ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Touran 2,0 TDI 11/2004

Touran 2,0 TDI 11/2004

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 3. Februar 2015 um 18:40

Hallo,

Bin gerade am überlegen ob ich mir einen Touran 2,0 TDI Bj 11/ 2004 kaufen soll 188.000 KM so ganz solide hat jemand Erfahrung mit ähnlichem Fahrzeug so wohl Negativ als auch Positiv?

Beste Antwort im Thema

Hallo Deni 1968

Deine Rechthaberei geht mir sowas von auf die Eier.

Die Werkstatt hat bei mir angerufen und mich über den Sachverhalt informiert.

Ich bin hingefahren und hab mir den Bockmist angeschaut.

Der Motor war noch handwarm und die abgerissene Kerze war mit Rostlöser oder ähnlichen eingeweicht. Die Bruchstelle war, soweit ich sehen konnte, trocken. Also nix nachträglich draufgespritzt. M.M.n. hat die Schraubertruppe alles richtig gemacht. Der Schaden war für mich nachvollziehbar. Ich hatte also die Möglichkeit meinen Touran mit defekter Glühkerze weiterzufahren oder die defekte Kerze ausbohren zu lassen. So ist das halt. Ich hab mich für Option 2 entschieden und den Aufpreis in Kauf genommen. Ich fahre nämlich nicht gern mit eingeschränkt funktionierenden Auto´s umher. Da draußen fährt schon genug Schrott rum.

Vielleicht probier ich später mal mit´ner Pferdekutsche. Da kann mir der Motor dann auch nicht mehr kaputt gehen. Höchstens durch...

@mgor Deine rechtlichen Darstellungen sind vollkommen richtig. Und wenn Deni1968 selbstständig ist sollte er das doch eigentlich wissen.

Howdy, Jens

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Hallo,

unser Touran 2.0 TDI DSG ist Bj. 2007 und hat 172 tkm runter.

Größere Probleme waren:

Glühkerze defekt und beim Wechsel abgerissen (1400 Eu)

DSG ruckelt in den ungeraden Gängen (kürzere Ölwechselintervalle)

Zuheizerpumpe vergammelt (410 Eu)

Beifahrertürschloss defekt (300 Eu)

Federbruch Hinterachse mehrfach ( ? Eu)

Sonst gibts kaum was zu meggern. Kommt halt immer auf die Fahrweise und Pflegestufe an.

Verbrauch aktuell 6,5 Liter, bei voller Zuladung und Richtgeschwindigkeit:D gern auch mal 8.

Howdy, Jens

OJEE.. & mein Beileid @ "TouranTDIcrosser"..

Die richtig teuren-Dinger stehen irendwann dann ins Haus (nicht soo all zu fern..) .. :-(

1400 TAUSENDVIERHUNDERT EUR.. für eine Glühkerze..

HURRAAAAA....

Zitat:

@K_Michael schrieb am 3. Februar 2015 um 18:40:05 Uhr:

Hallo,

Bin gerade am überlegen ob ich mir einen Touran 2,0 TDI Bj 11/ 2004 kaufen soll 188.000 KM so ganz solide hat jemand Erfahrung mit ähnlichem Fahrzeug so wohl Negativ als auch Positiv?

Jetz gänzlich im Ernst..:

Das kann Dir mit den WENIGEN Angaben hier KEINER sinnig beantworten. Es kommt seehr darauf an, was für Historie das Auto hatte.., "wessen Umgang", Fahrweise, Repartur- / Wartungsgeschichte, Pflege usw...

PLUS: Welche vitalen Dinge, die zwangsweise anstehen bei diesen Laufleitungen wurden bereits gemacht..(?)..

Wenn in Aussicht steht dass in den nächsten 20 - 30 TKM Turbolader, Kupplung / Zweimassenschwungrad, "großer Bremsentausch inkl. Scheiben" usw. - Wenn das also alles quasi ansteht.. wirds halt ein teures Vergnügen.. - damit wären wir bei der Kaufpreisfrage..

