passat gepackt! Gestürzt bin ich nicht und bis auf ein paar Verschmutzungen auf meiner Verkleidung und ein abgebrochener Blinker ist auch nichts an der Maschine passiert (mir ist auch nichts passiert).

Der Passatfahrer musste ausweichen, ihm ist aber auch nichts passiert! Sein Wagen aber schon. Seine Radkappe ist kaputt (Original VW ~40euro) und die untere Verkleidung vom Heck (sorry ich weiß nicht wie das richtig heißt), da wo die Stoßstange mit fest ist, ist beschädigt worden. Das Teil ist an einer Stelle leicht ausgebrochen und hält nach seinen Aussagen nicht mehr lange. Das Auto ist dennoch fahrbereit. Er möchte aber gerne diese Beschädigung komplett entfernt haben.

Es handelt sich um einen :

VW Passat TDI Baujahr 1999 Combi.

Ident.-Nummer: WVWZZZ3B7XE367190

Schlüsselnummer: 0102

Typ.-Nummer: 3B 371008 3

Er war in einer Werkstatt und es kam der Utopische Preis von 1250Euro dabei raus. (Wohl bemerkt die Stoßstange hatte schon ein 30cmx10cm große Delle!)

Jetzt wollt ich euch Fragen, wie schwer ist es die Stoßstange abzubauen und kennt ihr irgend ein Nachbauset für Stoßstangen eines Passats?

Farbe war Grün. Ich bekomm eventuell noch die richtige Bezeichnung für den Passat.

 

Könnt ihr mir weiter helfen? Vielleicht eine kleine Anleitung zur Demontage des Hecks.

Hat vielleicht jemand von euch noch ein solches Heck im guten Zustand, welches er verkaufen könnte?

 

Noch dazu, wenn ich das über die Versicherung zahle, kann ich das Motorrad verkaufen. Weil ich es mir dann nicht mehr Leisten kann :( das möchte ich nicht! Da ich Schrauber-Erfahrung habe, möchte ich das gerne selber machen. Da ich aber nicht als Anfänger rumpfuschen will, hol ich mir lieber hier bei den Profi's die besten Tips und Tricks :)

 

Ich wäre euch sehr verbunden wenn ihr mir weiter helft

 

mfg

Ralf

Ähnliche Themen
9 Antworten
Themenstarteram 16. Juli 2008 um 21:53

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

 

das wäre das Teil, was haltet ihr von dem Angebot? Ich finds mehr als gut! Damit könnte ich mich gut anfreunden =)

 

Jetzt muss ich nur noch wissen wie ich das Heck abbaue! Die Schürze (das untere Teil von der "Verkleidung) hab ich schon gefunden wie man das abschraubt, jetzt nur noch die Stoßstange.

Ich such mal noch weiter, ich hoff hier kann mir einer helfen! Ich muss das nämlich ziemlich bald machen.

 

mfg

Ralf

Themenstarteram 17. Juli 2008 um 20:58

kann mir keiner von euch weiter helfen =( ?

Hi,

ich bin sowohl Motorradfahrer als auch Passatfahrer, versuche also mal neutral zu bleiben.

Aber ich währe mit etwas anderem als ner VW-Reparatur auch nicht einverstanden. Alles andere sieht bei nem Wiederverkauf schlecht aus (nicht optisch, sondern werttechnsich gesehen). Und glaub mir, da kommt nur Ärger bei raus von wegen Stoßstange hängt schief, Farbton passt nicht... da ist der andere dann erfinderisch.

Ich bin mit 18 mal an nem Jetta erster Baureihe langeschliddert. Bei mit Blinker ab, Lenkamaturen etwas verdreht.

Die Frau aus dem Jetta wollte den lackieren lassen, musste ich (die Versicherung) am Schluß auch bezahlen. Der Gag: der hintere Kotflügel hatte ein Rostloch da konnte ich meine breite Hand durchschieben. Rate mal: ja, dieser Kotflügel wurde neu lackiert, das Rostloch war nachher noch da. Reparatur knapp 2000DM damals, Restwert Fahrzeug auf jeden Fall nicht höher. Wundert mich heute, das die Verischherung da keinen Gutachter hingeschickt hat der das ablehnte. Ging wohl nur um's Prinzip. Mein Vater (KFZ-Mechnaiker alter Schule) hätte das Auto für 100€ Materialwert in den Zustand vor dem Chrash versetzen können.

Was ich sagen will: lass Dich nicht auf einen Rechtsstreit ein falls der Gegner sich nicht auf eine Eigenreparatur einlässt. Mit 1250,- kommst ja noch gut davon, hättest den Passat auch voll erwischen können. Dann währst Du froh mit dieser Situation jetzt.

Wenn 1250,-€ zu teuer sind ist Motorradfahren wohl eh nicht das Richtige, bei dem Reifenverschleiß (obwohl ich das nachvollziehen kann, hab als Student auch jeden Cent in den Bock investiert)

Gruß,

Kai

Themenstarteram 18. Juli 2008 um 13:42

nein es geht ja darum das es wirklich nur minimale Schäden sind und es waren auch schon vorher große Schäden in der Heckschürze und ich will dem jetzt nicht ne komplett neue Heckschürze bezahlen müssen für 1250Euro wenn ich sie ihm auch für 330 euro anbauen kann!

mich kostet die Maschine 80euro im Monat bei 45%, wenn ich jetzt auf 100% hoch gehe, dann gut Nacht!

Er hat auch gemeint, das ist kein Problem wenn ich das selber mache! Der Passat ist ja das Familienauto.

