ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Und Tanksäulen zählen doch Luft !

Und Tanksäulen zählen doch Luft !

Themenstarteram 15. Oktober 2013 um 13:03

Will mal von meinen Tankerlebnissen gestern und heute berichten:

Fahre meinen Kleinen mit E85.

Tanke in meiner Nähe (will die Tanke NICHT nennen) , meistens morgens auf dem Weg zum Dienst, ca. 6.20 Uhr, die Tanke öffnet um 06.00 Uhr (wichtig !) .

Tanke also gestern morgen, bei gefahrenen 150km und will meinen Augen nicht glauben als die Säule 15 Liter auswirft. Alter Falter, so viel hat das Luder ja noch nie geschluckt !:eek:

Hmm, dann habe ich mich wohl beim Rückstellen des Tageskilometerzählers vertan, dachte ich zuerst. Aber es waren nur gerade eben 3 Balken auf der Tankuhr weg - an sich sollten ~8-10 Liter gefehlt haben . Allerdings kam mir der Tankrüssel auch ziemlich "blubberig" vor.

Ganzen Tag drüber nachgedacht. Lösung:

Ich also heute morgen wieder an die E85 Säule, bewaffnet mit einem 5-Liter Kanister und siehe da, angeblich wären 7,82 Liter rein geflossen. Diesmal mit einem anfänglich deutlichen Zischen !!!

An der Kasse interveniert, den Kanister auf den Tresen gestellt, nix bezahlt, mit Anzeige gedroht, Tel. , Name und Adresse hinterlassen und um Rückruf gebeten.

Der Pächter rief an und war relativ geschmeidig, aber deutlich skeptisch. Immerhin steht eine erheblich Differenz zur Debatte und keine 0,5 Liter. Selbst wenn man davon ausgeht dass ich den 5er Kanister großzügig befüllt habe.

Treffen um 11.00 Uhr an der Tanke mit dem freundlichen Pächter, jetzt ging es zu Dritt, mit einem Angestellten, ans Auslitern: ca. 6.0 Liter haben wir aus dem Kanister massiert - und keine 7,82 Liter.

Jetzt war er völlig geschmeidig

Es gab einen Gutschein über 10,- Euro ( für gestern) und die heutigen 5 Liter durfte ich behalten.

Er konnte sich das nicht erklären und versprach eine sofortige Reparatur.

Ich kann mir das schon erklären:

Die Pumpe fällt über Nacht trocken, ( Dichtung(en) saugseitig defekt ?!) und fördert beim ersten Kunden erst mal fröhlich Luft, der war ich und hatte die A-Karte - aber nicht mit mir .

Es hat wohl offensichtlich schon seinen Grund warum es an den meisten Tankstellen das Schauglas " Blasenfrei zapfen" nicht mehr gibt ! Luft erhöht eben die Gewinnspanne .....

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 15. Oktober 2013 um 13:03

Will mal von meinen Tankerlebnissen gestern und heute berichten:

Fahre meinen Kleinen mit E85.

Tanke in meiner Nähe (will die Tanke NICHT nennen) , meistens morgens auf dem Weg zum Dienst, ca. 6.20 Uhr, die Tanke öffnet um 06.00 Uhr (wichtig !) .

Tanke also gestern morgen, bei gefahrenen 150km und will meinen Augen nicht glauben als die Säule 15 Liter auswirft. Alter Falter, so viel hat das Luder ja noch nie geschluckt !:eek:

Hmm, dann habe ich mich wohl beim Rückstellen des Tageskilometerzählers vertan, dachte ich zuerst. Aber es waren nur gerade eben 3 Balken auf der Tankuhr weg - an sich sollten ~8-10 Liter gefehlt haben . Allerdings kam mir der Tankrüssel auch ziemlich "blubberig" vor.

Ganzen Tag drüber nachgedacht. Lösung:

Ich also heute morgen wieder an die E85 Säule, bewaffnet mit einem 5-Liter Kanister und siehe da, angeblich wären 7,82 Liter rein geflossen. Diesmal mit einem anfänglich deutlichen Zischen !!!