Es ist halt IMMER Frage des "Preis- / Leistungsverhältnisses".. man kann auch mit anstehenden Reparaturen leben.., aber es sollte im Kaufpreis berücksichtigt sein..

Zitat:

@Deni1968 schrieb am 4. Februar 2015 um 21:52:39 Uhr:

OJEE.. & mein Beileid @ "TouranTDIcrosser"..

Die richtig teuren-Dinger stehen irendwann dann ins Haus (nicht soo all zu fern..) .. :-(

1400 TAUSENDVIERHUNDERT EUR.. für eine Glühkerze..

HURRAAAAA....

Fürs ausbohren musste der ZK runter, leider.

Naja.. aber selbst DANN wenn der Zylinderkopf runter muss.. Trotzdem WAHNSINN...

TAUSENDVIERHUNDERT.. aber Hallo...

Inkl. neue ZK-Dichtung, Zahnriemmensatz inkl neuer Wasserpumpe und allen neuen Glühkerzen.. reden wir von MAX. 400 EUR Materialkosten.. Austausch von alles sollte eigentlich in 4 - 5 Std. durch sein in "qualifizierter Werkstatt"..

1400.- EUR sind schon HEFTIG. Jedenfalls wäre meine Freundschaft zu der Werkstatt beendet.

Es wäre womöglich noch zu hinterfragen gewesen, WER überhaupt die Glühkerze abgerissen hat (und zu verantworten).. ?..

Es gibt sehr wohl die "Zaubermittelchen / Sprays" die man da vorher ausgiebig sprüht (und EINWIRKEN lässt).. Motor sollte "leicht warm sein" und so Sachen.. - dann reißt "die Kerze" auch nicht ab..

Für "SOLCHE Maßnahmen".. würde ich mir ohnehin IMMER vorher ein schriftliches Angebot geben lassen.

Wenn da drauf steht "Glüchkerzenwechsel": 100 EUR.. - dann ist es mir egal ob sie die Kerze dabei abreißen, dann sollen sie die Karre komplett zerlegen, aber auch wieder zusammenbauen. Aber für 100 EUR.

Das geht dann nicht mit "aber diese und das".. "/ die Glühkerze ist uns abgerissen und wir mussten"...

Zitat:

@Deni1968 schrieb am 5. Februar 2015 um 13:30:49 Uhr:

Für "SOLCHE Maßnahmen".. würde ich mir ohnehin IMMER vorher ein schriftliches Angebot geben lassen.

Wenn da drauf steht "Glüchkerzenwechsel": 100 EUR.. - dann ist es mir egal ob sie die Kerze dabei abreißen, dann sollen sie die Karre komplett zerlegen, aber auch wieder zusammenbauen. Aber für 100 EUR.

Das geht dann nicht mit "aber diese und das".. "/ die Glühkerze ist uns abgerissen und wir mussten"...

Dann wird dich die Werkstatt dann anrufen und mitteilen, dass eine Kerze abgerissen ist und dass der Preis um 1300 Euro steigt. Dann kannst du deinen 100 Euro Kostenvoranschlag in den Mülleimer werfen.

Der Unternehmer unterrichtet dich davon, dass Mehrarbeit erforderlich ist, der Werkvertrag (das Kerzenwechseln) also deutlich teurer wird und ist somit hast du die Wahl:

1. das Auto mit abgerissener Kerze aus der Werkstatt zu holen (und die Arbeitsleistung zu bezahlen, die bis dahin entstanden ist)

2. das Auto für 1400 Euro repariert aus der Werkstatt zu holen.

Sorry "mgor".. KOMPLETT NICHT RICHTIG..

Bzw. sowas müsste vorher "unter Vorbehalt" gestellt sein (in dem Angebot / Kostenvoranschlag)

Stell Dir mal vor was DAS gäbe.. eine Werkstatt könnte Dir "fröhlich das Auto auseinander reißen".. und dann sagen...

