ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Kaufberatung: Welcher gebrauchte Transporter; Sprinter oder Iveco Daily?

Kaufberatung: Welcher gebrauchte Transporter; Sprinter oder Iveco Daily?

Themenstarteram 28. November 2007 um 0:01

Hallo allerseits, bin neu hier im Forum und freue mich ein solches gefunden zu haben.

Ich hoffe hier Leute anzutreffen die mir bei meinen Fragen zur Seite stehen können und umgedreht.

Ich fahre zur Zeit einen MB 207D Bj. 87, langer Radstand und Hochdach (2,8t; 73PS; 153.000 km - siehe Profilbild).

Der hat mir seit 5 Jahren sehr gute Dienste erwiesen und hatte (nach ca. 140.000 km) nur einmal einen Defekt - Kupplungsschaden.

Er ist gerade in einem guten Zustand, rostet mir aber langsam zuviel und verbraucht, da ich ab nächsten Jahr öfter fahren will, zu viel Sprit (11-13L).

Das heißt dass jetzt ist ein guter Zeitpunkt gekommen ist ihn zu verkaufen.

Und jetzt benötige ich einen neuen Gebrauchten (diesmal aber 3,5t; Ladefläche mind. 35000mm; Hochdach), bin mir aber noch nicht so sicher für welche Marke, Baureihe und Motorisierung ich mich entscheiden soll.

Mein Budget beläuft sich da von 8.000 - max. 12.000€ inklusive Mehrwertsteuer.

Da ich des öfteren gehört habe, dass der "Daily" ebenfalls ein gutes Fahrzeug sein soll, frage ich mich ob es evtl. ein solcher sein wird.

Beladen Fahre ich meistens nur Autobahn.

Eine Anhängerkupplung soll auch vorhanden sein (oder montiert werden), dh. er muss auch was ziehen können.

Er sollte nicht besonders Rost anfällig sein, da ich für ein so großes Fahrzeug keine Garage besitze.

Werkstatt- und Ersatzteilkosten müssen sich auch in Grenzen halten und/oder Reparaturen (wie reparaturanfällig ist der Sprinter und wie reparaturanfällig ist der Daily?).

Was wisst Ihr über die beiden von welcher Baureihe.

Würde mich über evtl. Empfehlungen und/oder Erfahrungsberichte sehr freuen.

Vielleicht soll es ja auch ein VW LT oder gar ein ganz anderer werden, wobei mein Augenmerk auf den Sprinter gerichtet ist.

Eine letzte Frage noch zur Motorisierung dieser Form von Nutzfahrzeugen:

Welcher der Fahrzeuge besitzt eine Zahnkette und welcher einen Zahnriemen und welche Bedeutung kann man dem zumessen.

Gruß Kristian

 

Ähnliche Themen
14 Antworten

Hallo. Also ich persönlich muß sagen Finger weg von Iveco!! Was ich gehört habe ( drei Bekannte haben bzw. einer fährt noch Iveco Daily) waren alle sehr unzufrieden. Verbrauchen sehr viel Sprit und sind Reparatur Anfällig. In dieser Preisklasse was Du suchst ist ein Mercedes auch ungeeignet höchstens ein alter Sprinter aber die brauchen auch viel Sprit. Am besten wäre da ein Ford Transit (EL hat 4m Ladefläche) aber für den Preis wird es denke ich auch schwer. Am besten schau Dich mal bei Citroen Jumper, Peugot Boxer oder den Opel Movano um. Ich bin von Ford auf Citroen umgestiegen und sehr zufrieden, habe ihn im Juli diesen Jahres geleast und er hat jetzt 80000km runter und keine Probleme. Achte darauf das der transporter eine Steuerkette hat und keinen Zahnriemen (ist billiger viel billiger im Unterhalt) Steuerkette ist wartungsfrei und bei Zahnriemen muß man immer mal wechseln. Kosten um die 400-500 Euro.

Themenstarteram 29. November 2007 um 2:06

@express man

Danke f. Deine Antwort.

Zitat:

In dieser Preisklasse was Du suchst ist ein Mercedes auch ungeeignet höchstens ein alter Sprinter aber die brauchen auch viel Sprit.

Die Angebote in "Mobile.de" und "Autoscout24" sprechen andere Zahlen. Bitte berichtige mich falls ich mich irre, es geht hier meines Erachtens um ne relativ grosse Investition.

So habe ich "Bj. 2003; unter 100.000 km" - Sprinter mit langem Radstand, Hochdach, Euro 3 und ein paar Dellen in genannten Internetseiten, die 10.000€ kosteten gesehen.

Ca. 10 Jahre alte Sprinter unter 150.000 km für 8 - 12.000 € sind da überhaupt kein Problem.

