ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Überholen einer Kolonne auf Landstraßen verbieten?

Überholen einer Kolonne auf Landstraßen verbieten?

Themenstarteram 23. April 2020 um 17:20

Moin,

wie wir alle wissen, passieren auf unseren Landstraßen viele tödliche und schwere Unfälle. Der sogenannte Unfall im Längsverkehr ist die häufigste Unfallursache.

Daher meine Frage: warum verbieten wir nicht das Überholen in der Kolonne auf der Landstraße? Es ist gefährlich, führt häufig zu Fehleinschätzungen und bringt am Ende fast gar nichts, bzw. man gewinnt eventuell nur ein paar Minuten.

Was denkt ihr darüber?

Hier ein paar Informationen:

https://udv.de/de/strasse/landstrasse/ueberholunfaelle-landstrassen

Beste Antwort im Thema

Bei Verbot Kolonnen zu überholen würde das zu immer längeren Kolonnen führen irgendwie.

Die Schnarcher werden nicht auf den Pinsel treten egal ob sie an 2ter oder 5ter Stelle sind und alle anderen wären am Arsch und gezwungen mitzuschleichen.

141 weitere Antworten
Ähnliche Themen
141 Antworten

Bei Verbot Kolonnen zu überholen würde das zu immer längeren Kolonnen führen irgendwie.

Die Schnarcher werden nicht auf den Pinsel treten egal ob sie an 2ter oder 5ter Stelle sind und alle anderen wären am Arsch und gezwungen mitzuschleichen.

Die Verbotskultur braucht in Deutschland nicht weiter ausgebaut zu werden.

Die Erlaubniss zum Überholen auf Landstrassen ergibt sich automatisch durch die unterschiedlichen max- Geschwindigkeiten der Fahrzeugklassen.

Die passende Möglichkeit zu finden muss schon dem Fahrzeugführer überlassen werden.

Dafür gibt es die aufwändige Ausbildung.

Moorteufelchen

Themenstarteram 23. April 2020 um 17:34

Die aufwändige Ausbildung scheint ja nicht ganz zu greifen, sonst gäbe es viel weniger Unfälle.

Bitte nicht alles verbieten, nur weil es in 0,1% der Fälle schief geht. Meine Güte, die 100%ige Sicherheit gibt es nicht, warum immer mehr Einschränkungen? Das Leben an sich ist ein Risiko und das wird auch immer so sein. Willst du auch alle Bäume an Landstraßen abschneiden weil da immer wieder Autos drum gewickelt werden?

Zitat:

@augenauf schrieb am 23. April 2020 um 17:34:39 Uhr:

Die aufwändige Ausbildung scheint ja nicht ganz zu greifen, sonst gäbe es viel weniger Unfälle.

Die Unfälle die wegen Überholen auf der Landstrasse passieren gehen im Grundrauschen der gesammt absolvierten Km-Fahrleistung unter.

Auch wenn jeder Einzelfall natürlich dramatisch ist.

Moorteufelchen

Von einem generellen Verbot halte ich auch nichts. Da fährt dann ein Trecker, der PKW-Fahrer dahinter traut sich nicht zu überholen und dann hängen schnell 20 Autos dahinter, die deswegen auch nicht überholen können.

Das Risiko muss jeder Fahrer selber einschätzen können und sich überlegen, ob und wann er überholt.

Zu so einem Unfall gehören immer 4 Beteiligte:

1) Das Ursachenfahrzeug

2) Der Überholer

3) Die Kolonne

4) Der Gegenverkehr

Man könnte jetzt 2) verbieten, wie hier vorgeschlagen.

Man könnte aber auch 1) verbieten, was sich dann im Supermarkt bemerkbar macht, wenn LKWs nicht mehr in die Dörfer kommen und die Bauern nicht auf die Felder

Mann könnte aber auch von 4) erwarten abzubremsen und auszuweichen

Oder man könnte 3) zwingen mindestens 50m Abstand voneinander zu halten, damit man immer nur einen überholen muss.

Oder man könnte davon ausgehen, das Landstrassen in der Regel breit genug für 3 Fahrzeuge sind und deswegen nichts passiert.

