ForumAstra G & Coupé
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. TRW1 Servopumpe / Lenkgetriebe Technische Dokumentation

TRW1 Servopumpe / Lenkgetriebe Technische Dokumentation

Opel Astra G
Themenstarteram 4. August 2019 um 15:37

Hallo zusammen!

Ich habe da ein bekanntes, aber auch ein spezielleres Problemchen mit meiner Servolenkung.

Dass die nicht ewig hält und bei einem zu niedrigem Bordnetz (def. Generator) nicht tut ist ja bekannt.

Meine hat schon vor 10 Jahren angefangen nach dem Start mal für ein paar Sekunden nicht zu unterstützen. Im Laufe der Jahre ist das deutlich schlimmer geworden, nun ist es so, dass sie fast nach jedem Start für bis zu 5s nicht tut.

Kennt jemand die tatsächliche Ursache dafür? Ich habe bisher keine eindeutigen Aussagen dazu gefunden.

Kann man da sinnvoll was messen? Wie groß sollte die Spannung an den Haupt-Anschlussklemmen sein? Wie am Anschluss für die Zündspannung und an dem vom Generator.

Kann es was mechanisches sein? Merkwürdige Geräusche macht sie nicht.

Aus einigen russischen Seiten sieht man zwar wie die Servopumpen "instandgesetzt" werden, das hilft mir aber nicht weiter.

Da der Tausch nur der Pumpe der geringere Aufwand ist, habe mir bei ebay-Kleinanzeigen eine gebrauchte, bis zum Ausbau "funktionierende" Pumpe besorgt, habe mir das Teil zum Glück vor dem Einbau genauer angeschaut. -> Das Teil ist Schrott, Verkäufer stellt sich tot :mad:

Bis auf die gerissene Schraube sieht das Teil aber noch okay aus.

Wenn ich wüsste, dass die Ursache tatsächlich die Pumpe ist, würde ich den Deckel samt Schrauben und Dichtung von meiner alten nehmen.

Dazu brauche ich aber die Anzugsdrehmomente von diesem Deckel. Kennt die jemand?

Für was ist dieser Deckel überhaupt gut? Habe keine beweglichen Teile gesehen. Fehlt da vielleicht was?

Das Lenkgetriebe leckt allerdings auch schon seit 10 Jahren. Die Manschetten sind ölig aber nicht voll Öl. der Verbrauch ist auch nicht merklich gestiegen, vielleicht 100ml in den 10 Jahren nachgeschüttet.

Ein Einfluss der Batterie auf das Verhalten kann ich ausschließen. Das Verhalten hat sich beim Wechsel von einer fast toten zu der neuen nicht geändert.

Der Generator ist 2 Jahre alt.

Vielleicht kennt sich noch jemand mit dem alten Zeugs aus :rolleyes:

TRW1
TRW1
TRW1
Ähnliche Themen
14 Antworten
Themenstarteram 4. August 2019 um 20:14

Habe noch etwas rumgemessen.

Zwischen Pumpengehäuse und Generator verliere ich 500mV bei Lenkanschlag.

Zwischen Pumpengehäuse und Karosserie sind es 300mV. Nicht schön, bei den Strömen aber wohl noch okay.

An die + Leitung der Pumpe bin ich nicht drangekommen, ebenso war's mir zu gefährlich an den Generator nur durch Tasten was dranzuklemmen.

Was ich mir aber nicht erklären kann ist, wenn ich den Motor aus mache und die Zündung gleich wieder an, geht die Spannung für die Batteriekontrollleuchte kurz auf 10V und die Pumpe läuft bei stehendem Motor/Generator weiter. Siehe Video.

Wo kommt da wieder kurz die Spannung her?

0,5V sind zuviel. Ohne Messung des Spannungsabfalls der Plusleitung zur Pumpe nutzt das alles wenig. Selbst zw. LiMa und Batterie sind es vielleicht 100mV (selbst das ist recht viel), und da fließt ein u. U. vielfach größerer Strom.

Wo hast die Spannungen gemessen ?

Themenstarteram 5. August 2019 um 14:32

Danke für die Antwort!

Ja die 300mV auf der Masseleitung sind nicht schön, aber bei der dünnen Leitung (was wird die haben 10qmm?) und Übergangswiderstände vielleicht noch in Ordnung.

Die Pumpe läuft problemlos nur mit Batterie anstatt den 14V von der Lichtmaschine, also 2V weniger, da sollten die 300mV nicht so das Problem sein.

Vielleicht gibt es irgendwelche Spannungsspitzen beim Starten, da könnte ich mir eher vorstellen, dass eine schlechte Masse Probleme macht.

Mir ist noch aufgefallen, wenn die Lenkung nicht geht, ist auch kaum Spannungsabfall da, d.h. die Pumpe zieht auch kaum Strom, der steigt dann langsam, bis die Lenkung wieder normal unterstützt wird.

Ich habe die Pumpe mal manuell angesteuert, s. Video.

Zündspannung habe ich durchverbunden und das Signal, das eigentlich vom Generator kommt, habe ich über einen Widerstand an die Zündspannung gelegt.

Wie hoch sollte das denn sein? Ist das bei mir vielleicht manchmal zu niedrig?

 

Weiß jemand wie der Öldruck geregelt wird? Gibt es da einen Bypassventil?

Die Pumpe läuft ja immer, auch wenn man nicht lenkt. Man hört aber auch, das bei Last irgendwas geregelt wird.

