ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Unerklärbarer Kühlwasserverlust LUPO 1.4 TDI

Unerklärbarer Kühlwasserverlust LUPO 1.4 TDI

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 4. Februar 2017 um 18:14

Guten Tag,

ich hab folgendes Fahrzeug:

VW Lupo 1.4 TDI Bj 2000. 75 PS

Folgendes Problem habe ich:

Der Lupo verliert extrem viel Kühlwasser.

Nach ca. 2 Kilometer-Fahrt ist der Wasserstand schon wieder unter minimal.

 

Folgendes habe ich schon unternommen:

- Neue Zylinderkopfdichtung

- Neuer Zahnriemen

- Neuer Keilriemen

- Neues Thermostat

- Neuer Deckel für den Kühlwasserbehälter

- Neue Wasserpumpe

Außerdem ölt das Fahrzeug extrem.

Im Kühlwasser ist kein Öl.

Nach dem Wechsel der Zylinderkopfdichtung hat er erst einmal an Leistung verloren (warum könnte das sein?), hat dafür aber keine Wasser verloren gehabt.

Nach ca. 3 Tagen hat er wieder die volle Leistung gehabt, hat aber wieder Wasser verloren.

Ich bin mit meinem Latein am Ende.

Er verliert meiner Meinung nach nur Wasser, wenn ich fahre. Wenn ich im Leerlauf bei 4000/5000 Umdrehungen laufen lasse, dann verliert er kein Wasser. (1 Minute getestet)

Außerdem kommt KEIN weißer Rauch beim fahren/stand.

Habt ihr noch Ideen?

Vielen lieben Dank schon einmal für die Hilfe.

 

Liebe Grüße

Marcel

Ähnliche Themen
27 Antworten

Wenn er warm ist und Du lässt ihn ein wenig laufen, sind dann die Kühlerschläuche fest? Oder lassen die sich zusammendrücken?

 

Gruß Winters

Themenstarteram 4. Februar 2017 um 18:44

Hallo Winters,

Danke für deine Antwort! :-)

sie lassen sich zusammendrücken.

Der eine Schlauch war auch heiß.

Liebe Grüße

Marcel

Heißt, es muss eine Undichtigkeit herrschen. Hast Du im innenraum mal den Teppich, Fahrer und Beifahrerseitig, angefasst?

 

Oder die Seiten und Bodenleisten des Frontkuhlers angesehen? Hab mal kurzzeitig nen Lupo gehabt, bei dem die Nähte des Kühlers an den Seiten undicht geworden sind.

Themenstarteram 4. Februar 2017 um 18:54

Gerade nochmal geguckt. Alles trocken. (Fahrer- Beifahrerseite)

Aber unterm Frontkühler ist auch kein Wasserfleck.

Ich versteh nur nicht, wieso er auf einmal nach dem Wechsel der Zylinderkopfdichtung weniger Leistung hatte aber dafür keine Probleme hatte und nun plötzlich wieder die volle Leistung und noch schlimmeren Wasserverbrauch als vorher hat.

Gruß Marcel

Seit wann ölt der Motor so stark ? Könnte es sich um eine Schmierstoff -Verdünnung durch Kühlmittel handeln ? Erstmal vorab Frostschutzgehalt erhöhen , beim Verlust nach außen wird sich das Kühlmittel weiß absetzten Gruß FhB

Themenstarteram 4. Februar 2017 um 20:34

Hey Fh4Berseker,

Danke für deine Antwort. Ich glaube der ölt schon die ganze Zeit seit dem Kauf (vor 3 Monaten.)

Vorher ist es mir nur nicht aufgefallen weil der Unterbodenschutz noch dran war.

Ich hab jetzt eine Stelle gefunden wo es tropft. Siehe Bilder. An den Schläuchen ist es aber meiner Meinung nach trocken. Das Wasser tropft aber nur während der Fahrt. (Bild stammt kurz nach der Fahrt) Im hochturigen Leerlauf fahren passiert nix.

