ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Mercedes?

Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Mercedes?

Mercedes
Themenstarteram 21. November 2013 um 16:11

Wie die Zeit doch rennt. Das Jahr ist schon wieder fast rum und es liegt hoffentlich ein unfallfreies und erlebnisreiches Autofahrerjahr hinter Dir. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir zum Ende des Jahres Bilanz ziehen und Dich fragen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Jahr 2013 gekommen bist. War alles zu Deiner Zufriedenheit oder gab es Sorgen und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Mercedes?

Stimme in der Umfrage ab und äußere als Kommentar Dein Lob oder Deine Kritik. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und die Hersteller lesen auch auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: Bei Mercedes.

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 21. November 2013 um 16:11

Wie die Zeit doch rennt. Das Jahr ist schon wieder fast rum und es liegt hoffentlich ein unfallfreies und erlebnisreiches Autofahrerjahr hinter Dir. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir zum Ende des Jahres Bilanz ziehen und Dich fragen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Jahr 2013 gekommen bist. War alles zu Deiner Zufriedenheit oder gab es Sorgen und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Mercedes?

Stimme in der Umfrage ab und äußere als Kommentar Dein Lob oder Deine Kritik. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und die Hersteller lesen auch auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: Bei Mercedes.

 

298 weitere Antworten
Ähnliche Themen
298 Antworten

Ich habe das Auto ja erst vier Wochen, aber bisher gibt es nur Gründe zur Freude. Ich weiß, dass mein Entschluss, mir statt eines BMW eine E-Klasse zu kaufen, der richtige Entschluss gewesen ist und bin bisher ausgesprochen zufrieden mit meinem Mercedes. Auch die Werkstätte macht einen fachlich guten und sehr freundlichen Eindruck. Bisher bin ich sehr zufrieden.

Meine Lebensgefährtin fährt seit 1996 Mercedes und war ebenfalls zufrieden.

Zufrieden bin ich schon wenn ich nur daran denke, dass ein solch geiler Benz in meiner Garage steht.

Er steht leider oft ( 5000 km p.a. ), aber wenn ich fahre dann habe ich Spass an dem komfortablen Fahrgefühl und insbesondere an der Wohnzimmeratmosphäre vom Interieur. ( CLS 350 )

Unzufriedenheit gibt es nur wenn ich an die Werkstätten / Leistungen denke.

- übertriebene Stundenlöhne

- Ölpreise 26,- bis 29,- € p.Liter sind jenseits von gut und böse, oder z.B. Bremsflüssigkeitswechsel: 168,30 €

- noch schlimmer ist wenn Kleinikeiten berechnet werden die nie gemacht worden sind. ( Beispiel: der randvolle Scheibenwischwasserbehälter wurde angeblich aufgefüllt. )

Fazit: Mercedes voll zufrieden, Werkstattleistungen unzufrieden, und das schon seit Jahren.

Übrigens: Mercedesfahrer seit 1982

Hallo,

ich musste mit "unzufrieden - alles Katastrophe" abstimmen.

Leider habe ich vom BMW-Lager über einen CLK, jetzt GLK + SLK, zum MB-Lager gewechselt.

Wie in den Foren berichtet, verlangte MB nach einem simplen Kotflügelschaden (vorne) für die

Reparatur des GLK 8000 €. Normal mit Vollkasko kein Problem. Jedoch zweifelte die Versicherung

den Umfang der Reparatur an.

Ob MB zu viel repariert hat? Jedenfalls hatte die Versicherung keine Möglichkeit, einen Gutachter zu schicken, da der KV nie bei denen ankam. So hat sie die Rechnung gekürzt.

Jetzt verklagt mich MB seit einem Jahr auf die ihnen fehlenden 3500 €.

Beim SLK, der zwar 7 Jahre alt ist, aber nur 30000 km gelaufen ist, ging das Getriebe kaputt.

Darf das bei solch einer Laufleistung sein? MB beteiligte sich mit 0,00 € Kulanz am Schaden.

Jedenfalls habe ich die Möglichkeit und Feude, mich für die beiden unkulanten Fälle, zu revanchieren.

