ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Transporter mit 3,5 t Anhängelast

Transporter mit 3,5 t Anhängelast

Themenstarteram 3. Januar 2010 um 18:46

Moin zusammen,

da unsere Anhänger für unseren Movano zu groß sind, suchen wie einen Transporter, der 3,5 Tonnen ziehen darf und mit Klasse BE gefahren werden darf!

Hersteller ist erst mal egal, der Transporter sollte langen Radstand und Hochdach haben, desweiteren muss er eine grüne Umweltplakett haben und ein Diesel!

Gibt es diese Eierlegendewollmilchsau?

Über Vorschläge wäre ich sehr froh!

Gruß Martin

Beste Antwort im Thema
am 11. März 2011 um 15:10

Hallo miteinander,

ich wittere hier in den anfänglichen Beiträgen teilweise fundiertes Halbwissen, was die Führerscheinregelungen in Bezug auf die Klasse BE in Deutschland anbelangen und möchte diese mit meinem Beitrag sehr gerne berichtigen bzw. ergänzen.

1. Die Regelung, dass das zulässige Gesamtgewicht (zGG) des Anhängers maximal so groß sein darf wie die Leermasse (LM) des Zugfahrzeuges und das zGG des Zugfahrzeuges + das zGG des Anhängers zudem nicht mehr als 3,5t ergeben darf gilt nur in Bezug auf die Klasse B, nicht aber bezogen auf die Klasse BE!

Bei der Klasse BE sind, sofern dies vom Hersteller in den Fahrzeugpapieren in der Höhe frei gegeben und auch eingetragen ist, an einem Zugfahrzeug der Klasse B bis max. 3,5t zGG "jegliche" Anhängerkombinationen möglich, sofern diese von der StvZO in der Form frei gegeben sind.

Mit anderen Worten, bis auf die Einschränkung, dass das Zugfahrzeug maximal ein zGG von 3,5t haben darf, gibt es aus rein fahrerlaubnis rechlicher Sicht in Bezug auf die Klasse BE bislang keinerlei Einschränkungen was das maximale zGG des Anhängers, noch das zulässigen Zuggesamtgewichts (zZGG) anbelangt. Selbst die Regelung der Klasse C1E, dass das Zuggesamtgewicht maximal 12t betragen darf findet bei der Klasse BE keine Anwendung!

Ab 2013 soll hier dann mit der Umsetzung der 3. EU Führerscheinrichtlinie in nationales Recht bei allen ab dem 19.01.2013 neu erteilten Klasse BE Führerscheinen aber bereits aus fahrerlaubnisrechtlicher Sicht eine Beschränkung des maximalen zGG des Anhängers von 3,5t erfolgen und neu eingeführt werden. Alle Klasse BE Führerscheine, die vor diesem Stichtag erteilt worden sind, sollen jedoch aus momentaner Sicht auch weiterhin Bestandsschutz geniesen. Mit anderen Worten für diese gilt die neue Einschränkung von max. 3,5t zGG für den Anhänger dann auch nach dem 19.01.2013 weiterhin nicht.

Zudem soll die Leermassenregelung in Bezug auf die Klasse B aus rein fahrerlaubnis rechtlicher Sicht betrachtet ebenfalls ab 2013 wegfallen. Hier gilt dann nur noch zGG des Zugfahrzeugs + zGG des Anhängers max. 3,5t. Für alles was darüber ist benötigt man dann entweder eine weitere Schulung bis max. 4,25t Zuggesamtgewicht oder dann eben, wie bisher ja auch, die Klasse BE.

2. Aufgrund der in Punkt 1 genannten Zusammenhänge sind derzeit die folgenden Kombinationen mit der Klasse BE fahrbar:

Siehe Abschnitt "Führen von Zugkombinationen (Zugfahrzeug und Anhänger) mit der Klasse BE"

http://www.tuev-nord.de/de/Zugkombinationen_3155.htm

Wie der Seite des Tüv Nord zu entnehmen ist, sind mit der Klasse BE theoretisch sogar Fahrzeug Anhängerkombinationen bis 40t zZGG möglich, sofern es sich eben um eine Zugmaschine mit max. 3,5t zGG handelt!

