ForumAstra J & Cascada
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra J & Cascada
  7. Turboprobleme

Turboprobleme

Opel Astra J
Themenstarteram 10. April 2019 um 6:29

Ich habe einen Astra J 1,4 Sports Tourer 140 PS Bj 2011 KM 165000, von den 140 PS sind nur noch gefühlte 70 PS vorhanden. Der Werkstatttester zeigt an Ladedruck zu niedrig. Der Turbo hat innen keine Schleifspuren und macht auch keine Geräusche. Das Ladedruckventil wurde erneuert. Keine große Verbesserung. Hat jemand von euch damit schon eigene Erfahrungen gemacht? Die Motorkontrolleuchte leuchtet nicht.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. Juli 2019 um 3:51

Hallo liebes Forum.

Nach mehreren Krankenhausaufenthalten habe ich mich wieder auf meinen Turbo gestürzt. Ich habe in Polen eine Membran für den Ventildeckel bestellt mit Versand 24,50 Euro. Klappt aber nicht, da alles verschweißt ist. Dann habe ich im Internet einen kompletten Ventildeckel bestellt für 40 Euro. Mein FOH wollte 350 Euro ohne Montage haben.

 

Wir waren insgesamt in fünf verschiedenen Werkstätten. Ein ''Turbospezialist'' wollte mir erzählen ''der Turbo ist defekt und bei der Druckprüfung ist aufgefallen dass der Ansaugkruemmer verzogen ist, der muss auch neu''. Der FOH meines Vertrauens sagte zu meiner Frau (ich war mal wieder im Krhs). Sie dürfen keinen Meter mehr damit fahren, ich mache für sie einen Sonderpreis, Turbo Aus u Einbau und Material 1700 Euro. ICH BIN ERSCHÜTTERT über so viel Dreistigkeit. Alle anderen wollten auch den Turbo wechseln Zwischen 1500 u 1900 Euro.

Zurück zu meinem Ventildeckel. Ein mulmiges Gefühl hatte ich schon bei einem Preis von 40 Euro. Da ich nicht mehr fahren kann, musste meine Frau herhalten. Probefahrt. Die fährt mit ihren 65 Jahren noch einen sehr flotten Stiel. Nach zwei Stunden (ich war schon sehr unruhig) kam sie wieder. ''Der geht ab wie Schmitz's Katze''.

 

Fazit, hätte ich Anfangs nach dieser Manschette gesehen, währe mir viel Ärger erspart geblieben.

Ich danke allen die sich mit gekümmert haben. Wenn ich wieder mal was habe oder zu irgendwas beitragen kann, melde ich mich wieder.

Gruß Utyli

30 weitere Antworten
30 Antworten

Auch von mir alles Gute!

Themenstarteram 7. Mai 2019 um 15:20

Hallo liebes Forum

Ich melde mich zurück und bin sofort meinem Turboproblem auf dem Laib gerückt. Ich habe den Drucksensor ausgebaut u siehe da das Ding war voller Öl.

Das Luftrohr ist innen auch mit

Öl behaftet. Meine Frage, das ist doch nicht normal oder? Wie kommt das Öl überhaupt dahin? Was muss ich tun, um das alles zu vermeiden?

Gruß an alle die sich mit mir kümmern.

Utyli

Jup hatte ich auch... Bei mir ist der Motorblock gerissen.. Daraufhin zog er nicht mehr und der Lader war auch hin. Kostenpunkt 3000€ für Ersatzmotor und neuem Turbo... Allerdings in Polen reparieren lassen

Themenstarteram 14. Mai 2019 um 21:46

Hallo krzys87

Mach mir keine Angst, ich kann mir keinen neuen Motor leisten. Wie ist dir denn der Schaden aufgefallen, hast du irgendeinen Schlag gehört oder ähnliches?