Und von wegen 1250euro und Motorrad fahren ist nicht das richtige. Warum 900Euro mehr bezahlen? Wenn mans auch selber machen kann... das is abzocke von der Werkstatt, die bezahlen sicherlich weniger für die Heckschürze als ich jetzt, der Mechaniker bekommt vllt. 25Euro die Stunde und brauch für den Umbau vllt. grad ma 1 std. wenn net sogar weniger und der rest geht alles in die Kasse vom BigBoss.. das seh ich nicht ein!

Die 900Euro kann ich auch für ein Autosparen, ins Mopped investieren oder nahegelegen Urlaub machen!!!

 

Aber nun ja ich brauch jetzt mal ein paar Tips zum ausbau bzw. eine Explosionszeichnung =)

Hallo,

sicherlich ist der Preis für die Reparatur für dich ein wneig Hoch, aber du solltest dabei auch bedenken, daß da noch die Lackierung der Stoßstange/Heckschürtze dazukommt.

Dann sind am Heck bestimmt auch noch irgend welche kleinen Halter... und ich denke mal, daß es nicht so einfach ist die Heckschürtze ohne Kratzer und Schierigkeiten dort anzubringen... jedenfalls nicht für jemanden, der sich damit vielleicht nicht auskennt.

Hast du denn keinen in deinem Bekanntenkreis, der ne gute Werkstatt kennt... dann besorg das Teil und laß es wenn möglich gleich vom Verkäufer lackieren... gemäß Lacknummer... und laß es dann in der Werkstatt montieren... damit bist du bestimmt immer noch günstiger.

Gruß

Matze

Wenn du meinen Passat gerammt hättest, dann würde ich dir auch etwas anderes erzählen!

Wo kämen wir denn da hin?

Ich würde mein Auto NIEMALS in deine Hände übergeben oder in irgendeine Werkstatt von Bekannten von dir, um das Auto dort reparieren zu lassen. Gehts noch?

Du meinst die Frage doch wohl nicht ernst oder?

Was anderes als eine von MIR ausgesuchte Werkstatt käme da absolut nicht in Frage.

Stell dir mal vor es wäre andersrum und der Passatfahrer wäre Schuld gewesen...hättest du ihm dein Motorrad mitgegeben? *LOL*

Wenn er nicht gesagt haätte das er nen Passi gestreift hat sondern einfach nur gefragt hätte wie man den hintern Stoßfänger abbaut, dann hättet ihr ihm bestimmt gern geholfen. Da frag ich mich warum ihr es jetzt nicht auch macht. Schließlich muß doch der Passifahrer entscheiden ob er es von ner Werkstatt rep. lassen will oder ob es ihm reicht wenn der TE ihm das Ding wechselt. Also, im Anhang hast du mal eine Explosionszeichnung von der Stoßstange. Es sind nur die Schrauben nicht mit eingezeichnet, die im Radhaus die Radhausschale mit der Stoßstange verbinden. Die mußt du also auch rauschrauben.

Themenstarteram 25. Juli 2008 um 17:41

Danke für deine Hilfe UURRUS, das hilft mir schon sehr viel! Im Radhaus sind 3 Schrauben stimmts? (Pro Seite)

zu dem vorher:

Es ist ja nicht so das ich deinen tollen Tuning Wagen gerammt hab, sondern sein Nutzfahrzeug, welches schon ne rießen Delle hinten drin hatte und wahrscheinlich auch schon gut alt ist (in der Abnutzung).

Dann der Hintergrund das es auch Menschen mit Mitgefühl gibt, er weiß genau wenn ich das meine Versicherung zahlen lass das ich mir das Mopped nimma leisten kann und daher vertraut er auf mein können!

Ich hät auch einfach hingehn können und mir das anschauen, ich häts auch so schon irgendwie hinbekommen, jedoch wollte ich halt einfach mehr Vorinformation haben, damit auch nichts schief geht. Damit sind wir dann beide Zufrieden! Wenns klappt.

Klar wenn ich dein Wagen (welcher sicherlich schon viel Geld geschluckt hat) gerammt hätte, wärs richtig teuer gewesen! Aber überlege mal wenn du einen ur alten Golf mit 300000km hast, den du nur zum A nach B fahren nimmst oder als Winterauto, da hättest du doch wohl nicht so ein Aufstand gemacht? Wenn doch dann ist das wieder Typisch Deutsch! (Ey nichts gegen Deutsche, ich bin selber einer, aber wo anderst läuft das viel bequemer und "familiärer")

Wenn mir z.B. jemand in meinen Mazda fähren würde (ein Fahranfänger oder so) und es wirklich kaum was, dann würd ich ihn weiter fahren lasse. Und wenns größere Schäden sind, dann halt irgendwie so lösen das für beide ok ist und nicht einfach alles immer gleich vor Gericht klären (wenns soweit kommen würde)

 

 

ich hab mal 800Euro für ne nicht verkratze Frontstoßstange bezahlt (schon ewig her) aber trotzdem.. der hat das Geld einfach so eingesteckt und ich hab von 35% auf 100% aufgestockt bekommen, damals zahlte das aber gott sei dank noch mein Vater! Jetzt wo ich auf eigenen Beinen steh, ist das alles etwas anderster.

Ich hoff nicht das du jetzt irgendwie Beleidigt bist, ist nur meine Ansicht und die vertret ich auch !

Hi,

hier sollte keiner beleidigt sein, sind alles legitime Ansichten - sonst nix.

In diesem Sinne,

viel Erfolg und fahr nächstes Mal nicht so schnell ;). Gute tips wie man Schlüsselbeine, Rippen oder schlimmeres flickt gibts noch viiiiel weniger als für die Stoßstange....

Gruß,

Kai

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Unfall mit dem Motorrad - Passat erwischt