ForumToyota
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Toyota Previa Leistungsverlust bei 2800 Umdrehungen

Toyota Previa Leistungsverlust bei 2800 Umdrehungen

Toyota Previa R3/R4

Hallo Community,

ich hoffe mir kann hier jemand helfen.

Mein Toyota Previa Diesel von 2002 hat ein paar Probleme.

Eines davon ist dass er kurz vor 3000 Umdrehungen anfängt zu ruckeln als wäre irgendwas verstopft.

Das Auslesen beim Toyotahändler brachte auch keine Ergebnisse. Kraftstofffilter habe ich schon ausgetauscht.

Es ist als würde irgendetwas den Motor kurz bremsen und dann wieder loslassen. Ich habe dann mal einfach weiter Gas gegeben doch daraufhin ging der Motor aus. Kein Problem Leerlauf während der Fahrt reingemacht und Motor wieder gestartet. Ging ohne Probleme wieder an. Der Motor hatte vor einem halben Jahr schonmal eine Phase in der er über einen Monat hinweg unregelmäßig einfach während der Fahrt ausging allerdings hat er irgendwann einfach selbst wieder aufgehört.

Das Problem ist ich habe einfach nicht das Geld ihn in eine Werkstatt zu bringen also möchte ich das Problem irgendwie selbst lösen. Das Problem mit der stoßweise Leistungseinbuße kurz vor 3000 Umdrehungen kommt komischerweise auch Etappenweise. War jetzt länger nicht und jetzt ist es plötzlich wieder da.

Ich hoffe irgendjemand kann mir helfen. Dafür schonmal DANKE.

Ähnliche Themen
26 Antworten

Hi, ein paar Angaben wären ganz nett, z.B. Laufleistung und welcher Motor (1CD-FTV?) - falls du das nicht weißt, dann kann man wahrscheinlich über PS darauf schließen.

Wie äußert sich der Fehler und wann tritt er auf? Beschleunigt das Auto sauber hoch und hat dann plötzlich ab 2800 rpm keine Leistung? Ruckelts? Tritt das Problem dann auch im Leerlauf auf, also kannst du mit getretener Kupplung höher drehen? Ist das Problem wirklin nur im genannten Drehzahlbereich oder springt er in den Notlauf? (dann hat er grundsätzlich in jedem Drehzahlbereich kaum Leistung und geht nach wenigen Minuten automatisch aus).

Wenn er sauber hoch beschleunigt, dann würde ich das AGR schonmal ausschließen. Das macht Probleme im Teillastbereich bis vll. 2200-2400 rpm, wenn es nicht richtig schließt.

Rußt das Fahrzeug auffällig? Ist der Verbrauch unauffällig?

Grüße

- chkstate

Ich werde das mal alles checken und morgen Bescheid geben: Vielen Dank schonmal.

Der Toyota hat 116 PS und dieBezeichnung 2.0 D

...könnte das helfen:

http://www.motor-talk.de/forum/previa-geht-nicht-mehr-an-t5057081.html

OK also der Wagen hat fast 170000km drauf. Ich habe heute nochmal ein paar Tests durchgeführt.

Ich denke das Problem tritt hauptsächlich auf wenn man ordentlich Gas gibt. Dann im Bereich ab 2500 Umdrehungen fängt er an zu zucken.

Als würde ihm zwischendrin immer mal eine Sekunde die Power abgedreht. Habe das in allen Gängen probiert und im 5. auf der Schnellstraße ist er dann wieder ausgegangen. Kupplung, Neustart und ging wieder an .

Kurz nach Neustart war das Problem nicht mehr aber keine 2 Minuten später wieder.

Wenn man nur mäßig Gas gibt läuft er auch ohne ruckeln an der 2500 vorbei. Im Leerlauf tritt das Problem nicht merklich auf. Er stirbt ja nicht ab sondern hat eben Ruckler und dreht dann normalerweise weiter wenn der Bereich mal überwunden ist.

Habe auch das Gefühl dass das Problem unregelmäßig auftritt.

Üerprüfe mal die unterdruckschläuche und den luftkanal nach dem ladeluftregler .. könnte sein das er irgendwo falsche luft zieht ..

Ok und wo liegen die Teile im Motor und wie kann ich diese überprüfen?