An der Kasse interveniert, den Kanister auf den Tresen gestellt, nix bezahlt, mit Anzeige gedroht, Tel. , Name und Adresse hinterlassen und um Rückruf gebeten.

Der Pächter rief an und war relativ geschmeidig, aber deutlich skeptisch. Immerhin steht eine erheblich Differenz zur Debatte und keine 0,5 Liter. Selbst wenn man davon ausgeht dass ich den 5er Kanister großzügig befüllt habe.

Treffen um 11.00 Uhr an der Tanke mit dem freundlichen Pächter, jetzt ging es zu Dritt, mit einem Angestellten, ans Auslitern: ca. 6.0 Liter haben wir aus dem Kanister massiert - und keine 7,82 Liter.

Jetzt war er völlig geschmeidig

Es gab einen Gutschein über 10,- Euro ( für gestern) und die heutigen 5 Liter durfte ich behalten.

Er konnte sich das nicht erklären und versprach eine sofortige Reparatur.

Ich kann mir das schon erklären:

Die Pumpe fällt über Nacht trocken, ( Dichtung(en) saugseitig defekt ?!) und fördert beim ersten Kunden erst mal fröhlich Luft, der war ich und hatte die A-Karte - aber nicht mit mir .

Es hat wohl offensichtlich schon seinen Grund warum es an den meisten Tankstellen das Schauglas " Blasenfrei zapfen" nicht mehr gibt ! Luft erhöht eben die Gewinnspanne .....

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Gibts da keine Behörde die sowas regelmäßig kontrolliert oder stehen hier den Betrügern alle Türen offen?

Zitat:

Original geschrieben von Kung Fu

Gibts da keine Behörde die sowas regelmäßig kontrolliert oder stehen hier den Betrügern alle Türen offen?

Ja, es gibt das Eichamt. Dieses lässt in ...? Abständen eigentlich sämtliche Säulen usw. kontrollieren. Im oben beschriebenen Fall scheint es sich jedoch eher um einen Defekt zu handeln.

Themenstarteram 15. Oktober 2013 um 13:24

Es geht mir auch in erster Linie darum das Märchen zu entkräften dass die Säulen angeblich(!?) eine Sicherheitsschaltung gegen Luftförderung haben sollen . Nix da !

Da lob ich mir doch das alte Schauglas - haben die "blauen" das nicht noch ? Tanke da zu selten ...

Also hierzulange kenn ich keine einzige Tankstelle ohne Schauglas, meistens ist auch noch ein Flügelrad drinne wo man den Spritfluss liver erleben kann :D

Aber sowas sollte eigentlich nicht passieren, die Säulen werden vom Eichamt normalerweise verblombt. Ich geh da auch von einem unbeabsichtigten Defekt aus, eventuell war der Erdtank zimlich leer. Dann entsteht in der Saugleitung ein beträchtlicher Unterdruck, durch den sich vielleicht gelöste Gase aus dem Kraftstoff oder Danpfblasen bilden könnten, da muss nichtmal was kaputt gewesen sein.

Gruß Tobias

Haben denn diese Schaugläser überhaupt eine echte Funktion?

Mir schien das immer eher so ne Art Optical-Gadget ohne Bezug zur Realität zu sein.

Zitat:

Original geschrieben von NightFire2XS

Haben denn diese Schaugläser überhaupt eine echte Funktion?

Mir schien das immer eher so ne Art Optical-Gadget ohne Bezug zur Realität zu sein.

mir auch. besonders dann, wenn man bei der blauen kette die möglichkeit hat, vorher als bsp 20 oder 30 euro einzugeben. bei den restlichen 10 liter bewegt sich nichts im schauglas mehr. dann wandert mein blick zum geldzähler. der rattert weiter.:mad:

 

mfg

da macht sich die Zapfsäule ein Trinkgeld :D

Zitat:

