ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Tief Kratzer im Lack nach Hund (Schwager) Attacke

Tief Kratzer im Lack nach Hund (Schwager) Attacke

Themenstarteram 14. Oktober 2014 um 17:02

Hallo liebe Leute,

ich habe ein ernstes Problem. Nach einer Hund Attacke und danach dass die Spuren(Matsch) hat mein Schwager versucht trocken abzuwischen sieht der Wagen von meiner Frau so aus.

Ich hab heute nach gefragt was das für aufzupolieren kosten sollte war das Antwort zwischen 500€-600€.

Das ist zu teuer.

Meine frage wäre wenn ich selbst aufpolieren möchte, würde es gehen natürlich mit Investition (Poliermaschine, Polierpasta,u.s.w) und welches Poliermittel wäre dafür am besten geeignet? Es gibt einfach zu viel auf dem Markt.

 

Gruß

fantaboy

Img-1910
Img-1911
Img-1913
+5
Ähnliche Themen
16 Antworten

Hi,

was für ein Hersteller ist das (Auto)?

Bei nem weichen Lack könnte ev. mit Hand was zu machen sein, bei hartem Lack garantiert nicht.

Bis auf die tiefen Kratzer im letzten Bild müßte das eig. Auszupolieren sein.

So aus dem Bauch raus:

gescheite Poliermaschine ca. 100€

Pads (3-4 stk) ca. 20 €

Politur ca 10-20€

Tücher (MF) ca 10€

summasumarum rund 150€ + Arbeitseinsatz (Zeit)

andere Frage: wieso sind die 500€ vom Aufbereiter zuviel? hat der Schwager keine Hundehaftpflicht?

Dann lebt er aber gefährlich!

Themenstarteram 14. Oktober 2014 um 18:54

Hallo,

der Wagen ist ein e39 BMW mit 324 Oxfordgrün - Metallic Lackierung.

Und leider mein Schwager hat gar keine Versicherung nur 3 Kinder also über dieser Weg geht nicht.

Frage zur Politur ; welche müsste kaufen? Auch mit Versiegelung?

Gruß

Sorry, aber du bringst die Begrifflichkeit Politur/Versiegelung ein wenig durcheinander.

Deshalb würde ich dir gerne die FAQ nahelegen.

Außerdem finde ich, sollte sich doch dein Schwager einen Kopp machen, wie er den Schaden beseitigen kann. Hoffentlich sind die Kinder versichert, da kann nämlich auch immer mal was sein...

Der Hund hat nur leichte Kratzer, die fast mit Sicherheit leicht wegzupolieren gewesen wären, verursacht. Den eigentlichen Schaden hat dein Schwager mit seinem wegwischen angebracht.

Zu dem kommt noch, nur für jetzt einmal mit der Maschine zu polieren, lohnt sich der Kauf einer Maschine nicht, wenn du nicht in die Fahrzeugpflege einsteigen möchtest.

Wenn du die Kosten zusammen rechnest, kannste auch schon fast zu nem vernünftigen Aufbereiter gehen.

Zitat:

@fantaboy schrieb am 14. Oktober 2014 um 18:54:43 Uhr:

 

Und leider mein Schwager hat gar keine Versicherung nur 3 Kinder

:confused::confused::confused: Den Zusammenhang versteh ich gerade nicht...

Mal davon ab, Schwager hin, Schwager her, wenn er den Schaden verbockt hat, soll er auch dafür gerade stehen.

Übrigens, auf dem BMW wird das mit Hand nichts werden. Die Kratzer auf Bild 8 wirst du imho nicht wegpoliert bekommen, auch mit Maschine nicht.

Zitat:

@fantaboy schrieb am 14. Oktober 2014 um 18:54:43 Uhr:

Hallo,

der Wagen ist ein e39 BMW mit 324 Oxfordgrün - Metallic Lackierung.

also ein harter bzw. sogar "sauharter" Lack. Dann vergiss das Polieren mit Hand, es wird nicht funktionieren damit diese Kratzer wegzubekommen.

 

Zitat:

Und leider mein Schwager hat gar keine Versicherung nur 3 Kinder also über dieser Weg geht nicht.

Frage zur Politur ; welche müsste kaufen? Auch mit Versiegelung?

Gruß

tja, wie GSBandid schon schrieb, da sollte dein Schwager auf jedenfall drüber nachdenken!

