ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Unfall 4.06.08

Unfall 4.06.08

Themenstarteram 11. Juni 2008 um 17:45

Hallo hab leider kein anderes forum gefunden und wollte mal den hergang hier erläutern.

am Mittwoch den 4.06.08 fuhr ich um 17:50 in ein Einkaufszentrum hinein um meine Freundin abzuholen.

Nach ein wenig suchen fand ich ein Parkplatz (10an der Zahl) ich nahm den 2. aus dem eine A Klasse herausfuhr. Ich setzte den Blinker rechts und fuhr hinein, weil ich es perfekt machen wollte setzte ich ein wenig ca. 1/4 Autobreite zurück um richtig hineinzufahre. Als ich gerdade wieder vorwärts fahren wollte kam ein getunter fiat von 10m Entfernung mit dem Rückwärtsgang angefahren (mit breit raustehen Reifen) und schrammte mir in die Heckstroßstange ein richtige Loch hinein. Anschließend sind beide ausgestiegen und er brüllte rum das dies sein Parkplatz wäre darauf hin ruf er die Polizei die nach einer 3/4 Stunde endlich kam. Polizei gerade einmal 2minuten da schon war klar das ich der schuldige bin und ich es zugeben solle sonst müsse ich unötige 60Euro Strafe und 1Punkt in Flesburg kassieren. Ich sagte darauf hin zur Polizei das ich lieber das bezahlen würde statt was zuzugeben was aus meiner Sicht anders abgelaufen ist, den Sachverhalt begrüdete die Polizei damit das es dem Unfallgegner seine Fahrbahn wäre und wenn mir doch ein kleines Kind ins Auto läuft ich auch die Schuld trage.

Jetzt am Dienstag war ich beim Anwalt und er meinte auch das es Schlecht aussieht, vielleicht könnt ihr mir Helfen

Gruß Noxfun

Beste Antwort im Thema

Naja, aber muss man da mit Schmackes angejagt kommen und gleich dem anderen ins Auto rein?

Wenn ich sehe aha, da rangiert jemand, beobachte ich doch und leg nicht wie ein Geisteskranker den Rückwärtsgang ein und fahre da voll ran. Das sieht man doch eigentlich.

Also manche Leute versteh ich echt nicht.

Könnt man sich wieder aufregen...

cheerio

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Der Anwalt scheint von Tuten und Blasen keine Ahnung zu haben.

Wie schon gesagt gilt insbesondere die gegenseitige Rücksichtnahme. (§1 StVO)

Bei einer Kollision ZWEIER FAHRENDER Fahrzeuge trägt in der Regel (die von der Ausnahme bestätigt wird) jeder seinen eigenen Schaden.

Sollte es zu einer Kollision EINES FAHRENDEN mit EINEM STEHENDEN Fahrzeug kommen trägt in der Regel der Fahrer des FAHRENDEN Fahrzeugs die Schuld.

Fährt jemand größere Strecken (also über das Ausparken hinaus) auf einem Parkplatz spricht das nicht für besondere Rücksichtnahme.

Außerdem wird er eine höhere Geschwindigkeit gehabt haben als Du, der ja nur rangiert hat. 10 km/h MAXIMAL erlaubt!

Wenn es tatsächlich "Fahrspuren" gab und der Unfallgegner RÜCKWÄRTS unterwegs war, wäre er ja gegen die Fahrtrichtung gefahren?!

Selbst wenn nicht, berufe Dich auf § 9 Abs. 5 StVO (besondere Rücksicht während dem Rückwärtsfahren) und den einzigen auf Parkplätzen haupts. gültige § 1!!

am 14. Juni 2008 um 14:46

Kinders lasst mal die Kirche im Dorf, das ist ein ganz einfacher Parkrempler, wobei beide sicherlich zu 50% an dem Schaden beteiligt werden. Anhand des Schadenbildes kann es sich nicht mal um Schrittgeschwidigkleit handeln hier übertreibt der TS maßlos, sonst wäre die Stoßstange abgerissen oder seitlich vollkommen auf einer langen Fläche aufgerissen gewesen.Es wäre ein ganz anderes Unfallbild entstanden.