Oder man lässt 1) und 3) mit einer Mindestgeschwindigkeit fahren.

Oder man lässt alles wie es denn ist und lebt mit den wenigen Unfällen.

Zitat:

@augenauf schrieb am 23. April 2020 um 17:20:32 Uhr:

 

Daher meine Frage: warum verbieten wir nicht das Überholen in der Kolonne auf der Landstraße?

Was denkt ihr darüber?

Völliger Blödsinn.

Ab wann wird denn eine Kolonne dann definiert? Ab dem 2. Fahrzeug hinter dem Schnarcher bzw. Lkw/Traktor was auch immer langsamer als TL fährt?

Es passieren auch genug Unfälle im Begegnungsverkehr, willst den dann auch verbieten und alle Straßen zu Einbahnstraßen deklarieren.

Hab ich fast jeden Morgen, wenn ich etwas länger geschlafen hab auf dem Weg zur Arbeit. 1 und 2 hinter dem Lkw wollen oder trauen sich nicht zu überholen. 3, 4 und 5 warten bis 1 und 2 sich erbarmt doch mal zum überholen anzusetzen. Machen Sie nicht,also Tuckern die auch hinterher, ergo zieht Nummer 6 raus und fährt an allen vorbei.

Wenn die,die nicht überholen wollen/können den Abstand vergrößern würde, gäbe es auch keine Harakiri beim Überholen,denn der Überholer könnte sich dazwischen einordnen.

Aber meist fahren 1,2,3,4 und 5 so dicht aufeinander, dass ein Einscheren ohne Lichthupengewitter des überholten nicht möglich ist.

Ich hab mir abgewöhnt lange zu warten, sind zu 80 Prozent eh immer die gleichen, wenn von vorn nix kommt, Blinker links und vorbei.

Gruß M

Tja, hätte . . . wäre . . . wenn . . . alle auch immer alles richtig machen würden . . . würde auch viel weniger passieren . . . ;-)

Notfalls lieber erstmal gelassen bleiben ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=StrtiZAO0ic

Flo hatte also 1987 auch schon einen BMW :)

Einmal BMW immer BMW

Zitat:

@Moorteufelchen schrieb am 23. April 2020 um 17:32:39 Uhr:

 

Die Erlaubniss zum Überholen auf Landstrassen ergibt sich automatisch durch die unterschiedlichen max- Geschwindigkeiten der Fahrzeugklassen.

Moorteufelchen

Welche Fahrzeugklassen unter den PKW haben wir bis 100 KMh ?

Zitat:

Die passende Möglichkeit zu finden muss schon dem Fahrzeugführer überlassen werden.

Aber nicht auf Kosten anderer, so ist es in der Regel wenn die Ungeduldigen auf den hinteren Platzen einfach ausscheren. Die wenigsten vorne sind Schnarcher und wollen nicht überholen sondern warten vorne Geduldig eine sichere Möglichkeit ab, können in der Regel die Situation von vorne auch besser überblicken.

Zitat:

@Moorteufelchen schrieb am 23. April 2020 um 17:39:59 Uhr:

Zitat:

@augenauf schrieb am 23. April 2020 um 17:34:39 Uhr:

Die aufwändige Ausbildung scheint ja nicht ganz zu greifen, sonst gäbe es viel weniger Unfälle.

Die Unfälle die wegen Überholen auf der Landstrasse passieren gehen im Grundrauschen der gesammt absolvierten Km-Fahrleistung unter.

 

Moorteufelchen

Aber oft retten andere den Arsch vom Falschüberholer, entweder der Gegenverkehr oder die Überholten.

Ich habe schon für viele gebremst, entweder damit sich der Überholer wieder einordnen kann wenn es eng wird, oder wenn der Gegenverkehr sich verschätzt hat.

Aber ich lese schon, hier sind wieder nur die Mutigen unterwegs, das Leben ist halt gefährlich,......

Bei diesen Einstellungen sollte man sich wirklich überlegen ob man das nächste mal hilft.

Ich weiß jetzt plustern sich einige gleich wieder auf.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Überholen einer Kolonne auf Landstraßen verbieten?