Wenn du das nicht weißt und findest dann geh lieber in die werkstatt .. sorry

Ich hatte vor Jahren exakt das gleiche Problem. Der freundliche erklärte mir damals, das ein Bypass am Turbolader durch den Marder beschädigt war. Leider kann ich mangels technischem Hintergrund das nicht näher erläutern, auch weiß ich die Rechnungshöhe nicht mehr.

Frag doch mal im Bekanntenkreis nach, ob jemand dir diesen Bypass zeigen kann. Eine Kontrolle auf Marderbisse sollte dann einfach machbar sein.

Viel Erfolg

Zitat:

@Previasven schrieb am 22. Oktober 2014 um 16:31:27 Uhr:

Wenn du das nicht weißt und findest dann geh lieber in die werkstatt .. sorry

Drum bin ich ja hier beigetreten damit ich eben nicht in die Werkstatt muss denn die kann ich mir nicht leisten. Ich will das selber machen. Es muss doch irgendwie rauszufinden sein wo diese Teile sitzen.

Zitat:

@status-x schrieb am 22. Oktober 2014 um 17:13:37 Uhr:

Ich hatte vor Jahren exakt das gleiche Problem. Der freundliche erklärte mir damals, das ein Bypass am Turbolader durch den Marder beschädigt war. Leider kann ich mangels technischem Hintergrund das nicht näher erläutern, auch weiß ich die Rechnungshöhe nicht mehr.

Frag doch mal im Bekanntenkreis nach, ob jemand dir diesen Bypass zeigen kann. Eine Kontrolle auf Marderbisse sollte dann einfach machbar sein.

Viel Erfolg

Danke für den Tipp das werde ich mal machen.

Leistungsmangel mit Ruckeln ist typisch für Probleme mit der VTG-Regelung des Turboladers

oder bei sporadisch blockierten SCV (Saugub-Steuerventile)

leichte Fehler werden nicht immer abgespeichert, die MKL muss dabei nicht unbedingt aufleuchten, ansonsten werden VTG-Blockaden mit Ladedruck außerhalb der Toleranz schon als Fehler gespeichert, und es wird das Notprogramm aktiviert, MKL leuchtet, extremer Leistungsmangel. Länger blockierte SCV werden gleichfalls als Fehler in der Kraftstoffzufuhr der Hochdruckpumpe gespeichert, gelbe MKL. Und er springt schlecht an. In beiden Fällen kann ein Neustart-Reset helfen, aber nicht immer.

Die Unterdruck-Schläuche zur Membrandose des TL und den Regelventilen auf Beschädigung prüfen, gleichfalls die Unterdruck-Schläuche der Abgasrückführung. Dabei mit der linken Hand auch hinter der Zylinderkopf vorbei an der Unterdruck Verteilung die dicken und den dünnen Schlauch abtasten auf Marderbisse. Hier führt ein Defekt ggf. zu extremen Leistungsverlust, das ruckelt nicht nur. Weitere Fehlermöglichkeiten liegen im AGR-Ventil und im LMM.

Wobei letzterer nicht unbedingt zu Ruckeln führt, meistens höherer Verbrauch und Minderleistung. Der LMM korrodiert nach längerer Zeit schon mal. Bei meinem Previa R3 (1CDTV-Motor) waren Turbolader-VTG und die SCV bei 150.000 km das Problem. Neuer TL. Die SCV habe ich selbst gereinigt. Der LMM musste 10.000 km später ausgetauscht werden. Und war als Fehler erst nach Ausschluss aller anderen Ursachen lokalisiert, es lohnt sich dann ein optischer Check auf Korrosion bzw. Grünspan, sitzt unterm Luftfilter. In deinem Fall aber zuerst VTG-Regelung und SCV-Funktion prüfen.

Übrigens wird in der freundlichen Toyota-Werkstatt das Diagnosegerät angesteckt und eine kurze Fehlersuche kostenfrei durchgeführt, um die Ursache und den Reparaturumfang zu erfassen.