Gruß an dich

Utyli

Der Astra hat mir auf der Bahn auf einmal Leistung gemindert. Prompt kam auch die Fehlermeldung mit der Aufforderung eine Werkstatt aufzusuchen. Was genau dort stand weiß ich nicht mehr. Habe es eine Zeit lang ignoriert. Hatte allerdings schon vermutet das der Lader Fritte ist. Mir schien es nämlich so, als wenn der Astra selbstständig den Lader abschaltet weil ihm etwas nicht passt.

 

Naja jedenfalls eines morgens das Auto gestartet und Peeeeng. Weißer Rauch aus dem Auspuff. Herum ums Auto war es für einige Minuten komplett Neblig.

 

ADAC angerufen. Diagnose Turboladerschaden.

 

In der Werkstatt hat sich herausgestellt das halt der Motorblock einen Riss hat. Daraufhin Motor und Lader tot.

 

Ursache hierfür könnte ein überhitzen des Motors gewesen sein. Es wurde nämlich bei der Reparatur festgestellt, dass der Lüfter nicht in seine zweite und somit höhere Kühlstufe schaltet... Grund hierfür war ein defekter Sensor....

 

Naja vllt hast du jetzt irgendwo einen Anhaltspunkt

Themenstarteram 16. Mai 2019 um 17:34

Hallo krzys87

 

Bei mir kam der Leistungsverlust schleichend. Meine Frau hat mir gesagt das der Astra nicht mehr richtig zieht. Da ich wegen Karl Arsch (so heißt mein Krebs, Metastasen im Hirn, Kniebruch usw) nicht mehr fahre, ist das erst gar nicht aufgefallen. Er bringt immer noch seine zweihundert, aber in einer sehr langen Zeit. Im Forum wurde angeregt das ich mich mal um den Ladeluftkühler und die Verrohrung kümmern soll, evtl voll Öl. Ich bin schon froh das ich nicht deine Symptome habe (Motormäßig).

Gruß an dich

Utyli

Themenstarteram 6. Juli 2019 um 3:51

Hallo liebes Forum.

Nach mehreren Krankenhausaufenthalten habe ich mich wieder auf meinen Turbo gestürzt. Ich habe in Polen eine Membran für den Ventildeckel bestellt mit Versand 24,50 Euro. Klappt aber nicht, da alles verschweißt ist. Dann habe ich im Internet einen kompletten Ventildeckel bestellt für 40 Euro. Mein FOH wollte 350 Euro ohne Montage haben.

 

Wir waren insgesamt in fünf verschiedenen Werkstätten. Ein ''Turbospezialist'' wollte mir erzählen ''der Turbo ist defekt und bei der Druckprüfung ist aufgefallen dass der Ansaugkruemmer verzogen ist, der muss auch neu''. Der FOH meines Vertrauens sagte zu meiner Frau (ich war mal wieder im Krhs). Sie dürfen keinen Meter mehr damit fahren, ich mache für sie einen Sonderpreis, Turbo Aus u Einbau und Material 1700 Euro. ICH BIN ERSCHÜTTERT über so viel Dreistigkeit. Alle anderen wollten auch den Turbo wechseln Zwischen 1500 u 1900 Euro.

Zurück zu meinem Ventildeckel. Ein mulmiges Gefühl hatte ich schon bei einem Preis von 40 Euro. Da ich nicht mehr fahren kann, musste meine Frau herhalten. Probefahrt. Die fährt mit ihren 65 Jahren noch einen sehr flotten Stiel. Nach zwei Stunden (ich war schon sehr unruhig) kam sie wieder. ''Der geht ab wie Schmitz's Katze''.

 

Fazit, hätte ich Anfangs nach dieser Manschette gesehen, währe mir viel Ärger erspart geblieben.

Ich danke allen die sich mit gekümmert haben. Wenn ich wieder mal was habe oder zu irgendwas beitragen kann, melde ich mich wieder.

Gruß Utyli

Ein typisches Verhalten des Freundlichen. Ich hätte nichts anderes erwartet.

