ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Und täglich grüßen die Hologramme/Swirls

Und täglich grüßen die Hologramme/Swirls

Themenstarteram 15. April 2015 um 12:41

Hallo miteinander,

So langsam aber sicher, habe ich keine Lust mehr, keine Lust mehr auf mein Auto und erstrecht keine Lust mehr auf diesen blöden Lack -> Deep Black Perleffekt.

Nach jedem! Waschen per Hand mit der zwei Eimer Methode sind auf dem gesamten lack minimale Swirls zu sehen, welche in direkter Sonneneinstrahlung aussehen wie Hologramme.

Ich gehe sehr stark davon aus, dass diese durch die Mikrofasertücher entstehen.

z.B mein Komfferaumdeckel sowie meine Heckschürze, dieser habe ich vor drei Tagen erst aufgrund dieser Hologramme mit der KochChemie Anti-Hologramm Poliert. Anschließend wieder alles wunderbar. Heute früh war ich wieder Auto-Waschen, völlig nach Lehrbuch. Anschließend wurde mit zwei Trockentücher das Fahrzeug getrocknet und siehe da -> auch auf der Kofferaumklappe sowie der Heckschürze wieder zahlreiche Swirls/Hologramme, genau in der Richtung wie ich das MFT bewegt habe. Dabei spielt es keine Rolle ob ich nun ein 08/15 Tuch verwende, oder ein spezielles "teures" Trockentuch.

Getrocknet habe ich mit keinerlei Druck, als Shampoo kaum das KochChemie NanoMagicShampoo zum Einsatz, als Waschhandschuhe die Lupus dinger.

Ich bin so langsam am verzweifeln, ich kann doch nicht nach jeder Wäsche die Kiste polieren!

Hat mir von euch jemand einen Rat ? Hat damit auch Erfahrungen gesammelt ?

Gewaschen werden meine Tücher in der Maschine bei 60 Grad, getrocknet werden diese auf dem Wäscheständer.

Ähnliche Themen
26 Antworten

Zitat:

@golffreiburg schrieb am 15. April 2015 um 12:41:26 Uhr:

Hallo miteinander,

...

Hat mir von euch jemand einen Rat ? Hat damit auch Erfahrungen gesammelt ?

..

Ich kenne das leider auch von unserem Focus mit Schwarz-metallic Lack.

Man poliert den Wagen bis der Wolf kommt ,und nach 2-3 Wäschen sieht man schon wieder Swirls.

Ich denke das alleine der Staub beim waschen schon einigermaßen dafür sorgt ,dass sich leichte Swirls bilden.

Da möchte man manchmal die Brocken einfach hinknallen.

Schwarz ist eine sehr undankbaren Farbe ,und kommt in Zukunft auch nicht mehr auf den Hof bei uns.

Ist wohl das einzige was auf Dauer hilft...

mfg

 

genaus so ist es und ich kämpfe mit den gleichen Problemen auf dem MB Lack. Bei mir kommt noch das Landleben verstärkt dazu und der Marder der jeden Tag/ Nacht ums Auto schleicht

Schwarz is halt sehr empfindlich.. sei froh das es kein Uni-Schwarz ist ;) ...

Dennoch, wenn die Swirls vom bissle Tupfen kommen, dann muessten Sie ja erst recht beim Abnehmen der Politur entstehen. Und da dies wohl nicht der Fall ist, solltest du mal einen ordentlichen Wipedown nach der Politur machen. Kann gut sein, dass die Politur gut kaschiert und nach dem Waschen keine neuen, sondern alte Swirls sichtbar sind.

Themenstarteram 15. April 2015 um 14:29

Ich bezweifle, dass die KochChemie HeavyCut und die Anti-Hologramm irgendwas "kaschiert".

tja, bezweifeln ist was anderen wie sich sicher sein :) ... Fast alles kaschiert... deswegen ist ein Wipedown auch immer so wichtig... :)

die KC Ah kaschiert nichts, da ich das schon oft kontrolliert habe

Themenstarteram 15. April 2015 um 17:35

Die viel wichtigere Frage wo sich mir nun stellt - wie trockne ich das Fahrzeug ohne Swirls zu verursachen ?? Das beim Politurreste abnehmen nichts "passiert" liegt eventuell daran, dass sich die "polierenden Öle" dann im Tuch befinden ?

Ich meine mal gelesen zu haben, dass es ein "Spray" geben soll, speziell zum Trocknen vom Fahrzeug. Hat damit jemand erfahrung ? Ggf. einen Detailer als "Trockenhilfe" ? Wenn ja, welchen ?

Zitat:

@golffreiburg schrieb am 15. April 2015 um 17:35:32 Uhr:

...

Ich meine mal gelesen zu haben, dass es ein "Spray" geben soll, speziell zum Trocknen vom Fahrzeug. Hat damit jemand erfahrung ?