Zitat:

@RockySC50 schrieb am 22. Oktober 2014 um 20:53:15 Uhr:

Leistungsmangel mit Ruckeln ist typisch für Probleme mit der VTG-Regelung des Turboladers

oder bei sporadisch blockierten SCV (Saugub-Steuerventile)

leichte Fehler werden nicht immer abgespeichert, die MKL muss dabei nicht unbedingt aufleuchten, ansonsten werden VTG-Blockaden mit Ladedruck außerhalb der Toleranz schon als Fehler gespeichert, und es wird das Notprogramm aktiviert, MKL leuchtet, extremer Leistungsmangel. Länger blockierte SCV werden gleichfalls als Fehler in der Kraftstoffzufuhr der Hochdruckpumpe gespeichert, gelbe MKL. Und er springt schlecht an. In beiden Fällen kann ein Neustart-Reset helfen, aber nicht immer.

Die Unterdruck-Schläuche zur Membrandose des TL und den Regelventilen auf Beschädigung prüfen, gleichfalls die Unterdruck-Schläuche der Abgasrückführung. Dabei mit der linken Hand auch hinter der Zylinderkopf vorbei an der Unterdruck Verteilung die dicken und den dünnen Schlauch abtasten auf Marderbisse. Hier führt ein Defekt ggf. zu extremen Leistungsverlust, das ruckelt nicht nur. Weitere Fehlermöglichkeiten liegen im AGR-Ventil und im LMM.

Wobei letzterer nicht unbedingt zu Ruckeln führt, meistens höherer Verbrauch und Minderleistung. Der LMM korrodiert nach längerer Zeit schon mal. Bei meinem Previa R3 (1CDTV-Motor) waren Turbolader-VTG und die SCV bei 150.000 km das Problem. Neuer TL. Die SCV habe ich selbst gereinigt. Der LMM musste 10.000 km später ausgetauscht werden. Und war als Fehler erst nach Ausschluss aller anderen Ursachen lokalisiert, es lohnt sich dann ein optischer Check auf Korrosion bzw. Grünspan, sitzt unterm Luftfilter. In deinem Fall aber zuerst VTG-Regelung und SCV-Funktion prüfen.

Übrigens wird in der freundlichen Toyota-Werkstatt das Diagnosegerät angesteckt und eine kurze Fehlersuche kostenfrei durchgeführt, um die Ursache und den Reparaturumfang zu erfassen.

Ok also Schläuche habe ich gecheckt aber keine kaputten Stellen gefunden. Wie kann ich die VTG Regelung und die SCV Funktion prüfen? Wo sitzen die und wie kann ich die selber reinigen? Gibt es irgendwo eine Motor Beschreibung wo man die Einzelteile sieht was wo sitzt sowas wie ne Explosionszeichnung?

 

ein Auslesen des Fehlerspeichers über OBD bei Toyota wäre der nächste sinnvolle Schritt, nach dem du keine offensichtlichen Beschädigungen an den Schläuchen gefunden hast

dann ist ggf. eine weitere Richtung absehbar VTG/SCV/AGR/LMM

falls es die SCV sind (springt schlecht an, Ruckeln beim Beschleunigen, bzw. Leistungsverlust)

SCV ausbauen reinigen einbauen http://www.youtube.com/watch?v=uhD1C5L2KYI für den Corolla D4D

beim Previa ist es etwas anders und enger im Motorraum

Kühlmittelausgleichsbehälter lösen um den dicken Schlauch wegbiegen zu können, mit Draht o.ä. sichern

eine Lampe ist erforderlich, um den Bereich der Hochdruckpumpe gut auszuleuchten

Steckverbinder an den SCV grün und rot lösen, einen weiteren Steckverbinder vom Motorkabelbaum lösen,

um den Hauptkabelbaum etwas wegbiegen zu können

einen sehr guten Inbusschlüssel oder das passende Bit mit kurzem Halter, um die 4 Schrauben der SCV zu lösen, die können bei einem mehr als 10 Jahre alten Auto etwas fest sein...

die ausgebauten SCV auf einem sauberen fusselfreien Lappen ablegen

in Einspritzsystemreiniger einlegen, Ultraschallbad wäre ideal, ich habe sie mit einer Impulsspannung arbeiten lassen

unbedingt die Dichtflächen beim Einbau mit Zweitaktöl oder Motoröl benetzen

ich habe das alles schon irgendwo in einem Toyota-Tread von MT beschrieben, auch das Reinigen

Ok danke für den Rat das werde ich mal machen und dann berichten. Ultraschallbad ist ja nicht teuer.

Hat ein der eigentlich auch sowas wie Zündkerzen? Wenn ja wo sitzen die?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Toyota Previa Leistungsverlust bei 2800 Umdrehungen