"Tja, paar Tausend Euro her".. ist bißchen was schief gegangen..

Edit:

was wäre wenn sie den (ausgebauten) Zylinderkopf dann komplett zerstören beim "ausbohren der Glühkerze"..(?)..

Dann 4000 EUR und alles i.O. ?!?!?!

Stell dir mal vor, es gibt Telefone... und es gibt tatsächlich Dinge, die sind nicht vorhersehbar (weil kein Mensch in ein Kerzengewinde reinschauen kann, wenn die Kerze noch eingeschraubt ist)

Ein Kostenvoranschlag ist ein Kostenvoranschlag und keine Festpreisvereinbarung.

Wenn der Unternehmer also, wenn etwas schief gegangen ist oder etwas unvorhersehbares geschehen ist, den Kunden VOR Entstehung der höheren Kosten anruft / in Kenntnis setzt, dann kann der Kunde vom Werkvertrag zurücktreten.... (ohne höhere Kosten) oder er lässt es zum höheren Preis reparieren. (hab ich vor einer Stunde bereits mitgeteilt, ich hab nur jetzt gerade keine Lust, dir Quellenangaben rauszusuchen.)

Ich fange jetzt mal nicht an, dass die Werkstatt auch ein Pfandrecht am reparierten Fahrzeug hat, wenn um die Kosten einer Reparatur gestritten wird... denn das wirst du sicherlich auch nicht glauben.

 

Der Rest ist Schwachsinn. Wenn eine Werkstatt einen Zylinderkopf zerstört, aus Unfähigkeit, Unachtsamkeit Wut oder Dummheit, dann kann der Kunde Schadensersatz verlangen. Der Zylinderkopf geht weder beim fachmännischen Ausbau, noch beim Kerze ausbohren kaputt. Die Werkstatt könnte auch einfach fachmännisch ein Reparaturgewinde eindrehen, dann wäre auch kein Schaden entstanden, weil der bestimmungsgemäße Gebrauch des Zylinderkopfes wieder gewährleistet wäre. (auch wenn es nicht schön ist)

Gottseidank bist Du nicht meine Werkstatt. Sorry. Was Du hier mit "Paragrafenreiterei zu beschreben versuchst" mag z.T. so "recht sein".., in der Regel IST aber ein Kostenvoranschlag bindend. Da hilft auch kein "Anruf zum Bescheid sagen".. - Im Endeffekt wird nur Bescheid gesagt.. "Bring mehr Geld mit nachher zum zahlen".

Wenn aber aus ein 100 EUR-Sache eine TAUSENDVIERHUNDERT-EUR-Sache wird.. dann hört alles Verständnis auf.

Ja ich weiß.., Du wirst das gleiche über mich "als Kunde" denken.

Somit Gottseidank kommen wir in keine Geschäfte.

Du hast du eben gerade noch gesagt, dass ich komplett daneben liege... Ein Kostenvoranschlag ist immer bindend, aber eben nicht bei Mehrarbeit, die nicht vorhersehbar und nicht vermeidbar ist.

Und genau das ist der Punkt. Du bestellst dir einen Tischler, der soll dir ein Regal an die Wand bohren. Den Ort und die Anbauhöhe des Regals bestimmst du als Kunde. Was der Tischler nicht weiss, in der Wand ist ein Kabel, welches der Tischler anbohrt.

Was glaubst du, wer den Elektriker bezahlt, der das Kabel repariert? Es ist immer so, wer die Musik bestellt, der bezahlt sie auch. Aus diesem Grund wirst du bei der Überschreitung des KVA vorher angerufen und du kannst dann entscheiden, ob du den Mehrpreis bezahlst oder eben nicht.

Les dir das einfach durch :

http://www.verbraucherrechtliches.de/.../

Und nimm es zur Kenntnis, auch wenn du es nicht wahr haben willst.

Also Kamerad "mgor"..

Ich bin selbständig im Innenausbaubereich und sehr überwiegend in der Montage von Einbauküchen tätig.