Ob das in der Form natürlich viel Sinn mach oder nicht steht auf einem anderen Blatt Papier, aber aus rein fahrerlaubnis rechtlicher Sicht betrachtet wäre sowas mit der derzeitigen Klasse BE durchaus möglich.

 

Ich hoffe, dass ich durch meinen Beitrag ein wenig Licht ins Dunkel bringen konnte, was die Führerscheinklasse BE anbelangt.

Sollte ich noch was vergessen haben, darf es natürlich gerne noch ergänzt werden :-).

Liebe Grüsse

Naesch

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von der-schrittmacher

Z.B. aus Zokers Link zum TÜV Süd

http://www.tuev-sued.de/fuehrerschein_pruefung/fuehrerscheinklassen

Und, was steht da? Genau das hier:

- Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse, wenn die zulässige Gesamtmasse größer ist als die Leermasse des Zugfahzeuges,

- Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse, wenn die zulässige Gesamtmasse des Anhängers nicht größer ist als die Leermasse des Zugfahrzeuges aber die Summe der Gesamtmassen von Anhänger und Zugfahrzeug größer ist als 3,5 t.

Sprich, beide Vorraussetzungen, die ein Zug erfüllt, der nicht mit B gefahren darf und daher BE erfordert.

Zitat:

Original geschrieben von der-schrittmacher

Z.B. aus Zokers Link zum TÜV Süd

http://www.tuev-sued.de/fuehrerschein_pruefung/fuehrerscheinklassen

und zum Fahrlehrerverband

http://www.fahrlehrerverband-bw.de/07-FSKl/Fuehrerscheinklassen.htm

Da musst du aber alles lesen bzw.zitieren und nicht einfach Teile davon weglassen.

Ich empfehle dir mal den §42 STVZO zu lesen.Dort steht alles drin um dieses Thema zu beenden.

Gruß

am 3. Januar 2010 um 21:30

Zitat:

Original geschrieben von der-schrittmacher

ich hätte mir auch gar keine Gedanken um das ganze gemacht, wenn der TE nicht nach einer eierlegendenwollmilchsau gesucht hätte die mit BE zu fahren ist wenn das alles ja so problemlos möglich währe

Da frage ich mich manchmal, ob es nicht günstiger ist, ein paar Leute zum Führerschein C1E zu schicken. Da stellt sich sie ganze Problematik erstmal nicht und langdristig bleibt der Fuhrpark flexibler. Sei's drum, soll jeder machen, wie er meint...

Zitat:

Original geschrieben von ongelbaegger

Zitat:

Original geschrieben von der-schrittmacher

ich hätte mir auch gar keine Gedanken um das ganze gemacht, wenn der TE nicht nach einer eierlegendenwollmilchsau gesucht hätte die mit BE zu fahren ist wenn das alles ja so problemlos möglich währe

Da frage ich mich manchmal, ob es nicht günstiger ist, ein paar Leute zum Führerschein C1E zu schicken. Da stellt sich sie ganze Problematik erstmal nicht und langdristig bleibt der Fuhrpark flexibler. Sei's drum, soll jeder machen, wie er meint...

C1E ist für die Füsse.Für ein paar Euros mehr gibts den CE

Themenstarteram 3. Januar 2010 um 21:34

Hallo liebe Kinobesucher,

vielen Dank für eure Beiträge ihr habt ihr sehr weiter geholfen und bewahrt mich hoffentlich vor weiteren Punkten in Flensburg.

Kann man also sagen, dass die von mir geforderten Bedingugen nur vom Daily und Sprinter erfüllt werden? (Maxity scheitet aus, da Kastenwaagen)

So nun die Qual der Wahl, welchen würdet ihr nehmen?

