ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Nissan?

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Nissan?

Nissan
Themenstarteram 21. November 2013 um 16:15

Wie die Zeit doch rennt. Das Jahr ist schon wieder fast rum und es liegt hoffentlich ein unfallfreies und erlebnisreiches Autofahrerjahr hinter Dir. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir zum Ende des Jahres Bilanz ziehen und Dich fragen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Jahr 2013 gekommen bist. War alles zu Deiner Zufriedenheit oder gab es Sorgen und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Nissan?

Stimme in der Umfrage ab und äußere als Kommentar Dein Lob oder Deine Kritik. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und die Hersteller lesen auch auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: Bei Nissan.

 

Ähnliche Themen
30 Antworten

K11 1.0l bhj. 1993 jetzt über 295.000 km weg und läuft noch ganz gut.

Aber Tüv läuft 05/14 ab :(

Scheinwerfer müssen neu wegen höhenverstellungsmotor

1 Traggelenk muss neu

Rückwärtsgangschalter hat einen wackeligen.

PickUp 2.5di, Typ D22

- Im Frühjahr war ein Wassertemperatursensor defekt - kostete doppelt so viel wie ein vergleichbares Teil bei Ford, Opel, VW u. Co.

- Schlechtes Fahrverhalten veranlasste mich dazu die Vorderachse zu vermessen. Alle Werte waren völlig daneben! Wenn die Spurstangenköpfe Feingewinde hätten, ließe sich wenigstens die Spur leicht einstellen. Sturz konnte nicht mehr eingestellt werden, da alle Schrauben dafür, zu einem einheitlichen Klumpen mit den Querlenkern verrostet sind.

- Antriebswellenmanschette links außen wurde undicht. Antriebswelle lässt sich nicht wie bei den meisten Autos üblich einfach ausbauen. Dazu muss die halbe Vorderachse zerlegt werden. Wäre noch relativ gut machbar gewesen, wenn nicht alle Schrauben völlig verrostet gewesen wären.

- Drei Wochen später wurde dann auch die Manschette an der rechten Seite undicht. Die Arbeit wurde noch schlimmer, da sich weder das obere, noch das untere Tragegelenk öffnen ließen. Durch Gewalt wurde dann das Obere zerstört, konnte aber erst nach Stunden getauscht werden, weil es im Querlenker komplett festgerostet war.

Zur Hauptuntersuchung letzten Jahres, musste der Scheinwerfer links ersetzt werden, da er sich nicht mehr einstellen ließ. Nun ist er wieder defekt. Rechts lässt sich der Scheinwerfer auch nicht mehr justieren, doch hat es sich so festgefressen, dass er sich wenigstens nicht mehr ständig selbst verstellt.

- Simmerring der vorderen Antriebswelle am Verteilergetriebe wurde schlagartig inkontinent. Erstaunlich, da ich seit etwa einem Jahr Freilaufnaben fahre.

- Zusätzlich wird nun das Verteilergetriebe an der Dichtung der Gehäusehälfte undicht.

- Letzte Woche hat sich nun der Ölfilterdeckel selbständig gelöst (Wechsel war vor gut 10000km.).

Die normalen Verschleißreparaturen hab ich hier noch gar nicht aufgezählt und das Thema Rost kostet mich auch nur noch ein müdes Lächeln. Dabei ist das Auto erst zweite Hand, 11 Jahre alt, hat 115.000km. gelaufen und bis letztes Jahr kein Gelände gesehen.

Für mich ist diese Auto ein reiner Poser und die Nissan Vertragswerkstätten sind totale Nieten.

NISSAN nein Danke!!!

"Meist irgendein Problem" - mein 96er Primera steht deswegen zum Verkauf, jetzt probiere ich Honda. Das Gute zuerst: Der Motor macht noch alles mit, das Interieur sieht mit ein bisschen Pflege auch nach 160000km noch gut aus.

Problematisch ist eher, dass dauernd irgendwelche Kleinteile kaputt gehen, die bei Nissan richtig Geld kosten. Dabei u.a. ein Gebläsewiderstand. K.O. bedeutete allerdings der Rost, der mit dem dünnen Blech leichtes Spiel hat.