Mir muss keiner erklären was alles "passieren kann / könnte"..

Ich habe doch in über 20 Jahre Geschäft "einige Kabel und Wasserleitungen erwischt beim bohren".., diverse Ventile usw. (auch "kriminelle konstruktionen") gesehen und gelöst.. Ja natürlich auch schön "plötzlich mal ein Eckventil in der Hand gehabt - abgerissen"..

Es hat noch NIE ein einziger Kunde auch nur einen einzigen Cent zusätzlich gezahlt, für Instandsetzung von "Missgeschicken" die durch meine Hände entstanden sind. Und wenn es zuvor "noch so kriminell war".

(Ausnahme: das eine oder andere Eckventil habe ich schon mal abgerechnet.. Mit Materialwert.. 10.- EUR.

Den z.T MEHRstündigen Mehraufwand.. noch NIE.

Für die ganz üblen Sachen gibt es da noch eine "Zauberveranstaltung".., die da "Betriebshaftpflicht" heißt.. Gemeinhin haben auch Autowerkstätten so etwas abgeschlossen..

Kürzlich hatten wir hier mal einen Fall.., da hat die Werkstatt "Plastikhalteclips" zur Befestigung der Türpappen beschädigt und wohl z.T. abgerissen / bzw. "ausgeleiert". Der Kunde bemerkte dies im Prinzip erst nach ausgiebiger (Selbst)-Überprüfung.. Die Werkstatt "wehrte sich mit Hände und Füße".. wollte improvisieren und "die & jenes".. Der kunde blieb aber unnachgiebig.

BIS er neue Türpappen bekam. Vieleicht auch ein "Extremfall" - aber der "HIER angesprochene Fall" finde ich, ist halt noch vielfach extremer.

Davon abgesehen. Ich BEHAUPTE das.., eine Werkstatt "MIT Ahnung".., schafft es Glühkerzen rauszudrehen OHNE sie abzureißen. (gewußt wie)

Eine Werkstatt die mir aus einem solchen Kleckerles-Geschäft eine Rechnung zusammenbaut "dass ich mir locker ein Auto kaufen kann" - BRAUCHT KEIN MENSCH.

Hallo Deni 1968

Deine Rechthaberei geht mir sowas von auf die Eier.

Die Werkstatt hat bei mir angerufen und mich über den Sachverhalt informiert.

Ich bin hingefahren und hab mir den Bockmist angeschaut.

Der Motor war noch handwarm und die abgerissene Kerze war mit Rostlöser oder ähnlichen eingeweicht. Die Bruchstelle war, soweit ich sehen konnte, trocken. Also nix nachträglich draufgespritzt. M.M.n. hat die Schraubertruppe alles richtig gemacht. Der Schaden war für mich nachvollziehbar. Ich hatte also die Möglichkeit meinen Touran mit defekter Glühkerze weiterzufahren oder die defekte Kerze ausbohren zu lassen. So ist das halt. Ich hab mich für Option 2 entschieden und den Aufpreis in Kauf genommen. Ich fahre nämlich nicht gern mit eingeschränkt funktionierenden Auto´s umher. Da draußen fährt schon genug Schrott rum.

Vielleicht probier ich später mal mit´ner Pferdekutsche. Da kann mir der Motor dann auch nicht mehr kaputt gehen. Höchstens durch...

@mgor Deine rechtlichen Darstellungen sind vollkommen richtig. Und wenn Deni1968 selbstständig ist sollte er das doch eigentlich wissen.

Howdy, Jens

Zitat:

@K_Michael schrieb am 3. Februar 2015 um 18:40:05 Uhr:

Hallo,

Bin gerade am überlegen ob ich mir einen Touran 2,0 TDI Bj 11/ 2004 kaufen soll 188.000 KM so ganz solide hat jemand Erfahrung mit ähnlichem Fahrzeug so wohl Negativ als auch Positiv?

Und? Hast du schon eine Entscheidung getroffen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen