ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. TÜV Mangel - 2. Meinung

TÜV Mangel - 2. Meinung

Kawasaki
Themenstarteram 28. Juli 2020 um 12:03

Hallo zusammen,

da ich die letzten 3 Jahre nur noch sehr selten mit der Kawa fahre, möchte ich sie nun verkaufen.

Tüv ist letztes Jahr abgelaufen. Also bin ich zu ein Motorradhaus gefahren um dort den TÜV zu machen.

Seit dem letzten Tüv bin ich ca. 500km gefahren. Damals wurden, bei der gleichen Werkstatt, neue Reifen, neue Kette und neue Ritzel angebracht.

Nun hat meine Kawa den TÜV nicht bestanden. Mängel ist ein Spiel im Lager bei der Aufhängung des Hinterrads. Kostet ca. 400€ laut Werkstatt. Wert ist die Kawa vielleicht noch 1300€.

Ich habe nun überlegt das Lager selbst zu tauschen und habe mir das mal näher angesehen. Also habe ich das Hinterrad mit einem Ständer aufgebockt und das Spiel im Lager bei der Aufhängung vergebens gesucht.

Jetzt möchte ich mir eine 2. Meinung einholen. Aber wohin sollte ich gehen? Zu einer freien Werkstatt, welche auch Tüv anbietet, kann ich nicht gehen, da dort der gleiche TÜV die Kontrolle macht. Ich denke schon dass sie das in einer Datenbank eingegeben haben und dann natürlich sagen, dass dieses Lager ausgetaucht werden muss.

Einfach zu einer freien Werkstatt fahren, ohne einen TÜV Termin, darf ich ja nicht, da der TÜV abgelaufen ist.

Was soll ich nun tun? Wie kontrolliert man das Lager bei der Aufhängung genau? Ich habe sehr viel gezogen und gewackelt, konnte aber keinerlei Spiel feststellen.

Dort wo ich den Tüv gemacht habe, konnte oder wollte man mir es nicht zeigen, da zu wenig Zeit war. Ist schon komisch gewesen.

Meine Vermutung ist, dass die eventuell wieder etwas austauschen wollen was nicht nötig ist. Zudem sollte doch so ein Spiel auch vor den letzten 500km, also vor dem letzten TÜV, aufgefallen sein!?

Könnt ihr mir hier einen Rat geben?

Vielen Dank im Voraus.

MfG

Beste Antwort im Thema

Ich mache mein HUs immer beim TÜV, bin bei der Untersuchung dabei und lasse mir alles zeigen.

An deiner Stelle würd ich einfach mit dem Moped zu deiner Werkstatt oder einer Prüforganisation deines Vertrauens fahren, ihnen deinen Bericht zeigen und höflich fragen, ob sie dir das Spiel zeigen können.

Ich bevorzuge bei HUs TÜV (alternative Dekra etc.) und keine Werkstatt, da die keinen "Reparaturdruck" haben, sondern ihr Geld so oder so bekommen.

Ich habe übrigens mit den "kleinen Feinen" Ein-Mann Betrieben auch schon viel Pfusch erlebt, mache deshalb alles selbst.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Hätte wäre Wenn. Auch beim stehen altern die Dinge...

 

§ 10 Abs. 4 FZV

 

(4) Fahrten, die im Zusammenhang mit dem Zulassungsverfahren stehen, insbesondere Fahrten zur Anbringung der Stempelplakette sowie Fahrten zur Durchführung einer Hauptuntersuchung oder einer Sicherheitsprüfung dürfen innerhalb des Zulassungsbezirks und eines angrenzenden Bezirks mit ungestempelten Kennzeichen durchgeführt werden, wenn die Zulassungsbehörde vorab ein solches zugeteilt hat oder eine Reservierung nach § 14 Absatz 1 Satz 4 besteht und die Fahrten von der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung erfasst sind. Rückfahrten nach Entfernung der Stempelplakette dürfen mit dem bisher zugeteilten Kennzeichen bis zum Ablauf des Tages der Außerbetriebsetzung des Fahrzeugs durchgeführt werden, wenn sie von der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung erfasst sind.

 

Deine Werkstatt, wo die HU gemacht werden soll, sollte dir schriftlich den Termin zur HU bestätigen.

Themenstarteram 28. Juli 2020 um 13:26

Hallo, danke, aber eine Fahrt zu einer anderen Werkstatt, ohne HU Anmeldung, nur um eine 2. Meinung einzuholen, darf ich wohl nicht. Oder unterliegt das dann der "Sicherheitsprüfung" im Gesetz?

noch eine HU um dann gegebenenfalls das gleiche hören zu bekommen möchte ich ja erstmal nicht... sondern nur, dass sich einer aus einer anderen Werkstatt das mal ansieht...

Ich würde mir von der Werkstatt zeigen lassen, wo das Spiel ist.

Man bringt auch kein Fahrzeug zu einer Werkstatt oder zu einem Händler, um die HU zu machen, sondern fährt direkt zu den Gutachterstationen.

Spiel am Hinterrad hat dort bei mir noch nie Jemand kontrolliert.

Ich denke, die Werkstatt zockt hier ab. Will vll. noch einen Auftrag bekommen.

Für 400 Euro bekommst du locker ein gebrauchtes Hinterrad.

In der Kfz-Branche sind 80% unseriös oder haben keine Ahnung. Diese Komponente auch noch bei einer HU einzubringen, ist in der Regel ein Garant für Ärger.

Hast du einen Mängelbericht vom TÜV erhalten wo das genau so drin steht oder hat nur die Werkstatt vorab mal draufgeschaut und geprüft?

Themenstarteram 28. Juli 2020 um 14:48

Habe einen Mängelbericht erhalten, und natürlich die HU bezahlt. Habe jetzt 2 Monate (wegen Corona) Zeit die Mängel zu beheben.

Gibt 2 Möglichkeiten:

1. Du fährst nochmal selber direkt zur GTÜ, DEKRA etc. und lässt dort nochmal die HU neu machen. Sollte aber ein anderer Prüfverein sein als der von den du schon den Mängelbericht vorliegen hast. Wenn du Glück hast sehen die das nicht als Mangel und du bekommst dort deine HU. Ansonsten hast du halt wieder die Prüfgebühr in den Sand gesetzt.

2. Du holst dir verschiedene Angebote zur Reparatur ein und lässt es reparieren. Dann musst du zur Nachprüfung und brauchst dort nur eine geringe Nachprüfgebühr zahlen.

Ich fahr grundsätzlich immer direkt zu den Prüfvereinen (TÜV oder DEKRA) und lass dort die HU machen. Hatte beim PKW schon die Erfahrung gemacht das die Werkstatten da auch gern "Reparatur mit verkaufen wollen".

Wenn du jetzt beim TÜV warst hast du glaube 4 Wochen Zeit um eine günstigere Nachprüfung machen zu lassen. Daher darfst du auch zur nächsten Mopedschrauber fahren.

Fahre am besten zu einer freien Werkstatt die nehmen sich meistens mehr Zeit als Marken Werkstätten.

Welches Lager ist defekt? Schwingenlager oder Radlager.

Wenn das der einzige Mangel ist, der das Anbringen einer neuen Plakette verhindert, dann zum TÜV oder vergleichbar im angrenzenden Bezirk und HU machen lassen!

Ich habe mit unserem TÜV da nur positive Erfahrungen gemacht, die zeigen Dir genau, was und warum es zu machen ist! Das ging mir mit der GPZ so und mit meinem X5 auch!

Zitat:

@driver001 schrieb am 28. Juli 2020 um 14:59:20 Uhr:

.l

Ich fahr grundsätzlich immer direkt zu den Prüfvereinen (TÜV oder DEKRA) und lass dort die HU machen. Hatte beim PKW schon die Erfahrung gemacht das die Werkstatten da auch gern "Reparatur mit verkaufen wollen".

Ich bin dabei. Wie will da die Werkstatt verkaufen?!

Dann zeigt der Prüfer auch, was er findet...

Die Werkstatt zieht Dich über den Tisch.

Da du selber kein Spiel feststellen konntest, haben die Leute dort sicher auch keins gefunden. Ist nur mein Gefühl, aber klingt doch sehr nach Masche...

Zum nochmaligen prüfen:

Motorrad hinten aufbocken, dann auf Achsmutter passende Nuss mit passender Knarre oder Knebel dran stecken, Knebel oder Ratsche so stellen dass die Schwinge in einer Linie nach hinten verlängert wird,dann am Ende des Knebel oder der Ratsche versuchen etwas nach oben zu ziehen ohne dass die Dämpfung anspricht. So kann man, wenn vorhanden Spiel in die hoch - runter Richtung feststellen.

Wenn da nix ist oder nur minimalst:

Mache den Bereich der Schwingenaufhängung und Umlenkung ordentlich sauber, drehe alle Schrauben 1/32 weiter zu, fahre zu Deiner Werkstatt wo Du zu Deiner Erstuntersuchung warst.

Sage Dein Bike ist bereit zur "Nachprüfung". Dein Cousin 3. Grades der bei Kawa in 2. nächster Großstadt arbeitet hat das schadhafte Lager für stolze 129.-€ ausgetauscht. Bei der Prüfung bist Du selbstverständlich dabei.

Es gibt halt in jeder Branche solche und solche, ich habe jedenfalls nur beste Erfahrungen gemacht mit HU in

der Werkstatt. Egal ob Mopped oder Dose, es kommt halt auf die Werkstätten drauf an.

Ich halt mich da an die "kleinen Feinen" wo man noch per Du mit dem Chef ist und schon klappts.

Viel Glück bei der Nachuntersuchung.

Ich mache mein HUs immer beim TÜV, bin bei der Untersuchung dabei und lasse mir alles zeigen.

An deiner Stelle würd ich einfach mit dem Moped zu deiner Werkstatt oder einer Prüforganisation deines Vertrauens fahren, ihnen deinen Bericht zeigen und höflich fragen, ob sie dir das Spiel zeigen können.

Ich bevorzuge bei HUs TÜV (alternative Dekra etc.) und keine Werkstatt, da die keinen "Reparaturdruck" haben, sondern ihr Geld so oder so bekommen.

Ich habe übrigens mit den "kleinen Feinen" Ein-Mann Betrieben auch schon viel Pfusch erlebt, mache deshalb alles selbst.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. TÜV Mangel - 2. Meinung