Politur: vergiss alles was du aus dem Baumarkt kennst, politur&Versiegelung blabla - taugt alles nix.

Um das da hinzubiegen brauchst du:

a) poliermaschine (Excenter ca 100€)

b) MF-Tücher zum abwischen (4-5 stk bei ganzem Wagen) ca: 10€

c) 3-4 Pads (bei ganzem Wagen(seiten)) ca. 20€

d) Politur zb. menzerna FG400 ca. 10€

biste bei rund 140€

dann brauchst du (ohne Kenntnisse) min. einen Nachmittag um die Seiten des Autos zu Polieren, wobei die tiefen Kratzer wohl nicht weggehen werden.

Desweiteren Empfehle ich dir in der FAQ mindestens den Bereich "Polieren" mal durchzulesen!

Servus TE,

Mich würde mal interessieren, wie der Rest des Fahrzeugs ausschaut. Wenn du nur die Spots polierst, sieht das sicherlich schön sch***** aus, wenn nur diese wieder in neuem Glanz erstrahlen und der Rest matt/verswirlt bleibt. Wäre aber sicherlich mal ein interessantes Kuhfleckenmuster.

Zur Anschaffung und dem Hinweis auf die FAQ wurde alles gesagt. Versiegeln musst du nicht, kannst du aber. Ohne diese wir dir dein Auto auch nicht auseinanderfallen oder im kommenden Winter vor die Hunde gehen (man entschuldige das Wortspiel).

Zudem finde ich das Angebot des Aufbereiters von 500-600 Euro sehr real, wenn er das Komplettpaket aufgrund deines Lackzustandes individuell kalkuliert hat. Da muss der Rest vom Lack auch nicht der beste Zustand sein bei dem Preis. Und Finger weg von diesen Heinis, die das ganze für 150,- anbieten.

Über den Versicherungsschutz für den geliebten Vierbeiner sollte sich ernsthaft Gedanken gemacht werden. Da sind die paar Kratzer, die sich problemlos polieren lassen noch das geringste Übel.

mfg

Themenstarteram 15. Oktober 2014 um 9:03

Moin Moin,

ich möchte mich für alle ehrliche Antworten bedanken, aber die Sache mit meinem Schwager zu regeln geht nicht. Der mit einer Stelle, 3 Kinder und Frau(nur zuhause) hat eine Versicherung egal für was nicht in Budget.

Ich hab was gelernt nächstes mal werde auf der Straße Parken.:-)))

Auf die Frage dass das 500€-600€ Arbeitskosten zu viel evtl. zu wenig ist muss alle selber entscheiden.

Für mich ist zu viel.

Selbstverständlich wollte ich nicht"nur" die Stellen wo die Kratzer liegen polieren sondern den ganzen Wagen.

Ein Polier-Set mit allem drum und dran wollte ich schon lange zu schaffen aber wurde immer wegen irgendeine andere Sache verlegt.Jetzt ist aber notwendig.

Ich verstehe dass diese Gebiet ein Komplett Beruf ist und schwer einzusteigen aber in dem Fall hab ich keine andere Option. Alles kann man lernen nur die Motivation muss genug groß sein.

Die Frage "dass ich genug Technisch begabt bin die Arbeit zu erledigen " hat noch keine gestellt aber ich (wir ) habe/haben 2 Wagen beider BMW mit Gasanlage. Die Autos sehen jede 2 Jahr die Prüfstelle(Werkstatt) und danach nicht mehr. Alle andere arbeiten (außer die Gasanlage) werden von mir gemacht.

Was ich hier suche bzw. haben möchte, dass das ich von Experten oder erfahrene Schraubern Unterstützung zur Sache kriege.

Ich freue mich auf die antworten.

Gruß

Zitat:

@fantaboy schrieb am 15. Oktober 2014 um 09:03:24 Uhr:

Moin Moin,

ich möchte mich für alle ehrliche Antworten bedanken, aber die Sache mit meinem Schwager zu regeln geht nicht. Der mit einer Stelle, 3 Kinder und Frau(nur zuhause) hat eine Versicherung egal für was nicht in Budget.

Ich hab was gelernt nächstes mal werde auf der Straße Parken.:-)))

Also wenn das die bessere Lösung ist, Hut ab.

Zitat:

Auf die Frage dass das 500€-600€ Arbeitskosten zu viel evtl. zu wenig ist muss alle selber entscheiden.

Für mich ist zu viel.

