ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Umbau auf Led rückleuchten.

Umbau auf Led rückleuchten.

Themenstarteram 2. April 2021 um 18:23

Moin

Brauche eure Hilfe, ich habe meine Rückleuchten von p21w also fahr und Bremslicht doppelfaden umgebaut auf

LED Fahrlicht hat 0.5 Watt.

LED Bremslicht hat 2.5 Watt.

Problem ist natürlich jetzt mein bc der Fehler Meldungen gibt von wegen kaputt.

Habt ihr eine vernünftige Idee was man anlegen müsste damit es ordentlich ist.

Sind von hella die Module.

Danke für eure Hilfe

Ähnliche Themen
15 Antworten

Nehm anständige mit E-Prüfzeichen, gibt auch weniger Ärger

Genau, da sind nämlich die passenden Widerstände mit verbaut und dein BC meckert nicht.

Aber weil "Geiz ist geil" kommt eben so etwas zustande ;)

Nix für ungut, is aber so....

Das ist völliger Quatsch mit dem vernünftigen e Kennzeichnungen. ich habe an meinem Wohnwagen Runde LED Rückleuchten die üblicherweise bei LKW Trailern verwendet werden. Da gibt es keine Widerstände und sonstige Anpassungen ab Werk. Ich könnte die natürlich problemlos verwenden, weil ich keinen CAN-Bus habe der meckern würde. Also sind die Vorhaltungen an te völlig unbegründet.

Zitat:

snip..... weil ich keinen CAN-Bus habe der meckern würde. ....snip

vollkommen sinnloser Post, wie du vllt vollkommen überlesen hast, ging es dem TE gerade um diese Tatsache.

Und nachträglich Widerstände einlöten um damit die Last zu erzeugen ist wohl doch nicht ganz im Sinne des Spargedanken.

OK.... vielleicht wäre erstmal wichtig, welche Lampen wo eingebaut sind?

Widerstände in LED Rückleuchten mit E... Prüfzeichen entsprechen aber voll dem Spargedanken weil „mit“ E Prüfzeichen...

Nicht nur Vorhaltungen sondern auch sinnlose Belehrungen ...

Gruß

Braucht der TE auch nicht. Der fährt vermutlich nur abseits öffentlicher Straßen. Die Meldung im BC einfach zukleben.

Zitat:

@Stufe1101 schrieb am 2. April 2021 um 18:23:05 Uhr:

Brauche eure Hilfe, ich habe meine Rückleuchten von p21w also fahr und Bremslicht doppelfaden umgebaut auf

LED Fahrlicht hat 0.5 Watt.

LED Bremslicht hat 2.5 Watt.

Mal gefragt: Warum willst du unbedingt LED-Rückleuchten? Welchen Vorteil siehst du darin?

Stromersparnis kann es ja nicht sein wenn du da Parallelwiderstände einbauen musst.

Was für eine Frage? Die sind schicker und heller. Seit ich ...zum Beispiel...am Wohnwagen LED Rückleuchten habe wird mein blinken um zu überholen viel öfter respektiert. Auch das Bremslicht ist nicht zu übersehen.

Wie?? Wenn du mit dem Wohnwagen überholen willst werden deine LED-Blink-Rückleuchten viel öfter respektiert??

Oder hattest du den Ironiemodus an?

Zitat:

@amdwolle schrieb am 3. April 2021 um 21:16:32 Uhr:

Wie?? Wenn du mit dem Wohnwagen überholen willst werden deine LED-Blink-Rückleuchten viel öfter respektiert??

Oder hattest du den Ironiemodus an?

Die Lichter blitzten so hell, dass der nachfolgende Verkehr in die Eisen geht , um nicht zu erblinden. :-)

Und im dunkeln braucht man eine Sonnenbrille weil man sonst Punkte in den Augen hat...

Hast du komplett neue Leuchten oder hast du (illegal) lediglich LED-Leuchtmittel in die Fassungen der vorhandenen Leuchten gesetzt?

Zumindest das Bremslicht dürfe mit einer 2,5W-LED auch etwas zu schwach sein....

Verwenden kannst du vermutlich z.B. die LED-Anhängerbox von Secorüt. Ähnliches gibt es auch von anderen Firmen.

Dort sind quasi alle Widerstände für die einzelnen STVZO-Stromkreise des Anhängers drin enthalten und dein Fz-Elektronik spinnt dann nicht mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Umbau auf Led rückleuchten.