Die hälfte der Kilometer legt er auf der Autobahn und dann mit Anhänger zurück, wo bei man häufigen an die 7 t-Marke kommen wird. Anhänger ist ein Drehschemelanhänger.

Die andere Hälfte legt er ihm täglichen Werkstattbetrieb (Schreinerei und Messebau) zurück.

Mit 3-Sitzen bekomm ich ja beide oder?

mfg

Martin

@gwiazda:

nochmals StVZo hat nichts mit der Fahrerlaubnis zu tun

Zitat:

Original geschrieben von gwiazda

Zitat:

Original geschrieben von ongelbaegger

 

Da frage ich mich manchmal, ob es nicht günstiger ist, ein paar Leute zum Führerschein C1E zu schicken. Da stellt sich sie ganze Problematik erstmal nicht und langdristig bleibt der Fuhrpark flexibler. Sei's drum, soll jeder machen, wie er meint...

C1E ist für die Füsse.Für ein paar Euros mehr gibts den CE

Naja, so richtig unflexibel sind doch nur die Leute, die nur den B haben. wären alle so weitsichtig, den BE gleich mitzumachen bzw. BE und damit ein paar Hängerstunden in der Fahrschule Standard/Pflicht wären, müßte man sich hier bei MT nicht die wöchentliche Frage/Diskussion geben, was man mit B ohne E fahren darf und was nicht. Gott bin ich froh um meinen alten 3er. :cool:

Zitat:

Original geschrieben von der-schrittmacher

@gwiazda:

nochmals StVZo hat nichts mit der Fahrerlaubnis zu tun

Super,danke für den Hinweis.Wenn du jetzt noch diesen § liest,dann wirst du feststellen das er dir genau erklärt wie der Anhänger der KL.B geschaffen sein muss.Er ist sozusagen ein Erklärungskommentar für Leute die die Definition der FEKL.nicht gleich raffen. Gerafft?

am 3. Januar 2010 um 21:52

@ Themenstarter

 

Auf Deine Frage:

 

Also beim Sprinter bekommst Du sicher 3 Sitze. Er ist halt nicht grad billig, finde ich.

Wenn Du wirklich vor hast mit 7t rum zu fahren dann schau auf möglichst viel PS.

 

 

@Freunde der Strassenverkehrsordnungsauslegungsvariantendiskussion

Ich glaub das interessiert die meisten nicht (mehr). Ihr könnt doch per Messenger die weltweiten Internetleitungen belasten/testen!

 

Servus!

am 3. Januar 2010 um 21:54

Gibt es einen Transporter, den es nur mit 2 sitzen vorne gibt?

Die meisten Transporter haben ja eine Kugelkopf Kupplung, hiermit darf man je nach modell maximal 3,5t ziehen, also 7t Zuggesamtgewicht. Und diese darf man ja auch mit dem BE Fahren.

Hätte der Transporter mit 3,5t Gesamtgewicht nun eine Zugkugelkupplung (Und ist auch als LKW zugelassen oder gilt als Allradfahrzeug) und eine Druckluftbremsanlage, so dürfte dieser Transporter Anhänger mit einem Gewicht von 5250Kg ziehen. Also ein Zuggesamtgewicht von maximal 8750Kg. Auch dieses Gespann dürfte man mit dem BE Führerschein fahren, da es sich ja um ein Fahrzeug bis 3,5t mit Anhänger Handelt.

Spinter oder Daily ist eigentlich egal, ich würde die Marke nehmen wo der Service am nächsten ist und die das beste angebot haben.

 

Wenn du wirklich mit ~7 Tonnen Gesamtgewicht über die Autobahn fährst dann würde ich auf alle fälle den größten Motor mit ~180 PS nehmen egal welche Marke. Das macht das fahren auf alle fälle angenehmer.

