ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. TFL-Lampe in Scheinwerfer gefallen [Lösung ohne Scheinwerfer Demontage]

TFL-Lampe in Scheinwerfer gefallen [Lösung ohne Scheinwerfer Demontage]

Audi A6 C6/4F

Hallo 4F Gemeinde,

manchmal passiert es trotz besseren Wissens das einem Fehler passieren. In diesem Fall wollte ich für den TÜV die LED-TFL und Standlichter ausbauen und diese durch handelsübliche Glühlampen zu ersetzen. Vermutlich durch die niedrige Aussentemperatur passte die Fassung der Lampe nur schwer in den Sockel (Auto stand draussen bei ca 5°C und die Lampe hatte ich im Haus) und war kaum zu drehen.

Das Drehen der Stifte in die Nuten ist aber wichtig!!! Da sich die Lampe nicht weiter drehen ließ, beschloss ich den Einbau auch so zu wagen. Auf der Fahrerseite herrscht die allseits bekannte Enge. Das Hin- und Herziehen und drehen hatte die Glühlampe gelockert und als ich einen neuen Ansatz fahren wollte fiel sie schließlich stumpf in den Scheinwerfer. (Bild 1) Nach ratlosem sparsamen schauen und grübeln beschloss ich eine Nacht drüber zu schlafen.

Die Googlesuche zur Lösung dieses Problems warf nur die Demontage der Scheinwerfer (rausschütteln der Lampe) oder gar deren Ersatz aus. Eine Demontage des Scheinwerfergehäuse an sich habe ich nicht gefunden - bis auf einen Youtubekanal wo eine Firma neue LED-Leisten in die FL 4F5 Scheinwerfer einbaut und dazu das Gehäuse mit Lötkolben quasi aufschweißt. Beide Fälle sind verbunden mit zuvoriger Demontage der Frontschürze. Am Morgen jedoch ein kleiner Geistesblitz der schließlich zum Erfolg führte.

LÖSUNG:

1. Strohhalm (mind 30cm) mit dickem zweiseitigen Klebeband mit hoher Klebekraft einmal rundherum an der Spitze als auch ein kleiner Streifen quer über das Strohhalmende wickeln.

2. Mit etwas Geduld und Fingerspitzengefühl die Lampe im Gehäuse so drehen dass der Lampensockel in Fahrtrichtung (zur Scheinwerferscheibe) zeigt. Dies ist notwendig da der Klebestreifen am Glas besser klebt als am Metall. Dann schiebt ihr die Lampe in die vorderste Ecke (Richtung Kühlergrill) bis sie sich nicht mehr bewegen lässt. Nun drückt ihr die Stirnseite des Strohhalms mit dem Klebestreifen möglichst fest für einige Sekunden gegen das Lampenglas. Die Lampe sollte nun relativ fest am Strohhalm kleben. Falls nicht, dann erneuert den Klebestreifen an der Stirnseite! Jetzt ist es ein kleines Geschicklichkeitsspiel die Lampe möglichst ohne anzuecken aus dem Scheinwerfergehäuse zu ziehen - am besten erst im letzten Moment anheben.

Viel Erfolg

Ben

Lampe im Scheinwerfergehäuse
Lampe am Strohhalm
Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo 4F Gemeinde,

manchmal passiert es trotz besseren Wissens das einem Fehler passieren. In diesem Fall wollte ich für den TÜV die LED-TFL und Standlichter ausbauen und diese durch handelsübliche Glühlampen zu ersetzen. Vermutlich durch die niedrige Aussentemperatur passte die Fassung der Lampe nur schwer in den Sockel (Auto stand draussen bei ca 5°C und die Lampe hatte ich im Haus) und war kaum zu drehen.

Das Drehen der Stifte in die Nuten ist aber wichtig!!! Da sich die Lampe nicht weiter drehen ließ, beschloss ich den Einbau auch so zu wagen. Auf der Fahrerseite herrscht die allseits bekannte Enge. Das Hin- und Herziehen und drehen hatte die Glühlampe gelockert und als ich einen neuen Ansatz fahren wollte fiel sie schließlich stumpf in den Scheinwerfer. (Bild 1) Nach ratlosem sparsamen schauen und grübeln beschloss ich eine Nacht drüber zu schlafen.

Die Googlesuche zur Lösung dieses Problems warf nur die Demontage der Scheinwerfer (rausschütteln der Lampe) oder gar deren Ersatz aus. Eine Demontage des Scheinwerfergehäuse an sich habe ich nicht gefunden - bis auf einen Youtubekanal wo eine Firma neue LED-Leisten in die FL 4F5 Scheinwerfer einbaut und dazu das Gehäuse mit Lötkolben quasi aufschweißt. Beide Fälle sind verbunden mit zuvoriger Demontage der Frontschürze. Am Morgen jedoch ein kleiner Geistesblitz der schließlich zum Erfolg führte.