Ich bin Fuhrparkleiter und kaufe neue LKW´s ein. Derzeit steht ein Kauf in drei Etappen

von 25 Stück (a´ca. 80000 €) an.

Wir fahren MAN. Jedoch habe ich auch den Kauf von MB-LKW erwogen. Die Entscheidung für MB

stand eigentlich fest.

Aufgrund der MB-Frechheiten in meinen zwei privaten Fällen kann ich den Kauf von LKW aus dem

Haus MB nicht verantworten. Ich sehe massive Probleme bei auftretenden Kulanzfällen.

Gruß

Helmut

 

Zitat:

Original geschrieben von diesellokv200

Hallo,

ich musste mit "unzufrieden - alles Katastrophe" abstimmen.

Leider habe ich vom BMW-Lager über einen CLK, jetzt GLK + SLK, zum MB-Lager gewechselt.

Wie in den Foren berichtet, verlangte MB nach einem simplen Kotflügelschaden (vorne) für die

Reparatur des GLK 8000 €. Normal mit Vollkasko kein Problem. Jedoch zweifelte die Versicherung

den Umfang der Reparatur an.

Ob MB zu viel repariert hat? Jedenfalls hatte die Versicherung keine Möglichkeit, einen Gutachter zu schicken, da der KV nie bei denen ankam. So hat sie die Rechnung gekürzt.

Jetzt verklagt mich MB seit einem Jahr auf die ihnen fehlenden 3500 €.

Beim SLK, der zwar 7 Jahre alt ist, aber nur 30000 km gelaufen ist, ging das Getriebe kaputt.

Darf das bei solch einer Laufleistung sein? MB beteiligte sich mit 0,00 € Kulanz am Schaden.

Jedenfalls habe ich die Möglichkeit und Feude, mich für die beiden unkulanten Fälle, zu revanchieren.

Ich bin Fuhrparkleiter und kaufe neue LKW´s ein. Derzeit steht ein Kauf in drei Etappen

von 25 Stück (a´ca. 80000 €) an.

Wir fahren MAN. Jedoch habe ich auch den Kauf von MB-LKW erwogen. Die Entscheidung für MB

stand eigentlich fest.

Aufgrund der MB-Frechheiten in meinen zwei privaten Fällen kann ich den Kauf von LKW aus dem

Haus MB nicht verantworten. Ich sehe massive Probleme bei auftretenden Kulanzfällen.

Gruß

Helmut

Mercedes wird schon seine Gründe haben warum Sie dir keine Kulanz geben . Kauft ihr LKW s nach privater Laune :confused: Das wird normal ausgeschrieben .

Hallo Frank 5,

die Werkstätten von MB habe ich immer brav aufgesucht, und auch meine Rechnungen

pünktlich bezahlt. Kulanz-Ablehnungsgründe wird MB aber bestimmt haben.

Glücklicherweise sind wir kein staatlicher Betrieb oder Großbetrieb, bei dem Ausschreibungen

erfolgen. Mit nur 900 Mitarbeitern und durch den Firmengründer als Geschäftsführer,

habe ich die Freiheit, verschiedene Faktoren in den Kauf von LKW´s (und anderem)

einfließen lassen zu können - auch private. Auch wenn das nicht die günstigste Alternative ist.

Helmut

 

Zitat:

Original geschrieben von diesellokv200

 

Kulanz-Ablehnungsgründe wird MB aber bestimmt haben.

Kulanz gibt MB bis zum 5.Jahr, danach nicht mehr. Da gibt es klare Grenzen.

Für den Fall einer Kulanz muß das Auto durchgehend bei einer MB-Werkstatt gewartet sein.

Der SLK von diesellokv200 war allerdings beim letzten Service ein Fremdgänger.

@MT

....der Thread läuft ja super.:D:eek:;)

.....Smilies sagen alles

Zitat:

Original geschrieben von MOTOR-TALK

Wie die Zeit doch rennt. Das Jahr ist schon wieder fast rum und es liegt hoffentlich ein unfallfreies und erlebnisreiches Autofahrerjahr hinter Dir. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir zum Ende des Jahres Bilanz ziehen und Dich fragen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Jahr 2013 gekommen bist. War alles zu Deiner Zufriedenheit oder gab es Sorgen und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Mercedes?