Themenstarteram 5. August 2019 um 14:37

Zitat:

@BlackyST170 schrieb am 5. August 2019 um 13:05:29 Uhr:

Wo hast die Spannungen gemessen ?

Die 300mV habe ich bei Lenkanschlag zwischen Pumpengehäuse und Masseanschluss der Pumpe an der Karosserie (Ist das der zentrale Masseanschluss? An einen anderen kann ich mich grad nicht erinnern.)

Das Pumpengehäuse selber hat keine Verbindung zur Karosserie, das habe ich gemessen.

Leg doch mal ein Zusatz-Massekabel direkt vom Minuspol zur Pumpe.

6 oder 10 mm2.

 

Kannst Du mal Bilder vom Anschluss der dicken PLUS/MINUS Leitungen an der Pumpe reinstellen ?

 

Gibt's da zwei Versionen von Pumpen ?

Eine glatte Variante ?

Und eine mit Kühlrippen ?

Bei den X-Motoren gibt's zwei verschiedene.

Alte Variante ohne Zusatzleitung OBD-Buchse.

Kabel BRAUN/WEISS fehlt hier.

Neue Variante mit Zusatzleitung OBD-Buchse.

Bei den Z-Motoren kommt das Motorlaufsignal vom MSG.

Und nicht mehr über die Ladekontrollleuchte Kl.61

Kabelfarbe BU/WH wird auf WH/YE geändert.

 

Zu Deinem Pumpennachlauf :

Die Pumpe hängt ja an Kl.30 = BATTERIEPLUS.

Dient vermutlich dem Druckaufbau.

 

Hab ich beim Mopped auch.

Zündung an = Kl.15

Benzinpumpe läuft selbstständig an für 3 Sekunden und schaltet dann selbstständig ab.

Erst wenn Startknopf gedrückt wird,läuft Pumpe wieder.

So könnte ich mir es erklären.

Ich vermute,dass durch Kl.15 die Pumpe kurz den Einschaltimpuls bekommt,anläuft zwecks Druckaufbau und dann abstellt.

Erst bei Motorlauf Kl.61 wird die Pumpe wieder gestartet.

Servolenkung X-Motor
Themenstarteram 5. August 2019 um 19:38

@BlackyST170

Ja, es gibt 2 verschiedene. Ich habe die TRW1.

Ein zusätzliches Massekabel da anzuschließen wird schwierig, zumindest wenn es da dauerhaft und wasserdicht dran soll. Das originale hat ja schon ca. 10qmm und sollte theoretisch reichen.

Meinst du mit Pumpennachlauf, dass die auch ohne Signal vom Generator läuft?

Ich denke, das muss so sein, wenn mal der Generator hops geht oder der Riemen abfliegt, sollte man ja noch lenken können, wenn dann mal die Zündspannung weg war, geht natürlich nichts mehr. Wenn man den Motor abwürgt, also mit Zündung aus geht, läuft die Pumpe auch.

Die Pumpe soll beim Start nur mit Zündung noch nicht laufen, sonst würde die die Batterie in kürzester Zeit leer saugen. Erst wenn das Signal vom Generator kommt, das macht die bei mir aber leider nicht immer.

Anschluss TRW1

Drehmomentwerte für die Pumpe hab ich gefunden.

 

Elektrisch hab ich nur eine LECKSTROMMESSUNG gefunden.

SOLLWERT: kleiner als 50 mA

Bei Mj. 03 gibt's zwei Pumpenarten .

TRW

DELPHI

Mehr Infos hab ich leider nicht.

Hast Du mal den kleinen Stecker kontrolliert ?

Wegen Kabelfarben und Pins.

Zweiadrig ist Mj. 98/99

Dreiadrig ist Mj.00

Themenstarteram 5. August 2019 um 21:48

@BlackyST170

Meinst du den Stecker der im Video zu sehen ist? Da ist mir nichts aufgefallen.

TRW1 gab es nicht lange, weil die Teile reihenweise ausgefallen bzw. undicht geworden sind, deshalb bekommt man die auch nicht als Ersatzteil.

 

Kannst du mir die Drehmomentwerte für die Pumpeninnereien bitte zukommen lassen? Danke!

Ja ,schick ich Dir.

Themenstarteram 6. August 2019 um 18:11

Hallo,

bin grad etwas ratlos.

Ich habe nun noch was festgestellt und zwar geht die Lenkung immer dann nicht, wenn nach einschalten der Zündung das Batteriesymbol kurz wieder aus geht. Siehe Video.

Ich habe noch 2 LEDs an Zündspannung (rot) und Generatorsignal (grün) direkt am 2-poligen Stecker der Servopumpe angeschlossen. Man sieht auch da, dass kurz Spannung am Generatorsignal anliegt. (LEDs sind überm Scheibenwischer zu sehen. )

Wo soll das denn herkommen? Da hängt doch sonst nichts dran.

Themenstarteram 11. August 2019 um 12:05

Für dieses "elektrische Problem" werde ich vielleicht mal ein neues Thema öffnen, passt ja nicht zur Überschrift.

Für irgendwelche Informationen zur Pumpe und vor allem der Drehmomentwerte wäre ich aber weiterhin dankbar.

Ansonsten müsste ich die Richtwerte nehmen.

Ich nehme an, Schraubensicherung wird im Öl nicht funktionieren.

@Gerd

Du hast ne PN

Themenstarteram 11. August 2019 um 14:04

@BlackyST170

Da ist für die Pumpe selber leider nichts dabei, aber dennoch danke für die Mühe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra G & Coupé
  7. TRW1 Servopumpe / Lenkgetriebe Technische Dokumentation