ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. TH 350 Ölwanne Wieviel nM für die Schrauben?

TH 350 Ölwanne Wieviel nM für die Schrauben?

Chevrolet Camaro 2
Themenstarteram 3. Juni 2020 um 16:25

Konnte mit der Suchfunktion nichts finden - Entschuldigung

Kann mir jemand sagen mit wieviel nM die schrauben für die Getriebeölwanne

angezgen werden?

Habe leider kein Handbuch für das Fahrzeug.

Vielen Dank schon mal.

Beste Antwort im Thema

13 ft.lb / 17,6 Nm

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

T-Schlüssel und handfest. Wichtig hauptsächlich, dass du die Wanne nicht verbiegst, dh nicht gleich alle fest, sondern erstmal langsam ranziehen. Dann zweimal umzu oder dreimal.

 

Ich gebe zu: das war jetzt nicht die Antwort auf die Frage, aber so mache ich das immer. Es gibt bestimmt irgendein Drehmoment für die Schrauben, hab ich aber noch nie gebraucht.

13 ft.lb / 17,6 Nm

Kommt auch auf die Art der Dichtung an und ob es eine Blech- oder Aluwanne ist. Ich hab noch nie nach Buch angezogen, sondern zuerst die Dichtung auf die Wanne geklebt und dann die eingeölte Dichtung auf das Gehäuse montiert. Mindestens 3 x rundherum gehen, mit der 3/8 Knarre aus dem Handgelenk anziehen. Wenn die Dichtung beginnt rauszuquellen, ist stop angesagt, dichter wird es nicht. Wens dochmal sifft, ist meist die Wanne verzogen. Wichtig: zuerst Sichtkontrolle und den verbogenen Flansch im Bereich der Schraubenlöcher auf einem Flacheisen geradeschlagen. Dann klappts auch mit der Dichtheit.

Themenstarteram 4. Juni 2020 um 12:02

Ist ne Aluwanne mit Gummidichtung

Die kannst theoretisch trocken einbauen. Handzahm die Schrauben und gut isses.

Themenstarteram 5. Juni 2020 um 12:14

Seid mir nicht böse, aber die Aussagen

theoretisch

Handzahm

nach gefühl...

mit Dichtungsmittel, ohne...

machen mich echt nervös.

Es ist der ( ich weiß nicht mehr) wievielte Versuch.....

mit Korkdichtung

mit Gummidichtung

mit Dichtungsmittel einseitig / beidseitig

mit 12 / 14 / 17 nM angezogen....

trotzdem vielen Dank für die Antworten.

Ich werd mich am Wochenende noch mal dran machen.

Wenn es pisst, ist die Wanne verzogen.

Das ist wie die Schraube vom Verteiler. Zwischen *gerade dass er sich nicht verdreht* und *fast Schraube abreissen* ist alles zulässig und funktioniert. Wenn er sich trotzdem verdreht, ist das Problem woanders.

Voraussetzungen für eine dichte Wanne:

Getriebedichtfläche und Wanne müssen sauber und gerade sein.

Bei Korkdichtungen Standardsilikon für Getriebe oder Ofensilikon verwenden.

Bei Gummidichtungen gaaanz dünn Hylomar.

Das Wichtigste habt ihr vergessen: Die REIHENFOLGE !

Es ist essentiell, dass du die Schrauben in der richtigen Reihenfolge anziehst

https://www.google.com/search?...

Man kann die Schrauben überkreuz, in Reihenfolge im oder gegen den Uhrzeigersinn anziehen. Meine Erfahrung ist: zuerst mal auf jeder Ecke ganz zart, dann alle anderen ebenfalls ganz zart, und dann mindestens 3 x im Kreis handfest mit der kleinen 1/4 Zoll Ratsche und gut isses. Nie wieder undicht bis zum nächsten Ölwechsel. Aber da hat jeder sein eigenes System.

Genau so mach ich das auch.

Zitat:

@pest110 schrieb am 5. Juni 2020 um 12:14:30 Uhr:

 

Es ist der ( ich weiß nicht mehr) wievielte Versuch.....

Also mit Aluwanne und Gummidichtung bist normal auf der sicheren Seite - wenn die Wanne nicht wie erwähnt, verzogen ist.

Blechwannen kleb ich immer- gleichmäßige Wurst Sikaflex rundrum, Schrauben handfest - mehr nicht!- und dann über nach trocknen lassen. 100% dicht. Zum lösen braucht es halt ein gutes Teppichmesser :-)

Der größte Fehler ist immer- auch bei Alu/Gummi - das zu fest angezogen wird, weil es die Dichtung dann zerquetscht.

Zitat:

@mc.drive schrieb am 25. Juni 2020 um 23:09:20 Uhr:

Man kann die Schrauben überkreuz, in Reihenfolge im oder gegen den Uhrzeigersinn anziehen. Meine Erfahrung ist: zuerst mal auf jeder Ecke ganz zart, dann alle anderen ebenfalls ganz zart, und dann mindestens 3 x im Kreis handfest mit der kleinen 1/4 Zoll Ratsche und gut isses. Nie wieder undicht bis zum nächsten Ölwechsel. Aber da hat jeder sein eigenes System.

Äh nein, es gibt eine Werksvorschrift und je nach Getriebe ist es absolut entscheidend für die Dichtigkeit.

Im Werk werden dazu zahlreiche Tests durchgeführt um ein absolut ideales Ergebnis zu bekommen - die Gleichmäßigkeit einer Drehmomentvorrichtung, die alle Schrauben nach Programmierung zur selben Zeit zuzieht und dann in der richtigen Reihenfolge nachzieht, wirst du nicht erreichen.

Aber wenn es dicht ist, auch gut :)

Diese Werksvorschrift hat sich mir bisher erfolgreich entzogen. Kannst das hier mal bitte posten bzw. verlinken? Danke.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. TH 350 Ölwanne Wieviel nM für die Schrauben?