Stimme in der Umfrage ab und äußere als Kommentar Dein Lob oder Deine Kritik. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und die Hersteller lesen auch auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: Bei Mercedes.

Seit fat zwei Jahren fahre ich eine B-Klasse W245, B 180 , von 2/2011 mit ca. 12.500 km/Jahr. Ich muss sagen, dass ich bis jetzt total zufrieden bin. Keinerlei Probleme, ganz im Gegensatz zu den vielen Klagen, die ich hier im Motor talk über den W 245 bisher gelesen habe.Das Auto funktioniert einfach tadelllos, ohne dass ich daran weiter irgend einen Gedanken verschwenden müsste. Reinsetzen, starten, losfahren. So solls sein.

Bin gespannt, ob das auch so weitergeht.

FritzWolf

Hallo,

bei einer totalen Blockade beider Hinterräder, kam ein Kollege der Filiale aus Erkner an einen Samstag Nachmittag auf mein Grundstück und half mir schnell, freundlich und kostenlos.

Danke womo60

Leider war mein Mercedes-Jahr 2013 eine reine Katastrophe!!!

Im Zuge der jährlichen Inspektion wurden bei meinem Fahrzeug (C 250 CDI)

die Injektoren getauscht. Seitdem kann ich es nicht glauben, dass ich von der Werkstatt wirklich mein Auto zurück bekam. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die Beschleunigung miserabel und das Auto ruckelt zwischen 1600-2000 Umdrehungen. Zwei Reklamationen folgten: lt. Serviceberater konnte man nach "5 Tagen" feststellen, dass mein Fahrzeug über eine Sekunde länger braucht um von 0-100 zu beschleunigen. Das wäre aber noch im Toleranzbereich und auch das nicht erreichen der Höchstgeschwindigkeit wäre normal. Mein Antrag in Maastricht hat mir nach "7 Wochen" Bearbeitungszeit auch nicht geholfen. Ich bekam von der Niederlassung lediglich ein Schreiben in dem steht, dass mein Fahrzeug die angegebenen Zeiten bzw. Geschwindigkeit erreicht. Von dem Gespräch zwischen mir und dem Serviceberater wollte keiner mehr was wissen.

Stand Heute kann ich mir nicht vorstellen, noch mal ein Mercedes zu kaufen!

Fahre einen 124 TD mit nem 2,5 ltr 5-Zylinder Motor Bauj. 1994. Außer Routineaustausch-Teilen nichts dran! Komfortables Auto, durchschnittl. Verbrauch 7,5 ltr/100 km. Kein Ölverlust nach 450.000 km! Gehe allerdings NIE in MB-Werkstätten. Schon die Kundschaft dort ist nicht mein Fall...... Das Auto ist SUPER !

Zitat:

Original geschrieben von MOTOR-TALK

Wie die Zeit doch rennt. Das Jahr ist schon wieder fast rum und es liegt hoffentlich ein unfallfreies und erlebnisreiches Autofahrerjahr hinter Dir. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir zum Ende des Jahres Bilanz ziehen und Dich fragen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Jahr 2013 gekommen bist. War alles zu Deiner Zufriedenheit oder gab es Sorgen und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Mercedes?

Stimme in der Umfrage ab und äußere als Kommentar Dein Lob oder Deine Kritik. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und die Hersteller lesen auch auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: Bei Mercedes.

Sicherheit,Fahrweise und Reparatur,Verbrauch : Alles Bestens:):rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von MOTOR-TALK

Wie die Zeit doch rennt. Das Jahr ist schon wieder fast rum und es liegt hoffentlich ein unfallfreies und erlebnisreiches Autofahrerjahr hinter Dir. Wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir zum Ende des Jahres Bilanz ziehen und Dich fragen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Jahr 2013 gekommen bist. War alles zu Deiner Zufriedenheit oder gab es Sorgen und Ärgernisse mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Mercedes?

Stimme in der Umfrage ab und äußere als Kommentar Dein Lob oder Deine Kritik. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und die Hersteller lesen auch auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: Bei Mercedes.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2013 mit Deinem Mercedes?