 

Wenn nun schon die Polizei den TS die Hauptschuld und der Rechtsanwalt zusätzlich von einer Hauptschuld ausgeht sollte der TS sich vieleicht einmal überlegen ob der Vorfall sich wirklich so ereignet hat leider können wir den Fiat fahrer nicht hiernach fragen.

 

 

am 14. Juni 2008 um 17:46

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Kinders lasst mal die Kirche im Dorf, das ist ein ganz einfacher Parkrempler, ...

100% Zustimmung. Wie Du schon vorher geschrieben hast:

Zitat:

Neue ( gebrauchte bei Ebay) Stoßstange kaufen und gut is......

Ich hatte ja nach dem Ziel und der Motivation des TE gefragt. Nachdem es ihm um die Instandsetzung seines Fahrzeugs geht, ist angesichts der schwierigen Rechtsposition anzuraten, sich auf die kostengünstige Reparatur seiner Stoßstange zu konzentrieren. Ich würde zur semiprofessionellen Selbsthilfe oder Hinterhofwerkstatt raten.

Nochmal zum Rechtsweg und dem Rat zum Wechsel des Anwaltes: Theoretisch hätte der TE vielleicht nach laufender Rechtsprechung Anspruch auf einen Teilersatz seines Schadens. Praktisch ist der Schaden zu klein und die (beweisbare) Sachlage zu schwach, um vor Gericht zu ziehen. Viel mehr als bei der gegnerischen Versicherung anklopfen und - in bedrohliches juristendeutsch verpackt - lieb bitten kann auch der "beste Anwalt" nicht leisten.

Der TE hat einfach Pech, daß der Schaden an seinem eigenen Fahrzeug ist und nicht am gegenerischen. Wer den Schaden hat und etwas vom Gegner will, liegt erstmal auch in der Beweispflicht.

Wenn es nun das Ziel wäre, den Gegner aufgrund dessen "lauten" Auftritts nach dem Unfall - ohne Rücksicht auf eigene Verluste - möglichst viel Schaden zuzufügen, dann würde sich die Klage lohnen.

Ein Anwaltswechsel zum derzeitigen Zeitpunkt würde - neben der SB aus der RV - noch das Honorar für den nächsten Anwalt kosten. Mit dem gleichen Aufwand könnte man den Schaden schon beheben.

Auch der nächste Anwalt wird - angesichts des geringen Streitwertes - wahrscheinlich keinen großen Einsatz zeigen. Man muß schon einen Anwalt suchen, der dringend (auch kleine) Aufträge braucht und, gleichzeitig fachlich gut ist. Viel Erfolg dabei!

Oliver

Themenstarteram 15. Juni 2008 um 7:07

danke, werd euch auf dem laufenden halten was dabei rausgekommen ist, nun heißt es erstmal abwarten.

gruß noxfun

Also wenn wenn du eine 50/50 Regelung erreichst wäre das auf jeden Fall ausreichend um die Stoßstange zu reparieren. Lt. Gutachten bzw. kostenvoranschlag eines FOHs würde der Schaden (neue Stoßstange plus Lackieren und anbauen) bei mindesten 800€ liegen.

Wenn du davon nun 400€ bekommst, bekommste du bei nem guten Lackierer für das Geld zweimal deine Stoßstange Instandgesetzt und lackiert!

Themenstarteram 16. Juni 2008 um 15:00

50/50 wäre nicht schlecht.

Themenstarteram 6. Juli 2008 um 19:14

also habe nun eine neue Stoßstange drin habe 250euro bezahlt lackieren war umsonst.

 

von der anderen versicherung haben wir noch nichts gehört. vielleicht gibts noch ein bisschen geld.

Deine Antwort
Ähnliche Themen