Könnt ihr an den Bildern ausmachen wo es herkommen KÖNNTE?

Es tropft unterm Auto auf Höhe Fahrersitz.

Ich schaue morgen nochmal im hellen.

Vielen Dank erstmal :)

Img-20170204-wa0008
Img-20170204-wa0007
Img-20170204-wa0006

könnte der Zulauf zum Wärmetauscher / Heizung undicht / lose sein?

Wisch mal den Ausgleichsbehälter trocken und lass ihn dann mal laufen. Ich kenne das aus manchen Ford Mondeos, dass die Behälter beim Kopfdichtungsschaden Haarrisse bekommen haben.

 

Gruß Winters

Themenstarteram 4. Februar 2017 um 21:55

Zitat:

@piotrtadeuz schrieb am 4. Februar 2017 um 20:38:19 Uhr:

könnte der Zulauf zum Wärmetauscher / Heizung undicht / lose sein?

Ich habe jetzt nur mal bei den zwei Schläuchen im Motorraum geschaut, ob die Fest sind oder ob dort Wasser austritt. Dort ist alles trocken und die sitzen fest. Gibt es noch eine andere Möglichkeit dies zu überprüfen?

 

Zitat:

Wisch mal den Ausgleichsbehälter trocken und lass ihn dann mal laufen. Ich kenne das aus manchen Ford Mondeos, dass die Behälter beim Kopfdichtungsschaden Haarrisse bekommen haben.

 

Gruß Winters

Das habe ich jetzt getan. Ist nass. Aber dann müsste es ja eigentlich auch nass sein, wenn ich im Leerlauf vollgas gebe oder morgens wenn ich zum Auto gehe das Wasser weg sein oder?

Weil das Wasser ist immer nur WÄHREND der Fahrt weg.

 

Ich danke euch für die Hilfe.

Gruß

Marcel

 

//EDIT: Habe jetzt mal den Ausgleichsbehälter ausgebaut und getestet. Der ist Dicht. Nirgends Risse und wenn man in ein Loch reinpustet (alle anderen zugehalten) und nirgends kommt Luft oder Wasser raus.

Moin, nur reinpusten ist leider keine richtige Testmethode. Man Bedenke, dass die sich durch hohen Druck ausdehnen. Es sollte also so getestet werden, dass Du den Motor richtig warm laufen lässt und der Verschlussdeckel drauf bleiben muss.

 

Woher genau hast du den neuen Deckel eigentlich? und vorallem, mach mal ein Foto vom Behälter. Wenn der Billig erneuert wurde, kann es sein, dass das Gewinde nicht richtig reingeschnitten ist und er dadurch undicht wird.

 

Gruß Winters

Ist es denn gesichert daß das Kühlmittel nach außen austritt ? Ich möchte keine Angst verbreiten aber möglich ist auch daß das Kühlmittel über die Laufbuchsen nach innen läuft . Das würde den starken Ölverlust erklären. Mögliche Prüfung wäre zB das Fzg über Nacht stehen zulassen und

morgens mal die Ölablaßschraube lösen. ( max 1-2 Umdrehungen) . Wenn nach ein paar Minuten Wasserperlen durch das Gewinde kommen liegt der Wasserverlust intern. Saubere Ölwanne unterstellen nicht vergessen.

Hat der Lupo einen Ölkühler ?

Themenstarteram 5. Februar 2017 um 11:09

Hey,

 

Danke für deine Antwort.

 

Ich weiß garnicht ob ich ein Ölkühler hab. Ich hab gerade Mal bei eBay geguckt wie ein solcher aussieht. Ich schau gleich Mal beim Auto ob ich was finde.

 

Gruß Marcel

Haben nicht nur die Automatiker Lupos im normalen Kühler einen Getriebeolkühler integriert?

 

Mal so als Frage.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Unerklärbarer Kühlwasserverlust LUPO 1.4 TDI