 

 

am 11. März 2011 um 15:10

Hallo miteinander,

ich wittere hier in den anfänglichen Beiträgen teilweise fundiertes Halbwissen, was die Führerscheinregelungen in Bezug auf die Klasse BE in Deutschland anbelangen und möchte diese mit meinem Beitrag sehr gerne berichtigen bzw. ergänzen.

1. Die Regelung, dass das zulässige Gesamtgewicht (zGG) des Anhängers maximal so groß sein darf wie die Leermasse (LM) des Zugfahrzeuges und das zGG des Zugfahrzeuges + das zGG des Anhängers zudem nicht mehr als 3,5t ergeben darf gilt nur in Bezug auf die Klasse B, nicht aber bezogen auf die Klasse BE!

Bei der Klasse BE sind, sofern dies vom Hersteller in den Fahrzeugpapieren in der Höhe frei gegeben und auch eingetragen ist, an einem Zugfahrzeug der Klasse B bis max. 3,5t zGG "jegliche" Anhängerkombinationen möglich, sofern diese von der StvZO in der Form frei gegeben sind.

Mit anderen Worten, bis auf die Einschränkung, dass das Zugfahrzeug maximal ein zGG von 3,5t haben darf, gibt es aus rein fahrerlaubnis rechlicher Sicht in Bezug auf die Klasse BE bislang keinerlei Einschränkungen was das maximale zGG des Anhängers, noch das zulässigen Zuggesamtgewichts (zZGG) anbelangt. Selbst die Regelung der Klasse C1E, dass das Zuggesamtgewicht maximal 12t betragen darf findet bei der Klasse BE keine Anwendung!

Ab 2013 soll hier dann mit der Umsetzung der 3. EU Führerscheinrichtlinie in nationales Recht bei allen ab dem 19.01.2013 neu erteilten Klasse BE Führerscheinen aber bereits aus fahrerlaubnisrechtlicher Sicht eine Beschränkung des maximalen zGG des Anhängers von 3,5t erfolgen und neu eingeführt werden. Alle Klasse BE Führerscheine, die vor diesem Stichtag erteilt worden sind, sollen jedoch aus momentaner Sicht auch weiterhin Bestandsschutz geniesen. Mit anderen Worten für diese gilt die neue Einschränkung von max. 3,5t zGG für den Anhänger dann auch nach dem 19.01.2013 weiterhin nicht.

Zudem soll die Leermassenregelung in Bezug auf die Klasse B aus rein fahrerlaubnis rechtlicher Sicht betrachtet ebenfalls ab 2013 wegfallen. Hier gilt dann nur noch zGG des Zugfahrzeugs + zGG des Anhängers max. 3,5t. Für alles was darüber ist benötigt man dann entweder eine weitere Schulung bis max. 4,25t Zuggesamtgewicht oder dann eben, wie bisher ja auch, die Klasse BE.

2. Aufgrund der in Punkt 1 genannten Zusammenhänge sind derzeit die folgenden Kombinationen mit der Klasse BE fahrbar:

Siehe Abschnitt "Führen von Zugkombinationen (Zugfahrzeug und Anhänger) mit der Klasse BE"

http://www.tuev-nord.de/de/Zugkombinationen_3155.htm

Wie der Seite des Tüv Nord zu entnehmen ist, sind mit der Klasse BE theoretisch sogar Fahrzeug Anhängerkombinationen bis 40t zZGG möglich, sofern es sich eben um eine Zugmaschine mit max. 3,5t zGG handelt!

Ob das in der Form natürlich viel Sinn mach oder nicht steht auf einem anderen Blatt Papier, aber aus rein fahrerlaubnis rechtlicher Sicht betrachtet wäre sowas mit der derzeitigen Klasse BE durchaus möglich.

 

Ich hoffe, dass ich durch meinen Beitrag ein wenig Licht ins Dunkel bringen konnte, was die Führerscheinklasse BE anbelangt.

Sollte ich noch was vergessen haben, darf es natürlich gerne noch ergänzt werden :-).

Liebe Grüsse

Naesch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Transporter mit 3,5 t Anhängelast