Darum geht es nicht, ob es dir zu teuer ist, sondern dass hier eine realistische Kalkulation abgegeben wurde.

Zitat:

Selbstverständlich wollte ich nicht"nur" die Stellen wo die Kratzer liegen polieren sondern den ganzen Wagen.

Ein Polier-Set mit allem drum und dran wollte ich schon lange zu schaffen aber wurde immer wegen irgendeine andere Sache verlegt.Jetzt ist aber notwendig.

Dann empfehle ich dir die Sufu zum Thema Poliermaschine und die FAQ mit dem Fragebogen.

Zitat:

Ich verstehe dass diese Gebiet ein Komplett Beruf ist und schwer einzusteigen aber in dem Fall hab ich keine andere Option. Alles kann man lernen nur die Motivation muss genug groß sein.

Die Frage "dass ich genug Technisch begabt bin die Arbeit zu erledigen " hat noch keine gestellt aber ich (wir ) habe/haben 2 Wagen beider BMW mit Gasanlage. Die Autos sehen jede 2 Jahr die Prüfstelle(Werkstatt) und danach nicht mehr. Alle andere arbeiten (außer die Gasanlage) werden von mir gemacht.

Es ist ein Full-time-Job, aber kein Beruf! Zudem ist der Einstieg nicht schwer. Wer sagt das? Viele Laien und Hobbypfleger hier bereiten ihr Fahrzeug selbst auf - und das mit beachtlichen Ergebnissen. Auch wenn man technisch kein Nerd ist und nicht gerade 2 extrem linke Hände hat, kann man das selbst machen. Auch hier macht Übung den Meister.

Zitat:

Was ich hier suche bzw. haben möchte, dass das ich von Experten oder erfahrene Schraubern Unterstützung zur Sache kriege.

Ich freue mich auf die antworten.

Gruß

Hier solltest du genauer werden. Wobei soll dir denn nun geholfen werden? Bei der Produktauswahl? Bei der Technik? Willst du jemandem über die Schulter schauen?

Und ohne die FAQ studiert zu haben und der damit verbundenen Eigeninitiative wird das hier im Forum eher weniger was.

mfg

Themenstarteram 15. Oktober 2014 um 11:14

Hmmm,

meine Vorstellung war vielleicht zu viel auf einmal.

Wenn jemand mich zum Öl wechseln fragt ich kann es erklären was er dazu braucht (Öl, Filter, Filterschlüssel, 19-er Schlüssel etc.) und bestimmt auch die Reihenfolge.

Hier aber nicht. Was kann ich mit FAQ anfangen wenn ich keine Ahnung habe.

Da gibt "s mindestens 50 eher mehr verschieden Form

-Lackschutz mit Vorreinigung

-Lackschutz mit gründlicher Vorreinigung und Handpolitur usw.

 

mit dem "Empfehlenswerte Produkte für die Fahrzeugpflege" bin ich auch nicht weiter weil die Kenntnisse zum Produkten fehlen.

Dann muss ich genauer werden. Wobei soll ich denn nun Hilfe brauche?

Bei der Produktauswahl (hab ich also ein harter bzw. sogar "sauharter" Lack).

Okay aber was brauche ich das zu bearbeiten zu können?

 

Bei der Technik.

Welche Maschine brauche dazu, schätzungsweise gibt es mehrere.

Okey aber welche?

Und Pads und Tücher und und ....

 

Und letztendlich will ich keinem über die Schulter schauen.

Wenn jemand in der Lage ist oder genug Kompetent die "Hilfe) so formulieren das ich als ahnungsloser Verstehen kann werde ich sehr dankbar sein,

aber die Zitat für Zitat bringt die Lösung nicht näher obwohl ich die Mühe sehr schätze.

Und wenn nach meiner Erläuterung die Meinung ist immer noch das dass ich hier falls mit meiner Frage bin dann muss ich weiter ziehen.

Aber wenn es so wäre was ich nicht denke aber Theoretisch dann warum ist/ sind solche Foren da?

MfG

Zitat:

@fantaboy schrieb am 15. Oktober 2014 um 11:14:03 Uhr:

 

Aber wenn es so wäre was ich nicht denke aber Theoretisch dann warum ist/ sind solche Foren da?

MfG

Wenn du der Auffassung bist, dass wir alles zum 1000. Mal auf dem Silbertablett servieren, ohne etwas Eigeninitiative von Dir, dann wird es schwer. Und das fängt beim Verweigern der FAQ schon an.

