ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Transit lässt sich weder manuell noch mit Fernbedienung öffnen

Transit lässt sich weder manuell noch mit Fernbedienung öffnen

Ford Transit Mk6
Themenstarteram 6. Juni 2021 um 13:36

Hallo an alle,

ich hab' mich hier mal angemeldet weil ich eure Hilfe benötige. Ich hab durch die Suchfunktion bereits einige Tips durchgelesen, jedoch beschreibt keins davon genau mein Problem.

Es geht um einen Ford Transit Bj. 2008. Wir haben vorgestern Abend daran gearbeitet (alle Verbraucher aus, außer die Standardinnenraumbeleuchtung an - die nach einiger Zeit ja ausgeht) und ihn dann nach 4 Stunden per Fernbedienung abgeschlossen (wahrscheinlich sogar 2x).

Gestern ließ sich der Wagen nicht mehr öffnen. Per Fernbedienung keine Reaktion, kein Geräusch. Mit dem Schlüssel an dem Fahrertürschloss (das einzige! ) nach links gedreht - kein Wiederstand, keine Reaktion. Nach rechts - normaler Wiederstand.

Wir haben dann den ADAC gerufen, aber auch er konnte die Fahrer und Beifahrertür nicht mit der "Stange" öffnen (Doppelverriegelung aktiviert?). Der Ford Händler sagt der Schlüssel ist in Ordnung und sendet. Auch kurzes überbrücken über den Motorraum half nicht.

Was können wir jetzt noch tun, außer die Scheibe einzuschlagen - wobei fraglich ist ob sich dann die Türen wegen der eventuellen Doppelverriegelung öffnen lassen...?

Sorry wegen dem langen Text, aber uns gehen echt die Ideen aus..

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.

Ähnliche Themen
66 Antworten

Ersatzschlüssel vorhanden und bei beiden die Batterie voll ?? Geht die Haube auf um mal nach den Sicherungen zu schauen? wenn ihr rumgebaut habt könnte auch ne Sicherung defekt sein, was an Kabel geändert und das fürs öffnen erwischt? Heckkklappe oder Türen?

Themenstarteram 6. Juni 2021 um 15:09

Hallo Bitboy,

den Ersatzschlüssel bekommen wir noch, ich denke jedoch, das hier der Akku leer sein wird. Der zu öffnen benutzte Schlüssel soll ja - lt. Ford Händler - in Ordnung sein. Die Motorhaube lässt sich manuell mit dem Schlüssel öffnen und hier waren die Sicherungen augenscheinlich in Ordnung. Allerdings habe ich irgendwo gelesen, daß die Sicherungen für die ZV im Handschuhfach sind und gerade da kommen wir ja nicht dran..

"Rumgebaut" haben wir nur an der Bodenplatte und an einem Regal.. Daher haben wir da bestimmt nichts erwischt.

Es wundert mich halt, dass die Zentralverriegelung überhaupt nicht reagiert. Angenommen das "manuelle" Schloss an der Fahrertür ist defekt, sollten dann nicht trotzdem die anderen Türen per Fernbedienung öffnen? Und sollte noch zusätzlich die Auto Batterie leer sein, müsste sich dann nicht etwas tun, wenn der Wagen überbrückt wird.. Immer davon ausgehend das der Ford Händler die Wahrheit spricht und der Schlüssel tatsächlich in Ordnung ist..?

Gruß

Kann man über den Heckklappengriff oder Kennzeichenleuchte hinten was öffnen?

Themenstarteram 6. Juni 2021 um 16:08

Hmm, auch ne Idee.. aber ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass man da von außen nach innen dran kommt. Aber wir könnten es vielleicht mal probieren.

Natürlich lassen sich die Hecktüren normalerweise von innen öffnen, aber wenn schon der ADAC Mensch die Fahrer- und Beifahrertür nicht mit der Stange öffnen kann - und er hat den Türöffner von innen wirklich weit "rausgebogen" - fürchte ich, dass hier und dann auch an den Hecktüren die Doppelverriegelung greift...

Wie kann es denn sein, das garnichts funktioniert - das gleichzeitig werder die Fernbedienung noch der manuelle Schlüssel das Ding öffnet ??

Grundsatzfrage

Hat der Transit 2 Batterien ?

Wenn ja, dann nützt eine Überbrückung im Motorraum nichts, den die geht nur auf die Starterbatterie, aber nicht auf die System / Steuerungsbatterie

Doppelverriegelung

Ein etwas unglücklich gewählter Name von Ford

Das heisst nur, dass man Fronttüren und Hecktüren extra aufschliessen kann, sonst nichts

Sozusagen eine entkopplete Zentralverriegelung

Was mich etwas verwundert, dass die Fahrertür nicht aufschliessen geht, da dies ein rein mechanischer Vorgang ist und mit der ZV grundsätzlich nix am Hut hat

Ausser das Schloß ist defekt, was bei dem Baujahr sein könnte

Alle Schlüssel schon am Schloß probiert ?

Den leeren Schlüssel kann man auch an einer Zahnbürstenstation laden, falls sowas vorhanden ist ...induktiv !!

Ich bezweifle auch, dass Ford den Schlüssel bzw das Signal prüfen kann

Da ist nicht ganz so einfach

Zumindest hab ich bei meinem Händler noch nicht erlebt

Themenstarteram 6. Juni 2021 um 19:04

Hallo macspeed,

ich bin jetzt davon ausgegangen, dass er 2 Batterien hat, weil ich das irgendwo mal so gelesen habe. Ist das beim Transit nicht immer so?

