ForumOst-Fahrzeuge
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ost-Fahrzeuge
  5. Überhitzung

Überhitzung

Lada Niva 2121
Themenstarteram 1. Juli 2020 um 17:03

Hallo, ich habe den Lada von meinem Vater übernommen und habe eventuell ein Überhitzungsproblem. Im Winter ist alles in bester Ordnung, aber jetzt durch die sommerlichen Temperaturen steigt auch die Temperatur auf der Temperaturanzeige der Armatur. Normalerweise liegt die Temperatur um die 90, jetzt geht es aber schon mal bis kurz vor die 110 oder eben auf die 110, nie aber in den roten Bereich (Ich füge ein Foto davon an damit man es besser versteht). Kurz vor der 110 geht dann auch der Ventilator an. Meine Frage ist jetzt: ist das noch normal, dass der Zeiger dann des öfteren vor dem roten Bereich hängt oder habe ich schon ein Überhitzungsproblem?

Im Zuge dessen habe ich dann mal den Deckel vom Kühler geöffnet und in der Kühlflüssigkeit schwimmen sehr viele kleine Klümpchen, ich meine es ist Rost/Korrosion (sind jetzt aber keine großen Brocken die was verstopfen könnten soweit ich das gesehen habe). Das ist wahrscheinlich auch nicht ideal - könnte das das Problem sein? Bzw. was könnte ich machen um das zu lösen, ist es ein häufiges Problem?

Danke schonmal im Vorraus für die Antworten! (:

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lada Niva Überhitzung' überführt.]

Ähnliche Themen
15 Antworten

Solange die Kühlerlüfter angehen und die Temperatur dann wieder auf ca 90 Grad fällt sollte das "normal" sein, da der 4x4 einen sehr kurzen Kühlkreislauf hat und sich eben schnell aufheizt bzw. soll, da das Fahrzeug vor allem für kältere Temperaturen im russischen Winter konzipiert wurde. Trotzdem ist bei normaler Belastung eine Temperatur , oder ein Hängenbleiben der Temperatur kurz vor dem roten Bereich ein Indiz dass im Kühlkreislauf etwas nicht in Ordnung ist. Im besten Fall ist es nur die (sehr alte?) Kühlflüssigkeit. Das was da an "Brocken/Teilchen/Schlamm" rumschwimmt ist eher nicht normal. Ein Austausch der Kühlerflüssigkeit und Prüfung der Dichtungen wäre hier durchaus ratsam, würde ich aber von über Fachwerkstatt machen lassen da du sonst u. U. ein Problem mit der Entsorgung hast. Die Kühlerflüssigkeit muss klar sein. LG Alex

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lada Niva Überhitzung' überführt.]

Themenstarteram 2. Juli 2020 um 8:58

Vielen Dank!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lada Niva Überhitzung' überführt.]

Moin und Hallo,

damit du mit deinem Niva nicht so allein bist schau auch hier mal vorbei:

im Netz >http://www.niva-technik.de oder auf FB unter LADA NIVA Interessenten

Zu deinem Prob. wie schon beschrieben Wechseln der Kühlflüssigkeit und Ordentlich den Kreislauf spülen.

Da das Temp. Anzeigegerät eher ein Schätzeisen ist, die Temp. über die OBD Schnittstelle auslesen.

Viel erfolg

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lada Niva Überhitzung' überführt.]

Zitat:

@Thea_8 schrieb am 2. Juli 2020 um 08:58:31 Uhr:

Vielen Dank!

Gerne. LG Alex

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lada Niva Überhitzung' überführt.]

Wie sieht Dein Motoröl aus ? Sollte dunkelbraun sein. Ist es eher Hellbraun, bis schleimig weiß, könnte sich Kühlwasser mit Motoröl vermischen. Evtl ist mal falscher Frostschutz nachgefüllt worden. Rosa auf den Blau/grünen, oder umgekehrt, dann kann es auch solche Klumpen geben.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lada Niva Überhitzung' überführt.]

Klümpchen in der Kühlerflüssigkeit können sich auch bilden wenn man unterschiedliche Kühlflüssigkeiten mischt

vielleicht wurde da mal was aufgefüllt was nicht zueinander passte

ich würde das alles mal ablassen

mit dem Gartenschlauch ausspülen und dann neue Kühlflüssigkeit rein

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lada Niva Überhitzung' überführt.]

