ForumMk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk1
  7. Turbo wird lauter + Leerlauf schwankt

Turbo wird lauter + Leerlauf schwankt

Ford Focus Mk1
Themenstarteram 5. Februar 2019 um 20:37

Nabend liebe Leute,

ich habe mal zwei Fragen

1. Mein Turbo klingt seit ein paar hundert Kilometern etwas lauter (klingt nicht so als würde Luft entweichen).

Es klingt 1:1 so wie in dem Video: https://www.youtube.com/watch?v=0dt7-nbyxp8

Fast als würde etwas schleifen *panik*

Gepflegt wird der Ford von mir ohne Ende (Ölwechsel gemacht, behutsam warmfahren, kalt fahren, im Stand nachlaufen lassen, etc.). Habe den Wagen mit 130k gekauft und jetzt 140k auf der Uhr. Wie der Vorbesitzer den Wagen gefahren hat kann ich natürlich nicht sagen.

2. Schwankt die Drehzahl im Leerlauf manchmal wenn Verbraucher an sind. Bei kaltem Motor eher weniger.

Meistens merkt man das an einer Ampel. Dann sinkt die Spannung (Tachobeleuchtung wird dunkler, Lüftung wird weniger,...) und im nächsten Moment regelt er die Drehzahl wieder hoch... Dann sinkt sie wieder usw.

Manchmal nur ganz leicht und manchmal denk ich der verreckt mir gleich.

Manchmal geht er beim ausparken auch einfach aus: Ich starte den Motor, lasse ihn entspannt eine Minute laufen. Dann setze ich den Rückwärtsgang und fahre zurück. Beim Auskuppeln geht er dann manchmal still und leise ohne irgendwelches geruckel aus.

Zwecks dem Turbogeräusch hoffe ich einfach mal das der kein Spiel oder ähnliches hat und die Lamellen nicht am Gehäuse schmirgeln.

Werde wohl als erstes alle Schläuche auf Undichtigkeiten prüfen

Hat wer sonst eine Idee?

Ähnliche Themen
11 Antworten

zu1 gerne lösen sich die Schrauben am Abgaskrümmer, wobei er sich dabei auch verziehen kann ... man sollte daher als erstes von unten kontrollieren ob ein Russ-Austritt um den Krümmer zu erkennen ist. Dann bei Bedarf die Schrauben kontrollieren.

Möglich wäre zB. auch das am Auspuff was kaputt ist, zB. das Flex-Rohr

Themenstarteram 11. Februar 2019 um 22:18

Zitat:

@FocusGT schrieb am 5. Februar 2019 um 22:23:09 Uhr:

zu1 gerne lösen sich die Schrauben am Abgaskrümmer, wobei er sich dabei auch verziehen kann ... man sollte daher als erstes von unten kontrollieren ob ein Russ-Austritt um den Krümmer zu erkennen ist. Dann bei Bedarf die Schrauben kontrollieren.

Möglich wäre zB. auch das am Auspuff was kaputt ist, zB. das Flex-Rohr

Den Krümmer schaue ich mir morgen mal genau an, der Auspuff ist in Ordnung.

 

Heute war auch (beim berghoch fahren) die Drehzahl am springen. Auf einmal ist sie in die Höhe gepeitscht (400 Umdrehungen mehr) und dan wieder zurück... Ganz kurios als würde die Kupplung rutschen.

Die Kupplung habe ich im Anschluss getestet:

Mit angezogener Handbremse gefahren -> kein rutschen

Bei angezogener Handbremse Gang eingelegt -> Motor geht aus

-> Kupplung ist noch in Ordnung

 

Habe nun auch mal ein Video gemacht, man hört das pfeifen ganz gut raus...

Beim "Dreh" war die Drehzahl trotz meherer Aufnahmen dann immer unauffällig...

Werde dazu noch mal ein Video hochladen (Bei Sekunde 15 ganz deutlich zu hören)

Ich hoffe es hilft weiter:

https://www.youtube.com/watch?v=Sz8eK5Ai8kw

Bei 1200 rpm - 1500 klingt es wie in dem zuerst geposteten Video... Danach kommt es zum pfeifen (siehe mein Video)

Ich würde sagen,der Abgaskrümmer sollte Mal geprüft werden,gerne fallen da die Befestigungsschrauben heraus/lockern sich. Insbesondere am 4.Zylinder im Bereich Getriebe. Es gibt eine verbesserte Abgaskrümmer Dichtung und veränderte Befestigungsschrauben.

 

Ansonsten die Ladeluftschläuche/Ansaugschlauch/Ladeluftkühler auf Risse und Undichtigkeit prüfen.