Der Wagen wirkt sehr schwer verkäuflich, vor allem mit meinen Preisvorstellungen. Deswegen versuche ich jetzt nochmal den TÜV zu schaffen, und hoffe auf einen willigen Käufer.

Lieb Gruß

Oli

Das mit den Kleinteilen die kaputt gehen kenne ich von meinem 2001er P11 : Antriebswelle R fängt an zu knacken, Nebelscheinwerfer werden von heut auf morgen weiß, innerhalb 3 tage gehen mehrere Glühlampen kaputt, die kleine Stange an der Hinterachse zu Höhenverstellung der Xenon Scheinwerfer rostet ab, Der Blinker HL ist zum Aquarium geworden, die Heckscheibe platzt beim aus der Garage fahren, nachdem der anschluß von der Scheibenheizung ab gefallen ist, und Diverse verschleißteile natürlich dabei die Stoßdämpfer usw ach ja die Fahrerscheibe bleibt beim fenster runter machen quer im ramen. Ach ja, der Stecker vom AGR Ventil geht auf der auffahrt der A2 ab und er nacht noch 3000 umdrehungen beim LKW überholen... 2000km kein Öl Verbrauch, innerhalb der nächsten 1000 ein halber Liter

ähm, joa ich glaub das wars....

zum glück hab ich jemanden gefunden der ihn kauft, und somit wird er von einem schönen T30 abgelöst :)

Zitat:

Original geschrieben von oli

"Meist irgendein Problem" - mein 96er Primera steht deswegen zum Verkauf, jetzt probiere ich Honda. Das Gute zuerst: Der Motor macht noch alles mit, das Interieur sieht mit ein bisschen Pflege auch nach 160000km noch gut aus.

Problematisch ist eher, dass dauernd irgendwelche Kleinteile kaputt gehen, die bei Nissan richtig Geld kosten. Dabei u.a. ein Gebläsewiderstand. K.O. bedeutete allerdings der Rost, der mit dem dünnen Blech leichtes Spiel hat.

Der Wagen wirkt sehr schwer verkäuflich, vor allem mit meinen Preisvorstellungen. Deswegen versuche ich jetzt nochmal den TÜV zu schaffen, und hoffe auf einen willigen Käufer.

Lieb Gruß

Oli

Mensch, das hört sich bekannt an - wenn es auch bei mir, mangels Austattung :D nicht ganz so schlimm war. Habe gestern den Wagen zum Schrottpreis abgegeben.

Lieb Gruß

Oli

oh, ok, ich hab zum glück einen bekannten Händler gefragt, und der meinte ohne ihn gesehen zu haben: wenn du dein X-Trail gefunden hast, komm her und ich geb dir 1500 für den P11....also wird er Garantiert schon wen haben dafür :)

Zitat:

Original geschrieben von oli

Mensch, das hört sich bekannt an - wenn es auch bei mir, mangels Austattung :D nicht ganz so schlimm war. Habe gestern den Wagen zum Schrottpreis abgegeben.

Lieb Gruß

Oli

1500€ für einen 2001er P11? Das ist doch sehr gutes Geld - Glückwunsch!

Lieb Gruß

Oli

Fand ich doch auch, und da fiel die Entscheidung doch relativ einfach... wenn Unfall -300€ wenn verkaufen + 1500 :D

Zitat:

Original geschrieben von oli

1500€ für einen 2001er P11? Das ist doch sehr gutes Geld - Glückwunsch!

Lieb Gruß

Oli

Zitat:

Original geschrieben von oli

"Meist irgendein Problem" - mein 96er Primera steht deswegen zum Verkauf, jetzt probiere ich Honda. Das Gute zuerst: Der Motor macht noch alles mit, das Interieur sieht mit ein bisschen Pflege auch nach 160000km noch gut aus.

Problematisch ist eher, dass dauernd irgendwelche Kleinteile kaputt gehen, die bei Nissan richtig Geld kosten. Dabei u.a. ein Gebläsewiderstand. K.O. bedeutete allerdings der Rost, der mit dem dünnen Blech leichtes Spiel hat.

Der Wagen wirkt sehr schwer verkäuflich, vor allem mit meinen Preisvorstellungen. Deswegen versuche ich jetzt nochmal den TÜV zu schaffen, und hoffe auf einen willigen Käufer.