Genau wie auch bei ?????? (Gazel) empfiehlt sich das Kühlmittel zu wechseln gegen reines frostschutzmittel ohne Wasser.

Frostschutzmittel können mehr Hitze ab und leiten sie schneller ab, bis 150° grad.

Ich lebe im süden Russlands und zwar in Krasnodar und hier haben wir bis 50°grad zurzeit.

Sehe hier viele autos überhitzen, aber nicht nur avtowaz sondern auch Europäer.

Am schlimmsten trifft es Daewoo Matiz, so nä gurken Konstruktion.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lada Niva Überhitzung' überführt.]

Zitat:

@Peugeot408 schrieb am 8. Juli 2020 um 18:04:05 Uhr:

Genau wie auch bei ?????? (Gazel) empfiehlt sich das Kühlmittel zu wechseln gegen reines frostschutzmittel ohne Wasser.

Frostschutzmittel können mehr Hitze ab und leiten sie schneller ab, bis 150° grad.

Ich lebe im süden Russlands und zwar in Krasnodar und hier haben wir bis 50°grad zurzeit.

Sehe hier viele autos überhitzen, aber nicht nur avtowaz sondern auch Europäer.

Am schlimmsten trifft es Daewoo Matiz, so nä gurken Konstruktion.

welches Frostschutzmittel nehmt Ihr denn da

und welches Motoren Öl im Winter

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lada Niva Überhitzung' überführt.]

G12+ wechsel intervall alle 60.000km

Öl für Europa 5w40 wechsel intervall alle 20.000km

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lada Niva Überhitzung' überführt.]

Die Wärmekapazität von Wasser ist deutlich höher als die von Kühlmittel, rein. Daher muß im Sommer mit hohen Temperaturen Wasser in den Kühler; deutlich mehr Wasser, als Kühlmittel. Da reicht ein Frostschutzgrad bis -5 °C, meßbar mit einem Refraktometer. (Kühlmittel hilft gegen Korrosion, deshalb nicht nur reines Wasser).

Im Winter dagegen kann Wasser gefrieren, deshalb muß Frostschutz ins Wasser, in Rußland sicher bis -40 °C, so daß das Kühlmittel nicht einfriert (weil wenig Wasser drin ist), da es sich sonst ausdehnen würde (das Wasser) und dann den Motorblock sprengen kann.

Der Lada-Taiga kommt hier in Detschland sehr schnell in "Hitze"; daher läuft der Lüfter andauernd. Das kann mit deutlich weniger Frostschutzmittel etwas besser werden. Außerdem hat er einen kurzen Kühlkreislauf, weil er ja in Rußland im Winter gut heizen soll. (und das tut er auch in Deutschland)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lada Niva Überhitzung' überführt.]

Hier wird nicht mit Wasser gemischt, auch in meinem Peugeot ist nur frostschutzmittel.

Niemand mischt, haben Angst alle vor Korrosion

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Lada Niva Überhitzung' überführt.]

Hallo,

mein Lada Niva wird sehr schnell heiß, die Lüfter schaffen es nicht, ihn runter zu kühlen.

Die Anzeige geht in den roten Bereich und bleibt dort.

Ich habe schon das Thermostat aufgebogen, keine Veränderung.

Die Kühlflüssigkeit war schwarz, habe ich ausgewechselt.

Hat jemand einen Rat für mich???

Zitat:

@Ladaoffroad schrieb am 24. September 2020 um 10:44:34 Uhr:

Hallo,

mein Lada Niva wird sehr schnell heiß, die Lüfter schaffen es nicht, ihn runter zu kühlen.

Die Anzeige geht in den roten Bereich und bleibt dort.

Ich habe schon das Thermostat aufgebogen, keine Veränderung.

Die Kühlflüssigkeit war schwarz, habe ich ausgewechselt.

Hat jemand einen Rat für mich???

Vielleicht mal im Lada Forum anmelden

da wird einem geholfen

https://lada-welt.xobor.de/

Fördert die Pumpe überhaupt noch Wasser?

Deine Antwort
Ähnliche Themen