Themenstarteram 18. Februar 2019 um 20:14

Zitat:

@mechanic74 schrieb am 15. Februar 2019 um 23:56:40 Uhr:

Ich würde sagen,der Abgaskrümmer sollte Mal geprüft werden,gerne fallen da die Befestigungsschrauben heraus/lockern sich. Insbesondere am 4.Zylinder im Bereich Getriebe. Es gibt eine verbesserte Abgaskrümmer Dichtung und veränderte Befestigungsschrauben.

Ansonsten die Ladeluftschläuche/Ansaugschlauch/Ladeluftkühler auf Risse und Undichtigkeit prüfen.

Wie prüfe ich den denn am besten? Habe mir den schon von oben eher halbherzig angeschaut, der ist ja schon derbe verbaut :/ Oder schaut man da besser von unten?

Die Schläuche habe ich so gut es geht überprüft... Gerissen bzw. undicht ist keiner, obwohl manche schon ziemlich ölig sind.

Eine Schlauchmanschette habe ich nachgezogen (da war es auch sehr ölig) und siehe da das stark auffallende Pfeifen ist weg.

Dennoch hört man den Turbo schon ab 1200 rmp "rauschen"... In wieweit ist das denn normal? Habe natürlich keinen Vergleich, ist ohnehin mein erster aufgeladener Motor.

 

Heute hatte ich es auch wieder das die Drehzahl um ca. 100 rmp hin und hergesprungen ist als ich im 5. Gang bei ca. 90 km/h einen Berg hochgefahren bin.

Die Geschwindigkeit blieb konstant, als würde die Kupplung rutschen. Sehr komisch!!

Aber rutschen tut die Kupplung nicht, das habe ich mit Handbremse und allem versucht zu provozieren -> alles i.O.

Danke erstmal :)

Zitat:

Wie prüfe ich den denn am besten? Habe mir den schon von oben eher halbherzig angeschaut, der ist ja schon derbe verbaut :/ Oder schaut man da besser von unten?

das habe ich dir schon oben geschrieben, von unten prüfen ob man einen Russaustritt (um den Kümmer) erkennen kann

Themenstarteram 5. März 2019 um 20:58

Hallo zusammen,

also am Abgaskrümmer befindet sich kein Ruß.

Habe die Drehzalschwankungen nun einmal auf Band bekommen:

Schauplatz war eine Landstraße ohne Steigung. Beschleunigt wurde im 5. Gang mit halb bzw. Dreiviertel-Gas.

 

https://www.youtube.com/watch?v=22zvNbL2CXg&feature=youtu.be

Also ich denke, die Drehzahlschwankungen sind elektronisch bedingt, kommen nicht vom Motor.

Stecker vom MFI abziehen und öfters wieder aufstecken. (Multi-Funktions-Instrument = Tachoeinheit)

Themenstarteram 8. März 2019 um 17:27

Zitat:

@Urgrufty schrieb am 6. März 2019 um 21:00:41 Uhr:

Also ich denke, die Drehzahlschwankungen sind elektronisch bedingt, kommen nicht vom Motor.

Stecker vom MFI abziehen und öfters wieder aufstecken. (Multi-Funktions-Instrument = Tachoeinheit)

Also ein Anzeigefehler ist es leider nicht. Ich höre richtig wie der Motor hoher und tiefer dreht.... Man merkt es auch beim beschleunigen, das er stottert. Man wird zwar nicht durchgeschüttelt aber es ist so als würde ich vom Gas gehen und dann wieder voll drauflatschen

Themenstarteram 12. März 2019 um 13:28

Hat noch einer eine Idee? Sonst würde ich auf Verdacht mal den Kraftstofffilter wechseln lassen und den lmm austauschen.

Bei einer rutschenden Kupplung würde die Drehzahl mehr in die Höhe schlagen, oder?

Pass auf, hast du das Gefühl, dass der Wagen irgendwie verzögert reagiert ?

also, du gibst Gas, der Motor dreht hoch, aber irgendwie kommt die "Kraft" erst später.

Und, wenn du vom Gas gehst, hast du dann das Gefühl, dass der Motor noch weiter schiebt ?

Schlecht zu beschreiben.

Themenstarteram 12. März 2019 um 22:24

Zitat:

@Urgrufty schrieb am 12. März 2019 um 21:15:21 Uhr:

Pass auf, hast du das Gefühl, dass der Wagen irgendwie verzögert reagiert ?

also, du gibst Gas, der Motor dreht hoch, aber irgendwie kommt die "Kraft" erst später.

Und, wenn du vom Gas gehst, hast du dann das Gefühl, dass der Motor noch weiter schiebt ?

Schlecht zu beschreiben.

Ich glaube ich weiß worauf du hinaus möchtest... Nein eigentlich reagiert er recht "spritzig" und übersetzt die Kraft sofort... Höre ich bei der Ruckelorgie auf Gas zu geben wird er auch direkt langsamer.

Man spürt dieses stottern auch so als würde man ruckartig vom Gas gehen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk1
  7. Turbo wird lauter + Leerlauf schwankt