ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Tipp / Kaufberatung der letzte Ruck fehlt / Passat B8 Variant 1.8er Benzin oder GTE gebraucht

Tipp / Kaufberatung der letzte Ruck fehlt / Passat B8 Variant 1.8er Benzin oder GTE gebraucht

VW Passat B8
Themenstarteram 19. August 2021 um 13:07

Moin,

ich schwanke noch und brauch einen Richtungstipp.

Bin noch im CC 2,0 TSI unterwegs.

Jetzt kommt Nachwuchs in einigen Wochen. Daher muss ein Kombi kommen.

Passat B8 ist eigentlich schon gesetzt.

Jetzt ist nur die Frage 1,8er Benzin oder ein GTE. Beide gebraucht.

Ich habe 7Km zu Arbeit. Sowohl auf Arbeit als auch zu Hause kann ich laden.

Im Kopf geistert mir nur herum was ist In 5 Jahren mit der Batterie?

Wertverlust haben bei. Auf der Habenseite des GTE ist das wir in der Stadt zu 99% mit Strom fahren könnten. Nur für die Langstrecke zu den Eltern 420km alle 3 Monate mal ne Tankladung.

Dies ist keine der üblichen welcher ist besser Umfragen. Falsch oder richtig gibt es bei beiden nicht.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Besten Dank für die Tipps und Inspirationen vorab.

MfG

B

Ähnliche Themen
20 Antworten

Bei deinem Profil... GTE

ich würde mir den Kopf nicht über die HV Batterie zerbrechen

Ich habe ein ähnliches Fahrprofil und habe mich vor einem Jahr für den GTE entschieden.

Ich habe es noch keinen Tag bereut.

Es macht auch nach einem Jahr immer noch Spaß elektrisch zu fahren. Einkaufen, Fahrt zur Arbeit und die täglichen Kurzstrecken werden alle elektrisch erledigt.

Nebenbei zaubert der Boost im GTE Modus auf der Bahn auch ein Grinsen ins Gesicht.

Zu guter Letzt sage ich noch 28 Euronen KFZ Steuer im Jahr.

Würde ich auch den GTE nehmen. Oder die 7km mit dem Rad fahren und fürs gesparte Geld was Schönes kaufen/machen.

Ich würde Dir auch zum GTE raten. Zum einen, weil Du anscheinend viel Kurzstrecke hast und das gut rein elektrisch fahren kannst. Zum anderen hat man Annehmlichkeiten wie Vorklimatisierung und den "Boost" im GTE-Modus.

Wenn es Dein Budget hergibt und Du ca. 5-7 T€ drauf legst (je nach Ausstattung), findest Du sicher auch ein förderfähiges 2020er Modell (<15Tkm). Würde im Vergleich zum oben verlinkten 2018er ca. 3 T€ Wertverlust in den nächsten beiden Jahren bedeuten. Ist vielleicht eine Überlegung wert...

Themenstarteram 19. August 2021 um 16:19

Zitat:

@judyclt schrieb am 19. August 2021 um 14:55:29 Uhr:

Würde ich auch den GTE nehmen. Oder die 7km mit dem Rad fahren und fürs gesparte Geld was Schönes kaufen/machen.

Mach ich ja schon.

Fahrrad und EScooter. Meine Schwanger Frau Düst derzeit mit dem Auto rum. CC ist aber nicht Kinderwagentauglich.

Dann ist der GTE doch eine gute Idee. Langstrecken mir Kindern und Gepäck gehen problemlos und sparsamer als erwartet.

Zitat:

@judyclt schrieb am 19. August 2021 um 14:55:29 Uhr:

Würde ich auch den GTE nehmen. Oder die 7km mit dem Rad fahren und fürs gesparte Geld was Schönes kaufen/machen.

Ein Auto ist doch was schönes… ;)

 

@themenstarter

 

Würde auch den GTE nehmen. Fahrprofil passt und die 420km sind auch kein Thema. Werden, je nach Fahrprofil, sogar mehr Spaß machen mit dem GTE.

 

Sofern Budgettechnisch noch etwas Luft ist, ist die Idee mit dem förderfähigen Gebrauchtwagen auch nicht schlecht. Hätte auch den Vorteil das die Laufleistung noch deutlich geringer ist als bei den von dir rausgesuchten Inseraten. Scheinst den Wagen ja auch länger fahren zu wollen, da du dir Gedanken machst was mit der Batterie ist in 5 Jahren.