Auf was muss ich achten? Sind solche Angebote unseriös?

Gruß Kristian

11-13 l verbrauch bei einem transporter sind doch aber eigentlich normal oder? ich denke ein neuer sprinter wird wohl auch nicht weniger verbrauchen, höchstens auf dem papier. habe auch noch ne frage, haben die alten sprinter alle steuerkette?

Themenstarteram 29. November 2007 um 9:48

@bastianfriebel

Der vermeintlich billige Zahnriemen kam nach der zuverlässigen, schweren, teuren und rasselnden Steuerkette.

Alle Mercedes Benz haben eine Steuerkette, sogar der Smart.

BMW gehört anscheinend auch dazu.

Link

Link2

Kristian

Ps: hoffe meine letzte Frage ist dadurch nicht zu sehr ins Abseits geraten...

meine bisherigen fahrzeuge hatten alle steuerkette un dnie probleme gehabt. beim lt von meinem kumpel ist vor 3 wochender zahnriemen gerissen, damit hatte sich das thema lt für ihn erledigt.

ich denke, daß du keinen 2003er sprinter mit 150tkm für 10 teuro kriegst, da ist sicher was faul. 15 mußt du da mindestens einplanen. aber selbst die alten mit 400 tkm werden nicht unter 5-6000 euro gehandelt. dann lieber einen neueren nehmen

Themenstarteram 29. November 2007 um 10:14

Angebot bei "Mobile.de"

Hatte mich da aber erst in der Zahl verkuckt, hab statt "211", "311" gelesen. Also nichts für mich und sowieso zu weit weg.

Aber schau Dich mal in den besagten Anbieterseiten um, gar nicht so schlecht so manche Angebote.

Aber ein wirklich gutes Gefühl, bei meinen Ansprüchen, hätte ich wahrscheinlich auch erst ab 15- oder 17.000€ an den Mercedes-Gebrauchtwagenhändler (mit Vertragswerkstatt) meines Vertrauens.

Kommt natürlich auf das Angebot drauf an.

Meinen (85.000km, kein Rost, 16Jahre alt, Werkstattgepflegt + intakter Hydraulikhebebühne die ich für 500€ verkauft habe) der damals ein Schmuckstück war, hatte ein Kumpel vor mir für schlappe 700€ in einem Altenheim ergattert. Glück gehabt, damals vor über 5 Jahren.

Na mal sehen...

Beim Sprinter musst du drauf achten wo er gebaut wurde. Er wurde in Deutschland und Spanien produziert, wobei die Sprinter aus Spanien anfangen zu rosten.

Von der Kilometerleistungen her kann es vorkommen, dass die Injektoren erneuert werden müssen. Dann ist meistens die Rücklaufmenge zu groß (innere Undichtigkeit).

Im großen und Ganzen ist der Sprinter aber ein recht zuverlässiges Fahrzeug.

Gruß

Zündappfahrer

Themenstarteram 30. November 2007 um 5:14

Vielen Dank,

ich habe ein Angebot eines MB 308 erhalten.

Wie verhält sich so ein Fahrzeug voll beladen + Anhänger?

Macht es Sinn oder sind 80 PS zu wenig?

Verbraucht so ein schwacher Motor weniger Sprit?

Sind Steuern und Versicherung günstiger als beispielsweise bei einem MB 311?

Zitat:

Original geschrieben von MERCY108

 

Wie verhält sich so ein Fahrzeug voll beladen + Anhänger?

Macht es Sinn oder sind 80 PS zu wenig?

Hi,

Bei 80 PS und Anhänger wirst Du in den Kasseler Bergen garantiert von den "grossen" Lkw angeschoben.

80 PS sind schon beim voll beladenen Solofahrzeug sehr wenig. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass so ein "schwacher" Motor stets an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit läuft und der Dieselverbrauch in ungeahnte Höhen steigt.

Hast Du die Möglichkeit, einmal mit einem Sprinterfahrer mitzufahren? Du wirst Dich wundern, wenn auf der Autobahn aus Tempo 100 heraus - natürlich ohne Anhänger - eine Steigung kommt. Mir war das immer peinlich, wenn im Rückspiegel die vorher überholten Fernzüge wieder auftauchten und dann nicht überholen durften. Freunde macht man sich damit nicht auf der BAB. Und mit Anhänger fährt man dann am besten auf dem Standstreifen ;-)

Allzeit gute Fahrt

tuxadi

Der einzig brauchbare Motor, besonders im Anhängerbetrieb und unter Last, ist der 16er 5Zylinder. Die Anderen 3 CDI-Motoren haben nur 2,2 Liter Hubraum und daher geht unten rum so gut wie nix.

Auch mir ist mein 13er zu schwach, obwohl ich meist nur leicht beladen Fahre. Überlege also gut, ob Du Dir so einen Schwachen Motor antuen willst. Ich würde meinen 13er für einen gescheiten 16er sofort verkaufen.

MFG Sven

EDIT: Die Steuer ist bei einem 3xx Kasten immer gleich bei LKW-Zulassung. Hier wird nach Gewicht besteuert, der Motor ist für den Steuersatz unwichtig.

Bei PKW-Zulassung erfolgt die Besteuerung über den Hubraum. Hier sind die 308/311/313CDI billiger als der 316, weil sie weniger Hubraum haben. Víel macht das aber nicht aus.

ich weiß garnet was ihr habt bin einmal sprinter gefahren und kann nur sagen nie wieder.

 

ich würde nen auto kaufen was spaß am fahren macht. was jucken mich nen paar reperaturen wenn ich nen auto fahre was einfach nur klasse ist.

 

heutzutage kann man nicht mehr sagen welches auto reparatuanfällig ist. jede marke hat seine macken.

 

wenn bei mir früher in die werkstatt kunden rein kamen dann sagten die auch "bl*der iveco ich will nen benz".

 

und bei mercedes so "bl*der benz ich will nen iveco".

 

Iveco ist recht schön zu fahren außer die alten die waren genauso wie sprinter zu fahren. bin auch letztens nen transit gefahren ist auch ned verkehrt und der ist 3 jahre alt und hat noch keine großen reperaturen bekommen.

 

zurzeit fahre ich aber täglich nen träfic. der gefällt mir nicht besondes, ist sehr zuverlässig aber naja die verarbeitung. in 3 jahren sind da nur die anschnaller und lenkstockschalter kaputt gegangen.

Themenstarteram 3. Dezember 2007 um 0:20

Vielen Dank für die vielen Tipps und Antworten,

ich habe mich jetzt dafür entschieden, eine MB 313 oder 316 für bis zu 15.000€ zu erstehen. Am liebsten natürlich aus 1. Hand von einer Privatperson, nicht unbedingt von einer Firma.

Wichtig für mich ist, dass sie eine Kombi-Bodengruppe für eine 3er Rücksitzbank besitzt(+Seitenfenster natürlich) und trotzdem als LKW zugelassen werden kann. Die Anhängerkupplung würde ich am liebsten selbst anbauen, dann wüsste ich wenigstens, dass das Fahrzeug noch nicht so sehr belastet wurde.

Eigentlich keine so großen Ansprüche, mal sehen was mir als nächstes so für Angebote eröffnet werden.

Falls jemand von einem weiß, wäre ich sehr dankbar falls er mich kontaktiert.

Kristian

Zitat:

Original geschrieben von MERCY108

Wichtig für mich ist, dass sie eine Kombi-Bodengruppe für eine 3er Rücksitzbank besitzt(+Seitenfenster natürlich) und trotzdem als LKW zugelassen werden kann. (...) Kristian

Hallo Kristian,

ich weiß ja nicht, wer Dir erzählt hat, dass du einen Kombi als LKW zulassen kannst, aber damit wirst Du wohl Probleme von steuerlicher Seite bekommen! Die Verankerungen für die Sitze müssen endgültig unbrauchbar sein und die Ladefläche muss überwiegen.

Nur mal so als Tipp am Rande. Aber letztendlich solltest Du das Fahrzeug kaufen, welches Du am ehesten für Deine Anwendung brauchen kannst.

Viel Spaß mit dem neuen Fahrzeug, wenn es denn angeschafft ist

:-) ScaniaChris

Themenstarteram 3. Dezember 2007 um 13:44

@scaniaChris

Zitat:

ich weiß ja nicht, wer Dir erzählt hat, dass du einen Kombi als LKW zulassen kannst, aber damit wirst Du wohl Probleme von steuerlicher Seite bekommen! Die Verankerungen für die Sitze müssen endgültig unbrauchbar sein und die Ladefläche muss überwiegen.

...der Kundenberater in der Mercedes-Vertragswerkstatt "Senger und Kraft". Habe mich ausführlich beraten lassen und erfahren, dass einige Fahrzeuge mit "Kombi-Bodengruppe" als LKW zugelassen werden können. Wird wohl so stimmen. Bsp.: Kombi-Sprinter mit LKW Zulassung -> siehe "Weitere Informationen" ganz unten, letzte Zeile.

Auf jeden Fall suche ich so einen, wäre dankbar für Angebote...

Kristian

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Kaufberatung: Welcher gebrauchte Transporter; Sprinter oder Iveco Daily?