[ bei den restlichen 10 liter bewegt sich nichts im schauglas mehr. dann wandert mein blick zum geldzähler. der rattert weiter.:mad:

mfg

Der Literzähler wird durch 2 Kolben gesteuert, einer füllt sich mit Benzin, während sich der andere entleert. Das zählt genau. Das Flügelrad dagegen braucht einen gewissen Mindestdurchfluss damit es sich bewegt. Gibt man vorher einen Wunschbetrag ein, reduziert der Computer vor dem Ziehbetrag den Volumenstrom, damit er nicht übers Zieh schießt. Das Flügelrad bleibt stehen weil der Strom dann zu schwach ist. Es hat keinerlei Messfunktion. Kann man leicht nachvollziehen wenn man sich einen Kanister vollmacht. Bei leichtem Druck auf die Pistole sieht man das Benzin ausströmen, das Flügelrad steht aber.

Gruß Tobias

Zitat:

Der Literzähler wird durch 2 Kolben gesteuert, einer füllt sich mit Benzin, während sich der andere entleert. Das zählt genau. Das Flügelrad dagegen braucht einen gewissen Mindestdurchfluss damit es sich bewegt. Gibt man vorher einen Wunschbetrag ein, reduziert der Computer vor dem Ziehbetrag den Volumenstrom, damit er nicht übers Zieh schießt. Das Flügelrad bleibt stehen weil der Strom dann zu schwach ist. Es hat keinerlei Messfunktion. Kann man leicht nachvollziehen wenn man sich einen Kanister vollmacht. Bei leichtem Druck auf die Pistole sieht man das Benzin ausströmen, das Flügelrad steht aber.

Gruß Tobias

@spezialwidde

oh danke für deine erklärung.

ich habe, da ich annehme das du dich auskennst, noch etwas makaberes festgestellt.

ich habe viele jahre fahrzeuge bewegt, somit auch getankt. es gelang mir immer, aber auch immer einen genauen endbetrag zu erzielen.

leider ist es mir, trotz rumfrimeln und etlichen versuchen nicht mehr möglich. entwerder stoppe ich bei, sagen wir mal 1,99, will aber 2,00 euro, da springt der immer flugs auf 2,01 euro.

weißt du was da an technischer rafinesse überwindbar ist vom kunden?

 

mfg

Ich glaub da braucht man keine Spezialkenntnisse. Daß die Zähler heute schneller zählen als früher, könnte was mit dem Benzinpreis zu tun haben.;)

Genau, an der Säule steht meinetwegen 1,529, ergo 1,53, rechnet aber immer auf volle zehn cent hoch; demächst wohl auf volle Euro. Aufrunden bitte. :D

mfg

Zitat:

Original geschrieben von flashrigo

...leider ist es mir, trotz rumfrimeln und etlichen versuchen nicht mehr möglich. entwerder stoppe ich bei, sagen wir mal 1,99, will aber 2,00 euro, da springt der immer flugs auf 2,01 euro...

Das ist IMHO ein rein mathematisches Problem. Du bekommst nicht pro Cent 0,0x Liter Sprit, sondern zahlst pro 0,01 Liter Sprit 1,xx Cent. Damit kommt es bei den heutigen Preisen öfters zu einem 2 Cent-Sprung als früher, als man für 1 Liter noch 1 DM bezahlt hat :D

Grüße

Oder, die deutlich schnelleren Pumpenantriebe schieben den Schieber zu kräftig an. Die Mechanik gibt diese feine Abstufung gar nicht her. (Warum auch?)

Bei der "ungenauen" Säule, geh ich auch mal von einem Defekt aus! Ich hab oft E85 in den Kanister getankt und bei 10 ltr. auf der Säule, war auch der Strich am Kanister erreicht.

PS: Beim Eichamt kannst du eine Verbraucherbeschwerde oder "Hinweis" einreichen. Dann wird dort geprüft. (Das ist kein Ärgern, sondern Verbraucherschutz!)

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Spezialwidde

Also hierzulange kenn ich keine einzige Tankstelle ohne Schauglas, meistens ist auch noch ein Flügelrad drinne wo man den Spritfluss liver erleben kann :D

Also ich habe schon lange keine Zapfsäule mehr mit Schauglas gesehen. Das waren die 80er...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Und Tanksäulen zählen doch Luft !