ForumTwingo & Wind
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Twingo geht wärend der fahrt aus...E10??

Twingo geht wärend der fahrt aus...E10??

Renault Twingo I ( C06)
Themenstarteram 6. März 2011 um 19:58

Hallo

meine freundin fährt einen 95er twingo und jetzt in den letzten tagen ist der verbrauch stark hochgegangen (vorher 14 liter getankt kanpp über 200 km weit gekommen jetzt 14 liter getankt 130-150km reichweite)

und er geht im 2. gang aus...

ja als erstets gedacht altes auto bestimmt irgendwas kaputt aber ich habe jetzt 3 berichte im internet gelesen wo leute dieses E10 getankt haben (mit verschiedenen autos) und eben genau die selben probleme haben...

kennt ihr den fehler vorallem das es im 2. gang einfach aus geht oder kann es wirklich am E10 liegen??

(haben in der tanke nachgefragt ob die E10 verkaufen die meinten nein aber an der zapfsäule stand es dran aber nur verstäckt und wir haben es leider erst hinterher gesehen)

Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Egler

Hallo

meine freundin fährt einen 95er twingo und jetzt in den letzten tagen ist der verbrauch stark hochgegangen (vorher 14 liter getankt kanpp über 200 km weit gekommen jetzt 14 liter getankt 130-150km reichweite)

und er geht im 2. gang aus...

ja als erstets gedacht altes auto bestimmt irgendwas kaputt aber ich habe jetzt 3 berichte im internet gelesen wo leute dieses E10 getankt haben (mit verschiedenen autos) und eben genau die selben probleme haben...

kennt ihr den fehler vorallem das es im 2. gang einfach aus geht oder kann es wirklich am E10 liegen??

(haben in der tanke nachgefragt ob die E10 verkaufen die meinten nein aber an der zapfsäule stand es dran aber nur verstäckt und wir haben es leider erst hinterher gesehen)

Dumme Frage: Hast du überhaupt schon mal gecheckt, was Renault zum Thema E10+$dein_Renault-Motor sagt? -> Renault-Webseite.

notting

Themenstarteram 6. März 2011 um 20:08

ja hab nen bericht gelesen das er das nicht tanken darf aber wie gesagt wir ham es ja erst hinterher gesehen da es nicht an dem zapfhan sondern versteckt an der säule stand...(war übrigens ne shell tanke)

Hi,

wenn auf der Zapfpistole selbst kein Hinweis angebracht ist, darf auch kein E10 im Erdtank sein!

Ich weis nicht wie es bei den späteren Twingos ist,aber für die der 90er Jahre wie z.b unserer 94er ist das Thema, E10 tabu,denn das verträgt er nicht,und es gibt auch keine freigabe von Renault.

Themenstarteram 6. März 2011 um 20:47

ja der von ihr darf es soweit wir gelesen haben nicht...ich würde es aus prinzip auch eh nicht tanken da zahl ich lieber 2 cent mehr für spritt als 3000 euro vür nen motor^^

aber gehen wir mal davon aus das es kein e10 war den ich habe gefragt und die haben gesagt das es kein e10 ist und wie wbf325i geschrieben hat ist ja auch war es stand ja nich am zapfhan....

was könnte es sonst sein??

vllt zündkerzen oder benzinfilter?? (bitte sagt eine günstige lösung :D)

am 7. März 2011 um 20:49

Meines Wissens darf man nur E10 tanken wenn der Twingo D2 Norm und höher hat!!

meiner bekommt nur super!!ohne schnick schnack

Moin,

Es ist ÄUSSERST unwahrscheinlich, das so ein seltsamer Fehler durch E10 verursacht wird. Das funktioniert nicht anders als jedes andere Benzin. Lass dich nicht von dieser dümmlichen Hysterie anstecken. Würde E10 dein auto sofort zerstören - hätte der Wagen nicht 5 Jahre mit E5 überlebt.

Und KEINE Freigabe bedeutet nicht, das der Twingo das nicht verträgt. Es heißt NUR - Renault weiß es nicht. Mit hoher Wahrscheinlichkeit passiert bei dem Steinzeitmotor GAR NICHTS, wenn der mit E10 betrieben wird. Da sehe ich keine kritischen Bauteile/Materialien. Schlimmstenfalls sind die Ventile anschließend etwas sauberer ...

MFG Kester

am 7. März 2011 um 22:55

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

Es ist ÄUSSERST unwahrscheinlich, das so ein seltsamer Fehler durch E10 verursacht wird. Das funktioniert nicht anders als jedes andere Benzin. Lass dich nicht von dieser dümmlichen Hysterie anstecken. Würde E10 dein auto sofort zerstören - hätte der Wagen nicht 5 Jahre mit E5 überlebt.

Und KEINE Freigabe bedeutet nicht, das der Twingo das nicht verträgt. Es heißt NUR - Renault weiß es nicht. Mit hoher Wahrscheinlichkeit passiert bei dem Steinzeitmotor GAR NICHTS, wenn der mit E10 betrieben wird. Da sehe ich keine kritischen Bauteile/Materialien. Schlimmstenfalls sind die Ventile anschließend etwas sauberer ...

MFG Kester

So denke ich auch. Die Hersteller sagen lieber " Nein" und sind aus der Sache raus " sollte" es dir die Karre zerlegen (auch wenn der grund ein ganz anderer war). Ich fahre E85 teilweise pur allerdings im Polo. Wenn E5 schon über Jahre ! nichts ausgemacht hat, warum sollte dann die doppelte Dröhnung in 2 "Stunden" was anrichten?.