Ebenso gibt es zunehmend freie schwarze Schafe, die einen schnellen Taler machen wollen. Und Vertreter dieser Gattung treiben sich auch hier im Forum herum. Die heulen immer die Seiten voll, wenn sie jemand an die kurze Leine wegen einer Gewährleistung genommen hat. ;)

Geschieht denen recht :)

40€+ Selbstmontage vs. 1.700€ Opelwerkstatt. Unfassbar. Hurra Deutschland.

... nun, den "Turbospezialisten" ... zähle ich mal nicht zu den Freundlichen ... insofern war seine Diagnose/Reparaturlösung auch nicht besser. Wer sich alles hinter den "5 Werkstätten" verbirgt sehen wir auch nicht.

Themenstarteram 7. Juli 2019 um 15:57

Bei den 5 Werkstätten handelt es sich um 2 Opel-Händler, 2 freie Werkstätten und diesen Turbospezialisten. Von den beiden Opel-Händlern hätte ich eigentlich mehr erwartet als nur eine Sichtprüfung ein Stethoskop und der Aussage ''da klingelt was'', da sollte doch meine Frau nur verunsichert werden. Die beiden freien haben vielleicht nicht das nötige Wissen was ich bei meinem FOH erwarte. Der Turbospezialist war schon die Krönung. Der hat bei der Probefahrt ein Kratzen des Turbos gehört. Bei der Druckprüfung festgestellt das der Ansaugkruemmer verzogen ist und Schleifspuren im Lader gesehen wo keine sind. Dafür habe ich knapp 100 Euro bezahlt. Die vertreiben u reparieren nur Turbos von namhaften Herstellern. Bei den anderen habe ich zwischen 25 und 60 Euro bezahlt und keiner ist in der Lage eine vernünftige Diagnose zu stellen. Ich glaube nicht das ich zu hohe Ansprüche stelle, aber es muss doch möglich sein dass eine ehrliche Aussage und dann eine vernünftige Reparatur erfolgen. Mit aller Gewalt Geld verdienen komme was da wolle schaft beim Kunden nur Misstrauen. Das Fehler gemacht werden ist menschlich und ganz natürlich. Ich könnte noch eine ganze Menge hier niederlegen aber das würde den Rahmen hier sprengen. Ich verbleibe erstmal mit freundlichen Grüßen

Utyli

Ich stelle mal hier das Video ein als Denksportaufgabe.

Ihr werdet es nicht glauben was die Ursache war.

Ich dachte auch zuerst an einem defekten Turbolader.

https://www.youtube.com/watch?v=SJj9KcqSoaY

Aber nicht mogeln, denn die Lösung steht im Video als Text ;-)

Themenstarteram 7. Juli 2019 um 19:31

Also ich komme nicht drauf was es sein könnte. Lass mich bitte nicht dumm sterben u schreibe was das für ein Geräusch bzw was das für ein Fehler ist.

@Utyli

Werde dich nicht dumm sterben lassen.

Der Unterdruckschlauch zum Druckspeicher unterhalb der Ansaugbrücke war damals abgerutscht.

Dort wo der Pfeil eingezeichnet ist

Ich kurz vor Verkauf des Corsa GSI und die Panik war groß nach einer Probefahrt.

Aber bisher gibt es nur einen Beitrag im Web, über dieses Geräusch worüber ich damals gestolpert bin.

Kleine Ursache, aber die Panik verursachen kann.

Ich wette jede andere Werkstatt hätte gesagt, neuer Turbolader muss rein.

Druckspeicher-schlauch
Themenstarteram 8. Juli 2019 um 12:30

Sag mir noch wie du darauf gekommen bist oder wer den Fehler gefunden hat

Zitat:

@Utyli schrieb am 7. Juli 2019 um 15:57:25 Uhr:

Bei den 5 Werkstätten handelt es sich um 2 Opel-Händler, 2 freie Werkstätten und diesen Turbospezialisten.

Womit gewisse Pauschalaussagen zu Fähigkeiten oder Geschäftspraktiken von Freundlichen eher relativiert sind.

Deine Antwort