Klick :D

Themenstarteram 15. April 2015 um 17:49

Witzig, wirklich witzig

Pfffftt..... :D

Das Mikrofasergedöns ist Teufelszeug; die oleophilen Faseranteile kratzen einfach. Alle. Auch wenn ich für einen Hersteller derselben lange Zeit gearbeitet habe, wir wussten alle, dass die Mehrkomponentenfasern nichts auf polierten Kunststoffoberflächen zu suchen haben. Oft werden Seite-an-Seite-Fasern (oleophob die eine, oleophil die andere) gesplittet, um das Tuch flauschiger zu gestalten. Makroskopisch OK, aber mikroskopisch liegen dann Millionen Faserbruchstücke mit scharfen Bruchkanten im Textiltuch vor, wobei die härteren, Öl absorbierenden Fasersplitter die kratzenden sind.

Vorschlag:

Mit einem großen, weichspülerfreien Frottierhandtuch drucklos etwas abgetrocknet, behandle ich danach den Lack ebenfalls fast drucklos mit einem Baumwolltuch und diesem Detailer. Ich bin kein Putzexperte, meine aber, dass der Detailer die eventuell schmirgelnden Schmutzreste so bindet, dass sie keinen Schaden mehr zufügen können.

Meiner Beobachtung nach zerstört dieser Detailer übrigens das Fasergefüge von MF-Tüchern; die fusseln sich dann zu Tode. Er wird wohl die oleophilen Bestandteile etwas an- und herauslösen.

Zitat:

@Korynaut schrieb am 15. April 2015 um 18:31:16 Uhr:

meine aber, dass der Detailer die eventuell schmirgelnden Schmutzreste so bindet, dass sie keinen Schaden mehr zufügen können.

also wenn beim trocknen noch "schmirgelnde Schmutzreste" vorhanden sind hat man einfach nicht korrekt gewaschen!

Hallo golffreiburg

Zitat:

Heute früh war ich wieder Auto-Waschen, völlig nach Lehrbuch.

Ich könnte schwören, daß das Lehrbuch sagt, das man den Lack nur abtupft und nicht abwischt, da könnte schon ein Fehler sein.

Schau dir das mal an, vielleicht könnte das deine Probleme lösen.

https://www.youtube.com/watch?v=MBkAT2APyyM

Bis dann

Zitat:

@cleanfreak1 schrieb am 15. April 2015 um 17:07:12 Uhr:

die KC Ah kaschiert nichts, da ich das schon oft kontrolliert habe

Alles kaschiert... Und wenn man auf BMP auch noch nicht richtig durchfährt usw hat man verloren ohne WipeDown ... Sind ja nicht nur Öle die weg müssen sondern auch Lack Partikel in der Trägerflüssigkeit usw

Zitat:

@golffreiburg schrieb am 15. April 2015 um 12:41:26 Uhr:

Hallo miteinander,

So langsam aber sicher, habe ich keine Lust mehr, keine Lust mehr auf mein Auto und erstrecht keine Lust mehr auf diesen blöden Lack -> Deep Black Perleffekt.

Nach jedem! Waschen per Hand mit der zwei Eimer Methode sind auf dem gesamten lack minimale Swirls zu sehen, welche in direkter Sonneneinstrahlung aussehen wie Hologramme.

Ich gehe sehr stark davon aus, dass diese durch die Mikrofasertücher entstehen.

z.B mein Komfferaumdeckel sowie meine Heckschürze, dieser habe ich vor drei Tagen erst aufgrund dieser Hologramme mit der KochChemie Anti-Hologramm Poliert. Anschließend wieder alles wunderbar. Heute früh war ich wieder Auto-Waschen, völlig nach Lehrbuch. Anschließend wurde mit zwei Trockentücher das Fahrzeug getrocknet und siehe da -> auch auf der Kofferaumklappe sowie der Heckschürze wieder zahlreiche Swirls/Hologramme, genau in der Richtung wie ich das MFT bewegt habe. Dabei spielt es keine Rolle ob ich nun ein 08/15 Tuch verwende, oder ein spezielles "teures" Trockentuch.

Getrocknet habe ich mit keinerlei Druck, als Shampoo kaum das KochChemie NanoMagicShampoo zum Einsatz, als Waschhandschuhe die Lupus dinger.

Ich bin so langsam am verzweifeln, ich kann doch nicht nach jeder Wäsche die Kiste polieren!

Hat mir von euch jemand einen Rat ? Hat damit auch Erfahrungen gesammelt ?

Gewaschen werden meine Tücher in der Maschine bei 60 Grad, getrocknet werden diese auf dem Wäscheständer.

MFT nur ohne Weichspueler waschen.Waschhinweiss des Mft-Hersteller beachten.Mal die Lackversiegelung wechseln.Wenn dein Lack versiegelt ist (gehe ich von aus)entstehen die Hologramme in der Versiegelung!

Schwarz ist doch wenn richtig gepflegt, eine megageile Farbe,hatte 4 hintereinander,immer wieder ;-))!.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Und täglich grüßen die Hologramme/Swirls