LÖSUNG:

1. Strohhalm (mind 30cm) mit dickem zweiseitigen Klebeband mit hoher Klebekraft einmal rundherum an der Spitze als auch ein kleiner Streifen quer über das Strohhalmende wickeln.

2. Mit etwas Geduld und Fingerspitzengefühl die Lampe im Gehäuse so drehen dass der Lampensockel in Fahrtrichtung (zur Scheinwerferscheibe) zeigt. Dies ist notwendig da der Klebestreifen am Glas besser klebt als am Metall. Dann schiebt ihr die Lampe in die vorderste Ecke (Richtung Kühlergrill) bis sie sich nicht mehr bewegen lässt. Nun drückt ihr die Stirnseite des Strohhalms mit dem Klebestreifen möglichst fest für einige Sekunden gegen das Lampenglas. Die Lampe sollte nun relativ fest am Strohhalm kleben. Falls nicht, dann erneuert den Klebestreifen an der Stirnseite! Jetzt ist es ein kleines Geschicklichkeitsspiel die Lampe möglichst ohne anzuecken aus dem Scheinwerfergehäuse zu ziehen - am besten erst im letzten Moment anheben.

Viel Erfolg

Ben

Lampe im Scheinwerfergehäuse
Lampe am Strohhalm

Eine frage hab ich .

Wieso hast du 2 fadenbirne als tagfahrlicht?

Welche led birnen benutzt du als standlicht und tagfahrlicht ? Hersteller oder verkäufername bei ebay ?

Hast du dieses flackern der leds wenn das tagfahrlicht an ist ? Oder das blitzen wenn xenon an ist ?

Die sufu bringt mir keine gescheiten antworten über hersteller oder welche birnen wer verbaut . Deswegen frag ich mal hier nach .

ich sage mal DANKE (Däumchen gedrückt) - manchmal sind es die einfachen Lösungen die einem erst einfallen müssen :) Warum die TLF-Birne zwei Glühfäden hat würde mich aber auch interessieren....

Mir ist das gleiche auch am A4 B7 passiert. Wollte aus dem selben Grund wie du die Lampen austauschen und schwups war eine in den Scheinwerfer gefallen. Ich hab mir dann nen Schweißdraht so gebogen (Öse) das ich die Lampe so angeln konnte, das ich sie quasi am Sockel in meine Öse aufgefädelt bekommen habe und sie durch den Glaskolben nicht weiter durchrutschen konnte und hab sie dann mit Fingerspitzengefühl wieder durch das kleine Loch zurück in den Scheini bekommen :D .

Rene´

Die Antwort auf die 2-Fadenlampe ist so einfach wie dämlich - Mein Brunder hatte das Auto für ein Jahr gefahren und die TFL Glühlampen durch LEDs ersetzt. Angeblich sind die mit funktionierenden CANBUS gewesen. BC hat die akzeptiert aber dann ist eine LED nach der anderen ausgefallen oder haben geflackert (wobei das echt cool aussieht). Da er selbst keinen Bock mehr hatte, hat er mir einfach ein paar simple OSRAM Glühlampen gekauft und nicht drauf geachtet das die eigentlich für Rücklichter waren. Da ich wiederrum NACHTS!!! (ich Idiot) die Lampen tauschen wollte, ist es mir auch nicht aufgefallen. Erst heute nach der Rettungsaktion - zum Glück schon die Phillips gekauft.

Aber wie immer - ein Problem gelöst und schon ein neues gefunden. Irgendwas hat mein kleiner auf der Beifahrerseite falsch gemacht, denn ich bekomme den Sockel des TFL nicht gelöst. Trotz drehen und klacken sind nur 2 Stifte frei und der 3. ist verklemmt. Jemand eine Idee???

Nachtrag zu den neuen LEDs die ich verbauen wollte:

TFL - EBAY http://www.ebay.de/.../251655987151?...

Standlicht - Ebay http://www.ebay.de/.../201217965021?...

Beide sehen sehr cool aus, konnte die aber noch nicht alle gleichzeitig verbauen. Allerdings ist mir bereits aufgefallen das die LED auf der Fahrerseite meist als "defekt" vom BC angezeigt werden. Brennen also 2 sec und dann ists aus. :(

Dieser hilfreiche Beitrag wurde in die A6 FAQ übernommen.

Danke

So ähnliche tagfahrlichtbirnen hab ich mal bei amazon von dectane gekauft und eingebaut . Fehler gezeigt und es hat geflackert als die an waren .