Zitat:

@Bleifuss_ schrieb am 19. August 2021 um 18:28:39 Uhr:

 

Ein Auto ist doch was schönes… ;)

...

da du dir Gedanken machst was mit der Batterie ist in 5 Jahren.

Schon, aber da fallen mir spontan andere Autos als ein Passat ein ;)

Um die Batterie muss man sich anscheinend weniger Sorgen machen, als damals zu Modellstart befürchtet wurde. Mittlerweile gibt es doch so einige über 5 Jahre alte GTE mit rund 200.000km, die - wenn man den Nutzernäußerungen trauen darf - immer noch annähernd die elektrische Ursprungsreichweite schaffen.

Bei dem Profil passt imho der GTE sehr gut. Ich hatte wegen der vielen Technik auch erst Bedenken, die sehr vielen positiven Berichte zu dem Auto und eine Probefahrt haben mich dann aber überzeugt.

Ich komme mit einer Batteriefüllung meist gut über den Tag, genieße die Ruhe und freue mich über meine Verbräuche.

Fahrdaten seit der letzten Tankung laut App:

Fahrstrecke 2597 km

Verbrauch: 14,1 kWh/100 km 1,4 l/100 km.

In der Stadt fühlt man sich rein elektrisch bewegt deutlich besser motorisiert als die Leistungsangabe vermuten ließe. Im GTE- Modus fühlt man sich wie mit einem großvolumigen Motor ausgestattet.

Bei einem passenden Profil und heimischer Lademöglichkeit ist der GTE eine hervorragende Variante, die Ökologie und Spaß am Auto bei günstigen Betriebskosten vereint.

Ich fahre jetzt seit 3 Jahren GTE vFL Bj 18, hab 18km einfach zur Arbeit und kann dort nicht laden. Ich komme im Frühjahr bis Herbst mit 5 bis 10km Restreichweite zuhause an, wenn ich im Winter heizen muss, reicht der Akku nicht ganz.

Hab jetzt 54tkm, davon bestimmt über 80% rein elektrisch. Eine echte Reichweitenreduzierung konnte ich noch nicht feststellen, auch wenn im Display nach laden nur noch 47km angezeigt wird (neu 50km), die Restreichweite nach der arbeit ist nicht geringer geworden.

Das Auto machte bisher keine echten Probleme, Langstrecke geht prima, auch mit Wohnwagen.

Stadtverkehr, Stop-and-go, Stau, überall da ist der Elektro dem Verbrenner deutlich überlegen.

Meiner Meinung nach ein echter Allrounder.

Fahre den GTE seit ca. 1 Jahr / 30 tkm (neu gekauft) als Dienstwagen meist für 39 km Pendelstrecke - nur zu empfehlen - absolut problemlos.

Würde aber empfehlen für die angedachte Nutzungszeit eine Garantieverlängerung zu nehmen - bei mir musste der Akku- + Elektronikblock nach 9 Monaten getauscht werden (eine Zelle war defekt - das kann halt mal vorkommen - und VW wollte da noch fast neu nicht reparieren sondern tauschen - das hätte lt. Werkstatt ohne Garantie fast 20 T€ gekostet).

Ansonsten - sehr angenehmes und sparsames Fahrzeug !

Zitat:

@mjh318 schrieb am 23. August 2021 um 10:29:51 Uhr:

Fahre den GTE seit ca. 1 Jahr / 30 tkm (neu gekauft) als Dienstwagen meist für 39 km Pendelstrecke - nur zu empfehlen - absolut problemlos.

Würde aber empfehlen für die angedachte Nutzungszeit eine Garantieverlängerung zu nehmen - bei mir musste der Akku- + Elektronikblock nach 9 Monaten getauscht werden (eine Zelle war defekt - das kann halt mal vorkommen - und VW wollte da noch fast neu nicht reparieren sondern tauschen - das hätte lt. Werkstatt ohne Garantie fast 20 T€ gekostet).

Ansonsten - sehr angenehmes und sparsames Fahrzeug !

Der Akku an sich hätte aber 8 Jahre und 160.000km Garantie.

 

Gruß Jana

Stimmt auch wieder - wäre also wahrscheinlich auch so abgedeckt !

Ganz klar den GTE.

Habe mir Privat einen vfl 01.19 gebraucht gekauft und bereue keinen Tag.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Tipp / Kaufberatung der letzte Ruck fehlt / Passat B8 Variant 1.8er Benzin oder GTE gebraucht