Ich muss dazu sagen, das der Transit erst vor ein paar Wochen gekauft wurde und man sich logischerweise noch nicht so im Detail damit beschäftigt hat. Wer kann denn auch wissen das der sofort Mucken macht :(

Das mit dem Schlüssel kam mir auch seitens der Ford Werkstatt komisch vor.. Mir war nicht ganz klar, wie der Fordmensch das geprüft haben will... Aussage war " er sendet und funktioniert".

Wenn der zweite Schlüssel kommt, werden wir das mit dem induktiven Laden an der Zahnbürstenstation mal ausprobieren ;) vielen Dank für den Tipp.

Tja, das Türschloss.. Wir gehen auch davon aus, dass es defekt ist. Der Schlüssel lässt sich im Schloss zwar nach links drehen, jedoch "schlägt" er am Ende einfach an, ohne Widerstand bzw. "Federung". Halt anders als wenn man ihn nach rechts dreht.

Die Doppelverriegelung wird von Ford ja eigentlich als Einbuchsschutz definiert, d.h. Wenn ein Fenster eingeschlagen wird, kann das Auto bei aktivierter Doppelverriegelung nicht von innen geöffnet werden.. So kenn' ich das auch von meinem früheren Corsa. Da war von innen nix zu machen, nur mit Fernbedienung. Dafür würde auch sprechen, dass der ADAC Mensch den LOCK Button am Türöffner nicht lösen konnte und die Tür sich mit dem Ziehen des Hebels (von innen) ebenfalls nicht erweichen ließ..

Es ist aber auch zum kotzen..meine Tochter wollte sich damit einen Traum erfüllen und der scheitert gerade auf unserem Parkplatz..

Themenstarteram 6. Juni 2021 um 20:24

.. Und nu? Kann man denn soviel Pech haben, das sich gleichzeitig das einzige Türschloss überlegt kaputt zu gehen, die Autobatterie leer ist und der Schlüssel Akku die Grätsche macht? Es muss doch eine Möglichkeit geben das blöde Ding aufzubekommen... Zumal am Tag vorher noch alles ging :(

Nicht mal in eine Werkstatt abschleppen geht, da der Wagen unglücklich steht..

Wenn der ADAC Onkel am Türgriff gerüttelt hat, hätte der nicht auch mal probieren können den elektrischen Fensterheber zu betätigen? Mal Batterie laden oder Starthilfepak- > Batterie dran und mal versuchen die Fensterheber zu betätigen?

Bei unserer Transe ist die mech. Öffnung der Fahrertür wie folgt:

links drehen, rechts drehen, links drehen, in einem Zug. Beim rechtsdrehen wird entriegelt, beim 2. linksdrehen wird die Alarmanlage ausgeschaltet. Hab es gerade noch mal probiert. Tür lies sich ohne "Alarmlärm" öffnen.

Vielleicht hilft es.

Gut gemacht!

Themenstarteram 6. Juni 2021 um 22:35

@bitboy

Ich glaube die Fenster lassen sich nur bei eingeschalteter Zündung öffnen.

Ein Starthilfe Pack haben wir angeschlossen - ohne Erfolg.

Danach haben wir mit meinem Auto überbrückt - ohne Erfolg.

Aber wir werden das nochmal probieren und dann etwas länger dran lassen.

Obwohl macspeed ja meinte, das es bei dem Transit nichts nützt weil die Versorgerbatterie damit nicht aufgeladen wird ( hat Bj. 2008 eine oder zwei Batterien??)

@cumbre

Unbewusst haben wir das wahrscheinlich auch schon so versucht. Haben ja auch schon wie verrückt rumprobiert. Aber wir werden das nochmal bewusst durchführen wenn der Zweitschlüssel kommt.

Erst wie nach Vorschlag von @macspeed an der Zahnbürsten Aufladestation aufladen, mal funken und danach mal manuell auf und zuschließen (in der Hoffnung das vielleicht der Schlüssel noch relativ unbenutzt ist und besser greift) Allerdings befürchte ich, dass das Schloss defekt ist, da beim drehen nach links kein "Federwiderstand" zu spüren ist - also anders als beim nach rechts drehen.

Vielen Dank schonmal für die vielen Antworten .. Falls noch jemand einen Geistesblitz hat.. Bitte gerne melden, wir sind für jede Antwort/Anregung dankbar..

Da die Haube aufgeht könnte man versuchen über eine Sicherung Spannung Richtung Zündung zu geben um die Fensterheber zu aktivieren ?? Spätestens wenn im Armaturenbrett was Leuchtet könnte man Probieren.

Bei dem ollen Hobel laufen doch die Kabel im Türübergang, da mit Spannung auf einer Nadel mal einzelne, wenn möglich, Kabel anstechen und mit Spannung versorgen ? Hat der geklebte oder mit Gummi eingesetze Heckfenster?

Alles geklebt, schon seit den 2000ern beim Ford Transit

@dieheike

Mit einem Draht, wie früher, den Türöffner innen ziehen, schon mal probiert ?

Hupe kannst ja abstecken im Motorraum, damit nicht gleich die Bullen antanzen

Zitat:

@Bitboy schrieb am 6. Juni 2021 um 22:53:47 Uhr:

Da die Haube aufgeht könnte man versuchen über eine Sicherung Spannung Richtung Zündung zu geben um die Fensterheber zu aktivieren ?? Spätestens wenn im Armaturenbrett was Leuchtet könnte man Probieren.

Bei dem ollen Hobel laufen doch die Kabel im Türübergang, da mit Spannung auf einer Nadel mal einzelne, wenn möglich, Kabel anstechen und mit Spannung versorgen ? Hat der geklebte oder mit Gummi eingesetze Heckfenster?

...hilft zwar beim eigentlichen Problem nicht weiter,aber Schlüsselbatterien und Sender lassen sich mit vielen RDKS Testern prüfen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Transit lässt sich weder manuell noch mit Fernbedienung öffnen