Hab jetzt cree leds verbaut die zwar nicht flackern aber blitzen wenn xenon an ist . Anfangs ganz oft und dann ca jede minute 1mal blitzen .

Aber wie immer - ein Problem gelöst und schon ein neues gefunden. Irgendwas hat mein kleiner auf der Beifahrerseite falsch gemacht, denn ich bekomme den Sockel des TFL nicht gelöst. Trotz drehen und klacken sind nur 2 Stifte frei und der 3. ist verklemmt. Jemand eine Idee???

 

Das problem hatte ich bei meinem ersatzpaar scheinwerfer . Das sie ausgebaut waren war es einfacher aber trotzdem fummelei . Wenn die 2 pins frei sind dann musst du den sockel mit gefühl zu dir kippen und versuchen weiter zu drehen . Es klingt einfacher als es ist weil man da angst hat das der letzte pin abbricht oder das der reflektor der an 2 schraben befestigt ist bricht an den haltepunkten .

 

Wenn du die leds eingebaut hast dann berichte und mach mal paar bilder wie sie leuchten und die optik ist

Hallo alle zusammen !

Bitte nutzt diesen Thread für daseine Problem...und postet andere Probleme in den passenden (vorhandenen) Threads !

...sonst geht es hier ruck zuck wieder um Öl, Injektoren und sonstwas....

Für LED TFL ist zb dieser hier: http://www.motor-talk.de/.../led-tfl-t3983784.html?...

Zumal das Umrüsten gegen die StVZO verstößt und zum erlöschen der Betriebserlaubnis führen kann ;)

das sollte sich vorher jeder klar machen !

mfg Senti

Auch in dem anderem beitrag wird mehr über tüv und BE diskutiert als um die tfl birnen . Aber das bleibt nicht aus :-)

Zitat:

@kingdimi schrieb am 23. November 2014 um 17:18:17 Uhr:

Auch in dem anderem beitrag wird mehr über tüv und BE diskutiert als um die tfl birnen . Aber das bleibt nicht aus :-)

Ja, das ist nun mal so... MT ist ein öffentliches Forum, Umbauten die gegen den TÜV verstoßen werden nicht gern gesehen.

Gib mal "LED TFL" ein.... du wirst erschlagen :D Über 1300 Ergebnisse.....

Trotdem DANKE für Dein Verständnis ! :)

mfg Senti

Hallo zusammen,

hier noch das Ergebnis der Fummelei.

TFL/Standlicht beide getauscht - auch gegen Glühobst das trotz "blue vision" aussieht wie eine Beleuchtung für den Kellereingang. Ich habe dennoch einmal die neuen LED mit CANBUS eingebaut um zu sehen ob der Checkwiderstand ausreicht und was die Lampen optisch hermachen. (siehe Bilder - einmal TFL und einmal nur Standlicht)

Ergebnis: tolle Optik, keine Fehlermeldung des BC, leider ein winziges flackern im Sekundentakt was aber nicht wirklich störend ist.

Das Problem mit einer festsitzenden TFL Fassung auf der Beifahrerseite habe ich gelöst indem ich einen langen schmalen Schraubenzieher zwischen Fassung und Reflektor an der verhakten Stelle gesteckt habe und dann leicht helbelte während ich parallel mit einer Spitzzange an der Fassung zog. Nach 3 min probieren ging es dann endlich raus. Leider ist die Stelle wo die Fassung mit dem Stift verhakt war durchgebrochen. Der Stift selbst (am Reflektor) ist unbeschädigt. Ich habe einfach mit Kraftkleber das Stück wieder eingesetzt, trocknen lassen und am nächsten Tag verbaut. Die Fassung sitzt wieder ebenso fest wie die andere.

MfG

Ben

Standlicht und TFL
Fassung und Reflektor

Ganz schön hell die tfl

Leider das berühmte flackern sonst hät ich mir diese auch geholt

Hier mal zum vergleich meine tfl und standlicht . Hoffe das mal in ordnu g geht wenn ich auch mal bildchen poste :-)

Bei mir sieht man die cree led in der mitte und du hast schön ausgeleuchteten reflektor

1416750771587
2014-11-24-23-38-57

Allerbesten Dank für den Tip!!!

Durch die Knickmöglichkeit eines Plastik-Strohhalmes erinnerte ich mich an meinen alten USB-Ventilator mit Flexi-Arm. Und - oh Wunder - den USB-Stecker mit Teppich-Klebeband umwickelt und direkt beim ersten Anlauf konnte ich die Birne aus der Öffnung des Scheinwerferkastens zurückerobern. Tolle Idee mit dem Doppelklebeband. Thanks again!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. TFL-Lampe in Scheinwerfer gefallen [Lösung ohne Scheinwerfer Demontage]