Lieb Gruß

Oli

18 Jahrealte Autos haben schon hier und da mal ein Problem Und Rost ist bei dem Alter bei Deutschen Fahrzeugen( Blech auch nicht dicker) auch kein Fremdwort Und schwer verkäuflich sind diese auch.

Ist klar, ich hatte auch nicht besonders hohe Anforderungen. Allerdings war Fehlerhäufigkeit und Rostentwicklung meinen teilweise recht üblen 30-40 Jahre alten Volvo Oldtimern unterlegen. Das überraschte dann schon. Für mehr Details darfst Du Dir gerne den "Test" zum Fahrzeug in meiner Signatur durchlesen.

Lieb Gruss

Oli

Nissan Pick Up D22....bei 82000km Motorschaden! 6000€ kosten....

von Nissan null Kulanz!!

Fazit: wir werden beide Nissan Autos verkaufen!!

Nissan Almera Tino 1,8 116 PS, Bj. 03/2005

Alles in allem das zuverlässigste Fahrzeug das ich bis jetzt gefahren habe.

Vorher ausschließlich Opel, da gab es immer irgendein Problem und vor allem sehr rostanfällig!

Großer Negativpunkt bei meinem Tino ist die Wegfahrsperre:

In den jetzt fast neun Jahren viermal defekt (1x auf Werksgarantie, 3 x selber bezahlen müssen = jedesmal ca. 300 Teuros)!

Werkstatt stellt sich stur!

Nissan ist so arrogant nicht mal auf meine Schreiben zu antworten!

Deshalb geht der Tino im September weg und es gibt mit Sicherheit keinen neuen Nissan!

Wahrscheinlich werde ich beim KIA Ceed oder beim Hyundai I 30 landen!

Was lese ich da für Geschichten?

Ich habe seit 8.2013 einen Pathfinder 3,5 V6 mit 171000 KM aus einer Konkursmasse gekauft: drei jahre gestanden,keine Schlüßel vorhanden am Bodenblech Rost. Risiko eingegangen und gekauft wie gesehen.

Neue Schlüßel eingelernt und keine 15 sec. und der Motor lief rund. Vorne die Bremszylinder zerlegt und zur Sicherheit neu abgedichtet, Bremsscheiben vom Rost befreit und neue Klötze, Bremsen hinten gereinigt, Bremsflüssigkeit getauscht und Ölwechsel, Batterie, Luft,Öl und Benzinfilter neu, hinten neue Stoßdämpfer einen Satz neue Reifen (Michelin) und dann zum TÜV. Ohne Mängel da war ich natürlich Glücklich. Fahrzeug zugelassen und Rechnung gemacht. Alles in allem 1845,00€ und das Fahrzeug hatte nur 700,00€ gekostet der Rest 1145,00€. Jetzt habe ich 197600 KM drauf beim Kauf war der Mitteldämpfer durchs stehen voll Rostig und der geht jetzt hinüber. Fahrzeug steht mit ca. 4500,00€ in der Schwacke Liste also kann ich zufrieden sein. Meinen Jeep Cherokee 4,0 ltr habe ich mit 442000KM abgemeldet Motor war und ist noch super. Leider muss ich sagen die Sitze waren bequemer und der Motor mit 34 PS weniger wie der Nissan war flinker. Der Verbrauch ist gleich ob leer oder mit 2,2 To Anhängelast und die ist oft dran.

Mein Fazit: bin zufrieden, Teile sind wie bei allen Autos aus Fernost zu teuer.

Vielleicht ist einer am Lesen der Günstig an Original Teile oder Zulieferer kommt dann Bitte melden.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von MOTOR-TALK

Wie die Zeit doch rennt. Das Jahr ist schon wieder fast rum und es liegt hoffentlich ein unfallfreies und erlebnisreiches Autofahrerjahr hinter Dir. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir zum Ende des Jahres Bilanz ziehen und Dich fragen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Jahr 2013 gekommen bist. War alles zu Deiner Zufriedenheit oder gab es Sorgen und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

 

Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Nissan?

 

Stimme in der Umfrage ab und äußere als Kommentar Dein Lob oder Deine Kritik. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und die Hersteller lesen auch auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: Bei Nissan.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Nissan?