Dann kaufe dir eine Exzenterpoliermaschine mit harten Pads, eine Politur, eine Versiegelung, Knete, Microfasertücher und fang an die Lackdefekte zu beseitigen.

mfg

Themenstarteram 15. Oktober 2014 um 12:14

Danke.

Wenn hier die "etwas Eigeninitiative von mir" das bedeutet das ich alles kaufe was da steht und experimentieren anfange, dann das ist falsch weil meine Vorstellung von Hilfe/Unterstützung ist was anderes.

Beruflich bin ich CNC Fräser, und wir bilden auch Azubis aus.

Die müssen auch Eigeninitiative aufweisen aber das ist die wichtigste ich muss die Richtung zeigen und die Sachen so schildern das Sie auch es Verstehen können(warum und wieso). Ohne warum und wieso funktioniert das nicht.

Und wie ich schon sagte darum kam ich hierher weil ich Hilfe brauchte aber hab ich vielleicht zu viel verlangt.

Was ich dachte ist egal, warum es ging willst du nicht verstehen und schreibst mir allgemeine Sachen in 2 Sätze welche überall im Netz zu "finden"sind.

 

Wenn du sachlich nicht helfen kannst oder willst ich akzeptiere es, aber bitte schreib mir so allgemein nicht weiter.

Ich möchte für diese Forum alle Achtung und Mühe bedanken was mir geschenkt wurde aber das ist nicht das was ich derzeit brauche weil ich weder Geld noch Zeit zur Eigeninitiative (experimentieren) habe.

Gruß

Du hast nichts, aber auch gar nichts verstanden. Aber nochmal ein Versuch, um es mit deinen Worten zu sagen.

Zitat:

Die müssen auch Eigeninitiative aufweisen aber das ist die wichtigste ich muss die Richtung zeigen und die Sachen so schildern das Sie auch es Verstehen können(warum und wieso). Ohne warum und wieso funktioniert das nicht.

Als "Ausbilder" sage ich dir als "Azubi", dass du dir die FAQ durchlesen sollst, damit du das Warum und Wieso verstehst. Betrachte dies als "Berufsschule". Dieser Hinweis kam von anderen "Ausbildern" schon weit früher im Thread. Den Link dazu findest du u.a. in meiner Signatur. Im Punkt 1.5. findest du sogar eine Videoanleitung zum Thema Knete und Polieren mit der Exzentermaschine. Unter Punkt 4.1 sind empfehlenswerte Produkte aufgelistet. Im Punkt 4.4 sind Ausführungen zu den Maschinen zu finden.

So lieber "Azubi", frisch ans Werk und fang mal an. Solltest du spezifische Fragen zu einzelnen Produkten haben, dann einfach fragen. Noch ein kleiner Hinweis von mir: Du kannst dir mit dem Lesen der FAQ den Lack nicht kaputt machen. Es entstehen somit keine weiteren Lackdefekte. Stelle einfach mal einen Warenkorb zusammen und poste diesen hier.

mfg

Ja, ja, unser Friedel kommt mal wieder an seine Grenzen, da er nicht zu ende denken kann.

Der TE hat doch klar und deutlich mitgeteilt, dass er (Lackpflege) Laie ist und die FAQ's nicht einordnen kann. Jetzt darauf herumzureiten hilft dem TE auch nicht weiter. Aber das ist wohl typisch für unseren lieben Friedel, der meint alles zu wissen ohne das geringste Gefühl, was der TE wirklich braucht an Hilfe.

Ja der Hobbygärtner...schönen guten Tag. Ich gratuliere zu einem hilfreichen Post der Extraklasse. Und genau jetzt weiß der TE genau, was er zu tun hat. Chapeau! Hätte ich das gewusst, hätte ich den TE gleich an Dich verwiesen, da vor allem Du der Herr der großen Erklärungen und aussagekräftigen Begründungen bist.

Dann bitte teile doch dem Herren mit, was er wo erwerben kann. Dazu bitte noch die Ausführungen, wie er was zu verarbeiten hat, auf was er achten muss, welche Produkte besser oder eher subopitmal miteinander harmonieren. Zudem kennst du sicherlich das Buget, sowie die persönlichen Ansprüche an das Ergebnis, um nicht die künftige Pflegeeinstellung zu vergessen! ;)

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Tief Kratzer im Lack nach Hund (Schwager) Attacke