Einige tun ja gerade so als wenn man pure Salzsäure in die Karre kippt, dabei wissen einige nichmal das die Tanks teilweise so dreckig sind und Regenwasser enthalten das man sich darüber schon eher Sorgen machen muss . Ich erinnere mich noch gut daran als ich liegengeblieben bin weil ein Tankstellenpächter mehr Diesel im Benzin hatte als Benzin selber.Wenn ihm das andersrum auch passiert ist will ich den armen Diesel mal sehen der auf einmal nicht mehr ordentlich geschmiert wird. Ich kann echt nur drüber lachen wie sich einige über das Zeug aufregen . Wem es nicht gefällt der muss es halt lassen.

Wenn das zeug wirklich soo ultra gefährlich ist . dann frag ich mich welcher Typ das erfunden hat und wie er es geschafft hat das Zeug auf den Markt zu kriegen ?

Dann würde ja schon absicht dahinterstecken das alle Autos kaputt gehen sollen. Und was dann? Dann fahren wir alle Fahrrad und E Buden ? Gibt ja keine Benzinautos mehr , alle kaputt . Die Tankstelle kann dann auch dicht machen . Ziel erreicht !

.In anderen Treads wird darüber diskutiert welche Zündkerze man im Corsa schraubt wenn der Wagen mit Nitro fahren soll. Mir ist es völlig piepe mein Auto läuft notfalls auch mit Türschlossenteiser. Selbst meine NSU stellen sich nichmal so bekloppt an wegen dem Sprit und die haben erst recht ein Grund zur Beschwerde .

Zudem fällt mir auf das sich einige echt den Kopf zerütteln ob das Auto das ab kann, und tanken das Zeug aber munter auf ihrem Motorrad oder Moped.

Moin,

Ich glaube - das ist die Folge von den paar Fahrzeugen, die wirklich nicht mit E10 betrieben werden können/dürfen. Daraus ist dann eine allgemeine Angst um jedes Auto erwachsen. Den meisten fehlt ja das Hintergrundwissen, um sowas bewerten zu können.

MFG Kester

Themenstarteram 13. März 2011 um 12:06

naija zu dem E10

ihr fragt euch warum sich alle darüber aufregen?

is doch klar durch den E10 mist werden die anderen sprittpreise deutlich höher,

mit e10 verbraucht man um einiges mehr an spritt und bei manchen autos soll es angeblich die dichtungen zerfressen und was in 2-3 jahren mit meinem auto ist kann auch noch keiner sagen...

bei mir steht fest ich tanke den mist nicht in der hoffnung das das viele andere auch nicht tanken und es wieder abgeschafft wird...wobei das wohl nicht passieren wied...aber solange ich noch normales super tanken kann wird es auch getankt ich sehe keinen einzigen grund e10 zu tanken...selbst die preise sind bei uns noch gleich also von e5 und e10 also warum soll ich für gleiches geld riskieren mein auto zu zerstören??

 

aber jetzt mal von dem e10 weg

an dem twingo wurde jetzt der luftfilter, zündkerzen und zundverteilerkappe gewechselt...er läuft jetzt um einiges ruiger aber der fehler ist leider immer noch da....

was könnte es sein?? schon mal jemand so einen fehler gehabt??

am 21. März 2011 um 13:42

Eine kurze Mail an den Hersteller, und schon seid ihr informiert:

Sehr geehrter Herr Meier,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 19. Januar 2011.

Nach Rücksprache mit unserer zuständigen Fachabteilung ist für den

Benzinmotor Ihres Renault Twingo Baujahr 1998 mit der

Fahrzeugidentnummer VF1C0680518839675 in werkseitigem

Auslieferungszustand die erhöhte Beimischung von bis zu 10 % Ethanol

freigegeben.

Informationen zum Thema E10 können Sie auch auf der Renault Website

unter dem Link

<http://www.renault.de/service-privatkunden/mobilitat/e10/>

http://www.renault.de/service-privatkunden/mobilitat/e10/ finden.

Für weitere Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

 

Sie erreichen uns per Telefon unter der Rufnummer 01805 – 89 46 46 10

(14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 42 Cent/Min)

von Montag bis Donnerstag von 08.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 08.00

bis 17.00 Uhr oder per E-Mail unter der Adresse dialog

<mailto:dialog.deutschland@renault.de> .deutschland@renault.de.

Wir helfen Ihnen gern weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Direktion Qualität und Kundendienst

i. A. Mandy Schütze

Sachbearbeiterin Kundenbetreuung

E-Mail: <mailto:dialog.deutschland@renault.de>

mailto:dialog.deutschland@renault.de

Web: <http://www.renault.de/> http://www.renault.de

Telefon: 01805-89464610

Fax: 02232-739851

Brief: Renault Deutschland AG

Renault-Nissan-Str. 6-10

50321 Brühl

Betreff : E10

Nachricht : Sehr geehrte Damen und Herren,

kann ich mit meinem Twingo C06, 3004, 779, VF1C0680518839675, 11.08.1998

E10 tanken? Vielen Dank für Ihre Rückinfo.

Ich fahre in unserem Twingo E50 ohne Probleme.

Sein Vorgänger - ein R5, ebenfalls mit dem gleichen Steinzeitmotor wie die ersten Twingo - fuhr mit erhöhtem Benzindruck E85, ohne jegliche Probleme.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Twingo geht wärend der fahrt aus...E10??